Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Palawan-Angeles-BKK

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von juergen1, 17.05.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Prolog:
    Nachdem ich einige Infos aus dem Forum ziehen konnte möchte ich mich in Form eines kurzen Reiseberichtes bedanken.
    Eines jedoch schon vorweg. Wer in dem Bericht mehr über Bars, Girls usw. erwartet ist falsch. Darüber werden von besseren Schreibern als ich es bin interessante Berichte geschrieben. Ich werde mit meinem Anfängerwissen nur recht wenig in dieser Sache beitragen können. Also, wenn das interessiert kann hier schon aufhören mitzulesen.

    Zu mir:
    Nach einigen Reisen in die Karibik war ich erstmalig in Thailand 2011. Und das mit deutscher weiblicher Begleitung. Ein paar Monate später habe ich ebenfalls mit deutscher weiblicher Begleitung erstmalig die Philippinen besucht. Damals waren mehrere Inseln in den Visayas das Ziel. Nachdem es mir/uns super gefallen hat war schnell der neue Trip geplant. Das Ziel sollte Palawan sein. Und dies mit dem Moped.
    Da meine Freundin jedoch die Mopedtour nicht mitmachen wollte, sollte es das erste Mal ohne weibliche Begleitung sein. Na zumindest ohne deutsche weibliche Begleitung:D Nach dem Motto: Ich bringe ja auch nach München nicht das Bier mit:D
     
  2. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Flug:
    Dank des hervorragenden Tipps von Onkel habe ich von der CechAir First-Class von BKK nach Frankfurt und zurück gebucht. Das Ganze für unter 400€. Die abzufliegende Reihenfolge war BKK-FRA und dann FRAU-BKK. Da ich plane Ende des Jahres wieder in der Region zu sein, also kein Problem. Nach dem Erhalt des Elektronischen Tickets noch die restlichen Flüge mit Oman-Air dazu gebucht. Hatte bislang gute Erfahrungen mit der Oman-Air gemacht. Was passieren musste passierte auch. CzechAir stornierte die Flüge aufgrund Computerprobleme. Eine Anmerkung an dieser Stelle: Auch wenn der Tipp von Onkel nicht funktioniert hatte finde ich es trotzdem gut, dass solche Angebote gepostet werden!!! Ich für meinen Teil bin auf jeden Fall dankbar für solche Ratschläge. Aufgrund des Storno der CzechAir musste also nun der Rückflug der Oman-Air umgebucht werden. Ging ebenfalls recht problemlos, die Gebühren hielten sich im Rahmen. So konnte es also nun losgehen. Abends nach der Arbeit in den Zug, Richtung Airport Frankfurt. Einchecken am Bahnhof Airport ging leider aufgrund chronischer Unlust des Personals des FraPort nicht. Habe da natürlich bei Oman-Air ein wenig Wind gemacht deshalb. Hatte das Gefühl, die hat es interessiert. Das Einchecken am Schalter der Oman lief problemlos. Auch der Flug mit Zwischenlandung in Muscat war angenehm und entsprach den hohen Erwartungen. Für den Rückflug muss ich leider ein eigenes Kapitel eröffnen. Aber dazu später.

    Nach 4 Std Wartezeit am Airport BKK und dem 1. Shinga vom Restgeld aus 2011 ging es mit CebuPacific weiter nach Manila. Dort früh am Morgen gelandet. Immigration ging schnell. Geld gezogen und schon konnte es losgehen. Kleiner Tipp am Rande: Ich habe die besten Erfahrungen mit der VisaKarte gemacht. Ist meist kostenfrei. Nutze in DEU Master aber im Ausland für Bargeld ausschließlich Visa. Metered-Taxi in die Burgos nach Makati.
    Auch hier mein Tipp. Ich erinnere mich nicht mehr was ich bezahlt habe. Ich denke es waren um die 5-7 Euro. Es wird Vieles über die Taxi-Mafia am Flughafen Manila geschrieben und berichtet wie es günstiger geht. Keine Frage, mag alles seine Berechtigung haben. Aber nach einer langen Flugzeit wähle ich den einfachsten und schnellsten Weg. Die 2-3 €, die ich da (womöglich) mehr bezahle nehme ich gerne in Kauf!
     
  3. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.041
    Ort:
    Oberbayern
    Sehr interessante Reiseziele :tu:.

    Ich bin auf jeden Fall dabei. Ich hoffe, du hast auch viele Bilder hier zum Hochladen
     
  4. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    @Santos: Du kennst das doch, was soll ich noch gesehen haben was Du noch nicht kennst? Der ein oder andere Tipp ist ja nun mal von Dir:)
    Aber mal sehen, vielleicht ist doch etwas dabei.
     
  5. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Manila/Makati
    Abgestiegen bin ich im Clipper-Hotel, nichts spektakuläres, kein Pool, aber günstige Lage. Ich hatte das als Empfehlung einer Filipina. Da ich viel zu früh dran war konnte ich leider noch nicht einchecken. Die ersehnte Dusche musste also noch warten. Bis dahin erst einmal einen kleinen Spaziergang durch die Burgos, einen Kaffee und Cola getrunken, nettes Gespräch mit einem Schweizer geführt und die deutsche Handy-Karte gegen eine philippinische Karte gewechselt. (erhältlich im 7/11 für ca 3 €, inklusive Guthaben von ca. 2 €) Kosten für eine SMS nach DEU ca. 0,25 €, 200 SMS Inland frei.

    Die Burgos bei Tag
    PICT0061.jpg, Palawan-Angeles-BKK, 1
     
  6. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Einschub
    Wie ich schon berichtet habe war ich ohne weibliche Begleitung unterwegs. Das sollte natürlich gerade auf Palawan nicht so bleiben. Demzufolge hatte ich im Vorfeld zu entscheiden woher diese nun kommen sollte. Im Wesentlichen hatte ich für mich 2 Alternativen gefunden. Erste Möglichkeit: Zuerst nach Angeles, super Maus finden, mitnehmen, fertig. 2. Alternative: Date in Asia. Beides hat zweifelsfrei seine Vor- und Nachteile. Ich entschied mich für die Variante Date in Asia. Wesentlicher Grund dafür war zum einen, die Chance eine „Nichtprofi“ zu bekommen ist möglich zum 2. Ich wollte keine bis 25 Jährige sondern ü 30. Wie auch immer, diese Entscheidung würde einen eigenen Thread füllen. Ich habe meine Entscheidung nun mal so getroffen – und ich habe sie nicht bereut:D Dazu später mehr.
     
  7. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Zurück Makati:
    Nachmittags/früher Abend erstes Date aus Date in Asia. (nicht die Frau, die für Palawan geplant war) Nach ein paar SMS wurde ich von ihr abgeholt. Es stand ein Ausflug nach Eastwood (Ausgehviertel in Quezon City) an.
    Kann ich nur empfehlen, nett anzuschauen. Insbesondere dann wenn man den Rizal-Park, Intramuros und China-Down schon gesehen hat.

    Nun leider mein erster Fehler. Aus welchen Gründen auch immer kam ich mit der mir doch schon bekannten Währung nicht zurecht. So hatte ich lächerliche ca. 1500 PHP mitgenommen und die Kreditkarten natürlich im Safe gelassen. Im Nachhinein, also bei den viel zu späten Umrechnen stelle ich fest, dass das gerade mal 25 € sind. Damit kann man natürlich in Eastwood keinen Blumentopf gewinnen. Wie auch immer, meine Begleitung hatte Kohle. Aus meiner Sicht sehenswert, dass sie amerikanische Schuhe für ca. 100 US$ kaufte. Nicht der geringste Versuch die Kosten auf mich umzuwälzen.
    Da ich nicht in der Lage war neben Taxi auch Essen/Trinken zu bezahlen sprang sie dankenswerterweise teilweise ein. Mir entging hierdurch – verständlicherweise - eine womöglich geile Nacht.
    Zurück im Hotel und endlich mit ausreichend Kohle an Mann gab es die Möglichkeit
    a) heulen, da eine schöne Chance verpasst wurde oder
    b) das ganze unter „was solls“ abbuchen und in der Burgos losziehen.
    Habe mich für die Variante b) entschieden:D
     
  8. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Ich habe an diesen Abend um die 5-7 Bars besucht. Aber in Allen das gleiche Spiel. War noch selten so enttäuscht gewesen von der gebotenen Performance. In allen Bars bestand große Verletzungsgefahr für die Tänzerinnen! Die sind auf der Bühne eingeschlafen! Das hat mich absolut nicht angemacht, im Gegenteil. Die Preise die aufgerufen wurden hatte ich erwartet, wurden im Forum auch öfter genannt 3000+ mussten schon hingelegt werden.
    Wie so oft in der Marktwirtschaft bildet sich bei überzogenen Preisen ein „Alternativmarkt“. Das interessante waren dann doch die Angebote der Massage-Girls. All in ging ab ca. 1000 los.
     
  9. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Habe mich aber gegen besseres Wissen eine Freelancerin ausgesucht. Bildhübsch. Vorher natürlich gefragt ob Ladyboy. Die Frage wurde klar mit nein beantwortet. Preis lag bei unter 1000. Ich nichts Böses ahnend nahm sie mit ins Hotel. ID-Kontrolle ohne Probleme.
    Ab ins Zimmer, gemeinsames Duschen lehnte sie ab. Dachte noch komisch, hatte ich aus dem Forum anders in Erinnerung. Na ja, was soll es. Geduscht, dann sie. Nach dem Duschen fing sie mit einem Blow-Job vom Feinsten an. Als ich Ihr dann mit den Händen zwischen die Beine ging, das böse Erwachen. Da war doch etwas was da nicht hingehörte!!! Schlagartig war die Lust weg. Binnen 2 Minuten hatte ES das Zimmer verlassen, ohne Kohle, versteht sich. Hatte zwar Wind gemacht und die sonst freundliche Haltung der Filipinas aufgegeben. ES wurde dann durch die Security aus dem Hotel entfernt. Das anschließende Gespräch mit der netten Damen an der Rezeption und dem „Vorwurf“ von mir, dass sie mich nicht gewarnt habe, beantwortete sie mit einem lächelnden „ich dachte Sie wüssten das“.
    Nun also meine erste Erfahrungen mit Ladyboy auch gemacht. Urlaub hat ja klasse begonnen. Zweite zu-Null-Niederlage am ersten Tag. Kann ja nur noch besser werden:D
    Ich ging nicht mehr los um Ersatz zu besorgen, hatte genug für den ersten Tag.
     
  10. gekkotype

    gekkotype Junior Rookie

    Registriert seit:
    02.05.2011
    Beiträge:
    33
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Zürich
    Lol.... du ärmster ... Ich hätte den Blowjob vom feinsten angenommen ;)
     
  11. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    148 Hits 2 Beiträge. Das interessiert wohl eher niemand. Sollte vielleicht mehr auf das DIA-Girl eingehen wie der ....... Rafael:)
     
  12. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    Ich habe einige "Hits zu verantworten" und lese weiterhin mit.:wink:
     
  13. TenBaseT

    TenBaseT Senior Member

    Registriert seit:
    19.02.2012
    Beiträge:
    470
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    IT Organisator / Administrator
    Ort:
    Philippines
    Nee, nee, ich lese schon mit. Ich bin aber auch nicht die Plaudertasche, welche zu jedem Post seinen Senf dazu gibt. Fängt doch auch ganz gut an. Na ja, mit dem LB ist auch sc´hon alten Hasen passiert. :yes:
     
  14. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Auf nach Palawan, dem eigentlichen Ziel der Reise

    Am nächsten Morgen zum Airport Manila – Domestic. Habe schon schönere Flughäfen gesehen. Aber für die 1-2 Std kein Problem. Mit ZestAir für ca. 30-40€ nach Puerto Princesa. Flugzeit knapp über 1 Stunde, problemlos.
    Am Ausgang wird man als Turi von den Tricycle-Schlepper wie an fast allen Flughäfen und Ports abgefangen. Erfahrungsgemäß sind diese erheblich zu teuer. Auch dieses Mal war es nicht anders. Am Ausgang wurden 500 aufgerufen, 10 Meter später, über der Straße waren es noch 400 PHP. Nachdem mir das aufgrund der ersten Reise zu viel erschien weitergelaufen. Nach einer kurze Frage bei einer mitreisenden Filipina den Tipp bekommen außerhalb des Airport-Geländes ein Tricycle zu nehmen. Da der Weg nur ca. 70 Meter waren, getan. Und siehe da, aus den vorher 400PHP wurden hier nach ein wenig verhandeln 100PHP. Mit Gepäck erste Besichtigungsfahrt durch Puerto Princesa in das für eine Nacht vorgebuchte Manuel-Resort.
    PICT0063.jpg, Palawan-Angeles-BKK, 1
     
  15. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Puerto Princesa

    Super nette Dame an der Rezeption, aber der fehlende Zahn stört dann doch. Das Resort selbst, na ja. Gibt bessere. Zumindest 24 h Strom (ist auf Palawan keine Selbstverstänlichkeit), AirCon, warmes Wasser und Pool. Meine Begleiterin die wenig später erscheinen sollte habe ich ebenfalls schon mit an der Anmeldung angegeben. Gab keinerlei Probleme.
    Nach einer Dusche zurück Richtung Airport zu den vielen Moped-Verleihern, die ich bei der Hinfahrt gesehen habe. Mir einen der vielen Verleiher ausgesucht und nach langer und zäher Verhandlung eine Honda XRM 125 für 14 Tage geliehen. Wie mir schon bekannt war darf das Personal keine Entscheidungen treffen, die haben ihren Chef (oftmals mehrere) zu fragen. Aus den anfänglichen 500/Tag wurde dann der „Freundschaftspreis 400. Als der Chef dann eintraf einigten wir uns schnell auf 3000 für die 14 Tage. Also ca. 210/Tag. Klar habe ich im Vorfeld das Moped Probe gefahren und kurz gecheckt. Allerdings entging mir der leicht abgefahrene Reifen auf der Hinterachse. Das sollte ich später noch bereuen.
     
  16. juergen1

    juergen1 Member

    Registriert seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    214
    Danke erhalten:
    12
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Germany
    Einschub zum Thema Mopedtour:

    Ich gebe hier meine Meinung wieder, die muss sich selbstverständlich nicht mit anderen decken. Ich möchte bitte nicht, dass das Thema Versicherung diskutiert wird. Es kann jeder für sich entscheiden, ob er bereit ist das Risiko einzugehen. Ich bin es. Weiterhin ist mir ebenso die Diskussion um das Thema „darf ich mit dem deutschen 3 er (ich bin schon etwas älter:D) eine 125 ccm-Maschine fahren“ zu müßig. Fakt ist, es interessiert Keinen. Einzig, oft wollen die Vermieter einen Führerschein sehen. Ich habe den internationalen Führerschein, der kostet bei der Stadtverwaltung um die 10€-20€.
    Für Nachahmungstäter: Ich empfehle keine Mopedtour für Anfänger!!! Aus meiner Sicht sollte man vorher ein wenig Erfahrung mit Land und Leute gesammelt haben und den zweifelsfrei für uns gewöhnungsbedürftigen Verkehr kennengelernt haben. Ich hatte sowohl in Thailand als auch in den Phils in den vorherigen Urlauben jedes Mal für kleinere Touren ein Moped angemietet. Daher habe ich mir diese Tour zugetraut.
     
  17. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.041
    Ort:
    Oberbayern
    @juergen1

    an der Anzahl der Hits siehst du ja schon, dass dein Reisebericht auf großes Interesse stößt. Manche Member lesen halt leider nur, und schreiben nichts dazu.

    Aber laß dich nicht davon abhalten weiter zu schreiben, denn ich schaue hier mehrmals täglich rein, obs was Neues von dir gibt :wink:
     
  18. Stecher0

    Stecher0 Rookie

    Registriert seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    76
    Danke erhalten:
    0
    Hallo Jürgen,

    ich bin auch mit von der Partie. Ich denke mal, dass viele Member hier nur im Stillen mitlesen.

    Ich selber wollte mich mit den Posts eigentlich zurückhalten, da ich in anderen Reiseberichten ja auch schon Kritik an Newbies von älteren Membern hier gelesen habe, dass diese hier nur Beiträge sammeln wollen, ohne was vernünftiges zu schreiben. Aber was soll man denn auch großartiges schreiben, ausser dass man dabei ist...

    Außerdem lese ich Berichte viel lieber, wenn sie komplett fertig sind. Ich hasse diese Warterei! Bin wohl eher von der ungeduldigen Sorte. :)


    Also lass die Tasten klappern!! :)
     
  19. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    Letztlich ist es aber eine Minderheit von Mitgliedern, die das moniert haben. Das hatte ich auch mit Befremden gelesen.

    Diese Kritik greift nur bei denjenigen Newbies, die alle 5 Minuten in den verschiedensten mehrseitigen Berichten ihren Kommentar dazu abgeben, obwohl es vom zeitlichen Verlauf offensichtlich ist, dass sie den Bericht nie gelesen haben können.

    Also, nicht verunsichern lassen und weiter schreiben. Falls dann doch einmal etwas nicht "passen" sollte, dann werden die Moderatoren sich schon bemerkbar machen, denn diese geben die Richtlinien in diesem Forum vor und nicht einige Member, die gerade ihr "tollen Tage" haben.:wink:
     
  20. Stecher0

    Stecher0 Rookie

    Registriert seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    76
    Danke erhalten:
    0
    Kein Problem, ich werde sicherlich weiterhin meine Statements abgeben, wenn mir etwas gefällt. Ist halt wie in vielen anderen Foren auch so, dass es immer wieder Leute gibt, die meinen andere belehren müssen, wann und was diese zu schreiben haben, und ob überhaupt.

    Genau so diese ewigen Verwise auf die Forensuchen bei Fragen von Newbies. Und im nächsten Post wirde es dann doch erklärt. Außerdem darf man nicht vergessen, dass jeder mal neu war und mit der Suche schlichtweg überfordert war, oder einfach nur direkte Antworten auf seine Fragen möchte. Auch, wenn es der eine oder andere geneigte User vielleicht schon gefühlte 100 Mal gelesen hat, seit er hier oder anderswo registriert ist...

    Ansonsten wären viele Foren ja auch recht bald relativ tot...

    Dies hier natürlich nicht, da es ja z.T. von Erlebnissberichten und anderen aktuellen Themen lebt. Aber back to Topic.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2012