Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Scheidung von einer Thai

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von hole-in-one, 22.02.2008.

  1. hole-in-one

    hole-in-one Member

    Registriert seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    163
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    internationaler Fernverkehr
    Ort:
    Maria Enzersdorf / Korat
    Hi leute,

    benötige einige Infos betreffend Scheidung von einer Thai.

    Heirat war in Thailand. Keine standesamtliche Trauung in Österreich.

    1 gemeinsames Kind, in österreich geboren.

    Was ist zu beachten?
    Mit welchen Kosten ist zu rechnen?
    Welche Repressalien bzgl. Besuchsrecht können auftreten?

    ciao
    nici 8)
     
  2. Wilukan

    Wilukan Gast

    buddha heirat?
    heirat nicht registriert in oesterreich?
    dann gilt die net.
    wies mit unterhalt aussieht weiss ich auch net,hier in brd muesstest du loehnen,sofern du das kind anerkannt hast , es deinen namen traegt und durch nbotschaft beglaubigt wurde,dass du der vater bist.
    wenn nicht,dann gibbet eben nix,wenn du net willst.
    wies mit dem aufenthaltsrecht von ihr bestellt ist,weiss ich net,in brd ueber 3 jahre verh.,dann bleiberecht.
    wer hat sorgerecht?
    ihr beide?
    kompliziert..
     
  3. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ nici

    kommt wohl auf die "coaches" der alimentsaspirantin an. hat diese bereits ein daueraufenthaltsrecht oder plant sie in die heimat retour zu gehen?

    wenn sie in AT verbleibt wird es wahrscheinlich erheblich teurer fuer dich. besuchsrecht etc. wird verhandlungssache des anwalts bzw. der anwaelte werden. druecke daumen!

    ciao

    abstinent
     
  4. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    Nachtrag: Wenn eine solche Ehe im Ausland geschlossen war, dann gibt es im Regelfall auch eine unproblematische Anerkennung einer im Ausland getaetigten einvernehmlichen Scheidung. Sowas spart eine enorme Menge Geld.
    Um mit einer Thai eine einvernehmliche Scheidung zu erreichen kann eine in den Raum gestellte einmalige Finanzspritze eventuell den Ausschlag bringen.

    ciao

    abstinent
     
  5. Mad Max

    Mad Max Senior Member

    Registriert seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    263
    Danke erhalten:
    0
    hallo nici!

    in der egel wird das teuer. dies ist auch der grund warum ich meine brasi noch immer nicht geheiratet habe und auch nicht heiraten werde (so der plan).

    das problem ist die selbsterhaltungsfähigkeit. sie wird wahrscheinlich nicht berufstätig sein können und daher wird derjenige für sie unterhalt leisten müssen. selbst im falle einet erwerbstätigkeit von ihr wird das einkommen höchstwahscheinlich nicht zur deckung der lebensunterhaltskosten reichen und derjenige muss also trotzdem einen obulus leisten.

    die unterhaltspflicht gegenüber dem kind ist sowieso unbestritten!

    der nächste punkt ist der eheliche gemeinschaftswohnsitz! wenn derjenige ein eigentumsobjekt vor der ehe besessen hat und der eheliche gemeinschaftswohnsitz war in diesem objekt hat sie anspruch auf 50% dieses. soviel zur gütertrennung nach österreichischem recht.

    der zu scheidende braucht auf jedenfall gute rechtsfreundliche beratung. mein informationen stammen von meinem freund der jurist ist, da ich mich selbst schon erkundigt habe was auf mich zukommt falls ich meine brasi ehelichen sollte. und aufgrund dieser infos ist die ehelichung ausgeschlossen (sie versteht das gottseidank auch).

    wenn ich dir sonnst wie weiterhelfan kann gib mir einen call. haben eh schon einige zeit nichtsmehr voneinander gehört.

    lg
    max
     
  6. cyberbeno4

    cyberbeno4 V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    5.843
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Auf Schalke
    :shake:

    die scheidungsgesetze in d sind ja schon scheiße, aber das ist der hammer.
    ich gehe aber mal davon aus, das man das vor schließung einer ehe weiß.
     
  7. Mad Max

    Mad Max Senior Member

    Registriert seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    263
    Danke erhalten:
    0
    tja das wissen die wenigsten. es besteht ja allgemein die info das vorheriges vermögen im eigentum desjenigen bleibt und nicht geteilt werden muss. nur während der ehe erwirtschaftete güter unterliegen der teilung.

    der eheliche gemeinschaftswohnsitz ist da allerdings ausgenommen. ich wusste es auch nicht. ich war schön verdutzt als mir mein freund dies erzählte.

    lg
    max
     
  8. hole-in-one

    hole-in-one Member

    Registriert seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    163
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    internationaler Fernverkehr
    Ort:
    Maria Enzersdorf / Korat
    zunächst mal danke für die infos.

    gestern abend meinte sie, sie geht mit dem kleinen zurück nach thailand. soll dann lediglich 250 euro pro monat überweisen. kann ihn ja unten besuchen kommen,wann immer ich will und kann bzw. in den thailändischen ferien mitte märz bis ende april soll er dann bei mir in österreich sein.

    heute morgen dann folgende version:

    der kleine soll ab september 1 jahr nach thailand und dann wieder hierin den kindergarten (schule und ausbildung soll er dann ja in österreich machen). sie sucht sich eine andere arbeit (momentan arbeitet sie als küchenhilfe in einem restaurant keine 5km von daheim entfernt mo bis fr von 9 bis 15 uhr für 890 euro brutto im monat - das sind ca. 120 stunden; ideal wegen den betreuungszeiten im kindergarten).

    habe bereits geklärt, dass sie die familienbeihilfe,wenn sie zurückgeht nah los, nicht mehr bekommen kann.

    zum Punkt Aufenthaltsrecht:

    sie hat unbeschränktes, unbefristetes Aufenthalts- und Arbeitsrecht in österreich.

    zum Punkt Haus:

    sie hat ein Haus in los. und ich habe mein Haus 1995 (wir haben 2001 in los mit ampeur und buddha geheiratet) von meiner Mutter geerbt. habe seit beginn unserer ehe alle restlichen Kreditraten am haus und alle betriebskosten stets alleine bezahlt.

    zum thema Kind:

    habe ihn anerkannt, er trägt meinen namen. er hat beide staatsbürgerschaften(er muss sich lt. österreichischem Recht erst mit 18 entscheiden, welche er behält).

    erwerbungen während der ehe wie folgt:

    2 computer, 1 fahrrad, eine kameraausrüstung für sie (inkl drucker), eine etwas bessere kameraausrüstung für mich, 1 neues auto(leasing), 1 laptop, diverses spielzeug für den kleinen, 1 fernseher, mehrere dvd bzw. videorekorder, einige handys (sowohl für sie als auch für mich - immer gratis von unserem provider), und halt die üblichen kleinigkeiten wie bekleidung, schuhe etc....Aber keine grösseren ausgaben (keine immobilien bzw. sonstiges)

    ciao
    nici
     
  9. hole-in-one

    hole-in-one Member

    Registriert seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    163
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    internationaler Fernverkehr
    Ort:
    Maria Enzersdorf / Korat
    noch ein nachtrag:

    sie schläft seitdem der kleine da ist im gleichen zimmer wie er. ich darf, wenn ich mal zu hause bin, alleine schlafen(jetzt 3 1/2 jahre).

    sie war während ihrer karenzzeit 9 monate am stück in thailand (ohne wissen der krankenkasse); damals von september bis ende april. habe deshalb leider seine ersten schritte und die buddhistische Taufe verpaßt.

    ciao
    nici
     
  10. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ nici

    das mit den 250 euronen hoert sich nicht zwingend unfair an. ich kenne eure situation schon laenger. wichtig ist in jedem falle, dass du da keine wischi-waschi aktion sondern wenn, dann naegel mit koepfen machst. im strittigen scheidungsfall wird die sache bestimmt teurer fuer dich.
    man kann auch nach einer scheidung noch miteinander kommunizieren etc.

    druecke dir maechtig die daumen und hoffe dich bald zu sehen

    ciao

    abstinent
     
  11. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    @ hole-in-one

    Wenn sie zum Anwalt läuft wirds richtig teuer :roll:
    Gemeinsames Kind verteuert die Sache noch mehr....

    Gibts keine möglichkeit das sie das Sorgerecht fürs Kind abgibt und du sie mit einer "Abfindung" nach Thailand zurückschickst? 8)

    Ein Bekannter von mir hat das Sorgerecht bekommen...sie ist zur Zeit wieder mal in Thailand :mrgreen: ...oder sonstwo :fuyou:

    ....wünsche dir viel Glück :wink:

    sawasdee frank69
     
  12. hole-in-one

    hole-in-one Member

    Registriert seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    163
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    internationaler Fernverkehr
    Ort:
    Maria Enzersdorf / Korat
    @ frank69:

    sorgerecht abgeben ist schwierig, da ich mich bei meinem Beruf leider nicht ausreichend genug um ihn kümmern kann. einzige alternative wäre, ihn in ein internat zu stecken (und das möchte ich ihm nach möglichkeit ersparen).

    Abfindung ist nicht. dafür ist einfach keine kohle da.

    @ absti:

    hopp-oder-tropp aktion wird es keine geben. wenn, dann nur klare schriftliche vereinbarung (von beiden seiten akzeptiert). keine schnellschüsse, garantiert nicht. habe zuviel zu verlieren.

    werden sehen, wie es in den nächsten wochen weitergeht. wollte mich nur mal vorab informieren. es ist immer besser mehrere leute zu fragen, um das Informationspotential zu maximieren.

    ciao
    nici 8)
     
  13. ThLord

    ThLord Gast

    viel glück dabei, und versuch blos Rechtsanwälte rauszuhalten, dann wirds richtig teuer, und die 250 und sie geht nach thailand is ja eigentlich ein guter vorschlag, nur das du den kleinen dann halt nicht immer sehen kannst, das ist der harken an der sache.
     
  14. Bulli

    Bulli Junior Member

    Registriert seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    110
    Danke erhalten:
    0
    Dem Kind zuliebe und um allen Beteiligten eine ungewisse Zukunft zu ersparen würde ich eine ordentliche Trennung vorschlagen.

    Mutter und Kind eine Wohnung besorgen und zugesprochenem Unterhalt zahlen, gemeinsames Sorgerecht. Sie hat ja einen Job und überschaubare Ansprüche. Das Kind auf Deiner Lohnsteuerkarte erleichtert ebenfalls den Unterhalt.
    Die nächsten Jahre den Gürtel enger schnallen. Mit der Zeit werden die Ansprüche der Frau entfallen. Warscheinlich bleibt sie eh nicht lang allein.

    Da Ihr nicht standesamtlich verheiratet seit sind Ansprüche auf Dein Haus fragwürdig. Sie hat lediglich Unterhaltsansprüche wenn ihr Einkommen nicht fürs Leben reicht. Denke ich jedenfalls, das wäre zu klären.

    Viel Glück
    Bulli
     
  15. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ Bulli

    Muttern hat eigenes Haus in Thailand und will nach LOS mit Kind, nicht in AT bleiben - so wie ich den Nici verstanden habe.

    @ Nici

    Meine keine vom Zaun gebrochenen Adhoc-Loesungen, sondern klare Absprachen im Rahmen einer einvernehmlichen Trennung. Scheidung aus Kostengruenden in Thailand zu exerzieren ist sehr ratsam, anfallende Gebuehren verschwindend niedrig.

    ciao

    abstinent
     
  16. Bulli

    Bulli Junior Member

    Registriert seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    110
    Danke erhalten:
    0
    @Absti
    Das ist auch nur eine Lösung bei der beide mitspielen müssen. Ich habe nicht den Eindruck die Frau ist sicher was sie will. Sie wird sich bei mehreren Möglichkeiten hoffentlich für die vernünftigste entscheiden.

    Habe viele Arbeitskollegen, die ähnliche Situationen hinter sich haben. So wirklich schlimm ist der Unterhalt für ein Kind und vorübergehend für die Ex auch nicht. Mit der Zeit scheint wieder die Sonne.

    Die Trennung sollte nur nicht auf die lange Bank geschoben werden, sonst dauern Ansprüche nur länger und sind höher.

    Am besten sie findet einen Neuen, der den Lebensbedarf abfedert :hehe:


    B. :D
     
  17. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    @ Bulli

    Genau darum geht es primaer, denn letztendlich lebten die beiden bereits seit 3 1/2 Jahren getrennt voneinander im gleichen Haus. Jedes Hinauszoegern kostet ihn letztendlich mehr.

    Scheidung z.B. in Bangrak/Bangkok war damals fuer um die 20 Baht zu haben (einvernehmlich). Das Scheidungspapier dann beglaubigen lassen und in AT einreichen.....FINO. In Thailand waere eine Alimentezahlung von rund 10.000 Baht (fuer einen Zeitraum X!!!!!!) auch mehr als nur anstaendig, das Eigentum der Frau voraussetzend.

    Ob die Dame wiederverwertbar am Heiratsmarkt ist steht in den Sternen und steht ja auch nicht zur Debatte. Denke die ist mittlerweile den 40ern viel naeher als den 30ern, doch mit dem Plemperbudget von 10.000 Baht liesse sich immer und jederzeit ein heiratswuetiger Landsmann fuer sie finden.
    Mir tut's um den kleinen Kerl leid! :(

    ciao

    abstinent
     
  18. Paul

    Paul Gast

    Hallo Bulli,
    wie ich sehe hast Du nun endlich über 50 Posts.
    Hast Du auch noch 30 Euro? :wink:
     
  19. sabai

    sabai สบาย

    Registriert seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    6.682
    Danke erhalten:
    8
    @ hole-in-one
    Zieh das Ding ohne Tanai durch.

    Eine gute Bekannte (Thai) von mir trennt sich gerade von ihrem deutschen Mann.
    Beide wohnhaft in D.
    ...ich helfe Ihr da so ab und an mal dabei.

    Nähere Info`s in der STB oder per PN.
     
  20. Wilukan

    Wilukan Gast

    du bist off toppic,lieber paul :mrgreen: