Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von olid, 26.01.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. olid

    olid Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2011
    Beiträge:
    8
    Danke erhalten:
    0
    hi,

    wie schaut das eigentlich mit der "Haftbarkeit" bei Schwangerschaft aus in den Laendern ?

    In Deutschland ist es ja klar, Vater darf zahlen.

    Aber wie ist es dort wenn ein Deutscher eine Phil oder Thai schwaengert ?

    Kann sie Ihren Anspruch im eigenen Land durchsetzen ?
    Kann sie Ihren Anspruch in Deutschland durchsetzen ( mal angenommen die kommt, wie auch immer nach DE und zeigt mit dem Finger auf ihn ).

    Danke fuer eure Erfahrungen, jede Information oder Hinweis !

    LG
    Oliver
     
  2. marci

    marci Rookie

    Registriert seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    79
    Danke erhalten:
    1
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Also ein ehemaliger Arbeitskollege, er hat eine thai geheiratet hat mir mal gesagt das es in thailand so ist das die frau für das kind verantwortlich ist.
    Der Mann hätte keine verpflichtungen.

    Er meinte auch das er dort unten kein haus oder so haben darf, das würde der frau gehören und im trennungsfall steht er ohne alles da.

    Falls dies nicht mher so ist, bitte berichtigt mich.
     
  3. Cambouflage

    Cambouflage Senior Member

    Registriert seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    402
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Kambodscha
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Da das Kind automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft hat (wenn es denn einen deutschen Vater hat) reicht ein Gang der Mutter zur deutschen Botschaft (sofern sie die Daten des Vaters hat).

    Alles weitere wegen Unterhalt läuft dann auch automatisch. :mrgreen:
     
  4. marci

    marci Rookie

    Registriert seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    79
    Danke erhalten:
    1
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    echt? es hat dann die deutsche staatsbürgerschaft, auch wenn es in thailand zur welt kommt?
     
  5. Lochschwager

    Lochschwager Experte

    Registriert seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    1.035
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Pussy Feinmechaniker
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Es hat beide Staatsbürgerschaften. Natürlich ist dafür die Vorraussetzung, dass der Vater das Kind anerkennt...bzw bewiesen ist, wer der Vater ist.
     
  6. JomtienFan

    JomtienFan Junior Member

    Registriert seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    137
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    30 km nördlich von Hamburg
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    @Sabai Sehe ich genauso. Aber wenn das Kind (über die Mutter) Unterhalt bekommen kann aus einem anderen Land so finde ich dies Thema eigentlich zu interessant als das das hier unter den Tisch fallen sollte. Kenne da auch einen Fall wo der deutsche Erzeuger sich verdünnisiert hat.
     
  7. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Ein leidliches Thema. Meiner Schwägerin ging es so, dass sie von einem Israeli geschwängert wurde. Jetzt habe ich eine lieben, kleinen Neffen, für den ich extra noch ein Zimmer in meinem Herzen eingerichtet habe. Aber dieser Scheißkerl von Vater hat meine Schwägerin mit 5000 Baht abgespeist. Ich hatte mich bei de israelischen Botschaft erkundigt, Man fragte mich merkwürdigerweise sofort, ob ich die israelische Staatsbürgerschaft für den Kleinen beantragen wollte. Mein Anliegen war es, den Typen in die Verantwortung zu zwingen. Er hat sich mit der Begründung, dass er ein uneheliches Kind vor seiner Familie nicht verantworten könne, aus dem Staub gemacht. Leider hat sich meine Schwägerin letztendlich quergestellt.
     
  8. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Oh peinlich, hier wird zensiert...
     
  9. Onkel

    Onkel Gast

    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Durch Geburt wird ein Kind Deutscher, wenn mindestens ein Elternteil zu dieser Zeit Deutscher ist.

    Eine nach dem 1. Januar 1975 geborene Person erhält die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit besaß.

    Für nichtehelich geborene Personen gilt, dass die Betreffenden in der Regel die Staatsangehörigkeit der Mutter erwerben.

    Seit dem 1. Juli 1993 kann auch der nichteheliche Vater die deutsche Staatsangehörigkeit verleihen, wenn

    - er Deutscher ist,
    - eine nach deutschen Gesetzen wirksame Feststellung beziehungsweise Anerkennung der Vaterschaft vorliegt
    - und die Anerkennung der Vaterschaft bzw. das Vaterschaftsfeststellungsverfahren vorgenommen oder eingeleitet wurde, bevor das Kind das 23. Lebensjahr vollendet hat.
     
  10. olid

    olid Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2011
    Beiträge:
    8
    Danke erhalten:
    0
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    hi Onkel,

    hast du fuer deinen Beitrag auch die Quelle zur Hand ?

    Ich finde die Kombination "kann" "der" "Vater" "verleihen" recht ungewoehnlich. Das klingt fuer mich so, als wuerde es sich der Vater deutscher Staatsbuergerschaft es aussuchen -- Vaterschaftsnachweis hin oder her...

    Daher waere es toll wenn du die Quelle dieser Informationen mitteilen koenntest !

    Vielen Dank!

    LG
    Oliver
     
  11. Onkel

    Onkel Gast

    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    wiki


    Ich sehe das aber als ein passives kann an, d.h. wenn die genannten Voraussetzungen erfüllt sind, dann setzt der Staat fest, dass der Vater dem Kind die dt. Staatsbürgerschaft verleiht. Dass der Vater verleihen kann, heißt heißt ja nicht, dass er es auch zu entscheiden hat. Der Vater verleiht dem Kind eben nicht durch Willensbekundung, sondern in seiner Eigenschaft als Vater die deutsche Staatsbürgerschaft.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.01.2012
  12. olid

    olid Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2011
    Beiträge:
    8
    Danke erhalten:
    0
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    hi,

    ja, ich habe das nochmal nachgelesen und sehe das jetzt auch so wie du.

    Also gelten dann die normalen Bedingungen wie es auch in Deutschland gelten wuerde. Zumindest laut Wikipedia.

    In den USA ist es glaub ich anderst, da ist alles Amerikaner, welcher auf deren Staatsgebiet gezeugt wird.

    Danke fuer den Tip :)

    LG
    Oliver
     
  13. tk2405

    tk2405 Senior Member

    Alter:
    60
    Registriert seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    254
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Angeles-City/Bielefeld
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    ich kenne einen aktuellen Fall, wo ein Deutscher auf den Philippinen ein Bargirl geschwängert hat, diese gerichtlich einen Vaterschaftstest erzwungen hat und der Deutsche nun zahlen muss und das nicht unerheblich, da er auf den Philippinen ein gutes Einkommen hat.
    Also Augen auf beim Geschlechtsverkehr :)
     
  14. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    @tk2404: Nicht Augen auf, sondern Kondom drüber.
     
  15. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.041
    Ort:
    Oberbayern
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    @King Ping

    sooooo sehe ich das auch. Ohne Kondom sollte nicht gevögelt werden ( bitte keine Diskussion darüber ). Und wenn wirklich jemand ein Girl schwängert, sollte er auch dafür gerade stehen.
     
  16. Onkel

    Onkel Gast

    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Na ja, wenn sie gerade ihre Tage hatte oder sie seit über 3 Wochen vorbei sind, brauche ich kein Kondom zur Verhütung.
     
  17. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Na, lieber Onkel, da liegst du daneben. Nach dem Eisprung beginnt die fruchtbare Phase bei einer Frau. Und legt man mal eine Zyklus von 28 Tagen zu Grunde, tritt diese Phase nach ca. 3 Wochen ein. In der Zeit zwischen der Periode und dem Eisprung ist eine Befruchtung unwahrscheinlich. Wobei anzumerken ist, dass die Überlebensdauer von Spermien zwischen 2-5 Tagen liegen kann.

    Also,lieber Onkel, aufgepasst, damit aus dir kein Papa Onkel wird.:yes:

    Über 3 Wochen wäre dann insofern richtig, wenn du damit direkt hinter die folgende Periode springst.:lach:
     
  18. Wolverin

    Wolverin Junior Member

    Registriert seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    85
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Gelegenheitsarbeiter
    Ort:
    Landshut
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Sorry falscher Thread
     
  19. Onkel

    Onkel Gast

    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Ne KP, 22 Tage nach dem letzten Tag der Regelblutung ("über 3 Wochen vorbei) ist der Eisprung längst Geschichte, denn die Phase zwischen Eisprung und dem Beginn der nächsten Menstruation dauert zwischen 12 und 16 Tagen und die fruchtbarste Zeit ist nicht nach, sondern kurz vor dem Eisprung, da Spermien - wie du richtig feststellst - 2 bis 5 Tage überleben können. Nur bis 24 Stunden nach dem Eisprung kann das Ei von einem Spermium überhaupt befruchtet werden, d.h. ab 2 Tage nach dem Eisprung kannst du poppen bis der Arzt kommt ohne dass der Hauch eines Schwangerschaftsrisikos besteht.

    Ich bin mit folgender Merkregel bisher gut gefahren (d.h. nicht Papa geworden:(

    a) während der Menstruation kein Problem
    b) bis 2 Tage nach der Menstruation kein Problem
    c) 5 Tage vor der nächsten Men kein Problem
    ------------------------------------------------------
    insgesamt also 2 Wochen unbeschwertes Ficken

    Und wenn du selbst von 28 Tagen ausgehst (obwohl bis 35 möglich sind), die Menstruation selbst ca. 7 Tage dauert, verbleiben nur zwischen 21 und 28 Tagen zwischen den Blutungen. Davon kannst du mindestens 10 Tage davor abziehen, in denen der Bär geschält ist (s.o. Sekretionsphase mindestens 12 Tage abzgl. 24 Stunden Befruchtungsmöglichkeit), verbleiben 11 bis 18 Tage nach dem letzten Tag der Regelblutung, d.h. mit 3 Wochen bist du 100% auf der sicheren Seite, denn ab diesem Zeitpunkt kann es sich quasi nur noch um Stunden handeln, bis sie wieder zu bluten anfängt, denn du bist ja schon am 28. Tag des Zyklus.

    502px-MenstrualCycle-de.png, rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen, 1


    Dieses Wissen und die Pille danach in der Reiseapotheke gehören
    eigentlich zum Rüstzeug jedes eingefleischten Sextouristen :wink:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.01.2012
  20. Liggi

    Liggi Senior Experte

    Registriert seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    2.019
    Danke erhalten:
    82
    Beruf:
    Urlauber
    Ort:
    Hamburg/Pattaya
    AW: rechtliche situation schwangerschft thailand / philippinen

    Sorry, aber das stimmt nicht was die Verpflichtungen dem Kind gegenüber betrifft ! Auch in Thailand gibt es ein Unterhaltsrecht, nur die meisten haben nichts und klagen kostet Geld. Daher wird meist nichts unternommen bei den Tagelöhnern bzw. einfachen Thais.

    Für ein vom Deutschen gezeugtes Kind kann sehr wohl der Unterhalt in D eingeklagt werden von dem Kind (Vertreten durch die Mutter). Der Weg von Thailand aus geht meines Wissens über einen Anwalt an das THai Aussenministerium zur Thai Botschaft in Berlin, von dort zum Gericht in D.