Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Reis teuer geworden in Thailand

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Wilukan, 11.04.2008.

  1. Wilukan

    Wilukan Gast

    Reisfelder werden schon von Soldaten mit Gewehren bewacht und das Thai TV macht Vorschläge,Kartoffeln zu essen... :hehe:

    Reis um fast 50% teurer geworden...
     
  2. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    Malaysia auch, nun 1,60 Ringgit das Kilo = 16 Baht :(

    In den Phillies auch Riesenprobs, weil noch nie genug angepflanzt wurde dort :wirr: - Kilopreis bei 40 Peso +
     
  3. hualahn

    hualahn Junior Experte

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    727
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    im Süden
    jau, gestern in der nation, dass die Philippinen demnächst eine grosse menge zu höchstpreisen von Vietnam kaufen will.Thailand erwägt die maximale Exportmenge zu beschränken.
    also nix wie in den asiashop und die billigen restbestände kaufen.
    oder vielleicht einen kontrakt auf reis....???

    Hier ist der bericht:Quelle The Nation
    Rice prices on course to hit record highs, say traders
    Vietnam is expected to offer to sell a large quantity of 25-per-cent white rice to the Philippines next week at a record price of more than US$900 (Bt29,500) per tonne, up more than 20 per cent from the last bidding.


    The offer for delivery over the next three months suggests that the continuing uptrend for global rice prices remains intact and more new records may yet be set. In the last bidding called by the Philippine government early this year, the price for 25-per-cent white rice was $745 per tonne.


    At present, the world's most expensive rice is Thai Hom Mali or jasmine rice quoted at $1,130 per tonne on April 9, followed by 100-per-cent white rice at 840.


    Traders said Vietnam's latest offer underlined a short supply amid strong demand.


    Only Thailand and Vietnam, the world's biggest and third biggest exporters respectively, will join the bidding to supply rice to the Philippines, which needs to import about 1.9 million tonnes this year.


    Other previous exporters such as India have already banned rice exports for fear of a domestic shortage.


    Chookiat Ophaswongse, president of Thailand's Rice Exporters Association, predicted that 100-per-cent white rice would soon set a record of $1,000 per tonne.


    Like other commodities, rice has sharply risen from $360 a tonne (for 100-per-cent white rice) last December to $854 a tonne last month.


    As for Hom Mali rice, the price was just $620 a tonne late last year.


    Chookiat said the Philippines was now the world's largest rice importer and a domestic shortage meant Manila was willing to pay higher prices for food.


    To avoid a shortage in Thailand, the government needs to manage exports so


    that not more than 650,000 tonnes a month or an annual 9 million tonnes are shipped out, he said.


    Meanwhile, Dusit Nontanakorn, vice chairman of the Thai Chamber of Commerce, said new measures should be adopted by the government to help sustain growth in the rice sector.


    These measures include production zoning, increasing yields, improved irrigation systems and closer cooperation among major rice-exporting countries.

    Petchanet Pratruangkrai


    The Nation
     
  4. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    die philkoeppe sind bloede!

    anstatt den reis in malaysia z.b. ueber tesco zu kaufen zu rund 50 $ cent ( 16 baht!!!) das kilo offerieren die den vietsaecken tatsaechlich 29,5 baht ( weit ueber den 50 $cent) FOB saigon - unglaublich!
    da steckt fetteste korruption dahinter, megakickback der viets an den netten "einkaeufer" in den phils. tesco ist n.b. nicht nur einzelhandel, sondern auch grosshandel und exporteur fuer lebensmittel in malaysia.

    scheiss korruptes politikerpack, die werden alle so verschroedert, das trifft selbst die alleraermsten dort - alle in einen sack stecken, ich hau gern als erster drauf!

    ciao

    abstinent
     
  5. Paul

    Paul Gast

    Das kommt nur deswegen, weil es so viele Farang gibt, die den armen Asiaten ihren Reis wegessen. :twisted:
     
  6. mickey

    mickey Junior Experte

    Registriert seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    765
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    RR (Republik Ruhrgebiet)
    gute frage... woran liegt es?

    ist es der steigender hunger einer wachsenden bevölkerung??
    oder schrumpfende anbaufläche zu gunsten lukrativerer gung-farmen??

    oder sollte am ende das boomende geschäft mit bio-ethanol dahinter stecken....

    mickey
     
  7. Paul

    Paul Gast

    @Mickey
    Dann geh halt mal mit gutem Beispiel voran und esse Ente mit Rotkohl im Heidelberg. :hehe:
     
  8. hualahn

    hualahn Junior Experte

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    727
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    im Süden
    bloss nicht!!!!
    sonst steigen entenhälften bis zum jahresende aufs dreifache.

    ursache der preistreiberei dort wie auch hier, ist sicher, dass ein paar wenige grosskonzerne nun den markt überwiegend beherrschen, und kleinere firmen nur noch dumm daneben stehn können-wir als endverbraucher werden gemolken und verarscht wo es nur geht.
     
  9. Romanio2

    Romanio2 Senior Member

    Registriert seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    319
    Danke erhalten:
    0

    so ist es. Die Lebensmittelpreise sind so hoch gestiegen wie seid 26 Jahren nicht mehr. Lebensmittel treiben Inflation in die Höhe. Dann kommen noch die Missernten dazu. Wo soll das noch hinführen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  10. Wilukan

    Wilukan Gast

    besonders trifft es ja die einheimischen dort.
    Das es nicht bald zum Aufstand kommt und alles ruhig bleibt,bleibt zu hoffen.
     
  11. Paul

    Paul Gast

    @Hualan
    Nicht nur die Endverbraucher, auch nach wie vor die Erzeuger.
    Als nebenberuflicher Reisfarmer muss ich leider sagen, dass die Reisaufkäufer seit Jahren den selben Dumpingpreis zahlen.
    Bin nun am überlegen, ob wir nicht Joergs Suppenshop direkt beliefern sollen, um diese Geier auszuschalten. :roll:
     
  12. Kalle11

    Kalle11 Junior Experte

    Registriert seit:
    31.07.2007
    Beiträge:
    535
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Nähe Köln / Thailand
    Es ist absolut kathastrophal, was sich diesbezüglich hier abspielt. Die Thais sind stinkesauer und schieben die Schuld nur auf den neuen Premier. Will ihm nicht unnötig die Stange halten, aber der alleine kann sicher nix dafür!

    Es ist nicht nur der Reispreis. Auch Schweineflesch z. B. ca 30 % mehr, als noch vor einem halben Jahr. Und auch hier kriegen die Schweinezüchter kein Baht mehr als früher.

    Mittlerweile kostet 1 Kg Schwein hier in Pattaya etwa 140 Baht. Dafür griegt man es auch in D beim Sonderangebot im Supermarkt, wenn man mal von Filet absieht.

    Ein Th-Durchschnittsarbeiter muß mittlerweile etwa einen Tag arbeiten für 1 kg Schwein.

    Für einen Liter Sprit arbeitet er mehr als eine Stunde!

    Sprechen wir gar nicht von vielen Farang-Artikeln, deren Preise sich über Monate sogar verdoppelt haben.

    Trinkjogurt. Mein erstes kleines Frühstück, mögen auch viele Thais! Früher 23 baht, jetzt 38.

    Einige Thai-Fischkonserven: Über Nacht + 50%

    Die kleinen Fertigmahlzeiten auf dem Markt in Naklua: Über Nacht + 25 - 30 %

    Auch die meisten Thai-Restaurants haben stark teils bis 25% erhöht.

    Selbst im alten Rom wußte man: Gib dem Volk Brot und Spiele ...

    Ab Ende April sind Großdemos in Bkk schon angekündigt.

    Viele Thais sprechen schon vom nächsten Putsch.

    Das sind nur so ein paar Punkte. Das Land ist noch Lichtjahre von nur einer gewissen Stabilität entfernt.

    Gruß Kalle
     
  13. junnie

    junnie V.I.P.

    Registriert seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    2.963
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    a. D.
    Ort:
    LOS & LS
  14. HotAndSpicey

    HotAndSpicey Experte

    Registriert seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.374
    Danke erhalten:
    6
    Du vergisst da ein paar Punkte.
    Viele Länder verkaufen Ihrer Bevolkerung subventionierte Grundnahrungsmittel. D.h. der malayische Tesco verkauft u.U. unter Einkaufspreis, aber mit sicherheit nicht tonnenweise für den Export sondern die berühmten "haushaltsüblichen Mengen".
    Dann werden bei den momentanen Deals nun mal nicht die Reispreise von heute gemacht sondern die von morgen. Das dauert noch ein paar Monate bis man das in den Supermärkten merkt, aber 50$cent kostet der Reis vermutlich auch in Malaysia nicht mehr in einem halben Jahr.

    Dann gibt es ja auch noch langfristige Lieferverträge, manche Läden haben halt ihre Preise für 2 Jahre fest und können diese 2 Jahre noch billig verkaufen, obwohl der Markt teurer geworden ist.

    Greetsm H&S
     
  15. salas

    salas V.I.P.

    Registriert seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    2.797
    Danke erhalten:
    0
    Hat sich der Preis auf dem Weltmarkt nicht innerhalb eines Jahres verdoppelt? :roll:

    Es stimmt,was Paul sagt.
    Beim Erzeuger,in diesem Fall dem Bauern bleibt nichts vom Preisanstieg haften.
    Im Gegenteil,dass Saatgut wird teurer,der Duenger und nicht zu vergessen die chemischen Helferchen kosten auch immer mehr.
    Ueber dieses Thema wird in letzter Zeit viel in den Zeitungen geschrieben wo sich die Farmer beschweren,dass ihnen immer weniger zum (Ueber)Leben bleibt z.B. Bangkok Post.
     
  16. NOKSUKOU

    NOKSUKOU Senior Experte

    Registriert seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    2.420
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Konditor
    Ort:
    Sweden
    Bei uns werden bis auch Gruenfutter und Milchprodukte die Preise auf jedenfall billiger ...
    Schweinefilee zb Kg 5 Euro :hehe:
    Aber stimmt schon der Biosprit scheiss und Missernten machen vor allen Dritte Welt länder zu Schaffen :shock:
    Kann man nur auf bessere Zeiten hoffen und auf einen Vernueftigen Sommer 2008 ...
    Weiss noch wie 2003 bei uns viele Molkereien geschlossen wurden ,Bauern sind pleite gegangen wegen Dumping Preisen bei Milchprodukten ...wegen Ueberproduktion... und jetzt 5 Jahre Später gibts zu wenig ..Preise rauf........

    Da fässt man sich echt vorm Kopf :(
    Fuer mich ist das gekonnte Verarsche der Menschen ....und Globalisierung der Gross Konzerne ......

    MfG
     
  17. dito

    dito Mein Held

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    4.681
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Tatortreiniger
    Ort:
    ohne festen Wohnsitz
    Die Spekulanten treiben die Preise für Rohstoffe in die Höhe.

    Hier die Entwicklung des Preises für Reis auf dem Weltmarkt (USD/Cwt).

    18_reischart_1.jpg, Reis teuer geworden in Thailand, 1

    In Haiti sind die Preise für Reis und andere Grundnahrungsmittel um ca. 100% gestiegen. 1000de Demonstranten haben in Haiti geplündert und Autos in brannt gesteckt.

    Die können sich bald keine Nahrungsmittel mehr leisten :roll:

    Stellt euch vor, wenn das bei uns mal so kommt. Auf einmal gibts nichts mehr zum fressen, weils es sich keiner mehr leisten kann ? Oder, weil es einfach nichts gibt wg. irgendwelchen Gründen ? Was passiert dann z.B. in einer Sadt wie Berlin, wenn mal hunderttausende jeden Tag Nahrung brauchen ?
    Ich hatte mal vor Jahren ein Buch gelesen, über das Inferno, das der Menschheit droht in dem hat der Autor darauf hingewiesen, das z.B. Deutschland / Europa noch nie so lange von einem Krieg verschont war, wie jetzt. (Bis auf Jugoslawien).

    Seine (Verschwörungs)theorie besagt, dass der nächste Krieg nicht mit Waffen geführt wird, sondern mit Energie und Nahrung. So nach dem Motto, wo keine Energie, keine Industrie, keine Wirtschaft usw. wo keine Nahrung, Chaos unter dem Volk.
    Alles angeblich aus langer Hand geplant und exakt inszeniert. Die Fäden bei der ganzen Sache zieht dabei der Ami/Jude.

    Ab 2012 / 2013 soll es nach seiner Auffassung das perfekte Chaos auf unserem Planeten geben.

    Fand das Buch eigentlich recht lustig, da schon sehr viel Fantasie dazu gehört, wenn man sowas glauben möchte.

    Aber jetzt wo die Rohstoffpreise so anziehen, erinnere ich mich seltsamer Weise wieder an das Buch und hab ein etwas komisches Gefühl.



    Das kuriose daran ist ja, dass Milchprodukte so teuer geworden sind, weil angeblich so hohe Nachfrage besteht.
    Unsrere Bauern könnten ja grösstenteils mehr Milch liefern, dürfen aber nicht. Das hängt mit der Milchquote zusammen.
    Es gibt Bauern, die jeden Tag Milch wegschütten müssen, da ihnen Strafe droht falls sie zu viel Milch abliefern wollen.

    Die Einführung der Milchquote war mal eine Idee der EU



    :byee:
     
  18. pablovsk

    pablovsk Junior Member

    Registriert seit:
    28.01.2008
    Beiträge:
    112
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Salzburg
    es wird leider alles immer auf den Rücken der ärmsten ausgetragen....

    man nennt diese Entwicklung auch "Gewinnmaximierung" wobei eben nur Zahlen angeguckt werden, alles andere interessiert nicht, leider...
     
  19. NOKSUKOU

    NOKSUKOU Senior Experte

    Registriert seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    2.420
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Konditor
    Ort:
    Sweden
    also heisst das fuer mich@ Dito bis 2012 meine ganze Kohle in Thailand prassen ....und denne ist ehhhh Schluss .....lieber 4 Jahre in saus und braus leben und denne nen Abgang machen ....aber Gluecklich ...als jetzt die ganze Kohle horte damit man in 4 Jahren nen Kilo Riderfleisch fuer 60 Euro kaufebn kann....macht zwar Satt aber nicht Gluecklich ....

    Ja manchmal kommen mir auch Zweifel an solch Buecher alla Nostradamus und deinem Buch ...ob nicht doch was drann ist .... :shock:
     
  20. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    scheiss politiker, drecksvolk.....

    aus milch kann man ohne probs mit einem einfachen dehydrierungsverfahren milchpulver machen, welches die hungersnoete wirksam bekaempfen helfen koennte. es wiegt nicht viel und waere sehr leicht zu verschiffen.
    es kann sogar recht lage gelagert werden, um eigenen notbedarf zu decken.

    muss nur mit abgekochtem wasser vermengt werden, um eine ernaehrungsphysiologisch wertvolle ernaehrungsergaenzung zu bekommen.

    ciao

    abstinent