Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Scheidung De-Thai in der Schweiz

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Grosser, 02.05.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. Grosser

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    Hallo Zusammen

    Ich will mich von meiner Thai Frau trennen wir sind 6 Jahre verheiratet(in DE geheiratet) und leben seit 2 Jahren in der Schweiz und haben einen kleines gemeinsames Kind das in de auf die Welt kam.

    Ich war mich mal bei einem deutschen Rechtsanwalt informiert der sich in deutschen und schweizer recht auskennt...

    Er meint ich solle nach Deutschland zurückziehen( wir wohnen grenznah)
    Und mich dann scheiden lassen, wenn man 6 Monate in DE angemeldet ist gilt Deutsches Recht... Nach deutschen Recht muss ich ihr nur 2 Jahre Unterhalt zahlen und nach schweizer recht lebenslang...

    Wer kann mir da Tipps geben damit das ganze einigermaßen normal über die Bühne geht??

    Ich will sie nicht einfach abstossen aber ich will auch nicht total benachteiligt sein.

    Sie will in der CH bleiben da sie sich scheinbar auch informiert hat.

    Sie war während der Ehe Hausfrau.

    Ich hab im Internet gefunden das eine Ehe mit einem nicht EU Bürger mindestens 3 Jahre bestand haben muss damit sie hinterher eine Aufenthaltserlaubnis bekommt..

    Die Woche hab ich einen Termin bei einem Ch-Anwalt.

    Danke schonmal

    Grüße
     
  2. Zigeuner

    Zigeuner Newbie

    Registriert seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Shweiz
  3. Zigeuner

    Zigeuner Newbie

    Registriert seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Shweiz
  4. Rabarbero

    Rabarbero Der Guardian

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    2.320
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    der fängt morgens an und hört abends auf
    Ort:
    Schweiz
    Mach was dir der DE Anwalt gesagt hat!!! Das ist der Beste Tip!
     
  5. Hainan

    Hainan Junior Rookie

    Registriert seit:
    16.07.2013
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    FFF
    Ort:
    Asien
    Bei diesem Thema würde ich auf meinen Vorteil achten. Männer sind zum verarschen freigegeben. Weiße Schweine, die statt der Westkröte einen Straßenfeger aus Thailand nehmen, sind ganz bes0nders zu verarschen.
    Ich glaube, daß wenn du die 6 Moante in DE wohnst, du auch ohne sie die Scheidung einreichen kannst.
    Mach dich schlau in den passenden Foren, wie du dein Geld verschwinden läßt. EInfach nach Dubai überweisen ist eine gute Idee.
    Warum zum Teufel hast du geheitatet ohne zu wissen, wie du aus dieser Nummer wieder auskommst. Bitte mache dich das nächste mal vorher schlau.
     
  6. Grosser

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    OK danke mal:)

    Aber ich hab das schon richtig verstanden ...ich muss zuerst nach DE umziehen und DANN die Scheidung einreichen?
     
  7. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.604
    Danke erhalten:
    121
    Ort:
    Rhein-Main
    Sorry, aber das ist kein Forum für Rechtsberatung! Solltest dich auch lieber auf den Anwalt verlassen als auf irgendwelche Tipps hier.
     
  8. dax2309

    dax2309 Member

    Registriert seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    225
    Danke erhalten:
    9
    Beruf:
    fotograf
    Ort:
    hessen
    Da stellt sich mir die Frage wo bleibt das Kind?
    Und wenn es Dir nur darum geht so wenig wie möglich an Unterhalt zu zahlen, und Sie nur Hausfrau war, wie soll das gehen?
    ich denke gerade wenn man ein gemeinsames Kind hat sollte man auch finanziell Verantwortung übernehmen. Sonst ist man keinen Deut besser, als die Thaimänner die erst den Frauen Kinder machen und dann abhauen
     
  9. immerkann

    immerkann Junior Experte

    Registriert seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    983
    Danke erhalten:
    239
    Hi
    ich denke das es den TE nicht darum geht so billig wie möglich aus der Sache zu kommen. Nur ist das Gesetz oder die Herren und Damen in Schwarz die es auslegen permanent darauf bedacht den Mann "auszunehmen wie eine Weihnachtsgans".. Und die Anwälte (Pickel der Gesellschaft ) helfen kräftig mit!
    Wenn eine Scheidung sauber über die Bühne geht , ohne irgendwelche "Rechtsbegründete Forderungen" wirden so gut wie 90% der Männer für Ihre Nachkommen Sorgen (Da dürfen halt nicht ständig die Pickel der Gesellschaft hetzen, nur weil die den großteil des Kuchens abhaben wollen!
    Ich weiß von was ich Rede, Scheidung vor 10 Jahren, Anwaltskosten auf meiner Seite 48.000€ (das Geld wäre besser beim Kind aufgehoben gewesen.)
    Anwaltskosten meiner EX ------ 0,00€ da hat der Staat (also wieder ich) großzügig bezahlt, weil Sie ja sofort mit Arbeiten aufgehört hat----is ja bequem wenn der Anwalt sagt dass der EX dann Unterhalt zahlen muß!!!

    Gruß
     
  10. Grosser

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    Nein ich drück mich nicht vor der Unterhaltszahlung....das ich für das Kind zahlen muss ist sowieso klar und mach ich gerne..

    Mir gehts nur darum das ich nicht lebenslang die Hälfte von meinem Lohn an die Frau zahlen muss...

    Die ersten 1-2 Jahre finde ich OK als Starthilfe aber danach muss/soll sie selbstständig werden
     
  11. sukhumvit

    sukhumvit Senior Experte

    Alter:
    28
    Registriert seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    1.763
    Danke erhalten:
    544
    Beruf:
    Akademiker
    Ort:
    Oberbayern
    Geht`s noch pauschaler? :roll: Immer schön alle über einen Kamm scheren ...
     
  12. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    :bla:

    :bla:

    PS: Es gibt eine Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen. (ab 15.000 Euro)

    Transaktionen ab dieser Grenze werden mit einer Identitätsfeststellung zu verknüpft und verdächte Transaktionen gemeldet. Bei behördlichen Anfragen – etwa im Rahmen von Strafprozessen – sind inländische Behörden zur Auskunftsleistung verpflichtet.

    Wenn kein Geld am Konto liegt dann eben eine gerichtliche Lohnpfändung....:roll:

    @ Grosser

    Bitte WIE ??? :mrgreen: (Sie wird kaum einen passenden Job finden bzw. finden wollen !!)

    Du hast EINDEUTIG die schlechteren Karten. (Auch mit Anwalt).
    Ihr habt ein gemeinsames Kind...

    ICH würde mir das mit der Scheidung ernsthaft überlegen...du kommst in das "verflixte 7. Jahr". :roll: Soll lt. Statistik ja besonders gefährlich sein.

    Gibt es denn keine Chance mehr für eure Beziehung? :shock:
    Nach paar Jahren Ehe ist oft die "Luft raus"....dann ist die Sache eben "ausgelutscht"....:geparkt:

    Du bist nicht der 1th. der die "Krise" bekommt....:wink: (habe ich schon alles hinter mir...)

    Im nachhinein gesehen bin ich froh das WIR noch zusammen sind. :yes:

    Setzt euch eine "Frist" (vielleicht 6 Monate)...unternehmt einige Dinge GEMEINSAM. :wink:
    Macht kleine Ausflüge...besucht einen Tanzkurs. Sprecht über Dinge die EUCH wichtig sind bzw. belasten...

    Eine Scheidung sollte nur der ALLERLETZTE Ausweg sein....(ist auch der teuerste !!!)
    Ich wünsche euch BEIDEN viel Kraft um diesen "Sturm" zu überstehen !! :tu:

    sawasdee frank69
     
  13. Grosser

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    Danke Frank für die Ermunternden Worte:)

    Aber selbst wenn die Scheidung mich 1 Million kosten würde, würde ich es trotzdem machen.

    Es läuft ja schon Jahre sehr schlecht und ich war damals noch relativ jung und hab mich mittlerweile auch etwas geändert und festgestellt das ist nichts für mich.

    Es war auch schon Gewalt von ihrer Seite aus..und das schon paar mal.

    Wie gesagt egal wie teuer....nach deutschem RA und der jetzigen Lage(in Deutschland) sind Männer besser gestellt als noch vor 2-3 Jahren.

    Das heißt ich muss sie nicht länger als 2 Jahre unterhalten laut deutschen Gesetz..es hängt auch mit der Dauer zusammen wie lange man verheiratet war und 6 Jahre sind 1/3 Ehezeit.

    Wozu soll ich mich quälen??

    Sie ist 8 Jahre alter als ich und das merke ich mit jedem Tag immer mehr.

    Eure süßen Thais sind wahrscheinlich alle jünger oder? Es ist nicht der Grund aber es gibt gewisse Zusammenhänge
     
  14. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    @ Grosser

    6 Jahre Altersunterschied (sie war 22 Jahre alt, ich 28 Jahre jung) :wink:
    PS: Vor 25 Jahren !!! Ich hätte schon gerne wieder was jüngeres....:lol:

    Also...Gewalt gab es bei UNS in den letzten 25 Jahren NIE !! Von keiner Seite aus !!
    Auch keine üblen Beschimpfungen bzw. Beleidigungen.

    Streit bzw. Differenzen gab es schon genug (ich habe zeitweise meine "Hormone" nicht unter Kontrolle) :mrgreen:
    Das nimmt sie mir natürlich übel...und dann ist Funkstille für paar Tage. :roll:

    Wir waren mal für 3 Monate "getrennt"...(sie ist zu meiner Mutter gezogen) 8cool)
    Jeder hat auf den anderen "gewartet" das er die Scheidung einreicht....wir haben es einfach nicht geschafft.
    Keiner wollte den 1th. bzw. letzten (endgültigen) Schritt machen....

    Inzwischen sind wir ein halbes Leben zusammen...das verbindet eben. Wir haben GEMEINSAM gute Zeiten und schlechten Zeiten erlebt. Manchmal hatte ich keinen "Bock" (Lust, Kraft) mehr....dann hat SIE das "Steuer" übernommen und das "Schiff" durch den "Sturm" gesteuert. :roll:

    Dann war es mal wieder umgekehrt...immer wieder das "Schiff" (der Ehe) auf "Kurs" halten.
    In schweren Zeiten bedienten wir das Ruder auch oft gemeinsam....

    Aus der "grossen Liebe" (gibt es die eigentlich?) ist eine Partnerschaft geworden.
    Die "Schmetterlinge im Bauch" sind verflogen...ich verspüre kein "Herzklopfen" mehr wenn wir zusammen sind....

    Wir gestehen uns gewisse "Freiheiten" zu...(Urlaube). Aber wir führen KEINE "offene Ehe".
    Ich denke Loyalität UND Respekt sind die 2 wichtigsten Pfeiler einer Ehe. :tu:

    1th: "Loyaliät": Mit Loyalität verstehe ich nicht unbedingt (eheliche) Treue. Sex ist für mich reine Lustbefriedigung (auch wenn meine Mia da einen anderen Standpunkt vertritt). :mrgreen:

    Für mich bedeutet Loyaliät für seinen Partner IMMER da zu sein. Ihn IMMER zur Seite zu stehen !!
    PS: (Das gleiche gilt auch für meine Freunde).

    2th: "Respekt": Respekt will verdient sein !!! Du musst VORHER deinen Partner respektieren um Respekt einfordern zu können !!! Ohne Respekt und Loyalität funktioniert KEINE Partnerschaft.

    @ Grosser

    Vielleicht seid ihr BEIDE nicht bereit für so eine "Beziehung" (Partnerschaft).....
    Finde ich persönlich schade....

    sawasdee frank69
     
  15. Grosser

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    @Frank:)

    Ja wie man aus deinem Text herauslesen kann bzw. Ich herauslese habt ihr einige Dinge zum Vorteil gegenüber unserer Beziehung.

    Und wahrscheinlich hast du auch recht damit das so eine Partnerschaft nichts für uns beide ist.

    Sie will sich jetzt selbständig machen mit einer Thai Massage und ich wünsche ihr viel Glück dabei.

    Und Frank ich freue mich für euch das ihr es gepackt habt und zusammenbleibt, bei uns wird das nicht so laufen. Wir waren schon paarmal getrennt usw. Sie redet auch davon wieder Zurück nach Thailand zu gehen.

    Lg
     
  16. Glupperer

    Glupperer Junior Experte

    Registriert seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    599
    Danke erhalten:
    652
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nord-Thailand
    @Grosser
    Es tut mir immer und für jeden leid, wenn eine Beziehung zerbricht.
    Ich selbst habe von 16 bis 55 an einer Beziehung inkl. Ehe festgehalten.
    Es hat sich nicht gelohnt und meine besten Jahre sind an mir vorbeigezogen.
    Zum Glück wurde ich dann von meiner “Beziehungs-Gegnerin“ erlöst.

    Du sprichst von “Gewalt von ihrer Seite aus“?
    Na das geht ja schon mal gar nicht!

    Zum Altersunterschied:
    Meine Mia ist knapp 22 Jahre jünger als ich und knapp 2 Jahre jünger, als meine Tochter aus 1. Ehe.
    Muss ja nicht unbedingt sein!
    Wenn ich mir aber jetzt vorstelle, mit meinen über 66 ein fast 75-jähriges Weib zu haben, klappt es mir die Fußnägel hoch.
    Im “Außendienst“ wähle ich eher altersentsprechend angemessen und nicht zu jung.
    Aber älter als ich hatten wir mal ganz früher zum "Einreiten".
    Die sind aber längst schon tot oder im Pflegeknast.

    Ich wünsche Dir zu allem viel Glück, Kraft und Geld.
    Du wirst es sicher schaffen!
     
  17. Grosser

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    @Glupperer

    Danke dir für deine Aufbauenden Worte... Genauso sehe ich das auch:)

    Werde es schon schaffen.

    Lg
     
  18. dax2309

    dax2309 Member

    Registriert seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    225
    Danke erhalten:
    9
    Beruf:
    fotograf
    Ort:
    hessen
    @frank: kommt mir bekannt vor:hehe:
    Es ist nicht immer einfach, zumal wenn man wir wir auch noch zusammenarbeitet.
     
  19. nitelife

    nitelife Gast

    Will Sie denn den Massagesalon in CH eröffnen oder in Thailand? Letzteres könntest Du ja mit einer überschaubaren Summe sponsern und hättest Sie erst mal aus CH raus! Dann würde Sie nach Thailand zurückgehen, Du könntest nach D umziehen und die Scheidung nach 6 Monaten oder später beantragen.
     
  20. Grosser

    Grosser Member

    Registriert seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    Sie will die Massage in der CH eröffnen

    Nach DE kann ich auch so umziehen und in 6 Monaten die Scheidung beantragen:)