Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von matze1, 22.02.2015.

  1. matze1

    matze1 Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2013
    Beiträge:
    15
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Angestellt
    Ort:
    Halle
    Nun auch der Reisebericht von mir,

    Nach der Entscheidung nach Asien zu fliegen und dort Urlaub zu machen, erkundigten wir uns zunächst nach einer Reise nach Vietnam. Als wir der Mitarbeiterin vom Reisebüro unsere Vorstellungen erzählten und sie fertig war mit rechnen, sind wir auf einen Betrag von ca. 8000€ gekommen. Darin enthalten waren die Halong Bucht und die berühmten Tunnelsysteme. Sicherlich eine sehr interessante Reise, aber in der Ferienzeit (an die wir uns momentan noch halten müssen) und zu dritt, für mich einfach zu teuer.
    Also entschieden wir uns, nach Thailand zu reisen. Mit 1 wöchiger Rundreise und eine Woche Badeurlaub in Pattaya lagen wir hier in der Ferienzeit und zu 3 bei ca. 4500€. Immerhin etwas mehr als die Hälfte unserer Anfrage für Vietnam.

    Wir flogen also los von Frankfurt aus und mit etwas Glück konnte ich sogar einen Sitzplatz am Notausgang ergattern. Bei meiner Größe von 197cm. Einfach ne feine Sache.
    Die Stewardessen bei Thai Airways und das essen sowie der Service war makellos.
    Angekommen in Bangkok (Zentrum) war ich zunächst sehr verwundert, da die Leute die vor uns eingecheckt haben, zufälligerweise aus der gleichen Stadt kamen wie wir.. die Welt ist eben ein Dorf. Nun bekamen wir ein gemütliches Zimmer und dann gab s erst mal eine Mütze schlaf.
    Nach ein paar Stunden ausruhen und einer Dusche begaben wir uns wieder in die Rezeption und wurden dort zu einer Stadtrundfahrt abgeholt. Dabei lernten wir zu ersten Mal unsere Reisebegleiterin kennen (um die 50, Thailänderin mit recht schlechtem Deutsch.)
    Unsere Stadtrundfahrt bezog sich auf den größten liegenden Buddha in einem Gebäude und die umliegenden Bauwerke. Sicherlich interessant wenn man sowas zum ersten Mal sieht.
    Danach kämpften wir uns durch einen Stau in den nächsten Tempel und sahen uns den nächsten Buddha an. Auch das war für uns noch sehr beeindruckend.
    Wieder zurück im Hotel machten wir (meine Frau, Tochter und ich) uns dann mal alleine auf den weg, um diese riesige Stadt zu erkunden. Sehr weit sind wir allerdings nicht gekommen, und ich muss zugeben, während unserer Wanderrung hab ich immer die Augen offen gehalten, um auch die Seite zu entdecken, die eben für Männer sehr interessant sein soll. Leider Kann man(n) nicht wirklich viel entdecken wenn man in Familie unterwegs ist.
    Wir zogen also zu Fuß durch sehr belebte Straßen und sammelten, für mich, völlig neue Impressionen einer komplett neuen Welt.
    Wir kamen auch an einer frau vorbei die dort bettelte und als ich sie mir so ansah, entdeckte ich dieses traurige aber sehr hübsche Gesicht und diesen makellosen Körper… also wenn s nach mir gegangen wäre… naja…
    Am nächsten Tag begann unsere Rundreise. Die ging von Bangkok Richtung Norden bis Chiang Mai und zurück nach Pattya.
    Wir reisten in einer kleinen Reisegruppe (7 Personen + Reiseleiterin + Busfahrer). Diese Tour war interessant, aber ich muss zugeben, wenn ich den 5000 sensten Tempel und den 10000sensten Buddha gesehen habe, dann wird s sogar mir zu langweilig.
    Nach 3 Tagen angekommen in Chiang Mai konnte ich mich abends mal von meiner Familie loseisen und begann nun die Gegend zu erkunden. Ich hatte im Laufe des Tages schon mal die Augen offen gehalten und ging in diese Richtung die mich interessierte.
    Diese Lokalität war recht hell beleuchtet und davor saßen auf Bahrhockern ca. 10 junge und sehr hübsche Frauen die recht „luftig“ bekleidet waren. Ich nahm meinen Mut zusammen, und begab mich dort hinein.
    Ich wurde gefragt welche von diesen Frauen meinem Geschmack entspricht, und dann ging ich mit dieser Frau (sehr hübsch, schlank, ca. 25 Jahre alt und super sexy gekleidet) in einen separaten Raum.
    Ich wusste nicht was mich dort erwartet, aber letztendlich war ich mehr als enttäuscht. Außer ein flüchtiges küssen, und irgendwelcher Karaoke - Gesänge ihrerseits lief dort nix… absolut nix… dafür hatte ich allerdings keine geringe Summe an Bath ausgegeben und war deswegen auch sehr schlecht gelaunt.
    Als ich diesen laden verlassen hatte dachte ich mir, an diesem Nacht-Flohmarkt geht vielleicht mehr und nahm mir ein tucktuck um dort hin zu kommen.
    Allerdings kam ich nie dort an, weil mich der tucktuck Fahrer nach ca. 2 min. fragte ob ich Interesse an einer frau hätte was ich nat. bejahte. Also fuhren wir am Markt vorbei, durch sehr viele dunkle Gassen bis zu einem Haus wo er dann klingelte.
    1 min. später machte eine junge frau die Tür auf und bat mich in ihr Zimmer. Sie ging duschen, ich auch und wir hatten sex. Leider hat diese Aktion nicht lange gedauert, da auch diese frau sher schön war und einen aufregenden Körper hatte.
    Über Geld hatten wir bis dahin in keinster weise gesprochen, aber da ich auf Grund meines vorherigen Besuches in dieser Lokalität und des Lehrgeldes was ich dort bezahlt hatte nur noch 700 Bath hatte, dachte ich … nun ja… damit wird sie wohl klar kommen müssen.
    Ich gab ihr das Geld, sie verzog das Gesicht und rief dann den tucktuck Fahrer an der mich dann wieder in mein Hotel brachte.
    Es ist unbedingt zu empfehlen, vorher den Namen des Hotels zu fotografieren, damit man klar machen kann wohin man will!!!!
    Nun ja…. Am nächsten Tag war Abreise. Auch auf der Tour Richtung Süden, besuchten wir tempelanlagen und Buddha Statuen. Trotz dessen das wir nur eine kleine gruppe waren, wich unsere Reiseleiterin keinen cm. Von der Tour ab… leider, weil das was neben der tourietour passiert, ist das was mich interessiert.
    Unsere 2te Woche Urlaub verbrachten wir in Pattya, waren viel zu Fuß unterwegs und entdeckten die Stadt.
    Wir wohnten im Hotel „Long Beach Garden“ etwas am Stadtrand. Viele Russen, allerdings die meisten mit Familie und locker drauf, und einige Inder… und zwar nur Männer (sicherlich auch um Land und Leute kennenzulernen).
    Super Essen, sauberer Zimmer mit guter Ausstattung, deutsches TV, und ne tolle Lage direkt am Strand.
    Die eigentlichen Entdeckungen machte ich allerding alleine mit einem Moped was ich mir bei einem deutschen ausgeliehen hatte dessen Laden sich unmittelbar neben dem Hotel befand. Diese Entdeckungen und Erfahrungen passen allerding nicht hier her, sonder eher in die 18er Ecke, und deswegen werde ich sie hier nicht niederschreiben.
    Letztendlich kann ich jedem Menschen empfehlen eine Reise nach Thailand zu unternehmen, und diese, für uns Deutsche, völlig fremde Welt zu entdecken.
    Zusammenfassend kann ich sagen: Tolles Land, lockere Menschen, sehr schöne Frauen, super essen, tolles Klima… einfach unvergesslich und jeder Zeit wieder.
    Allerdings das nächste Mal wohl alleine.. natürlich wegen der Entdeckungen ;o)

    Hier im Anschluss noch einige Impressionen der Reise. Wer Fragen hat… legt los.

    DSCN0029.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 11 DSC00585.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 1 DSCN0324.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 18 DSC00621.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 8 DSCN0146.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 15 DSC00606.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 5 DSCN0034.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 12 DSC00596.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 2 DSCN0344.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 19 DSC00641.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 9 DSCN0167.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 16 DSC00612.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 6 DSCN0051.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 13 DSC00598.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 3 DSCN0407.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 20 DSC00666.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 10 DSCN0257.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 17 DSC00617.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 7 DSCN0128.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 14 DSC00601.jpg, Reisebericht 2013 Thailand - Land und Leute, 4
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2015
  2. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275
    Jo!
    Deine Erfahrung mit der Karaoke ist ja vorhersehbar gewesen. Die Mädels dort können kaum englisch und durch die dominanten Thaimänner recht schüchtern auf dem Zimmer. Kann dir ohne Thaikenntnisse nicht zu einem Besuch raten. Bevor du nochmal eine geführte Tour machst, solltest du lieber hier einige Berichte lesen und von dem Wissen der Schreiber profitieren. Es gibt kaum ein Land wo eine Reise leichter a-toc zu gestalten ist als in Thailand. Also besser nur Flug buchen und 1-Tag Hotel. Wenn das Hotel passt eben länger++++ Hast ja sicher Zeit bis zum nächsten Flug und bis dahin eine gute Zeit. Gruss
     
  3. Nebulon

    Nebulon Experte

    Registriert seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    1.144
    Danke erhalten:
    529
    Beruf:
    Projekteinkäufer
    Ort:
    München
    Autsch

    DAS tat SO weh, dass ich da doch mal reingrätschen muss *Klugscheisser-Modus EIN*

    Magicjuergen hat absolut recht und einen tollen Kommentar geschrieben, aber... keine Ahnung was Ihn geritten hat "a-toc" zu verwenden - in welcher Sprache das was auch immer zu bedeuten hat. Gegen Anglizismen darf man ja heutzutage nichts mehr einwenden und manche französische oder lateinische Einsprengsel scheinen das Niveau eines Textes ja immer irgendwie anzuheben...

    Der Autor meinte vermutlich "ad hoc" (lat.), hätte aber durchaus auch der deutschen Sprache treu bleiben können und "spontan", "ungeplant" oder "frei" verwenden können.

    *Klugscheisser-Modus AUS*

    :ironie:
     
  4. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275
    Stimmt! Ab jetzt werde ich die Wörter mit "Fremdheit" wieder umschreiben. Z.B. "ad hoc" = "a -toc" oder "aus der kalten Hose"+++++
    Danke für den Hinweis Nebulon. Weitere Rechtschreibfeeeeehler bleiben einer Kommentierung natürlich freigestellt....
    Schönen Urlaub