Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co.

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von xdrive, 21.05.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. xdrive

    xdrive Gast

    Hi,

    bin gerade zurück und hier folgt nun mein Reisebericht über meinen Trip nach Palawan.

    Diie nackten Daten:
    • Flug von Manila nach Puerto Princesa (PPS)/Palawan und zurück.
    • Reisezeitraum 14 Tage.
    • Geplante trips dort auf Palawan: Fahrt mit nem Miet-Bike von PPS nach El Nido und zurück; dort dann Strände und das Bacuit-Archipel erkunden/vorgelagerte Inseln mit dort möglichst Traumständen zu sehen.

    Nach gut 3 Nächten in AC ging es dann am Vormittag mitm trike vom Hotel nach DAU (Bus-Terminal). Dann von dort mitm Five-Star-Bus nach Manila. Dort in MNL in Pasay ausgestiegen und mitm Taxi dann zum Airport NAIA. Ging alles in allem sehr flott und reibungslos. Die Kosten fürs trike beliefen sich auf 200PHP, die Busfahrkarte kostet 150PHP pro Person und dann nochmal 150 oder 200 PHP fürs Taxi. Also sehr günstig.

    Am Flughafen MNL ging es beim CebuPacific-Eincheck-Schalter etwas gewohnt chaotisch zu, erst war unser Flug falsch ausgeschildert, dann wurden wir von ner CP-Angestellten persönlich angesprochen und zu nem völlig anderen Schalter ekortiert. Und dort vorbei an der Menschenschlange direkt nach vorne beordert. Die anderen dort brav in der Reihe stehenden Fluggäste waren natürlich not amused, dass wir quasi direkt an ihnen vorbei ganz nach vorne durften. Fand ich persönlich auch nicht so klasse, aber anhand der dort befindlichen Menschenmassen hatte ich schon leichte Befürchtungen, dass dieser Flug überbucht wäre und war dann natürlich froh, recht schnell einchecken zu können.

    Hier mal einen Eindruck von dem leichten Chaos bei den CebuPacific-Schaltern...
    bangkok, HDH2, puerto princessa 188.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 3

    Nachdem die Koffer weg waren, hieß es warten am Gate. Der Flug hatte dann eine satte Stunde Verspätung, aus den Lautsprecher-Durchsagen wurde ich zumindest nicht so ganz schlau, warum diese Verspätung überhaupt...
    Dann war endlich der Flieger da, rein in die Kiste und dann los. Voll crazy war, dass die AirCondition im Flieger beim Abflug derart auf Hochtouren lief, dass der ganze Flieger, noch auf dem Rollfeld rollend, innen dann voll eingenebelt war. Die Sichtweite im Flieger betrug teilweise dabei nur noch 3-5 Meter!!!
    Und in diesem Nebel machten dann die Saftschubsen ihre obligatorischen Passagiereinweisungen in Bezug auf Schwimmwesten und Sauerstoffmasken anlegen bei nem möglichen Flugzeug-Crash. War wirklich geil!!! :))))

    Die Stunde Verspätung beim Start holte der Pilot fast wieder rein, so dass wir nur mit knapp 35-40min Verspätung auf Palawan gelandet sind.

    Hier nun die ersten Bilder nach der Landung in Puerto Princesa/Palawan:
    bangkok, HDH2, puerto princessa 194.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 1


    bangkok, HDH2, puerto princessa 191.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 2


    Der Airport PPS ist fuzzelig klein, im Airport-Gebäude gibt es keine Monitore o.ä. Alles ist nur per Schilder ausgehangen.
    Das Gepäckband ist auch entsprechend mega klein bzw. kurz: :hehe:
    bangkok, HDH2, puerto princessa 196.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 4


    Nachdem der Koffer endlich da war, ging es raus aus dem Gebäude. Wo war jetzt nun der abgesprochene pick up-Service vom Hotel, den ich 2 Wochen zuvor noch per email mir hatte schriftlich bestätigt lassen?!!! Keine Spur von nem Taxi unseres Hotels...

    Nachdem wir ne gute halbe Stunde wie doof vorm Flughafen-Gebäude abgehangen haben, es war inzwischen dann draußen auch zappenduster, ging ich in das direkt neben gelegene Tourist-office und fragte dort um Rat. Die dort sehr netten Mädels telefonierten dann kurz mit unserem Hotel...
    Nach ner weiteren Warterei von gut 30min kam dann endlich ein Angestellter des Hotels auf uns zu und lotste uns zu nem trike. Auf meine Frage, warum kein Fahrzeug auf uns gewartet habe, ich hatte doch sowohl die Flugnummer als auch die voraussichtliche Ankunftszeit per email mitgeteilt, kam die lapidare Aussage, es wäre auch ein Hotel-Fahrzeug da gewesen, aber durch die Flugverspätung wäre der Fahrer dann wieder gefahren.
    Ich war dann schon leicht halsig, den letztlich hatten wir nur ne gute halbe Stunde Verspätung und alles anderen weiteren Fluggästen wurden schließlich auch vor deren Hotels, trotz der Flug-Verspätung, dort abgeholt...

    Naja, ich wollte mir den Urlaub nicht schon am ersten Tag vermiesen lassen, von daher think positiv...



    Fortsetzung folgt...
     
  2. Wolfskatze

    Wolfskatze Junior Member

    Registriert seit:
    02.12.2011
    Beiträge:
    130
    Danke erhalten:
    1
    Hey,
    klasse freue mich schon auf den Mopedtrip. Ist immer ne schöne Abwechslung zu den üblichen Pattayaberichten.


    Gru´ß
     
  3. crazythai

    crazythai Rookie

    Registriert seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    56
    Danke erhalten:
    1
    nice, freue mich auf den Bericht :)
     
  4. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.039
    Ort:
    Oberbayern
    Nachdem ich ja auch schon 2 Mal auf Palawan und in El Nido war, bin ich auf deinen Bericht sehr gespannt
     
  5. xdrive

    xdrive Gast

    Von zuhause aus, hatte ich über Agoda bereits zwei Nächte im Hibiscis Garden Inn in PPS (vor)gebucht. Der Preis pro Nacht belief sich auf irgendwas um die 33-35€.
    Ging auch alles glatt und das Hotelzimmer machte im Dunklen auch nen guten/angemessenen Eindruck:
    bangkok, HDH2, puerto princessa 200.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 1


    Abends dann schnell noch was essen gewesen und am nächsten Morgen dann diese Fotos vom Hotel gemacht. War insgesamt ne gute Wahl!
    Innenhof:
    bangkok, HDH2, puerto princessa 204.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 2

    Vor dem Hotel:
    bangkok, HDH2, puerto princessa 216.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 3

    Viele weitere Bilder von diesem Hotel kann man Inet (Agoda und Co.) finden, von daher verzichte ich hier auf weitere pics davon.
    Da ich ja aufgrund der Flugzeit wusste, dass wir erst am späten nachmittag bzw. frühen Abend in PPS ankommen würden, hatte ich wohlweislich bereits 2 Nächte im Hibiscus vorgebucht. Denn ich wollte ja noch ein Motorrad dort anmieten, mit dem es dann hoch in den Norden Palawans, nämlich nach El Nido gehen sollte. Und das wollte ich nicht in Hektik machen. Sondern am nächsten Tag in Ruhe aussuchen und dann am übernächsten Tag erst diese Bike-Tour angehen.

    Beim ersten rent-a-bike-Händler, den ich dann am nächsten Tag aufgesucht hatte, war keine Honda XR200 mit Gepäckträger zu bekommen. Dann musste es halt der nächste Händler sein. Ich wollte unbedingt ne Enduro, weil ich ja aus den mega spärlich im Inet vorhandenen Reiseberichten in Palawan entnommen hatte, dass die Straße oben im Norden von Palawan (noch) sehr schlecht sei, üble Schotterpisten und Co.. Von daher fiel ein Roller oder ne 125/150er Strassenkiste im Vorhinein schon aus dem Rennen.
    Und für 2 Personen, mit auch noch Gepäck für gute 12 Tage, sollte es auch möglichst "hochmotorisiert" sein (ich weiß bis heute aber nicht genau, wieviel PS diese Kiste wirklich hat; geschätzt wohl knapp unter 20 PS; Tante google spukt dazu auch nicht mehr viel zu aus...). Dazu aber später noch mehr...

    Und diese XR 200 ist ja sehr häufig auf den phils zu sehen, ist dort das Standart-Moped unter den off-road-bikes, "man" kennt diese Kiste da eben. Vor allem in Hinblick auf mögliche Hilfen bei Pannen/Defekten usw. besehen, für mich ein extrem wichtiger Faktor!!

    Beim zweiten Händler wurde ich dann fündig. Diese dortige 200er, mit Gepäckträger, hatte aber bereits knapp 50.000km auf dem Buckel und sah entsprechend auch schon schwer alt aus. Der Händler sagte mir aber zu, dass sie über eine weitere Kiste verfügen würden, die sei aber gerade in Reparatur... Erst hatte ich was von "engine"-Reparatur verstanden und wollte schon abwinken, dann aber hieß es, dass nur die "chaine" gewechselt würde. Das hörte sich für mich schon anders an... Mit ner Kiste, die gerade frisch nen Austausch-Motor bekommen hätte, wollte ich mich nicht unbedingt auf die lange Strecke nach Palawan-Nord wagen. Aber ne neue Kette hörte sich anders und nicht so schlimm an, fast im Gegenteil.
    Diese Kiste könnte ich aber erst später mal live, sprich am frühen Abend mir mal anschauen bzw. Probe-fahren... Ich zeigt grundsätzliches Interesse und dann ging die Preisverhandlung los. Ich hab dabei wohl recht geschickt verhandelt und letztlich habe ich diese Kiste dann für 500PHP pro Tag anmieten können (bei von mir veranschlagten 10 Miet-Tagen bin ich auch hart geblieben, als er von anfänglichen 1000 bzw 900PHP pro Miet-Tag dann erst nur auf 700 bzw. dann auf 600PHP für längere Anmietzeit runtergehen wollte). 5000PHP für 10 Tage und basta.
    Gegen 17:30 Uhr kam ich dann zurück und dort stand sie dann. Gepflegt sah für mich auch leicht anders aus, aber nachdem der Verleiher mir zig Male versichert hatte, dass die Kiste i.O. sei, der Chef dieser Renting-Station sei Australier und lege viel Wert auf zufriedene Kunden und bla bla, und auch meine durchgeführte Probefahrt grundsätzlich keine Macken erkennen lies, hab ich diese Kiste dann mit zum Hotel genommen, sprich den Anmiet-Vertrag unterzeichnet.

    Hier das "Schätzchen" im abendlichen Licht vor unserem Hotel:
    bangkok, HDH2, puerto princessa 217.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 4

    Morgen sollte der trip hoch nach El Nido losgehen. Zuvor wollte ich mir noch ne Straßenkarte von Palawan zulegen, der Händler empfahl mir dafür die NCCC-Mall in Puerto Princesa. Dort sollte es Straßenkarten geben. Fürs Tourist-office war es inzwischen schon zu spät.




    Fortsetzung folgt...


    Kurzer Nachtrag: Auf Bitte von Santos füge ich hier noch nachträglich ein paar pics vom Hibiscus-Hotel ein. Sonst wird der thread von der Chronologie her, leicht unübersichtlich...

    Durch das viele "Grün" sind viele Vögel in der Anlage zu finden
    bangkok, HDH2, puerto princessa 205.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 5 bangkok, HDH2, puerto princessa 206.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 6 bangkok, HDH2, puerto princessa 207.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 7


    Die eigentliche Hotelrezeption als auch der Frühstücksraum/Essensraum sind vom eigentlichen Hotel abgetrennt. Das Hotel bzw. die einzelnen Hotelzimmer liegen als ne Art Hufeisen nebeneinander. Hier der "Innenraum" der Anlage:
    bangkok, HDH2, puerto princessa 208.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 8 bangkok, HDH2, puerto princessa 210.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 9


    Im Hintergrund rechts die Rezeption und somit auch der Eingang zu dieser Hotelanlage:
    bangkok, HDH2, puerto princessa 212.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 10 bangkok, HDH2, puerto princessa 215.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 11
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.05.2013
  6. xdrive

    xdrive Gast

    Freue mich über das Echo von Euch... ;)
     
  7. xdrive

    xdrive Gast

    Noch ein Wort zu PPS:
    PPS ist ein quirrliges Städtchen. ATMs gibt es dort ohne Ende, auch KFC, Mc Donald`s, Jollibee und Co.. Daneben halt eine große Mall, dass schon besagte NCCC. Leicht außerhalb der Innen-"Stadt" wird noch an der mega großen "Robinson-Mall" fleissig gewerkelt, dass wird bzw. ist zum Teil schon ne verdammt riesen Mall. Zumindest so mein Eindruck beim Vorbeifahren...

    Daneben diverse Restaurants und einige wenige Kneipen. Wir waren zum abendlichen Essen mal im "KaLui". Das ist ein Restaurant im japanischen style eingerichtet, zumindest wirkte es so auf mich... ;) (Sorry für das unscharfe Bild!)
    bangkok, HDH2, puerto princessa 234.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 1

    Innendrin sah es so aus:
    bangkok, HDH2, puerto princessa 219.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 2

    Vorreservieren empfiehlt sich gerade zum Abend. Dann wurde es plötzlich rappelvoll und alle Tische waren besetzt.


    Hier mal zwei pics von unserem Menü, das war so ne Art 5-Gang-Menü:(
    Preisfrage: Wie heißt das Grünzeugs auf dem ersten Foto?
    bangkok, HDH2, puerto princessa 223.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 3


    bangkok, HDH2, puerto princessa 225.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 4

    Essen war ok, hat mich aber nicht vom Hocker gehauen. Vor allem waren die Portionen (hatten ein Menü für 2 Personen geordert) für mich etwas zu klein/zu wenig geraten...
    Aber das Ambiente war schon klasse, auch wenn das eine obige Foto das wohl übetrhaupt nicht wiedergibt...

    Die Toiletten waren mega originell eingerichtet, daneben halt unheimlich viel Bambus verbaut und das Restaurant ist auch mega groß, aber in so einzelne Abteile abgegrenzt...



    Für Nachtschwärmer ist es eher sehr ruhig in PPS. Wir waren mal im "TIKI". Foto davon von außen müsste ich bei Bedarf erstmal suchen.
    Darin war es echt nett, war auch gut besucht. Eher laute Musik und ziemlich schummerig. Es gibt dort live-Musik und das Originelle dabei ist, dass die dortige Band Lieder spielt und singt, die das Publikum sich vorher wünschen kann. Einfach nen kleinen Zettel schreiben, darauf Interpret und/ oder Lied schreiben, ggf. noch ne kleine Spende für die Band dabei legen (wir haben mal 100PHP dazugelegt) und dann wird das Lied auch live gespielt bzw. gesungen. Und echt nicht schlecht!! Und das schreibe ich hier, der normal überhaupt nicht auf live-Musik steht. Aber der Sänger bzw. die Sängerinen haben echt was drauf, egal ob in Sachen englische Pop- bzw. Chart-Musik oder meinethalben philip. Ohrwürmer.
    Übrigens bei so ner kleine Spende wird dann per Lautsprecher nach dem Spender bzw. dem "Lied-Wünscher" gefragt und man darf dann als Betreffender aufzeigen und der ganze Laden applaudiert dann und schaut einen dabei an... Witzige Sache...

    Im "Tikki" hab ich auch viele Mädels gesehen, die dort zu mehreren an verschieden Tischen saßen. Ob da was "ging", kann ich aber nicht beurteilen. Ich war ja auch nicht alleine da.
    Grundsätzlich ist es aber wohl besser, nach jeweiligem Gusto, seine Herzdame von woanders nach PPS mitzubringen... ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.05.2013
  8. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.039
    Ort:
    Oberbayern
    Ich würde mich aber trotzdem über einen kurzen Bericht und ein paar mehr Pics von deinem Hotel hier in unserem Hotelthread freuen. Das sieht ja ganz gut aus.

    Ich bin weiterhin dabei........
     
  9. xdrive

    xdrive Gast

    3. Tag auf Palawan; die bike-Tour/das Abenteuer beginnt...

    Ich hatte ja im Vorfeld zu diesem Urlaub stunden-/quasi tagelang das Inet durchgestöbert, um Infos über so ne ähnliche Bike-Tour zu bekommen. Was ich aber dazu gefunden habe, war wirklich nur extrem dürftig. Richtige bzw. wirklich hilfreiche Infos, was mich da so auf dem Weg von PPS hoch nach El Nido mitm Moped erwarten würde, konnte ich nicht finden. Noch nichtmals ne vernünftige Karte oder gar Straßenkarte von Palawan auf nem Bildausschnitt in den Weiten des Internets.
    Auch übliche Routenplaner-Programme im Inet halfen mir da nicht wesentlich weiter.

    Aus diesem Grund erachtete ich es auch als emmanent wichtig, mir vor dieser Tour dort vor Ort ne möglichst gute map zu besorgen. Die Straßenkarte, die ich in der Mall gefunden hab, war auch die einzigste Straßenkarte von Palawan; dafür gab es die dort dutzendfach (ebenso auch bei uns im Hotel und wohl auch Tourist-Office). Kostenpunkt 125PHP, das (kleine) Geld war insgesamt auch sehr gut angelegt.
    Mir war vorher schon bewußt/unbewußt klar, dass die bike-tour von PPS-El Nido nicht unbedingt ein Klacks werden sollte. Die dürftigen Berichte im Inet über den schlechten Zustand der Straße, speziell auf dem "letzten Stück" vor El Nido, ließen mich innerlich schon nicht ganz unbeindruckt. Hält die Maschine? Was mache ich bei ner Panne (bspw. bei nem Platten, Gas-Zug reißt usw.) in der totalen Pampa? Wie ist das mit Tankstellen unterwegs? Passt das Wetter unterwegs? Daneben, ich hab als Fahrer auch noch zusätzlich die volle Verantwortung für meine Beifahrerin...
    Also diese Gedanken haben mich in der Nacht vor diesem trip schon eher schlechter einschlafen lassen als sonst so...

    Ich versuche hier mal anhand der von abfotografierte Straßenkarte die Route aufzuzeigen, die ich fahren wollte; die Bilder sind nicht alle astrein scharf. Aber als Anhaltspunkt bzw. für den einen oder anderen, der sich auch mit den Gedanken trägt, dort mal herumfahren zu wollen, u.U. schon mal ne wertvolle Erst-Information. Sind 3 Teilausschnitte, die aber hier anhand der Foto-Folge fast als ne Art Gesamtstrecke erscheinen...
    Karten Palawan 004.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 1 Karten Palawan 003.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 2 Karten Palawan 002.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 3

    Insgesamt sind es knapp 270km, one-way versteht sich!! Als "Etappenziele" hab ich dabei von PPS aus, erst Roxas, dann Taytay und dann als Endpunkt El Nido angesehen...
    Und das Ganze dann auch wieder zurück, ich muss das Moped ja hinterher auch wieder in PPS abgeben... ;)


    Hier noch ein pic von unterwegs, wie ich über diese Karte zwischendurch mal bei ner (Regen)Pause, gebrütet habe... ;)
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 020.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 4
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.05.2013
  10. xdrive

    xdrive Gast

    Hab Deine gewünschten Bilder im obigen post 5 noch nachgeschoben. Wie gesagt, Hotel war vom Preis-Leistungsverhältnis m.E. sehr gut.
    Das Standart-Zimmer (classic room) kostete vor Ort 1500 oder 1600PHP (könnenn auch 1800PHP gewesen sein, hab die Preise nicht mehr genau im Kopf, sorry! Aber mehr nicht!!), hat unseren Ansprüchen vollkommen gelangt. Sogar noch mit nem zusätzlichen Bett.

    Nach unserer Rückkehr aus El Nido haben wir die letzten Nacht auf Palawan auch noch dort genächtigt. Hatte mir vorher diese Nacht dort vor Ort noch reservieren lassen. Bei unserer Rückkehr waren aber die classic-Zimmer alle ausgebucht. Haben dann ohne Aufpreis ein "king"-Zimmer bekommen (Normalpreis, ich meine so 2.800PHP...), das verfügte dann noch über nen eigenen seperaten Garten, der von anderen Hotelgästen nicht einsehbar ist. Dieses Zimmer war mega groß, für meine/unsere Zwecke aber quasi schon zu "überdimensioniert"... Fast schon ein kleiner Tanzsaal... :)
     
  11. xdrive

    xdrive Gast

    So, weiter mit der Tour...

    Noch ein kurzer aber wichtiger Hinweis an dieser Stelle:
    In El Nido gibt es weiterhin immer noch keinen ATM für uns Ausländer, sprich keinen Bankomat für ausländische Kreditkarten. Ich hab zumindest keinen gefunden.
    Ich hab dort aber mal 1-2 Schilder mit "money changer" gelesen. Ob und/oder zu welchen Kurs die dort Euros in PHP umtauschen...? Keine Ahnung. Hab da auch nicht nachgefragt bzw. diese Läden waren immer sehr früh am späten Nachmittag bzw. frühen Abend geschlossen.
    Also: Besser vorher bereits genügend phil. Geld aufm "Festland" in/auf Luzon besorgen oder spätestens in PPS an den dort reichlich vorhandenen ATM eindecken. Mit bestenfalls soviel, dass man seinen Urlaub in El Nido ohne Geldsorgen so verbringen kann, wie man es ursprünglich auch vorhat(te).

    Ich habe es auch so gemacht. Für rund 12 Tage zwar nicht prickelnd, mit soviel Bargeld in der Tasche dort rumzugondeln aber geht nicht anders...

    Wenn die Straße nach El Nido mal komplett fertiggestellt sein sollte, wird sich das nach Meinung von Einheimischen dort in El Nido, schnell ändern. Aber die Straße wird wohl nicht in den kommenden 1-2 Jahren komplett fertiggestellt sein...
    Dazu später aber noch mehr...


    Morgens um 09:45 Uhr ging es dann los. Ich hatte mir ein paar Tage zuvor noch in AC, ne längliche Reisetasche für kleines Geld gekauft (nen üblichen Koffer auf nem Moped anzubinden, ist fast unmöglich bzw. absolut unpraktisch!). Die Tasche mußte für Klamotten und Co, und das für 2 Personen für rund 12 Tage, einfach langen (inkl. Tauchmaske, Schnorchel und Co, Kosmetika, Fön usw.). Hat aber alles da so gerade reingepasst.
    Daneben hab ich noch nen üblichen 25l-Rucksack mitgenommen, den ich bei der Fahrt vorne vor meiner Brust umgeschnallt hatte. Darin meinen laptop sowie Geld und Papiere drin.
    Einen Spanngurt hatte ich von zuhause aus, bereits eingepackt. In PPS hab ich mir im NCCC-Mart noch nen zweiten Spanngurt gekauft, also hätte ich mir den von zuhause aus eingepackten Gurt eigentlich sparen können. Aber dass man sowas dann vor Ort noch vorfindet bzw. dort kaufen kann, wußte ich vorher auch noch nicht.

    Noch einen Hinweis: In PPS herrscht Helmpflicht! Das gilt aber wohl nur im Stadtgebiet bzw. Barangay von PPS. Daran haben wir uns auch gehalten. Außerhalb haben wir dann aber die Helme alsbald ausgezogen und hinten an den Spanngurten festgemacht. Bitte nun keine Hinweise auf Sicherheit bei möglichen Unfällen und bla bal... Bei ca. 35°C im Schatten fährt dort auch kein Mensch in Motorrad-Kluft herum sondern i.a.R. nur mit kurzer Hose und T-Shirt... Das einzigste "Zugeständnis an unsere Pseudo-Sicherheit" waren dann in meinem Fall nur feste Turnschuhe. Bei 2 Personen auf so nem eher leichten bike, noch dazu mit noch round about 12kg Gepäck hintendrauf, wollte ich zumindest nen festen Stand beim Halten/plötzlichen Stoppen haben. Und habe daher, zumindest bei dieser langen Überlandfahrt, auf die sonst so üblichen flip-flops verzichtet... ;)))

    Übrigens meine Reisepass musste ich (trotz langen Überredungsversuchen meinerseits und dem Angebot, eine Kopie meines Reisepasses oder meinen Personalausweis im Original stattdessen beim bike-Vermieter zu hinterlegen; nichts hat geholfen!!), dort für die gesamte Anmietzeit als "Pfand" hinterlegen. Hat mir auch nicht gepasst aber ging nicht anders.
    Umgekehrt habe ich vom Vermieter aber keine Papiere für das Moped mit-bekommen. Hatte nur den kleinen Wisch für den Anmiete-Vertrag ausgehändigt bekommen. Das fiel mir aber erst unterwegs mal ein bzw. auf; etwaige Fahrzeug-Papiere habe ich aber auf der tour auch kein einziges Mal gebraucht. Keine Polizeikontrolle unterwegs, nichts.
    Das Glück ist manchmal mit den Ahnungslosen...:yes:

    So sah die Kiste vollbepackt dann aus:
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 004.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 1

    Los geht, erstmal in Richtung Roxas...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.05.2013
  12. xdrive

    xdrive Gast

    Der erste Teilabschnitt führte nun von Puerto Princesa nach Roxas. Erstmal aus dem Verkehrsgewusel in PPS hinaus und in Richtung "National Highway".
    Dieses Schild mitten in PPS kann man sehr leicht übersehen... Derjenige, der diesen Wegweiser dort vor ner großen Kreuzung samt Ampel so dämlich hinter dem Pfosten angebracht hat, gehört eigentlich mitm Hammer behauen!!! Oder drejenige, der nachträglich den Pfosten davor gesetzt hat.
    El Nido, letzte Bilder 029.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 4



    Nach rund 15min hatten wir die nördlich gelegene Stadtgrenze von PPS endlich erreicht. Bis dahin haben unzählige trikes und sonstige langsam fahrende Fahrzeuge vor uns, einen vernünftigen Verkehrsfluss nahezu unmöglich gemacht.


    Danach ging es aber recht flott weiter. Dieser "highway", der auf Tante google auf diesem Abschnitt nördlich von PPS liegend als "Puerto Princesa North Road" bezeichnet wird, entpuppte sich als recht gut zu fahrende Betonpiste. Hier mal ein optischer Eindruck davon...
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 006.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 5

    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 010.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 6


    Schilder, speziell mit Entfernungskilometer-Anzeigen von Roxas, Taytay und Co. sind unterwegs absolute Mangelware. Man kann sich aber gut an den Kilometersteinen orientieren, die sich alle paar Kilometer rechts am Fahrbahnrand befinden. Dabei wird halt von PPS aufwärts gezählt.
    Hier bei der ersten Pause, waren wir eben schon über 80km von PPS entfernt.
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 005.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 3

    An dieser Pinkelpause bzw. Zigaretten-Halt habe ich dann auch noch diese Strand-Bilder schnell mal geschossen. Richtig schöner Strand sieht aber anders aus...
    Das so war auf Höhe von nem Kaff namens "Conception"... Da der Highway auf den ersten rund 100km fast dauernd parallel links von der Sulu Sea verläuft, kann man immer wieder zwischen Bäumen und sonstigen optischen Hindernissen das blaue Meer sehen.
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 001.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 1


    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 002.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 2


    Aber auch wenn sich diese ersten gut 80km subjektiv recht flott fahren ließen, da waren schon gute 2 Stunden für ins Land gegangen. Viele Kurven, leichtes Auf- und Abfahren von der hügeligen Landschaft sowie völlige Unkenntnis der Strecke haben mich nie schneller als max. 80-90km/h fahren lassen, und das auch eher kurzzeitig auf sehr übersichtlichen Abschnitten. Ansonsten waren es auf freier Strecke meist so um die 50-60km/h.

    Zumal sich auch bei dieser 200er Kiste bei Hügeln schnell die fehlenden PS bemerkbar machten und viel Schalten dann erforderlich war. Zwei Personen, plus Gepäck und das Eigengewicht des bikes sind für knapp 20PS schon ganz enorm...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.05.2013
  13. xdrive

    xdrive Gast

    Zwischendurch war auf dem Highway immer wieder ne Baustelle, die nur einspurig befahrbar war...
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 007.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 1

    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 008.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 2

    In übersichtlichen Kurven mit Baustelle stand dann zum Teil auch ein Baustellen-Mensch, der mit ner jeweils grünen oder roten Fahne einen durchwinkte bzw. stoppte. Da der Verkehr, außerhalb der größeren Städte unterwegs aber eher sehr dürftig war, konnte ich fast überall ohne Anhalten-müssen durch diese einspurigen Baustellen fahren.


    Nach rund 145km hatten wir dann endlich mal Roxas erreicht. Dort wurde nur kurz getankt und dann ging es auch schon weiter in Richtung Taytay. Von Roxas hab ich keine Bilder gemacht, sind da auch nur auf der Hauptstrasse durch und dann weiter.
    In Roxas selbst war dann auch ein mal wieder ein grünes Schild, der uns den Weg nach Taytay auswies.

    Hinter Roxas wurde die Landschaft nun auch noch viel grüner als vorher schon, links und rechts des Weges wurde allmählich der Wald auch dichter, dort sah es teilweise schon fast Urwald-mäßig aus. Es ging ja jetzt auch hoch in Richtung "Berge"...
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 018.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 9

    Es änderte sich auch alsbald das Wetter deutlich... Von vorher schönem Sonnenschein wurde es nun zunehmend wolkiger und dunkler.
    Bei KM 168 war es dann soweit... Es fing an zu regnen. Erst wenig und dann kam ordentlich Wasser runter. Und voll das fette Gewitter.
    So ne Scheiße!!!:twisted:
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 009.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 3

    Rechte Hand kam dann so ein Art Sari Sari-Laden. Kurzerhand gebremst und die Kiste unter das Vordach/"Vorzelt" geparkt. Hatte leicht Angst, dass die Reiseteische durchnässt würde und dann unsere Klamotten auch pitschnaß werden würden. Ich zumindest, war eh schon leicht durchnässt...
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 013.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 4


    Nach rund 20min war es dann mit dem Regen vorbei. Es war zumindest von oben wieder trocken und dann wieder schnell auf den Bock. Dämliche Zeitverzögerung!!!
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 014.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 5


    Nach gut 30min Weiterfahrt dann der nächste (Gewitter)Schauer... What a fuck!!!
    Ich hab dann erneut an so nem Unterstand (Stroh-/Bambushütte) am Straßenrand angehalten und uns sowie das Moped darunter geparkt. Das war an so nem Checkpoint, die jetzt häufiger plötzlich auf der Straße auftauchten. Checkpoint hieß aber nur, dass man durch zwei mitten auf der Fahrbahn aufgestellten Schildern quasi langsam Slalom fahren musste... Später haben wir dann noch einige Checkpoints der "Marine" passiert, dort am Straßenrand saßen dann zum Teil schwer bewaffnete Uniformierte. Aber angehalten und/oder irgendwie kontrolliert wurden wir da kein einziges Mal.

    Hier zwei Fotos aus dem Unterstand auf die nasse Straße; wir waren also schon in der Nähe von Taytay...
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 015.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 6

    Der Hahn bzw. das Huhn trauten sich nach dem Platzregen wieder auf die Straße, das war dann auch unser Zeichen für die Weiterfahrt.
    Kurz zuvor hatte ich von nem Einheimischen beim Small-talk noch die Info erhalten, dass der Weg hoch nach El Nido noch ein "very long way" sei, weil "bad road"... Na super!!! Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 016.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 7



    Nach gut 5km dann ne erneute Schauer mit wieder unterstellen und dem ganzen Scheiß.
    Ja kommen wir denn heute überhaupt noch mal in El Nido an???!!! Langsam wurde ich grantig und unruhig.
    Ich wollte nicht unbedingt im Dunklen auf der "bad road" fahren, noch im Dusteren in El Nido angekommen.

    Der Wettergott hatte dann aber ein Einsehen mit uns. Plötzlich riss der Himmel auf, und oh Wunder, die Sonne kam wieder heraus. War auch bitter nötig, so langsam wurde uns im nassen T-Shirt und nasser Hose auf dem bike ordentlich kalt...
    Dann endlich am Ortseingang von Taytay:
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 025.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 10


    Nun an der nächsten Möglichkeit in Taytay links abbiegen nach El Nido. Gut 217km waren nun schon geschafft...
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 024.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 11


    Fortsetzung folgt...















    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 017.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 8
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.05.2013
  14. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.039
    Ort:
    Oberbayern
    Da ich genau die gleiche Tour machte, bin ich natürlich sehr imteresiert, wie es bei Euch weitergeht.

    Ich bin nach wie vor bei deinem Bericht dabei :wink:
     
  15. Sehr schöner Bericht, bin dabei.

    VG
     
  16. xdrive

    xdrive Gast

    Nun schon gute 220km geschafft, bis El Nido wären es dementsprechend nur noch unter 50km... Klingt doch nach nem Klacks...
    Was hatte der Einheimische vor Taytay vorhin doch noch für nen Blödsinn von noch "long way" gelabert??

    Doch urplötzlich dann das; die Betonpiste hörte mit einem Male schlagartig auf und nun lag die "befürchtete" Schotterpiste vor uns. Das hieß nun von Tempo 50-70 runter auf nur noch etwa 30km/h...
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 026.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 1



    Nach wenigen Kilometer auf dieser Piste und dann meldete immer mehr der eigene Hintern. Wie saßen nun schon round about 6 Stunden auf dem Bock und das hatte schon deutliche "Spuren" am Arsch hinterlassen. Auf dieser Schotterstraße spürte man/frau nun aber quasi jeden einzelnen Stein. Die grobstolligen Reifen der Enduro verstärken diesen Effekt auch noch deutlich.
    Also kurze Pause, etwas trinken, den Arsch mal ordentlich dehnen aber dann muss es auch schon wieder weitergehen... Die Zeit drängt schließlich und der Indianer kennt keinen Schmerz (onwohl!!!).
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 027.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 2


    Glücklicherweise sind inzwischen auf dieser Strecke von Taytay nach El Nido einige Teilstücke, zumindest einseitig/eine Fahrbahnseite betoniert. Das Dumme war/ist aktuell nur, dass diese Teilstücke überwiegend für Fahrzeuge noch "gesperrt" sind und man auf der anderen beschissenen Straßenseite, also auf dem Schotter, fahren muss.
    Das sieht dann so aus, rechts die neue Betonpiste, linke Fahrbahnseite noch die alte Schotterstrecke:
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 032.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 3


    So ist man um jeden Kilometer froh, den man hin und wieder mal auf der neuen Betonstrasse fahren kann. Aber wie schon gesagt, etwa 80% fahrt man derzeit noch auf Schotter. Und nach einheimischen Schätzungen wird das auch noch mindestens 2-3 Jahre dauern, bis die Strasse mal komplett fertig sprich betoniert ist.

    Als der eigene Arsch sich immer mehr über die Schmerzen beschwert, teilweise sind auch regelrechte "Rippen" in dem Schotter reingefressen, die das ganze Moped erzittern lassen und mir fast Muskelkrämpfe in den Armen verursachen, weil man dabei automatisch versucht, den Lenker möglichst starr geradeaus zu halten, und das Ganze schon quasi absolut keinen Spaß mehr macht, sehe ich in einiger Entfernung, halb links voraus, eine sehr hohe Felsformation. Sehr markant, die hab ich schon mal im Inet auf Bildern gesehen. Dort irgendwo muss auch El Nido sein!!
    Nun geht es noch elendig langsam und schwer durchgeschüttelt, einen steilen Hang hoch und dann kann ich oben auf der Höhe angekommen, vor uns weiter unten die Bucht von El Nido bereits erahnen. Es kann nun nicht mehr weit sein... Der Tacho bzw. der Tageskilometerzähler hat auch längst schon die Marke 265km geknackt.

    Den Berg nun wieder herunter und dann E N D L I C H am Ziel:
    Fahrt nach El Nido, El Nido, Nacpan beach 037.jpg, Palawan 2013; Adventure-Tour mitm Bike; El Nido und Co., 4

    Nach knapp/rund 8 Stunden (inkl. gewollter und ungewollter Pausen) rollen wir in El Nido ein.:ass_tounge:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.05.2013
  17. xdrive

    xdrive Gast

    Noch ne kleine Anekdote vom letzten Stück auf der Schotterpiste; und das ist jetzt kein Jäger-Latein!!!
    Irgendwann hatte mich da ein Van überholt. Die sind trotz des beschissenen Straßenbelags dort immer noch sehr schnell unterwegs. Etwa 5min später steht der Van rechts am Straßenrand mit Warnblinker. Als ich bei ihm angekomme, sehe ich gerade noch, dass der Fahrer die hintere Doppeltür des Vans aufmacht. Und was macht er?
    Hinter dem Van liegt ein etwa 1,5m langer Waran. Offensichtlich tot und aus dem Maul blutend. Anscheinend hat der Van diesen Waran vor ein paar Sekunden angefahren, mit tödlichen Folgen für diese Groß-Echse. Der Fahrer hebt das Viech hoch und legt es dann hinten in den Van rein. Klappe zu und dann fährt der weiter. Seine Familie wird sich über diesen "Braten" zum Abendessen wohl sehr freuen...

    Diese ganze Aktion verlief so schnell, dass ich meine Kamera leider nicht mehr zücken könnte, um das bildlich mal festzuhalten. Schade!!!

    Ich war in diesem Augenblick nur heilfroh, dass der Van mit dem Waran "kollidiert" ist und nicht wir auf dem fahrenden Moped gegen das Tier gefahren sind. Nicht auszudenken was wir dabei für nen "Abflug" hätten machen können...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.05.2013
  18. CheapCharly

    CheapCharly Junior Rookie

    Registriert seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    0
    Toller Bericht ! Weiter so !
     
  19. Lochschwager

    Lochschwager Experte

    Registriert seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    1.035
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Pussy Feinmechaniker
    genial.. mehr davon bitte! :wink:
     
  20. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.980
    Danke erhalten:
    42
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    Super und vielen Dank für die ausführlichen Infos und die schönen Fotos. Palawan ist auch noch auf meiner to do Liste