Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Reisekrankenversicherung

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von homer_s, 27.11.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. homer_s

    homer_s Junior Member

    Registriert seit:
    15.12.2012
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    zu Hause in ganz Asien
    Hallo zusammen,
    Ich starte nächste Woche einen längeren Südostasientrip. Da meine normale Auslandskrankenversicherung nur bis zu einem Aufenthalt von 4 Wochen zahlt muss ich eine spezielle Versicherung für längere Aufenthalte abschließen.
    Anbieter und Tarife gibt es viele. Die Prämie beträgt in meiner Altersklasse (bis 35 Jahre) zwischen 0,80€ und 2,00€ pro Tag. Abgedeckt sind immer alle medizinisch notwendigen Behandlungen. Meistens ist auch ein Rücktransport nach DE mit drin. Nachdem ich mich mal ein bisschen eingelesen und Tarife verglichen habe, schwanke ich zwischen dem Tarif der Hanse Merkur und einem Tarif Würzburger Versicherung.
    Hat jemand schon Erfahrungen (positive oder negative) mit diesen Versicherungen gemacht? Oder kennt jemand eine bessere Alternative?

    Ich weiß diese Frage gehört eher in ein Backpackerforum. Aber vllt. kann ja auch hier der ein oder andere was dazu sagen. :yes:
     
  2. Thailandforever

    Thailandforever Junior Rookie

    Registriert seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    0
    Nimm halt die Testsieger bei den direkten Vergleich. Sehr große Unterschiede wird's da bei dem TOP Versicherern wohl nicht geben.
    Denke du machst da keine großen Fehler.

    Wichtig war mir zu wissen wo gute Krankenhäuser sind, Je nachdem wo du in SOA unterwegs bist.

    (Kann da nur von Thailand, Malaysia,Borneo,Vietnam, und Kambodscha dir was dazu sagen, In dieser Reihenfolge würde ich auch die Ärztliche Versorgung Bevorzugen.)

    Hatte sowohl schon Hanse Merkur für längeren Aufenthalt. Bin dann mal ins Krankenhaus in BKK gegangen zum abchecken.Privatarzt kurze Wartezeit, sehr professional alles, Arztkonorar mit verschiedenen Medikamenten knapp 50 Euro..die Rechnung hab ich dann gar nicht eingereicht weils so günstig war..

    Wie sie die sich dann beim Schadensfall verhalten, dazu kann ich dir nix sagen..vielleicht hat jemand hier damit Erfahrungen gemacht .

    Jetzt die Woche hab ich Würzburger abgeschlossen , 56 Tage, jährlich 12 Euro. mit dem ganzen Rücktransport und Schnickschnack ohne Selbstbeteiligung.

    Wichtig ist wohl das du die Möglichkeit hast die Behandlungskosten vor Ort zuzahlen und eine Quittung / Rechnung ( meine war auf Englisch )bekommst die dann zuhause einreichen kannst.

    Aber das wirst du ja sicher schon alles wissen.

    Wohin solls den überhaupt genau gehen?

    Grüße
     
  3. homer_s

    homer_s Junior Member

    Registriert seit:
    15.12.2012
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    zu Hause in ganz Asien
    Hallo,
    Danke für deine Antwort. Ich denke auch das es bei den Top Versichern keine signifikanten Unterschiede gibt. Alles wichtige wird eigtl. von allen abgedeckt und für den Rücktransport hab ich zur Not auch immer noch die ADAC Plus Mitgliedschaft. Das man in der Regel in Vorleistung treten muss ist klar, und das man unter Umständen auch eine Selbstbeteiligung hat auch.
    Es ist ja nur das man im Fall der Fälle der hoffentlich nie Eintritt die SIcherheit hat die best mögliche Versorgung vor Ort zu bekommen.
    Es hätte ja sein können das jemand noch einen Geheimtipp gehabt hätte ähnlich der DKB-Visa-Karte. Ich werde jetzt wohl auch bei der Hanse Merkur abschliesen.

    Da ich die ganze Zeit noch relativ stark beruflich eingebunden bin, ist es mit meinem genauen Reiseplan noch nicht so wirklich weit her.
    Ich flieg nächste Woche erst mal nach BKK und werde ca 3 Wochen in Thailand verbringen. Erst ein paar Tage in Patty um zu mich zu aklimatisieren, zu entspannen und um mich auf die eigtliche Reise vorzubereiten. Danach gehts dann nach Thailand, Vietnam, Kambodscha, Laos, evtl. noch Birma und die Phills in einem zeitlichen Rahmen von 3-5 Monaten.

    Gruß Homer
     
  4. Tool

    Tool Junior Member

    Registriert seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    145
    Danke erhalten:
    0
    Hast du keine bei der Kreditkarte dabei?
     
  5. homer_s

    homer_s Junior Member

    Registriert seit:
    15.12.2012
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    zu Hause in ganz Asien
    Keine die länger als 4 oder 6 Wochen gilt.
     
  6. Thailandforever

    Thailandforever Junior Rookie

    Registriert seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    0
    Bin auch ab nächster Woche in Thailand, ersten 14 Tage in BKK und Patty.
    Urlaubs-Reisetipps wirst du wohl keine mehr brauchen, ansonsten meld dich einfach.

    Aber jedenfalls hast du dir ja schöne Ziele ausgesucht.!!

    Bei den Kreditkarten, glaub ich muss die Reise auch mit der Karte gebucht sein damit Versicherungsschutz entsteht..wenn ich mich nicht irre.

    Wie sieht deine Hotelsuche in Pattaya aus? Finde es immer bischen schwierig was vernünftiges ( ruhig, sauber, normalpreislich, leise Aircon, nicht extrem abgewohnt) nicht zu weit ab vom Schuss mit guten Anschluss zu den Bussen zu finden.

    "Mein " Hotel hat sich leider zu einem Russenbunker umentwickelt.

    Die Hotel suche Funktion hilft mir auch nicht wirklich weiter.

    Vielleicht hast du ja einen TIP.
     
  7. homer_s

    homer_s Junior Member

    Registriert seit:
    15.12.2012
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    zu Hause in ganz Asien
    Danke für das Angebot. Werde vllt. darauf zurückkommen wenn mein Reiseplan steht.
    Ich hab 3 Tage im Dynasty Inn gebucht. Bin da letztes Jahr schon mal für ein paar Tage abgestiegen und war sehr zufrieden. Auch wenn es mit rund 1500 Baht etwas über meinem normalen Hotel Budget liegt.
     
  8. Paul11

    Paul11 Newbie

    Registriert seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    5
    Danke erhalten:
    0
    hallo homer
    wenn du ca.5 monate unterwegs bist,zahlst du dann deine deutsche krankenversicherung weiter?
    ich selbst war vor 15 jahren, 7 monate in asien unterwegs, hatte mich bei r&v auslandskrankenversichert
    die dame von der versicherung war so nett, mich darauf hinzuweisen das in einen notfall die versicherung
    versuchen wird, mich so schell wie möglich zurück nach Deutschland zu schicken, so wie man reisefähig ist
    da in deutschland sie nicht mehr zuständig sind,hatte mich daher freiwillig weiter versichert für den zeitraum.
     
  9. helgi

    helgi Junior Member

    Registriert seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    83
    Danke erhalten:
    1
    Hallo Homer,

    ich hatte mich für einen mehrmonatigen Asienaufenthalt bei der Hanse Merkur versichert und war sehr zufrieden. Die von mir nachträglich eingereichten Arzt- und Medikamentenrechnungen (Gesamt ca 300 EUR) wurden anstandslos rückerstattet.

    Der telefonische Service war zudem auch gut. So wurde mir beispielsweise während meiner Reise auf telefonischer Nachfage hin in Vietnam ein gutes in Hotelnähe befindliches Ärztezentrum empfohlen. Ungefragt bot man mir dabei sogar an, finanziell in Vorleistung zu treten, was ich aber nicht annahm. Das empfohlene Ärztezentrum, dessen Rechnung später auch übernommen wurde, war dann vermutlich auch das teuerste in der Nähe (Festpreis 50 USD für eine Konsultation ohne Medikamente und sonstigen Leistungen).

    Gruß,
    Helgi
     
  10. homer_s

    homer_s Junior Member

    Registriert seit:
    15.12.2012
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    zu Hause in ganz Asien
    Hallo
    Danke Helgi für dein positives Feedback zur Hanse Merkur. Ich habe jetzt ebenfalls dort abgeschlossen. Preis/Leistungverhältnis passt und wenn der Service so ist wie du ihn beschreibst kann man nichts falsch machen. Ich hoffe aber das ich den guten Service nie in Anspruch nehmen muss.

    @Paul11:
    Danke für den Hinweis. Ich bin tatsächlich für den Zeitraum meines Auslandsaufenthalt NICHT in Deutschland versichert. Allerdings kann sich die Versicherung nicht aus der Affaire ziehen indem sie ihre Kunden einfach nach Deutschland schickt. Ein Rücktransport erfolgt ja nur wenn unbedingt medizinisch notwendig. Ausserdem dürften die Kosten für einen solchen Rücktransport in 99,9% aller Fälle um ein vielfaches höher sein als die Behandlungs/Pflegekosten vor Ort.

    Gruß Homer
     
  11. Onkel

    Onkel Gast

    Ich stehe grade irgendwie auf dem Schlauch. Wie geht das, dass man während seiner Auslandsreise daheim nicht versichert ist. Entweder man ist privat versichert, dann braucht man sowieso keine Auslandskrankenversicherung, weil die Privaten weltweit gelten, oder gibt's auch welche, wo das nicht so ist? Oder man ist gesetzlich versichert, dann läuft das eh automatisch, da es eine Pflichtversicherung ist. Oder täusche ich mich da? Mir ist also vollkommen schleierhaft, wie das "funktioniert", aber wenn du schreibst, dass du für den Zeitraum deines Auslandsaufenthalts nicht in Deutschland versichert bist, dann wird das wohl so sein. Ich wüsste deshalb gerne, wie sich das verhält. Danke für die Aufklärung.
     
  12. homer_s

    homer_s Junior Member

    Registriert seit:
    15.12.2012
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    6
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    zu Hause in ganz Asien
    Hallo Onkel,
    Auch für die gesetzliche Krankenversicherung muss jemand den Beitrag zahlen. Normalerweise 50% der Arbeitgeber und 50% der Arbeitnehmer. Ersatzweise Arbeits oder Sozialamt.
    Ist man Arbeitslos und bezieht KEINE Sozialleistungen, ist man auch raus aus den ganzen Sozialversicherungen....
     
  13. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.258
    Danke erhalten:
    568
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Nein, die gelten nicht weltweit bzw. nur für einen begrenzten Zeitraum. Bei meiner privaten KV bspw. sind Reisen ins Ausland bis 42 Tage abgedeckt. Reise ich länger, dann brauche ich eine separate Auslandsreisekrankenversicherung. Hier habe ich mich ebenfalls für die Hanse Merkur entschieden. Preis/Leistung ist auch bei anderen Anbietern gleich (rein von den Fakten her, ohne praktische Erfahrung), aber es ist bei diesem Anbieter sehr schön, dass man von unterwegs noch den Zeitraum verändern kann und bei früherer Rückreise Gelder zurückbekommen kann.
     
  14. helgi

    helgi Junior Member

    Registriert seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    83
    Danke erhalten:
    1
    Hallo Onkel,

    ich habe gerade einmal meine damaligen Aufzeichnungen rausgesucht: Falls Du gesetzlich bzw. freiwillig gesetzlich versichert bist, brauchst Du grundsätzlich für den Zeitraum Deines Auslandsaufenthalts neben der Auslandskrankenversicherung keine Krankenversicherung für Deutschland. Aufgrund der Versicherungspflicht wirst Du automatisch krankenversichert, sobald Du wieder in Deutschland eintriffst. Die Rückmeldung bei der Krankenversicherung kann bis zu 3 Monaten rückwirkend erfolgen. Um von der Krankenversicherungspflicht entbunden zu werden, muss man sogar bei der Krankenversicherung einen Nachweis über seine Auslandskrankenversicherung und seinen Auslandsaufenthalt (Flugtickets o.ä.) vorlegen.

    Allerdings ist für freiwillig gesetzlich Versicherte zu berücksichtigen, dass man unter Umständen eine Anwartschaft (45,22 EUR pro Monat) bei der gesetzlichen Versicherung bezahlen muß, um in der gesetzlichen Versicherung auch nach Rückkehr wieder aufgenommen zu werden. Dies ist genau dann der Fall, wenn man gleich im Kalendarjahr der Rückkehr nach Deutschland wieder ein Einkommen oberhalb der Bemessungsgrenze aufweisen wird.

    Viele Grüße,
    Helgi
     
  15. helgi

    helgi Junior Member

    Registriert seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    83
    Danke erhalten:
    1
    Das hatte ich in meinem Post zur Hanse Merkur vergessen zu erwähnen: Auch die Rückerstattung der für ein paar Tage zuviel gezahlten Beiträge hat problemlos geklappt.
     
  16. Onkel

    Onkel Gast

    Danke für eure Ausführungen. Ich glaub', jetzt hab' ich's kapiert. Muss ich mal mit meiner PKV ein paar Dinge klären.
     
  17. Andy2006

    Andy2006 Experte

    Alter:
    51
    Registriert seit:
    18.11.2012
    Beiträge:
    1.321
    Danke erhalten:
    107
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Ich habe für meine Lady eine Reisekranken- Unfall- und Haftpflichversicherung bei der Hansemerkur abgeschlossen.
    Kostet für 30 Tage 56,- Euro, die Bestätigung kommt in Deutsch und Englisch per Mail.
     
  18. alwin

    alwin Senior Member

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    368
    Danke erhalten:
    34
    Sehr interessante und informative Diskussion.
    Ich habe bei der Allianz nur so eine Reisekrankenversicherung. Die gilt nur für "kurze" Reisen. Gut zu wissen, was man bei einer längeren Reise zu beachten hat. Vor allem mit der KK in DE. Wer will schon doppelt zahlen?