Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Thailand Peter Gun - Feldstudien im Isan

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von PeterGun, 07.03.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 22 Benutzern beobachtet..
  1. PeterGun

    PeterGun Senior Experte

    Registriert seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.610
    Danke erhalten:
    2.303
    Isan - Die Ankunft


    Wir landen um 20:30h in Roi Et, Schatzis Bruder wartet schon seit einer Stunde (warum kann ich nicht sagen, wer jetzt doofer ist von den beiden - sie oder er, lässt sich heute Abend nicht mehr ergründen).

    Dabei hat er seinen Tag & Nacht Kumpel, ein Riesenbaby, das wie Schatzis Bruder wohl bevorzugt gerne Kinder-Comics kuckt.

    Die Strassen hier sind kilometerweit kerzengerade, unterwegs sind um diese Zeit viele Lastzüge mit Zuckerrohr, die die nahe (gewaltige) Zuckerfabrik anfahren, die LKW fahren sehr, sehr langsam (20Km/h) da das Zuckerrohr bis zu 6m hoch aufgeschichtet ist und sonst von dem Geschaukel nur noch Spreißel übrigbleiben, die sich dann auf der Strasse verteilen.

    Schatzis Bruder geht auf Nummer sicher, der bleibt schon mal 3-4 Km hinter so einem Laster mit Tempo 18 Km/h, da könnte ja ein Indycar mit 400 Sachen ohne Licht entgegen kommen und dann wird's eng!

    Wir kommen irgendwann an, Schatzis Mama kuckt Fernsehen, der Kumpel und der Bruder gehen nebenan Comics kucken, ich will Bier, schnappe Schatzi und den Roller und es geht zum nächsten 7/11, es bläst ein kalter Wind und zum Futtern wird auch noch was eingekauft (da kriegt billig eine neue Bedeutung - Essen für fünf Leute = 150 Bath!)

    Ich bin erstmal erleichtert - kein Kakerlaken verseuchtes Rattenloch, augenscheinlich alles tip top sauber, unser Zimmer hat tatsächlich Aircon (die aber zur Zeit nicht gebraucht wird), 2x Fan und Doppelbett, zwar schlafe ich in Winnie Pooh Bettwäsche und muss erstmal einen Kubikmeter Plüschtiere beiseite räumen - aber egal, Bad gecheckt - es gibt das versprochene Sitzklo, Warmwasser läuft, alles sauber - prima.
    DSC_0513_329.JPG, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 1

    DSC_0514_330.JPG, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 2

    Das Ganze hat so etwa den Charme meiner ersten Kroatien Urlaube mit 16/17, da wurde im Sommer auch das Wohnzimmer an Urlauber vermietet

    Schatzi wurschtelt irgendwas rum, von mir nimmt praktisch niemand Notiz, also hocke ich mich mit Bier vor's Laptop und schreibe Burma Bericht (kommt mir gerade recht, so habe ich mir das vorgestellt).
    Um spätestens 6:00Uhr morgens ist hier die Nacht vorbei, da wird der Mönch gefüttert, der vor der Tür steht, Mama kehrt zum ersten Mal den Hof, vielleicht kommt schon mal Besuch vorbei, die kündigen sich schon bei Annäherung ans Haus schreiend an.

    Alles ist wach, bis auf Bruderherz, der pennt bis um Acht, dann haut ihn Mämä aus der Kiste.

    Mein Schatzi ist schlagartig, mit Übertreten der Hausschwelle, zum Isaan Bauerntrampel mutiert, sie erscheint Sekunden später mit Zeugs am Leib, das der Lumpensammler abgelehnt hatte, ich glaube meine Augenentzündung kehrt wieder, mir stehen die Tränen in den Augen.


    Schatzis Bruder:

    Schatzi hat eine Schwester in Chiang Mai, die hat eine eigene Kosmetikfirma, die vertreibt noch Bio-Green-Tea, die hat regelmäßige Fernsehauftritte, Titten, Nase, Kinn gemacht (Nase grausam, Titten kenne ich nicht).

    Dann hat Schatzi noch eine Schwester, die hat ein großes Haus gleich nebenan, geht Schicht arbeiten in einer Eisfabrik, hat zwei dicke Kinder (die Mama ist auch nicht gerade schlank) und macht einen sympathischen Eindruck (Verständigung ist ja leider nicht). Diese Schwester hatte mit Blasäh (brother) eine Firma, die alle im weiteren Umkreis befindlichen Restaurants und sonst was mit Eis versorgte.

    Dann gibt es noch irgendwo eine Schwester, die ich nicht kenne, die aber auch eine Tochter hat.

    Blasäh war drei Jahre mit einer Laotin verheiratet, die er aus einer Karaoke herausgezogen hat, was Mämä gar nicht gefallen hat (die ist pensionierte Lehrerin und zwar eine irgendwie höhere Lehrerin).

    Blasäh hat gut Kohle gemacht mit der Eislieferfirma, dazu hat Blasäh und zwei Schwestern gemeinsam "big farm", die von angestellten Arbeitern bewirtschaftet wurde, dann hat Blasäh aber seine Liebe zu "computäh gähms" gefunden, wieder das Saufen angefangen und so ging wohl die Firma den Bach runter, worauf die Karaoke Laotin mit dem gemeinsamen Sohn auf und davon ist, Blasäh hat dann gar nix mehr gemacht außer Nutten, Whiskey und computer games, die "big farm" liegt derzeit brach und wird nicht einmal verpachtet, worauf Mämä ein Machtwort sprach, ihn unter ihre Fittiche nahm, er jetzt bei Mama schlafen muss und nicht in seinem eigenen Haus, quer über die Strasse.

    Pug (deren wirklicher nickname eigentlich Bagbau ist, wie ich kürzlich nach fast 6 Monaten erfahren habe) sagt: Lao lady velly, velly good, she woaking, woaking, woaking, cleaning, wasching, take cale mom, but mom she no like!

    Na ja - jetzt liegt Blasäh bevorzugt im Bett und glotzt Kindercomics (knapp 40) daddelt auf seinem Handy rum und macht ansonsten gar nichts - klarer Fall von Depression würde ich mal behaupten.

    Wir sind etwas mit dem Roller in der Gegend herum gefahren, das Erste was mir Schatzi ganz wichtig zeigen musste was big home Falang - so sieht also ihr Traum aus.

    (Habe natürlich schon demonstrativ kein Foto gemacht, nur keine falschen Hoffnungen wecken!)

    Schatzi hat nur "small farm", aber die ist wenigstens verpachtet und sie kriegt dafür die Hälfte vom Reis, den der Rest der Sippschaft dann nach und nach wegfuttert.

    Leider habe ich mir unterwegs einen Platten eingefangen und da das hier nicht Pattaya ist, war somit erstmal der Roller eine Stunde zur nächsten Werkstadt zu schieben - schön das es hier so flach ist, denke ich mir.

    DSC_0516_331.JPG, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 4

    Schatzi (???) - es ist unfassbar wie anpassungsfähig die Weiber doch sind, sei es in Pattaya oder sei es am Rande des Königreiches (wir sind hier 70 Km von der Grenze zu Laos entfernt).

    Noch vor einer Woche in Chiang Mai sah die am Abend aus - die Haare schön, perfekt geschminkt (kann die professionell), langes schwarzes Sommerkleid und ein paar Tage später:

    DSC_0535_336.JPG, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 3


    Schatzi arbeitet hier richtig fleißig, die putzt und wäscht und kocht sogar ein kleines bisschen (unter Aufsicht des Bruders)

    I cook - you die!

    Sie kümmert sich aber rührend um mich: You want beer? I go!
    Trägt mir meine Tabletten hinterher, etc.

    Sie fährt hier sogar Motorbike - nicht einmal auf Koh Lanta wollte die alleine die paar Meter zur Laundry vor mit dem Roller.

    Ich bin jetzt 10 Tage im Isaan - zwar kann ich natürlich nicht behaupten, repräsentativ für den ganzen Isaan sprechen zu können, aber hier bin ich schon ein paar hundert Kilometer mit Roller und Auto rumgefahren, also zumindest für diesen Teil des Isaans traue ich mir zu, eine gewisse Bewertung treffen zu können.

    Was ich hier noch nicht gefunden habe, sind Brüder, Väter, Thaifreunde, die im Schatten ihrer fetten Pick-Ups Jonny Walker Black Label saufen, dabei ihre Tattoos vergleichen und zwischendurch mal zum ATM latschen um frisches Geld vom Konto ihrer Pattaya Nuttenschwester zu ziehen um anschließend hackedicht den Traktor im Wasserloch zu versenken, damit Schwesterlein einen Grund mehr hat ihren Arsch hinzuhalten!

    Hier gibt es auch keinen Müll im Vorgarten - nirgends!

    Was es hier gibt sind einfache, hart arbeitende Menschen, denen es die klimatischen und geologischen Eigenschaftenn dieser Region nicht einfach machen ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, dabei sind die aber alles sehr relaxt und freundlich, wenn es jemand schafft hier 5 Minuten mit dem Roller durchs Dorf zu fahren ohne jemand mit einem Besen oder Wischmopp zu sehen, dann zahle ich dem 2 Wochen Patty all inclusive - ist einfach unmöglich.

    Schatzis Mutter ist pensionierte Lehrerin, die fährt jeden Morgen die drei Enkel über dreißig Kilometer in die Schule, wo die Fratzen schon mit fünf Englisch und Chinesisch lernen, vorher hat die hier schon alles geputzt, dann macht sie noch täglich das Haus des Bruders und das Haus der Schwester nebenan sauber, der Hof hier ist blitzblank sauber, der wird auch jeden Abend abschließend mit dem Schlauch abgespritzt.

    Laufe ich hier den ganzen Tag barfuss durchs Haus, dann sind meine Füße weit weniger schmutzig, als nach 6m " At Sea Residence" Pattaya (über dem Beergarden).

    Der einzige Müll hier hinter dem Haus sind die Chang-Flaschen hinter der Küche, Mom war neulich bei einem Tempel oder so der komplett aus Bierflaschen gebaut war, da meinte Schatzi auf die Flaschen deutend: Mom make home!

    ch konnte nicht verstehen - da zeigte sie mir Bilder auf dem Handy.

    Sie meinte für eine kleine Gartenlaube würde es sicher bald reichen, wenn ich noch etwas länger hier bliebe - die Flaschen sind (zu meinem Erschrecken) alle von mir!

    Ich habe hier früh morgens angefangen Bilder zu bearbeiten, was die hier alle eine Rücksicht auf den Falang nehmen ist unglaublich, dabei wird nix, aber auch gar nix von mir gefordert.

    Es ist klar, ich zahle das Essen, wenn welches geholt wird (Kostenpunkt zwischen 150 und 300 Bath für alles), ich zahle Sprit, dies und jenes, aber das ist alles Kleinkram und lächerlich.

    Neulich Mittags war ich irgendwie groggy, mir ging es nicht gut, ich habe mir 3 Bier reingeschossen und mich ins Bett gelegt am helllichten Tag, am nächsten Tag hat Schatzi mir Handyfotos von Nichten und Neffe gezeigt, die zur dieser Zeit hier waren und ich habe nichts gehört, gar nichts!

    Heute habe ich schon mal etwas über Isaan night life gelernt und morgen (Schatzi will heute daheim bleiben und mit Mämä Thai Drama im TV gucken) will ich mir das mal persönlich anschauen![/I]



     
    Durststrecke, pete77, giri und 19 anderen gefällt das.
  2. Onkel Hermann

    Registriert seit:
    11.12.2012
    Beiträge:
    3.972
    Danke erhalten:
    1.283
    Beruf:
    Lebemann
    Ort:
    Königreich Bayern
    Homepage:
    Habe sehr interessiert gelesen und freue mich auf weitere Einblicke ins "rural-life".

    Das hier finde ich klasse:

     
    benvenuto und PeterGun gefällt das.
  3. kelle

    kelle Moderator
    Mitarbeiter

    Alter:
    49
    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    3.784
    Danke erhalten:
    26
    Ort:
    Norwegen
    Ich bin auch mit dabei das wird sicher interessant.
     
  4. sanuk61

    sanuk61 Senior Member

    Registriert seit:
    05.04.2014
    Beiträge:
    308
    Danke erhalten:
    56
    Beruf:
    ZS - Gutachter
    Ort:
    München
    Interessiert mich auch, bin dabei.
     
  5. Gecko-22

    Gecko-22 Senior Member

    Registriert seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    322
    Danke erhalten:
    53
    Ort:
    Atlantis
    Burma war ja schon ein klasse Bericht. Bin gespannt, was du aus dem Issan rausholst. Der Start war schon mal gut. Kurz, bin weiter dabei. :);)
     
  6. kakao

    kakao Junior Experte

    Alter:
    116
    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    607
    Danke erhalten:
    792
    Beruf:
    ???
    Ort:
    Ösiland
    Der Bericht fängt so geil an,da muss ich dabei sein und
    danke für deine Mühe!
     
  7. PeterGun

    PeterGun Senior Experte

    Registriert seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.610
    Danke erhalten:
    2.303
    Wollte noch was posten, aber die sollen erstmal ihre Baustelle aufräumen!

    Jetzt ist jeder Satz (doppelt) in bold /Fettdruck gesetzt und nach 7 Bier und mitten in der Nacht ist mir das zu mühsam - sorry.
     
  8. bambus mike

    bambus mike Senior Member

    Registriert seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    254
    Danke erhalten:
    8
    Beruf:
    Spezialschlosser Petrochemie
    Ort:
    STYRIA
    Beginnt schon mal sehr gut.:super:
     
  9. PeterGun

    PeterGun Senior Experte

    Registriert seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.610
    Danke erhalten:
    2.303
    Isan - Berührungspunkte

    Irgendwie gibt es hier zu ganz komischen Zeiten etwas zu essen, also am nächsten Morgen so um 10:00h/ 10:30h vielleicht wird gefuttert, Frühstück fällt wohl aus und das ist jetzt das Mittagessen (manchen ja die Mönche auch so, vielleicht daher?)

    Ich werde zu Essen/ Essgewohnheiten und Essmanieren später noch näher eingehen, möchte aber die werte Leserschaft nicht schon zu Beginn vergraulen!

    Wie gesagt, Schatzi führt mich anschließend zu Big House Falang (hätte mir auch gefallen) ich brettere die Strasse weiter und nach ca. 20 Minuten fragt mich Schatzi: Wäh you go?
    Ja geil und ich dachte Du weißt wo's hingeht - keine Ahnung: I drive - waiting for instructions!

    Also tanken, wieder zurück und komplett im Niemandsland der Platten - klasse!

    Als der alte (15x geflickte Schlauch ausgetauscht war - 140Bath) fahren wir weiter zu farm rice - erst wird die family farm gezeigt, dann ihr bescheidener Hektar Reisfeld.
    Die ernten hier nur einmal im Jahr Reis, den Rest der Zeit liegt das Land brach, weil es halt kein Wasser gibt - in anderen Regionen wird drei mal pro Jahr Reis geerntet!

    Der hier ist ständig krank, dafür hat er PayPal und hat im letzten Jahr schon 4 Millionen Bath an Krankenerstattung in die Region gespült, vorwiegend aus Ländern, die (unter anderem) die Farbe rot in der Nationalflagge tragen!

    DSC_0520.jpg, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 1

    Wir fahren weiter und kommen an einer Bungalow Siedlung vorbei!
    Ich stelle die (saudoofe) Frage - und dabei habe ich Brasilienerfahrung), wer macht denn hier Urlaub?

    No, no - fol taking Lady Kalaokäh, Lady Lao many many!
    Na also, das sind also die Fickhütten für die Dorfbevölkerung, hierher schleift Bubi seine Schulliebe zum entjungfern, da werden die Karaoke Nutten gebügelt, hier wird die nächste Generation gezeugt.

    Edit: Das Bild wird nicht genommen, Bilder werden nur am Ende des Textes eingefügt, der Text kann nur sehr mühsam formatiert werden, indem die Fehler der Software manuell ausgebügelt werden müssen -so wird das nichts

    Da sage ich aber gleich zu Schatzi, dass wir das uns bald mal näher anschauen werden!
    Das Haus ist doch sehr hellhörig und so rechte Lust kommt hier bei uns beiden nicht auf, ich fühle mich jedenfalls irgendwie gehemmt und sie noch viel mehr: No - Mämä! WTF???

    Da arbeite ich halt noch etwas.

    DSC_0526.jpg, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2016
    pete77, giri, salas und 7 anderen gefällt das.
  10. tomtom62

    tomtom62 Junior Member

    Alter:
    54
    Registriert seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    82
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Jomtien
    Super, bin natürlich wie bei jedem Bericht dabei
     
  11. blacky12

    blacky12 Member

    Registriert seit:
    24.04.2015
    Beiträge:
    187
    Danke erhalten:
    36
    gut gemacht, prima beobachtet - der erfolgreichste Abschnitt war der "Trecker im Wasserloch" und den arbeitenden Schwestern, ist ja so realistisch !
     
  12. sancho84

    sancho84 Junior Member

    Registriert seit:
    02.09.2015
    Beiträge:
    102
    Danke erhalten:
    18
    Fängt klasse an, bin auf jeden Fall dabei. Vielen Dank ....
     
  13. PeterGun

    PeterGun Senior Experte

    Registriert seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    1.610
    Danke erhalten:
    2.303
    Isan - Love is in the air!


    Wir sind die große Tour gefahren mit dem Roller (kommt später noch) - ich hatte mir schon vorher in den Kopf gesetzt Schatzi mal wieder nach allen Regeln der Kunst durchzubügeln, dass es nur so klatscht!

    Sie hatte auch Lust auf einen richtig gescheiten Fick, also schon mal ein Päckchen Kamagra Jelly eingesteckt.

    Schatzi hat eine üble Allergie - mutmaßlich auf das Kosmetik Zeug aus dem Beauty Salon in Chiang Mai, ihr Gesicht ist knallrot, geschwollen, von kleinen roten Pusteln übersäht und brennt, Schatzi sieht so richtig schön scheisse aus!

    DSC_0543_347.JPG, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 4
    Schatzi wäscht meine Hosen ohne vorher die Taschen zu leeren - blöd so ein Toploader, wenn's darum geht, die ganzen Taschentuchschnipsel raus zu kramen!

    Nachdem wir die große Schleife gefahren waren, kamen wir wieder nach Khao Wong, ich hatte den Plan schon ganz vergessen da kam von hinten:You wanne go home, or you wanne go bungalow?

    Ah ja - jetzt, also dann Stachel rein, 180° Wende und ein paar Meter weiter rechts rein zur idyllischen Fickhüttensiedlung, das Ensemble ist eigentlich ganz nett gemacht, die (großen) Bungalows gruppieren sich um einen kleinen See, es gibt Restaurants, eine "romatische" Bogenbrücke, alles was der jungen Bauerstochter die Beine spreizen hilft - den Nutten wird's wohl Wurscht sein.

    DSC_0524_334.JPG, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 3

    Schatzi hat mir mal erklärt, dass der gesamte Isan unter der hiesigen Mafia aufgeteilt ist: Same, same Yakuza!
    Jeder Karaoke Stall, die ganzen Fickhüttensiedlungen, Prostitution, Drogen, Geldhaie, etc ist fest in der Hand der Mafia.

    Schatzi redet mit dem jungen Typen, fragt ob ich Bier will, klar 2 große Chang bitte, wie sonst könnte ich bei deinem Anblick wohl auch geil werden?

    Wir fahren mit dem Roller dem Vermieter hinterher zu einer der Hütte, check - Klima geht, kühlt aber nicht, 10x ein- und ausgeschaltet, wird nicht besser. Da der Typ wohl zu faul ist einen anderen Schlüssel zu holen, will er uns das Ding aufquatschen - ich:
    We change room!
    Pantomimisch unterstrichen.

    Die reden Thai, nun ist es ja so, dass wenn es irgendein Problem gibt, jedwede Meinungsverschiedenheit bei der es gilt diese oder die kontroverse Position zu beziehen, Thais grundsätzlich immer mit Thais Allianzen bilden und bei Schatzi ist das nicht anders.
    I pay - we change room - finish!

    Jetzt war Schatzi angepisst, dass der arme Junge doch tatsächlich noch mal 50m Motorbike fahren musste, um nur wegen mir einen anderen Schlüssel zu holen und ich war angepisst, das die dumme Nuss nicht meine/ ergo unsere Interessen vertritt, sondern die von so einem Heckenpenner, der den ganzen Tag nichts anderes macht, als warten, Fernseh glotzen, Handy spielen und ab und zu mal eine Fickhütte aufschließt.
    Ich zahle dem 420 Bath (300 für den Bungalow und je 60 fürs Bier) und frage mich für was eigentlich?

    Ich leg mich aufs Bett, mach mir mein Bier auf und deck mir, du kannst mich mal, null Lust mehr dich zu ficken.

    Der Bungalow ist richtig groß, Bad klasse, alles tip top sauber - wenn man mal die Relationen hier sieht, dann sind 300 Bath aber auch schon eine Stange Geld!

    DSC_0563_345.JPG, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 1

    DSC_0564_346.JPG, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 2

    Irgendwann schmust sich Schatzi dann doch an, sie duscht, na gut duschen schadet ja nicht und kurz darauf kniet sie vor mir auf dem Bett und ich ficke sie wie ein Irrer, es dauert nicht lange und das Schatzi quietscht wie im Japsenporno, da ich keine Lust heute auf sportliche Hochleistungen habe, denke ich mir, was du kannst kann ich auch und ledere ihr meinen Schlonz in die Möse - finish!

    Wir schauen uns blöde an - was machen wir jetzt, Bier ist auch schon gleich alle (sie hat ja auch getrunken), noch was bestellen, warten, eine neue Runde?

    Nee - drauf geschissen, wir checken aus und fahren heim.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2016
    pete77, giri, angeldust und 7 anderen gefällt das.
  14. wildwuchs

    wildwuchs Rookie

    Registriert seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    49
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Kigali
    DSC_0563_345.JPG, Peter Gun - Feldstudien im Isan, 1


    Das Bett sieht irgendwie verkehrt aufgebaut aus.
     
    Silent Bob gefällt das.
  15. jeremy190734

    jeremy190734 Rookie

    Registriert seit:
    02.10.2010
    Beiträge:
    47
    Danke erhalten:
    20
    guter Bericht...weiter
     
    froggi gefällt das.
  16. Lao De

    Lao De Newbie

    Registriert seit:
    05.01.2015
    Beiträge:
    4
    Danke erhalten:
    0
    Super Bericht bitte weitermachen :)
     
  17. thaicoon

    thaicoon Junior Rookie

    Registriert seit:
    22.07.2015
    Beiträge:
    20
    Danke erhalten:
    3
    Yeah diese Bumshütten kenne ich auch zu genüge. Leider was es in der Gegend auch fast das einzige Restaurant sodass wir manchmal ein oder zwei Stunden warten mussten bis die Leute die sie kannte wieder gegangen sind.

    Aber klasse Bericht, vieles kommt mir sehr bekannt vor. Weiter so!
     
  18. Yala

    Yala Experte

    Registriert seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    1.132
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    Mache in Versicherungen
    Ort:
    Mittelhessen
    Gute Schreibe

    Macht Spass
     
  19. Longhard

    Longhard Junior Experte

    Registriert seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    653
    Danke erhalten:
    381
    Beruf:
    Flugbegleiterinnenbegleiter
    Ort:
    Viva "Colonia"
    Hallo "PeterGun".


    Klasse Bericht, toller Schreibstil, ich bleibe dabei!
    Danke!!!!!
     
  20. michel66

    michel66 Newbie

    Alter:
    49
    Registriert seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    14
    Danke erhalten:
    6
    Klasse Feldstudie.
    Gefällt mir sehr gut. Guter Schreibstil:)
    Mach weiter so.
    Gruß Michel