Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Pattaya, Dominikanische Republic oder Phillipinen??

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Kaiserlicher, 24.07.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Kaiserlicher

    Kaiserlicher Senior Member

    Registriert seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    359
    Danke erhalten:
    8
    Beruf:
    das Leben genießen
    Hallo Forenkollegen.

    es sieht so aus, als wenn ich erst ende oder anfang nächsten jahres wieder losfliegen kann :cry:

    bisher steht nicht endgültig fest, wohin es mich diesmal tragen soll.

    folgendes steht in engerer Wahl:

    -das zweite mal nach pattaya
    -das erste mal auf die phillipinen
    -das erste mal in die dominikanische republic


    Dies soll die reise erfüllen:

    -strand (am besten sand), Palmen, hübsche Girl
    -preise die mit denen in pattaya vergleichbar sind
    -schöne Landschaft, gute Ausflugsmöglichkeiten in der nähe
    -empfehlenswerte, ausgefallene(zb strandhäuschen am Meer), bis hin zu gemülichen hotels mit pool und safe
    -mindestes 1 Unterkunft mit privaten Whirlpool vor ort
    -rookie geeignet


    ich würde mich freuen von euch tipps, vorschläge oder argumente zu bekommen, welches ziel sich am besten für die wünsche eignet, oder wo man lieber nicht hin sollte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2013
  2. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.604
    Danke erhalten:
    120
    Ort:
    Rhein-Main
    Pattaya kennst du ja schon....

    Philippinen kannst du mal probieren zb angeles city. Die girls sind günstiger im schnitt. Aber es gibt keinen strand. Strand und girls findest du in cebu.
     
  3. gabbiano

    gabbiano V.I.P.

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    2.588
    Danke erhalten:
    317
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Da fällt Pattaya ja aus..Deine Wünsche passen haargenau auf Phuket!
     
  4. wannastanna

    wannastanna Member

    Registriert seit:
    31.08.2012
    Beiträge:
    172
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Patong Beach auf Phuket
     
  5. LordBelial

    LordBelial Rookie

    Registriert seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    70
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Italien
    Mir fiel bei deinen Anforderungen auch spontan Phuket ein. Würde auch von der Reisezeit (Ende/Anfang des Jahres = Trockenzeit) gut passen.
     
  6. cutterpitt

    cutterpitt Gast

    War 1999 zweimal in der Dom.Rep und dort in Sosua (Nordküste). Hatte mich dort mit einem Deutschen unterhalten, der erstmalig dort war und erzählte, vorher immer nach Thailand geflogen zu sein, dies aber wegen des Klimas (Schwüle) nicht mehr könnte. Er bezeichnete Sosua im Vergleich mit Thailand (genauen Ort nicht genannt) als "Dreck". Verstand ich damals nicht und heute finde ich dieses Urteil immer noch hart. Sosua ist einfach anders. Wer dort einen Ort wie Pattaya sucht, der ist in jedem Fall am falschen Ort.

    Sosua wird als das Ibiza der Karibik bezeichnet. Als ich 2008 erstmalig nach Pattaya kam, wäre ich fast umgefallen. Das Nachleben von Pattaya zu Sosua ist wie das von Hamburg zu St.Peter-Ording. Soll nicht heißen, daß dort nix los ist, aber die hatten damals drei oder vier Discos und ein paar Kneipen, ferner war der Hauptstrand ab 18 Uhr Sperrgebiet (kein Scherz!) und wurde von der Security überwacht. Wahrscheinlich hat sich bis heute auch am Nachleben Sosuas etwas geändert, aber mit Pattaya kann Sosua mit Sicherheit nicht einmal ansatzweise mithalten.

    Preise: zu lange her, um eine Aussage treffen zu können.

    Girls: zweifellos gibt es da nicht wenige, die sehr hübsch sind. Je dunkler die Hautfarbe, desto eher handelt es sich um eine französischsprachige Haitianerin. Die Girls aus der Dom.Rep sind von hell bis dunkel, weil die Spanier sich mit den Schwarzen gemischt haben; die Franzosen in Haiti haben sich mit den Schwarzen eher nicht gemischt. Ob aber Girls aus Haiti in Sosua sind, hängt von der Dominikanischen Regierung ab. Im März '99 war der Ort voll Girls aus Haiti, im November '99 war es dort ruhig wie auf'm Friedhof. Hatte von einem dort lebenden Deutschen erfahren, daß die Regierung im Sommer alle Haitianer(innen) auf LKW's zur Grenze befördert haben soll.

    Sprachkenntnisse: Spanisch. Auf dem Land eher keine bis bescheidene Englischkenntnisse, in den Touristenzentren etwas besser bis gute Kenntnisse (je nach Schulabschluss und Job).

    Landschaft: sehr schön. Je westlicher, desto karger. Anders herum: je östlicher, desto karibischer (mit Palmen usw.). Sehr schön: Halbinsel Samana. Die sogenannte Bacardi-Insel (Cayo Levantado) kann man sich aber schenken.

    Sosua hat mehrere Strände. Das benachbarte Cabarete (östlich von Sosua) hat einen "Endlosstrand". Leider liegt Carbarete im Gegensatz zu Sosua nicht windgeschützt (darum ist es auch das Windsurfer-Paradies). Außerdem ist Cabarete häßlich und von der Bebauung typisch dominikanisch, d.h. links eine Häuserzeile und rechts eine Häuserzeile und mittendrin der gesamte Straßenverkehr des Nordens (es gab nur eine Straße von Westen nach Osten). Sosua ist dagegen ein zweigeteilter Ort (Hauptstrand liegt zwischen den beiden Stadtteilen), der von der Art der Bebauung (d.h. Straßenführung) deutschen Orten durchaus entspricht. Der Straßenverkehr geht nicht wie in Cabarete mitten durch, sondern mehr am Ort vorbei.

    In einem Ort wie Sosua benötigt man definitiv kein All-inkl-Hotel, da der Ort direkt vor der Tür ist. Für ein "kostenloses" Bier geht keiner zurück ins Hotel, d.h. All-inkl. macht nur Sinn, wenn der Aufpreis sehr gering ist. Außerdem kommt man mit einheimischen Girls eher nicht in die Touristen-All-Inkl-Hotels. Kann mich erinnern, daß das Viertel, in dem die Hotels Casa Marina Beach/Reef und Sosua-by-the-Sea liegen, abends abgesperrt war und von den Aufpassern nur Touris durchgelassen wurden. Aus diesem Grund gab es in der Nähe auch Stundenhotels. Darum, wer mit einheimischen Girls ...., der sollte sich vorab im Internet nach Hotels umschauen, die keine Probleme mit einheimischen Girls haben.

    Essen: Die Dom.Rep. hat eigentlich nichts Besonderes zu bieten. Einfach ausgedrückt: Fleisch, Gemüse, Kartoffeln. Man merkt aber nicht nur anhand des Essens, daß das Land im Gegensatz zu Asien keine alte Kultur zu bieten hat. Geht man in Thailand vor die Tür, stolpert man geradezu über alles, was den Buddhismus ausmacht: Tempel, Buddha-Figuren, Priester, Glauben und Verhalten der Einheimischen ....... In der Dom.Rep. ist nichts älter als 500 Jahre und alles natürlich sehr europäisch bzw. nordamerikanisch sowie vom katholischen Glauben geprägt.

    Wer im Internet bzw. Katalog auf Playa Dorada/Costa Dorada (Puerto Plata) stößt: Es handelt sich um eine riesige Anlage mit x Hotels und zwei Einfahrten. Die Einheimischen, die man dort sieht, sind Angestellte. Wer nicht wie Touri aussieht und dort auch keinen Job hat, dürfte wohl eher nicht an der Gesichtskontrolle vorbeikommen.
    Siehe auch folgenden Link: Playa Bergantin - Playa Dorada - Domrep

    Zu beachten wäre auch, daß der Flughafen von Puerto Plata zwischen Playa Dorada (südliches Puerto Plata) und Sosua liegt. Flüge, die in den Süden der Insel gehen, (= Turboprop) fliegen direkt über Sosua. Und auf Grund der geringen Entfernung zum Flughafen flogen sie lautstark und noch in geringer Höhe. Das waren damals aber nur wenige Maschinen pro Tag. Flieger, die von Europa kamen bzw. dorthin flogen, flogen parallel zur Nordküste Richtung Puerto Plata. Diese waren in Sosua nicht zu hören. Ob und wenn ja, wie laut sie an der Playa Dorada zu hören waren, kann ich nicht beurteilen.

    https://maps.google.de/maps?q=Stadt...gl=de&ei=AfrvUf_6LYfaOPmBgYAM&ved=0CDEQ8gEwAA

    Der Hauptstrand ist auf der Karte oberhalb des "A" (wo die Straßenbezeichung "5" steht). Der Hauptstrand ist eingebettet in Steilküste. Im westlichen Teil auf der Steilküste gibt es zwar Hotels (Qualton Club: war damals auf den ersten Blick schön anzuschauen, aber auf den zweiten Blick sah man, wie heruntergekommen das Hotel war), aber die sind schon auf Grund ihrer Lage (vom Ort aus schlecht zu erreichen, d.h. nicht selten Fußmarsch!) abzulehnen. Nordöstlich, d.h. parallel zur Straße "Pedro Clisante" bzw. "Dr. Alejo Martinez" verläuft die Beach flach, d.h. man kann problemlos vom Strand ins Meer gehen (z.B. am "öffentlichen" Strand vom Casa Marina). Nur unmittelbar nördlich des Hauptstrandes ist noch etwas Steilküste. Karte vergrößern bis Sosua by the Sea und Casa Marina sichtbar werden. Zwischen beiden bzw. vor dem Casa Marina liegt der Strand des Casa Marina.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.07.2013
    BobaFett gefällt das.
  7. mercedessl11

    mercedessl11 Senior Member

    Registriert seit:
    27.08.2012
    Beiträge:
    275
    Danke erhalten:
    17
    Also ich war mehrere Jahre zum Urlaub in der Domrep, da ich in einer Beziehung lebte mit einer Domi in Deutschland. Alleine war ich dort nur einmal im Urlaub und das in Puerto Plata (leider AI Bunker)
    Von der Sicherheit her kein Vergleich mit Patty obwohl mir pers. nie etwas geschehen ist.
    Du kannst dort wie in Patty jede ansprechen und zum größtenteil auch haben. In den AI Bunker kannst dein Mädel, ist aber sehr teuer. Oder buchst ab Germany für 2 Personen. Aber wie gesagt mucho Dinero
    Die Frauen sind fraulicher und keine geizt mit den Reizen. Viel spielt sich im Shorttime Bereich ab, höchstens du wählst ein kleines Hotel in cabarete oder Sosua.
    Bei den Mädels sind Topbräute dabei aber leider auch sehr viele Abzockerinnen.
    Die Discos sind voll und Spanischkenntnisse von Vorteil.
    Am anhenglichsten und liebsten sind die dunklen Mädels aus Haiti, die Domis sind zum Teil abgeschlagen. Aber ich denke in diesem Milieu gibt es das überall.
    Für mich persönlich ist Pattaya der Hammer nur suche ich manchmal etwas länger bis ich ne fraulichere Lady finde ;-(
    Zum Preis der lag bei meinem letzten Urlaub für Shorttime ab 20€ und wenn das Mädel länger nimmst etwas weniger.
    Pattaya hat halt den Vorteil des riesigen Angebots an Ladys und natürlich auch den Freizeitaktivitäten und der Sicherheit.
    Ich war jetzt 2mal in patty und obwohl wir beim letzten Mal jeden Tag , 4 Wochen lang unterwegs waren, wurde es nie langweilig und jeder Tag war wie Weihnachten ;)
    Zu den Philipinen kann ich zur Zeit nichts sagen, kommt aber sicher noch.
    Das einzige was mir halt an den Thailadys fehlt und ich wirklich auch noch keine gesehen habe ist eine Lady die dich mit ihrer Körpersprache alleine, sprich Tanzen schon fast zum happy End bringt.
    In diesem Bereich sind die Latinas den Thais weit weit überlegen.
    So richtig bewegen habe ich das gefühl können die Thais sich nicht beim Tanzen. Im Bett gibt es allerdings wieder Gleichstand.
    Also wie gesagt wenn du erst einmal in patty warst kannst auch wieder hin, wird nicht langweilig.
    Viel spass
     
    kloon gefällt das.
  8. Patong Beach auf Phuket

    Bei der Hotelbuchung auf joiner fee achten sonst wird es teuer !!!!!!
    Tip: in Patong Hotel 2. oder 3. Reihe, nahe Bangla Road
    Scooter anmieten und zum Baden an andere Strände fahren die Auswahl ist riesig

    Bei Strandhäuschen am Meer wirst Du wohl nach Koh Chang o.ä. müssen, phuket ist zu gut erschlossen.

    VG
     
  9. nitelife

    nitelife Gast

    cutterpitt und mercedessl11 haben Vieles treffend beschrieben.. es gibt aber auch einen tollen Bericht von Jan G. bezüglich der Dommie... lies ihn und du bist danach schon eine ganzes Stückchen schlauer.

    Schokolokos sind natürlich was Knuspriges, wenn du da an die Richtige kommst, gibt es Ficktechnisch kein Morgen! Aber es gibt auch viele "Nullnummern"... und in der Dommie läuft es etwas abgezockter ab, als in LOS!!!

    Es kommt Girltechnisch nur der Norden in Frage, speziell Sosua. Ich war da 2000 und 2001. Hat mir damals sehr gut gefallen!

    Ist Beachmäßig die Atlantikseite, etwas rauhere See und nicht so schön türkisfarben und seicht wie im Süden... aber im Süden, Girls???

    In Phuket ist der Beach schöner als in Sosua, in Patty ist er ein no go... aber die Strandverkäufer in Patong ( Phuket ) sind obernervig... da wünscht man sich eine Pumpgun.

    Zu den Phills kann ich noch nichts sagen, teste ich erst nächstes Jahr.

    Also ich würde an deiner Stelle mal die Dommie testen... da sind schon geile Modelle am Start... so du "black" magst. Nach SOA kannst du ja, wenn`s dir nicht gefällt, immer wieder zurück.


    Es gibt von Major Grubert auch eine Dommie CD für Dummies ( nicht böse gemeint )... da wird dir auch geholfen.

    Gute Reise und viel Spaß... wohin es dich auch immer verschlägt...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.07.2013
  10. Kerlchen

    Kerlchen Senior Member

    Registriert seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    345
    Danke erhalten:
    22
    Ort:
    Schweiz
    Für mich ist die DomRep das beste Reiseziel. Natur und vor allem die Strände sind einmalig. Das Wasser ist glasklar, kein Vergleich mit den Kloaken in Thailand (Phuket und Pattaya). Schöne Strände gibt es auch aber an kleineren Reisezielen.
    Auf den Phils findest du auch schöne Strände, die liegen in der Regel aber nicht da, wo die grossen Touri-Zentren sind.

    Die Ladies gefallen MIR in der DomRep am besten. Alle Couleur und vor allem richtige Frauen wo alles dran ist... Im Gegensatz zu den kindlich mädchenhaften Ladies in Asien.
    Allerdings sind die Abzockgefahr und die Flops leider in der Karibik viel grösser, die Sicherheit generell ist in Thailand und auf den Phils natürlich viel besser.

    Ein Vorschreiber schreibt von Sosua vom Ibiza der Karibik. Das ist natürlich ein Witz. Sosua ist ein kleines provinzielles Kaff wo sich das allerdings lebhafte Nachtleben auf eine Strasse und allenfalls die Nebensträsschen beschränkt. Touristen kommen in den letzten Jahren immer weniger, ausserhalb der High Season läuft fast nichts mehr.

    Preislich sind die Phils, Thailand und die DomRep ziemlich ähnlich.

    Die Qualität der Hotels und das Essen sprechen klar für Thailand.

    Beachte: In der DomRep solltest du ein wenig spanisch sprechen, sonst wird alles schwer... Mit englisch geht, obwohl viele Ami-Touris dort sind, nicht viel... Frauen kannst du nur in die kleinen einfachen Hotels mitnehmen, bei den grossen internationalen geht das nicht, auch nicht mit Zusatzzahlungen.

    Bist du reiseunerfahren und nicht wirklich kontaktfreudig würde ich dir Thailand empfehlen. Oder die Phils.

    Ansonsten in jedem Fall die DomRep!

    Die vorgängigen Aussagen von mercedes... treffen es gut!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2013
  11. cutterpitt

    cutterpitt Gast

    Du hast nicht richtig gelesen: der Vorschreiber (ich) hat Sosua nicht als Ibiza der Karibik bezeichnet, sondern lediglich geschrieben, daß Sosua als Ibiza der Karibik bezeichnet wird. Es ist schon ein Unterschied, ob es meine Aussage ist oder ich nur die anderer wiedergebe. Ferner habe ich mich recht deutlich geäußert, wo ich Sosua im Vergleich zu Pattaya einordne.

    Nicht nur in Reiseführern findet man diese Aussage, sondern auch hier:
    http://www.triplexxx-sosua.net/
    http://www.domrep-magazin.de/news/r...d7376657277616c74756e6761646d696e2e666f72756d http://www.latinoportal.de/threads/17654-Strand-von-Sosua-die-Rückseite

    Wenn Du Aussagen anderer Schreiber nicht vernünftig wiedergeben kannst, dann unterlasse es bitte, Aussagen aus anderen Beiträgen in deine aufzunehmen und zu kommentieren.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.07.2013
  12. Kerlchen

    Kerlchen Senior Member

    Registriert seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    345
    Danke erhalten:
    22
    Ort:
    Schweiz
    Selbstverständlich hattest du die Aussage zitiert und es war nicht deine Meinung - das war bei MEINER Meinung auch nicht relevant, ich habe nur Bezug auf die Aussage genommen.

    Ich fliege seit 30 Jahren in den Norden der DomRep. Und wenn eine solche Aussage in einem Reiseführer steht wird sie auch nicht wahrer. Sicher war vor 20 Jahren mehr Rambazamba, aber in den letzten Jahren geht immer weniger, alles bricht zusammen.
    Auf Ibiza war ich auch schon, die beiden Destinationen lassen sich nun gar nicht vergleichen.

    Und als Forenneuling soll dir gesagt sein: Ich denke hier ist jede Meinung gefragt, jeder hat wieder eigene Eindrücke und Interpretationen, Erfahrungen. Es geht hier nur darum und nicht um "die belegte Richtigkeit".

    Wünsche dir viel Spass im Forum und freu mich auf deine Beiträge!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2013
  13. SAMURAI

    SAMURAI Junior Member

    Registriert seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    114
    Danke erhalten:
    1
    Die Phuket Vorschläge von Euch kann ich gut nachvollziehen. Denke aber Wunsch: Preisgefüge wie Pattaya kommt da aber nicht hin. Nur so als Anmerkung.
     
  14. cutterpitt

    cutterpitt Gast

    Absolut korrekt! War Ende Oktober bis Ende Dezember 2009 für genau zwei Monate mit meiner damaligen Thai-Lady in Thailand unterwegs: von Pattaya nach Hua Hin, von dort über Suratthani nach Phang Nga und weiter nach Khao Lak, dann nach Kata Beach/Phuket, wieder zurück nach Hua Hin, noch einmal kurz nach Pattaya und zuletzt ein paar Tage in Bangkok verbracht. Egal, ob Hotelzimmer, Essen, Getränke, Roller leihen .... es gibt immer ein Süd-Nord-Gefälle, d.h. auf Phuket ist alles etwas teurer.

    Ein Zimmer einer bestimmten Qualität kostet in Pattaya ca. 700-800 THB, in Hua Hin ca. 800-900 THB und in Kata Beach ca. 1000 THB.
    Ein Thai-Essen in Pattaya im Imbiss 50-60 THB, im Restaurant 80 THB, in Hua Hin im Restaurant 80-90 THB und in Kata Beach nicht unter 100 THB. Bier etwa dasselbe Spiel. Roller in Pattaya ab 3 Tage für 150 THB/Tag, in Khao Lak 180 THB/Tag und in Kata Beach für 200 THB/Tag.

    Das sind ausschließlich meine Erfahrungen, weil diese Preise oft genug selber gezahlt (für den Fall, daß da mal wieder einer alles besser weiß)!
     
  15. Kaiserlicher

    Kaiserlicher Senior Member

    Registriert seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    359
    Danke erhalten:
    8
    Beruf:
    das Leben genießen
    ich danke euch schon mal für eure umfangreichen tipps und Erfahrungen bis hierher.

    hatte zb dummerweise den punkt Kommunikation in der dominikanischen Republik leicht unterschätzt.
    klar Landessprache iss ja spanisch.... habe aber unterbewußt vorrausgesetzt dort gut mit englisch durchzukommen.

    ich hatte in der schule zwar spanisch gehabt, war aber nie gut darin und zeit ist ja auch seitdem vergangen....
    die spanische sprachkenntniss würde heute wohl nur noch für eine Begrüßung und für eine Bestellung von einem bier reichen und das wars auch schon....

    hätte ich zum Beispiel keine einheimische Begleitung auf der ersten tour durch thailand gehabt, hätte ich nördlich von bankok im farmergebiet / buriam oder nähe cambodga schon arge Probleme bekommen mich zu verständigen, da dort niemand mehr auch nur einen satz englisch sprach...

    ein paar sätze mit der Begleitung sprechen zu können, ist natürlich schon wichtig, setzt aber eben auch Englischkenntnisse vorraus...

    in erste Linie sollte meine zweite tour aber ein reiner spass- und entspannungsurlaub sein und kein weiterer erkundungs- und abenteuerurlaub a la Indiana jones (http://www.thailand-asienforum.com/...l-nach-los-reisebericht-nov-dez-2012-a-14088/ ).
    romanische stunden an der beach. kleine privatparty im Whirlpool und die richtige anschmiegsame maus dafür, die gespür für Romantische augenblicke mitbringt und keine angst vor hat, ins wasser zu gehen.
    so soll es sein:wink:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2013
  16. cutterpitt

    cutterpitt Gast

    Auch in der Dom.Rep. wird Englisch gesprochen, aber leider nicht von der breiten Masse. Wie schon zuvor geschrieben, hängt das vom Schulabschluß und Job ab. Die Leute, die einen guten Job haben, haben auch entsprechend lange Englisch gelernt. Genau diese Frauen wirst Du als Touri aber eher nicht kennenlernen, sondern die Mädels, die früh von der Schule gekommen sind und evtl. nicht einmal einen Beruf gelernt haben. Die sind dann in den Urlaubsorten als einfache Arbeiterinnen tätig, z.T. in der Gastronomie oder in der speziellen "Herrenbetreungsbranche". Und dort lernen sie nur ein paar Brocken Englisch. Genau so sieht es auch in Thailand aus. Dort sind viele Frauen nur sechs Jahre zur Schule gegangen.

    Wenn es um Spaß und Entspannung (im wahrsten Sinne des Wortes ;) ) geht, dann ist die Sprache doch egal. Wenn Du auch verbale Unterhaltung suchst, dann dürften die Philippinen wohl eher das richtige Ziel sein. Dort ist Englisch Amtssprache, was vermutlich aber nicht bedeutet, daß auch alle gut Englisch sprechen, aber es erhöht meines Erachtens trotzdem die Wahrscheinlichkeit, auch brauchbare Gespräche führen zu können.

    Vor meinem zweiten Thailand-Urlaub hatte ich in deutschen Thailand-Zeitungen ("Thailandtip" und "Der Farang") eine Anzeige aufgegeben, um eine Thai mit Deutschkenntnissen zu finden. Mir war klar, daß es da nur sehr wenige von geben wird. Trotzdem antwortete mir ein in Pattaya lebender Deutscher, der eine Thai kennt, die mal mit einem Deutschen verheiratet war. Habe durch ihn dann diese in Pattaya kennengelernt. Sie war allerdings ein totaler Fehlgriff, nicht weil sprachlich, sondern charakterlich völlig daneben. Nach wenigen Stunden hatte ich, nachdem sie auch noch dumm-frech wurde, einen Schlußstrich gezogen und mich nach einer anderen Thai umgeschaut. Die konnte zwar nur wenig Englisch, war dafür aber nett. Und mit einem Dictionary in der Hand funktioniert auch die Kommunikation. Genau das hatte ich in meinem letzten Thailandurlaub wieder erlebt. War fast 3 Wochen mit einer zusammen, die nicht mehr als eine Handvoll englischer Vokabeln kannte. Aber mit Englisch-Thai- bzw. Deutsch-Thai-Dictionary hatten wir uns richtig prima verstanden.

    Übrigens, es gibt auch Thaifrauen, die ein brauchbares Englisch sprechen und zwar dann, wenn sie einige Zeit mit einem Europäer gelebt haben, der seinerseits Englisch drauf hat. In Thailand leben ja nicht wenige Europäer, die allesamt eine Thaifreundin haben (und diese gelegentlich wechseln).

    Genau so sah es bei meiner Thai-Lady aus, mit der ich 2009 zwei Monate durch Thailand gezogen bin. Hatte sie im Urlaub zuvor in Hua Hin, wo sie in einem Restaurant arbeitete, kennengelernt. Und als sie bei meinem nächsten Urlaub ohne Job war, habe ich sie zu einem zweimonatigen und bezahlten "Urlaub" eingeladen. Ihr Englisch war brauchbar, weil sie mehrere Jahre mit einem Engländer auf Phuket gelebt hatte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.07.2013
  17. DeeKa

    DeeKa Junior Experte

    Registriert seit:
    12.02.2012
    Beiträge:
    714
    Danke erhalten:
    21
    Ort:
    Bali
    Also zum Thema DomRep...

    Ich war im Süden, Boca Chica gleich neben Santo Domingo - mit dem riesigen Vorteil keine langen Inlandstransfers machen zu müssen.
    Ein kleines familiäres Hotel hätte damals - 2009 - €19.- ohne Frühstück gekostet.
    Der AI-Bunker kam dann auf €21.- weshalb ich diesen buchte, alleine mein Wasserkonsum übersteigt ja die Differenz.
    Ich war dann auch oft genug ausserhalb der Anlage und habe die lokalen Bars, Restaurants, Shops etc. frequentiert.

    Die Mädels dort liegen auch voll auf meiner Wellenlänge und da ich im Spanischen flüssig bin gab es keine Probleme. Nur die Tarife sind deutlich höher als in LOS - die 30 Minuten fangen mit Ausrufpreis €50.- an (wenn man direkt zum Etablissement geht incl. Zimmer) und die Mamasan lässt nur mit sich Handeln wenn keine Vermittlerprovision für andere gezahlt werden muss. Der Service ist dafür aber auch erstklassig, ok, kann auch an der Konversation gelegen haben :roll:

    In Summe aber um Längen weniger Nightlife und an allen Ecken und Enden wurde vor alleinbegehen diverser Areale gewarnt (was mich kalt liess, schliesslich hatte ich eine als Waffe taugliche Profikamera mit einem Schlaggewicht von 4 Kilo dabei).

    Am letzten Tag lernte ich dann noch auf Vermittlung eine Lehrerin von der Nordküste kennen mit der es auch später noch in die Kiste ging, aber nicht im AI-Bunker sondern dann im Stundenhotel zum 1/2-Nacht-Preis.
    Da lag der Tarif dann nur bei einem Abendessen :hehe:

    Dee
     
  18. cutterpitt

    cutterpitt Gast

    Also für 2 Euro Differenz hätte ich auch AI gewählt.

    War 1999 im Hotel Sosua by the Sea. Die haben heute auf Ihrer Homepage einen AI-Aufpreis von 20 $ pro Tag.
    SOSUA by the Sea - German

    "Nur die Tarife sind deutlich höher als in LOS - die 30 Minuten fangen mit Ausrufpreis €50.- an". Wer interessiert sich denn für den 30-Minuten-Tarif? Kannste nicht länger?:hehe:
     
  19. Kaiserlicher

    Kaiserlicher Senior Member

    Registriert seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    359
    Danke erhalten:
    8
    Beruf:
    das Leben genießen
    ist eine short time in der DomRep wirklich so teuer?

    50 euro für 30 Minuten??? bin ein ehrlich gesagt ein wenig geschockt... :jil:
    davon mal abgesehen das ich mit 30 Minuten nix anfangen kann.
    unternehme gerne was mit den Girls, möchte mich ein wenig mit ihnen unterhalten, gehe gern mit ihnen zum essen und verbringe gerne die ganze nacht mit ihnen.

    das sind ja schon fast europapreise, wenn man bedenkt das in pattaya für 20 euro ein bargirl für 24 stunden mit dir den ganzen tag & nacht verbringt.
    und dann noch zusätzliche Aufpreise für Hotelübernachtung zu zweit?
    wenn man 3 Monate dort verbringen möchte, ist es doch ein spürbarer finanzieller unterschied im vergleich zu thailand...
    und dazu kommt das alles in den letzten 14 jahren sicher nicht günstiger geworden ist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2013
  20. loveasia

    loveasia Senior Member

    Registriert seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    462
    Danke erhalten:
    0
    ahh blos mal zur Frage:wenn hier manche Aussagen zu 1999, 2008 und 2009 kommen, nichts ändert sich so schnell wie das Nachtleben, ähh wie die Mädels vor Ort. Alles was länger wie nen paar Monate ist, ist doch nicht mehr aktuell