Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Rente und Krankenversicherung der Thais

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von Hibl, 27.07.2016.

  1. Hibl

    Hibl Member

    Registriert seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    185
    Danke erhalten:
    213
    Ort:
    Karl-Marx-Stadt
    Kann mir das jemand etwas genauer erklären?

    Ich habe im Netzt recherchiert, dass es dort eine Kranken- und Rentenversicherung gibt. Ist das nur eine Art Grundsicherung? Bekommt das jeder, oder nur Leute in "besseren" Jobs. Und die Rente gibt es scheinbar ab 55.
    Aber wahr. nicht annähernd genug zum Leben oder?!

    Ich wäre dankbar für die ein oder andere Information zu diesem Thema.
     
  2. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.156
    Danke erhalten:
    831
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    Krankenversichert ist jeder mit einen regulären Arbeitsvertrag .auch ich . für150thb ...die Qualität ist dementsprechend .

    Rente wohl vom Arbeitgeber abhängig. Ich zahl nix
     
    Hibl gefällt das.
  3. rudi1949

    rudi1949 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    717
    Danke erhalten:
    59
    Ort:
    Thailand
    Die Krankenversicherung hat seit Thaksin jeder Thai, der auch eine ID-Card hat. Es ist die sog. 30-Baht KV, weil eigentlich 30 Baht von jedem Besucher eines Arztes oder Krankenhauses selbst zu bezahlen sind. Sie gilt auch nur für staatliche Krankenhäuser oder Arztstationen. Zwischenzeitlich brauchten nicht mal mehr diese 30 Baht bezahlt zu werden, was auch ein Grund mit ist, daß die meisten Thais wegen jedem Sch... zum Arzt rennen. Obwohl damit im Wesentlichen nur die Grundversorgung abgedeckt wird, ist das Gesundheitswesen damit natürlich auf Dauer überfordert. Staatsangestellt sind generell von der Zuzahlung befreit. Inwieweit heute von den "normalen" Thais wieder die 30 Baht kassiert werden, weiß ich nicht. Wer es sich leisten kann, hat eine private KV, die dann natürlich auch (b is zu einem Limit) kostspielige Behandlungen in Privat-KH abdeckt.
    Alle Staatsangestellten bekommen eine Rente oder Pension, ausscheidende Armee- und Polizeioffiziere behalten ihren Rang lebenslänglich. Auch eine reihe von privaten Arbeitgebern zahlen eine kleine Betriebsrente. Alle übrigen Thais können eine "Unterstützung" von monatlich 500 bis 1000 Baht vom örtlichen Amt bekommen, wenn sie keine eigenen Einkommen haben.
     
    Hibl gefällt das.
  4. Hibl

    Hibl Member

    Registriert seit:
    05.01.2016
    Beiträge:
    185
    Danke erhalten:
    213
    Ort:
    Karl-Marx-Stadt
    Recht herzlichen Dank. Jetzt weiß ich alles was ich wissen wollte.