Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Schengen Visum

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von qwertzuio, 08.10.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 10 Benutzern beobachtet..
  1. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    Da ich neu bin möchte ich mein Wissen zur Verfügung stellen.
    Für Fragen zu Visa, Heiraten, Einreise ist info4alien.de die erste Adresse.
    Ansonsten:
    VE (=Verpflichtungserklärung)
    ABH (=Ausländerbehörde)
    Bei einer VE wird Deine finanzielle Leistungsfähigkeit geprüft. Je nach Bundesland sind die Vorrausetzungen unterschiedlich. Wichtig ist die Wohnungsgröße und das für dich verfügbare Nettoeinkommen. Im Zweifel macht Ummelden Sinn. Hierzu musst Du in der Regel Lohnabrechnung und Mietvertrag oder Grundbuchauszug vorlegen. Als Selbständiger Steuerbescheid bzw eine Kaution. Eine VE wird oft als Einladung bezeichnet. es ist aber eine Bürgschaft. Du bist Drittschuldner und haftest für alle Kosten (z.B Abschiebung, Gerichtskosten usw.) .Bei einer Pers. die man nicht kennt ist Vorsicht geboten.. Wichtig ist dass angekreutzt ist, dass die finanz. Leistungsfähigkeit nachgewiesen wurde. Weiter ist wichtig was die ABH über Dich weiss. Hast Du schon mehrere Einladungen gemacht ? Hast Du etwa ein Bordell ? usw..Dazu kann die ABH einen Vermerk machen und zur Botschaft geben. Je nachdem wie der ist gibts garantiert kein Visum.
    Wenn Du gefragt wirst woher Du die Dame kennst muss die Story plausiebel sein. In der Bar, im Netzt kennengelernt ist die falsche Antwort.Auch kann es bei einem Altersunterschied grösser 10 Jahre Probleme geben. Du bekommst zwar die VE ,die Dame aber kein Visum.
    Am Einfachsten ist es wenn eine etwa gleichaltrige Frau ihre Mail Freundin einläd.
    Auch muss die Story die die Dame auf dem Konsulat erzählt plausibel sein. Sie sollte Arbeit haben, bezahlten Urlaub haben und das erste Visum sollte nicht länger als 10 Tage sein.
    Wird das Visum abgelehnt, bekommt man in der Regel keine Begründung. Dann beim Konsul eine Remission einlegen. Gibt es dann eine Ablehnung muss Diese begründet werden, weil Du dann beim VG Berlin klagen kannst.Dann versuchen die Ablehnungsgründe zu entkräften und neuen Antrag stellen.
    Wichtig: Manche Argenturen bieten Schengen Visa anderer Staaten an. Das kann bei der Einreise zu Problemen führen. Du musst das Visum bei der Botschaft des Landes beantragen, wo der Hauptzweck der Reise liegt. Kommt sie zu Dir nach D bei der Deutschen Botschaft, möchtest Du aber nur mit Ihr nach z.B. Spanien reisen, dann bei der Spanischen Botschaft. Möchtest Du eine Rundreise mit Ihr machen, bei der Botschaft des Landes wo sie Schengen betritt.Ansonsten kann das Visum bei der Einreise ungültig gemacht werden und es gibt nichts mehr.
    Ein Schengen Visum berechtigt nicht zum Heiraten Das Standesamt interessieert das aber in der Regel nicht. Heiratest Du trotzdem muss sie zurück und ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen. Und das wird dann schwer. Sie kann sogar in Abschiebehaft genommen werden.Die ABH mag soetwas garnicht.
    Heiratest Du in Dänemark muss sie auch zurück und ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen. Zum Heiraten braucht man ein Visum zur Eheschliessung. Bei Beiden wird geprüft ob ihr Euch kennt (z.B. gem. Befragung Sie auf Konsulat, du bei ABH). Und das kann hart werden. Jeweniger Du die Dame kennst und je grösser der Altersunterschied, je mehr wird man Dir Scheinehe unterstellen. Da hilft dann nur noch klagen und das dauert. Ansonsten kann die ABH auch eine Vorabzustimmung an die Botschaft schicken, dann geht die Sache schnell. Es kommt darauf an wie Du Dich bei der ABH verkaufst und ob der oder die Sachbearbeiter/in Dir glaubt Also immer mit der ABH nie gegen die ABh arbeiten..Der normale Weg ist sie geht zum Konsulat, das Konsulat sendet es zur ABH, die ABH stimmt zu, das geht zurück zum Konsulat und es gibt das Visum. Auch hier kann es eine gem. Befragung geben. Stimmt die ABH nicht zu gibt es kein Visum und kein Aufenthaltstitel. Egal ob verheiratet oder nicht. Das sollte jedem klar sein.
    Wichtig ist auch dass die Dame keine Einreisesperre für Schengen hat. dann geht so einfach nichts mehr. Man muss dann versuchen diese zu befristen.
    Mit der Dame auf das Konsulat gehen kann von Vorteil sein. In manchen Ländern kommt aber nur der Antragsteller rein.
    Je hübscher die Frau, je schwerer das Visum. Es ist eine Ermessensentscheidung, unter der Vorraussetzung dass die Papiere OK sind.
    Ach ja: Der Nachweis der Sprachkentnisse kann auch durch ein Gespräch mit dem Konsularbeamten erbracht werden.
    Sollte jemand Fragen haben, gerne hier oder auch per PN an mich wenns was pers. ist.

    PS: Gibt es hier keine aut. Rechtschreibkorrektur im Forum ?
     
  2. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Ich frage mich gerade, "woher" du dein Wissen hast? :shock:

    Nein, Rechtschreibeheinzelmännchen gibt es im Forum nicht. Da musst du selbst drauf achten. :mrgreen:
     
  3. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.153
    Danke erhalten:
    831
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    endlich eine Erklärung ,warum keine hübschen nach Kummerland exportiert werden . Trifft sich mit meinen Beobachtungen in der Botschaft in BKK !
     
  4. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Du warst wohl immer an den Sauerkrauttagen in der Botschaft. :ironie:
     
  5. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    @King Ping: Die Regeln sind für Drittstaatler eigentlich gleich. Das hat nichts mit BKK zu tun,. Es gibt einen VISA Kodex und Verwaltungsvorschriften.Ich habe schon VE für Drittstaatler gemacht und gute Kontakte zur vorgesetzten Dienststelle. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Auch war ich mit einer Drittstaatlerin verheiratet. Ich musste umziehen in den Bereich einer anderen ABH und die Einreise war kein Problem. Habe so auch Gerichtserfahrung. Eine Einreise habe ich per Gerichtsurteil durchgesetzt. Und die "Entscheider " wechseln auch regelmässig das Land. Nicht zu verwechseln mit denen am Schalter. Die haben nichts zu melden.
    Eine Ablehnung ist einfach eine Remission macht Arbeit und muss gerichtsfest begründet sein. Das ist nicht so einfach. Da kannste auch zu einem pers. Gespräch zum Konsul geladen werden. Da ist wichtig wie Ihr Euch versteht, könnt Ihr kommunizieren, einfach das Gesammtbild.Meistens klappt das, aber nur wenn Beide sich nicht doof anstellen. Bei einem Besuchervisum nicht auf verliebt machen. Kein Händchenhalten , kein Schatzi usw...Auf jedenfall wichtig: Andeuten, auch im Remissionsschreiben, dass man im Falle einer Ablehnung klagen wird. Und Wichtig: Bei einer Story bleiben. Nicht dass er sagt, wir kennen uns aus dem Hotel, Sie sagt wir kennen uns vom Strand.Eheabsichten beim Besuchervisum immer entschieden verneinen. Bsp: Aber ich heirate doch keine Frau, die meine Tochter sein könnte. Was denken sie von mir ? Und das möglichst entsetzt.Hilfreich: Ich war bei Ihr eingeladen und will sie nun aus Höflichkeit einladen. Also dass Du es musst, aber nicht willst---))) Hängt hallt von einigen Dingen ab. Wie gesagt info4alien.de ist kostenlos. Vor Visa Beantragung den Fall posten und die Tips beachten. Dort sind auch Konsularmitarbeiter Aktiv. Diese dürfen natürlich nicht nachschauen, nicht mit dem Kolegen reden, nicht den Fall selber bearbeiten usw...
     
  6. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Jedes Land hat unterschiedliche Bedingungen. Zur Beantragung eines Visum z. Bsp. für einen thailändischen Staatsbürger sollte man sich mit den örtlichen Gegebenheiten auseinandersetzen und die Beantragung darauf abstimmen. Regeln und Realität liegen oftmals weit auseinander.

    Du solltest vielleicht mal etwas Hintergrund über dich selbst preisgeben, damit man deine Aussagen, die du gemacht hast, besser einschätzen kann. Du sagst ja selbst, dass du noch nicht in SOA warst und hast entsprechend keine Ahnung, wie es vor Ort läuft und aussieht.

    Die Fakten für eine Verpflichtungserklärung sind bekannt. Aber dafür muss ich nicht zur Ausländerbehörde. Eine VE ist innerhalb von 10 Minuten beim Bürgerservice erhältlich, zumindest in Aachen. Eien VE ist lediglich Voraussetzung um überhaupt ein Visum beantragen zu können und dürfte letztendlich kein Entscheidungsgrund für Zustimmung oder Ablehnung sein. Ausschlaggebend sind die wirtschaftlichen Verhältnisse des Antragstellers, die Verwurzelung zu seiner Heimat, sprich Kinder, Familie, Beruf, Landbesitz, Vermögen, etc.
     
  7. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    Eine VE sollte man nicht beim Bürgeramt machen, sondern bei der ABH. Der Sachbearbeiter legt eine Akte an und macht einen internen Vermerk. Den kann der Entscheider lesen. Mit etwas Menschenkentnis sieht man, wie er denkt. Ist das Positiv sollte das Visum einfach sein. Macht er Bemerkungen, etwa über das Alter sollte man dem Mädel ein Begleitschreiben mitgeben. Warum man sie einläd. Hier musst Du zur zentralen ABH und wirst vieles gefragt.
    Oft sagt man dir dort auch dass eine VE keinen Sinn macht wegen SIS Eintrag, oder dass man das Visum nicht beführwortet oder eben keine Einwände hat.
    Sicher ist die Verwurzelung im Heimatland wichtig, aber nicht der einzige und Wichtigste Grund, auch wenn das viele denken. Aber es ist der am einfachsten zu Begründende und wird oft angegeben, auch wenn intern andere angegeben sind.
    Ich war noch nicht in BKK, das bedeutet aber nicht, dass ich das Konsulat dort und die Arbeitsweise nicht kenne. Mehr zum Hintergrund kann ich nicht sagen. Die Ablehnungsquote ist hoch und viele müssten nicht sein.
    Im Begleitschreiben sollte man erklären, warum man das Mädel einläd. Bsp: Ich war zum Fest X dort und möchte Ihr das deutsche Weihnachten (nur wenn sie über Weihnachten kommt) zeigen... Später kann sie eventuell wegen ARBEIT, EIGENER FAMILIE usw nicht mehr. Und sie sollte bei Beantragung auf Annahme bestehen.
    Viele Ablehnungen sim im Einladenden begründet, auch wenn er formal die Vorraussetzungen wie Einkommen, Wohnung usw erfüllt.Dies Betrifft "Ständigeinlader", mehrfach mit Drittstaatler verheiratet, wegen illegaler Beschäftigung aufgefallen, usw.
    Neben Rückkehrbereitschaft geht es auch um den Verdacht von Straftaten., wie illegales Arbeiten. Dies umgeht man mit einem Visum für 10 Tage. Da geht man vonaus, dass sich das Arbeiten dafür nicht lohnt. Darunter wird gerade in BKK auch eine "Privatprostituierte" verstanden. Man geht davon aus , dass in der Regel niemand die Frau für 10 Tage Sex einläd. Ist zu teuer. Dann das Visum nicht voll ausnutzen. Das hilft beim Nächten und schaft Vertrauen
    Beim 2. ist es eh einfacher. Sie hat einen Vertrauensvorschuss.Es hilft auch eine Arbeit nachzuweisen, wo die Botschaft nicht davon ausgeht, dass man diese für einige Bath bekommt.
    Ein BSP: Ein Mann läd eine Frau mit VE ein. Das Visum wird abgelent. Der Sohn des Mannes läd 2 Monate später die Frau ein. Das Visum wird erteilt. Bei der Frau hat sich nicht geändert. Der Sohn hat weniger Geld als der Vater, ist aber nur 4 Jahre älter.
    Jeder Fall ist anders. Und es gibt da noch die Zurückweisungen an der Grenze trotz gültigem Visums. Dies beruht in der Regel auf internen Vermerken des Konsulates die beim Aufrufen des Datensatzes an der Schengen Aussengrenze sichbar werden und den Grenzbeamten zu Fragen beauftragt oder gar der Abholer wird zur Dienststelle gerufen. Das letzte Wort über die Einreise hat der Grenzbeamte. Ein Visum garantiert nicht die Einreise. Der Einlader sollte möglichst selbst am Flughafen sein. Er wird in diesen Fälle überprüft, was die Polizei über ihn sagen kann. (Menschenhandel, Bordelbesitzer, oder einschlägig bekannt), dann keine Einreise.Oder er erzählt eine andere Story als das Mädel. Vorsicht dann mit Fangfragen. Ist das Mädel unsicher gemeinsam mit Ihr fliegen und sie zur Kontrollstelle für EU Passagiere mitnehmen. Im Notfalle sorry sagen. Da ist die Befragung in der Regel nicht so streng.
    Möchte man dann doch Heiraten und ein Visum zur Eheschliessung dann mit dem Mädel zur ABH gehen und das Mädel vorstellen.Damit zeigst Du dass Du dich an das Gesetz hällst und nicht mit Besuchervisum heiratest.In der Regel bekommst Du dann die Vorabzustimmung der ABH. Diese geht direkt nach BKK und wenn dann alle Papiere ok sind muss es nicht mehr nach D und das Visum wird nahezu sofort erteilt. Bekommst Du die Vorabzustimmung nicht wird es schwierig. Dann geht die Sache vom Konsulat zu deiner ABH und wird 99% abgeleht. Die ABH achtet auf Körpersprache und Kommunikation. Dort ruhig auf verliebt machen und bei einer Story bleiben. Auch könnt ihr das Aufgebot zusammen bestellen, aber auf das Heiraten bitte verzichten mit Schengenvisum. WICHTIG: Bei Einreise mit Besuchervisum keine Papiere für Eheschliessung mitbringen. Bei einer Kontrolle kann das zur Zurückweisung führen. Dafür gibt es DHL Express oder FEDEX usw.WICHTIG: Ein Visum zur Familienzusammenführung oder Eheschliessung nur mit der ABH nicht gegen die ABH

    Sicher ist der Papierkram in jedem Land etwas anders und müssen die formalen Bedingungen erfüllt sein, sonst gibt es kein Visum. Aber diese sind mitnichten alles. und mitnichten der Hauptgrund für Ablehnungen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.10.2013
  8. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Okay, ich habe mich mal rückversichert. Seit Oktober 2009 erfolgt die Entgegennahme der Verpflichtungserklärung über die Ausländerbehörde

    Aber letztendlich muss die Behörde wohl eine VE akzeptieren wenn alle Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Ob ein Visum erteilt wird, liegt allein bei den Botschaften.

    Ablehnungsgrund ist in der Regel eine unterstellte, mangelnde oder bezweifelte Rückkehrwilligkeit. Meiner Ansicht nach vollkommen rechtswidrig, da das Visum mit der Begründung auf eine nicht begangene Straftat verweigert wird.

    Das ist falsch. Die Ablehnungsquote liegt für Thailand bei knapp 6% (2011) in Bezug auf die angefragten Schengen Visa.

    Wichtig ist, den ersten Urlaub über einen Zeitraum zu planen, der dem Urlaubsanspruch Beschäftigter in Thailand entspricht. Eine Erklärung des Arbeitgebers, dass dieser Urlaub genehmigt ist und Weiterbeschäftigung nach Urlaub garantiert, tut ein Übriges. Die eingeladenen Person sollte bei Antragstellung auf persönliche Rückmeldung nach dem Urlaub bei der Botschaft bestehen oder zumindest den Wunsch dazu äußern. Ist die Rückkehrwilligkeit einmal bestätigt, sind Folgeanträge auch über einen längeren Zeitraum kein Problem.
     
  9. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    noch etwas:
    Wird das Visum zur Eheschliessung abgeleht, ist es Euch unbenommen in Thailand zu heiraten. Ein Besuchervisum wird dann aber in der Regel abgeleht, weil befürchtet wird das es missbraucht wird. Aussnahme: Ihr lebt gemeinsam im Ausland und wollt die Heimat besuchen.
    Auch wird dann trotz Ehe ein Visum zur Familienzusammenführung abgelehnt. Verdacht auf Scheinehe. Dann hilft ein Anwalt und Akteneinsicht. und letztlich eine Klage, mit offenem Ausgang. Das kann Jahre dauern. Mein Tip: wird ein Visum zur Eheschliessung abgelehnt, dann versuchen die WIRKLICHEN Gründe herauszufinden. Ist es möglich diese abzustellen ? Sind es finanz. Gründe ist das nach der Ehe nicht mehr wichtig.Sind es Andere muss man sehen ob die auch die Familienzusammenführung betreffen. Kann man sie nicht abstellen sollte man überlegen ob man wirklich heiraten möchte und eventuell nicht zusammenleben kann. Eine Ehe garantiert nicht die Aufenthaltserlaubnis für Deutschland.
    Im Übrigen kann es sein, wenn der Aufenthaltstitel erteilt wurde, dass die ABH mit einem Durchsuchungsbeschluss kommt um zu schauen, ob Ihr wirklich zusammen lebt. Es wird NICHT!!! geprüft ob Ihr in einem Bett schlafen tut, was viele denken. Man prüft, gibt es eine Zahnbürste, passende Klamotten, Makeup usw. Also lebt da diese Frau. Auch können die Nachbarn gefragt werden. Ist sie nicht da braucht es eine plausieble Begründung. Sagen die Nachbarn sie ist ständig nicht da gibt es Probleme. Verdacht auf Scheinehe. Eine Scheinehe ist nicht strafbar, aber daraus Vorteile zu ziehen wie Steuervorteile oder einen Aufenthaltstitel.
    Und Finger weg von irgentwelchen Argenturen. Die können nicht wirklich helfen. Im Zweifel zum Fachanwalt. Wichtig Fachanwalt, nicht zum Anwalt der angeblich alles kann.
    Und denkt daran: Anwalt und Klagen ist teuer. Diese Dinge sind oft nicht von einer Rechtsschutz abgedeckt.
     
  10. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    @kingPing: Die VE wird akzeptiert ist aber Nutzlos, wenn die ABH entsprechende interne Einträge macht. Und gegen den Willen der ABH kein Besuchervisum.Eine gute ABH sagt Dir das aber und Du kannst das Geld sparen. Im Zweifel bekommst Du die VE aber die Dame garantiert kein Visum und wenn sie Pech hat noch ne SIS Spere und damit so ohne weiteres kein Schengen Visum. Ein anderes Land muss dann das Konsultationsverfahren einleiten und die ABH die Sperre aufheben. Das ist den Meisten aber zu viel. Eine Ablehnung ist einfacher. Das Konsulat kann sich nicht über eine Inlandsbehörde hinwegsetzten. Deshalb auch die internen Vermerke.
    Einfacher ist eine Grenzübertrittsbescheinigung. Diese gibt es bei der ABH. Wird bei der Ausreise von der BUPO gestempelt und geht direkt an die ABH. Das wird vermerkt und das Konsulat hat Zugriff. Mache das immer so.Ist am Einfachsten .
    Wichtig ist, dass sie Schengen verlassen hat. Wohin sie dann ist ist egal.
    Mitlerweile ist die Ablehnungsquote wesentlich höher. Von den Ablehnungen sind etwa 50% vermeidbar.
    Wie gesagt, Formalien wie Urlaubsanspruch usw sind selbstverständlich, aber nicht alles.
    Und mangelde Rückkehrbereitschaft ist oft vorgeschoben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.10.2013
  11. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    @KingPing:Ach ja: Ein Schengen Visum ,egal von welchem Land,ohne Probleme benutzt, oder GB oder US Visum ohne Probleme benutzt garantiert das nächte Visum auch länger. Ausser es liegt etwas gegen den Einladenden vor, oder die Pers. wird regelmässig von anderen Männern eingeladen oder .... ganz so einfach ist es nicht aber in der Regel hast Du Recht.
    Ach ja: Macht die ABH einen positiven Vermerk muss das Konsulat schon trifftige Gründe haben das Visum zu verweigern.Sind die Papiere dann OK, reicht mangelnde Verwurzelung nicht aus. Da muss die Dame schon fast sagen, dass sie illegal bleiben, schwarzarbeiten, heiraten,eine Bank überfallen... will, damit das Visum abgelehnt wird.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.10.2013
  12. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Meine Frau ist 25 jünger als ich. Ich habe sie 4 Mal jeweils über 3 Monate nach D eingeladen. Ich habe jedesmal mit ihr bei der Botschaft vorgesprochen, nicht mit den Angestellten hinter dem Schalter, sondern jeweils mit einem Attache. Direkte Fragen, klare Antworten.

    "Wollen sie heiraten?"

    "Nein, wir kennen uns noch nicht lange genug! Wenn wir heiraten wollen, machen wir das über ein Heiratsvisum."

    (Das war allerdings vor der Verschärfung der Visa-Politik von 2002 - 2004, geheiratet haben wir 2004)

    Das war es, ein Visum wurde nie abgelehnt. Meine Schwägerin habe ich mit Unterstützung trotz unterstellter Rückkehrwilligkeit nach Deutschland geholt, die Gründe waren medizinisch-humanitär. Trotzdem hat der zuständige Attaché nach der Rückkehr meiner Schwägerin Zicken gemacht. Sie hat von der ABE eine 2-monatige Verlängerung (nationales Visum) bekommen, das hat dem auf deutsch gesagt gestunken und er hat angekündigt, dass es beim nächsten Visum nicht mehr so einfach wird. Über meinen Kontakt nach Berlin durfte er sich dann im Anschluss vom Leiter der Visastelle belehren lassen und meine Schwägerin hat eine saubere Akte. Sie war mittlerweile schon auf Island und auch schon wieder in D.

    Ich persönlich halte es für wichtig, seinen Gast zur Botschaft zu begleiten.

    Es wäre wirklich mal interessant von dir zu erfahren, was deine Basis ist. Vielleicht kann man ja mal eine eigene Topic aufmachen, wo Hilfesuchende gezielt und effizient beraten werden. Ich habe ja schon einiges zum Thema Visum hier veröffentlicht, habe aber definitiv nichts dagegen einzuwenden, wenn jemand vom Fach, auch wenn er noch keine landesspezifischen Erfahrungen hat, dazu beiträgt, denjenigen zu helfen, die für ihren Gast ein Visum beantragen können.

    Lies dir mal durch, was ich dazu geschrieben habe.
     
  13. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    Es gibt eine Sachbearbeiterin bei einer ABH die tut alles was nur möglich ist die Einreise zu verweigern, wenn der Unterschied über 15 Jahre ist. Bei anderen geht das problemlos solange die Papiere ok sind.
    Vor kurzem bat ein Bekannter um Hilfe. Er verdient sehr gut, hat grosses Haus und war beruflich einige Male in Thailand, auch Länger. Hat vor 2 Jahren dort eine Frau kennengelernt und sie sind immer zusammen wenn er dort ist. Jetzt wollte er sie 2 Wochen nach D einladen. Sie arbeitet bei einer internationalen Firma, verdient nicht schlecht für Thai Verhältnisse... Sie gingen zusammen zum Konsulat, Visum Abgeleht. Vor der Remission kam er zu mir. Ergebnis: Negativer Vermerk der ABH bei der VE. Sohn macht VE, Visa erteilt.Begründung des Konsulates: mangelde Verwurzelung. Richtig war negative Bemerkung der ABH über den Einladenden. Und Formalien wie Urlaub, Weiterbeschäftigung waren gegeben.
     
  14. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Da hätte wahrscheinlich auch eine Remonstration Erfolg gebracht. Zusätzlich eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Das sind dann subjektive Bewertungen, die eigentlich nicht statthaft sind.

    Meine Frau hatte auch mal so eine vertrocknete Vettel als Sachbearbeiterin, die im übrigen auch bei ihren Kolleginnen recht unbeliebt war. Nach Ablauf des ersten Titels meiner Frau (3 Jahre), hat sie uns gleich Beamte vom Ausländeramt in die Wohnung geschickt um zu überprüfen, ob wir eine Scheinehe führen. Die beiden Beamten benötigten keine 5 Minuten um festzustellen, dass dem nicht so war. Sie hat das noch einmal gemacht und meine Frau war ziemlich schockiert. Sie war alleine zuhause. Ich habe 2 DAB an die Leiterin der ABE geschickt, danach hatten wir Ruhe vor dieser frustrierten Schnepfe.

    Mittlerweile hat meine Frau ihre Niederlassungserlaubnis und die jährlichen Gänge zur ABE entfallen. Ich muss wohl dazu sagen, dass ich ansonsten mit der ABE in Aachen in allen anderen Bereichen nur gute Erfahrungen gemacht habe. Auch die Betreuung durch das Standesamt war auf höchst menschlichem Niveau.
     
  15. mizuu

    mizuu Gast

    Ich möchte jetzt nicht deine Eingangspost zerpflücken, aber größtenteils ist das unrichtig. Es gibt hier einen anderen Thread der die Problematik eindeutig schildert.

    Wenn das alles so wäre würden wohl 90% der erteilten Visa nicht erteilt.

    Die Verpflichtugnserklärung ist in der Regel gar kein Problem, eine Arbeit muss die eingeladene auch nicht zwingend haben, deine eigene Wohnungsgröße spielt überhaupt keine Rolle und der Altersunterschied ist auch kein Problem und die ABH will nur Papiere sehen.

    Woher hast du dieses Wissen?

    Meine persönliche Erfahrungen sind ganz anders.
     
  16. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    @mizuu: Mit der Verpflichtungserklärung scheint sich in der Tat etwas geändert zu haben. Ich habe heute in Aachen extra deshalb bei der Stadtverwaltung angerufen und nachgefragt. Seit dem 1. Oktober 2009 liegt die Bearbeitung der VE in den Händen der Ausländerbehörde. Davor wurde das alles recht easy im offenen Bereich des Bürgerservice (Aachen) erledigt.

    Ob und inwieweit die Ausländerbehörde Zugriff auf das SIS hat. kann bezweifelt werden. Da haben nämlich nur Sicherheitsbehörden wie Europol etc. Zugriff drauf. Ausländeramt und Botschaft bzw. Auswärtiges Amt sind ebenfalls zwei unabhängige Behörden, sodass ich da erst einmal eine derart dargestellte Zusammenarbeit anzweifle.

    Über die VE wird ja lediglich gewährleistet, dass die Voraussetzungen für einen Gast für die Dauer des Aufenthaltes gewährleistet sind. Der Wohnraum spielt wohl eine Rolle, der muss nämlich mindestens für 2 Personen ausreichend sein. Beheiztes Wohn-Schlaf-Klo ist bestimmt nicht so gut.
     
  17. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    @mizuu: Zentrale ABH Saarland: Rufe an and frage was du zu einer VE brauchst. . Dort wird man dir erklären, Mietvertrag wegen Wohnungsgrösse. Ist diese zu klein gibt es da definitiv keine VE dort . Als Faustgrösse gilt das was bei ALG2 max als Grösse bezahlt wird, bei entsprechender Pers. Zahl.Und wenn Du da hingest wirst Du sehen wie viele keine VE bekommen weil Wohnung zu klein oder Einkommen zu klein, in RPL dann aber ohne Probleme.. Geh mal zu info4alien. Da gibt es genug zu dem Thema.Und dort will die ABH nicht nur Papiere sehen. An anderer Stelle ist das anders. Ich hatte mich für meine nun geschiedene Ehe extra umgemeldet, aus dem Saarland weg. Da war das kein Problem. Klar kann ich die jurist. Keule auspacken. Aber warum. Mein wissen habe ich aus eigener Erfahrung und meiner täglichen Praxis.
    Was ist unrichtig ? Ich belege es Dir gerne mit den dazugehörigen Verwaltungsvorschriften.Das AE Recht ist Bundesrecht, die Ausführungen sind Ländersache.
    Es werden mehr Visa abgelehnt wie Du denkst.Viele geben schon mit den Papieren auf. Auch wenn rs nicht sein müsste. Deine Erfahrungen mögen anders sein, bei mir und den Praktikern von info4alien sieht das anders aus. Oder sind für Dich die da alle Spinner ?
    Ach Ja: Beim Einkommen haben die sogar ein Progranm:1. Keine Lohnpfändungen eingetragen.2.Mindestens 200 Euro über der Pfändungsfreigrenze (ja nach anz unterhaltspflichtiger pers)
    3. Miethöhe 4. Weitere Raten und dann muss noch etwas übrig bleiben (mind. 500 Euro). Das erfüllt nicht jeder, vorallem nicht wenn er Kinder hat oder Unterhalt an die Ex zahlt oder ..
    Dieses Vorgehen entspricht der ständigen Rechtssprechung des Sarl. OVG s
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.10.2013
  18. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    Selbstverständlich hat die ABH Zugriff auf das SIS. Nur die ABH kann Eireisesperren löschen. Bei Abschiebungen drägt die ABH das auch üblicherweise dort ein. Auch das Konsulat muss bei Visaerteilung dort nachschauen ob Du die Dame nicht in einem Schengen Staat eine Einreisesperre hat. Dort steht nicht nur ob ein HB vorliegt.Und im Gerichtsbeschluss wird die ABH angewiesen den Eintrag im SIS zu löschen. Eine VE gibt es auch bei Eintrag. Es ist nur ein gutgemeinter Service mancher ABHs. Da die Botschaft bei Eintrag kein Visum erteilen darf ist die VE unnötiges Geld und das Mädel rennt unnötig zum Konsulat. Dann muss man sich um Befristung kümmern und danach VE machen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.10.2013
  19. mizuu

    mizuu Gast

    Kann schon sein, habe keine Wohnung, das entsprechende Einkommen sollte man auch schon haben, in meiner Gemeinde reichen z.B. 1600,00 € auf dem Sperrkonto. Was ist denn SIS habe ich da etwas überlesen? Diese ganzen Abkürzungen sagen mir nichts.

    Bei uns sind auch nicht der "Bürgerservice" sprich Einwohnermeldeamt sondern das Ordnungsamt zuständig.

    Ich habe gerade erst eine Verpflichtungserklärung bekommen und werde Ende des Monats in der Embassy mal sehen ob es das Visum, gibt. Der oder die Eingeladene muss natürlich alle Papiere parat haben und entsprechend auf die Fragen in der Botschaft antworten können.

    Ich gebe nur meine Erfahrungen wieder.
     
  20. qwertzuio

    qwertzuio Gast

    @mizu: ABH teil des Ordnungsamtes ---))), bzw Teil des Landkreises , je nach Bundesland und Stadt
    Was ist bei der VE angekreutzt ? Leistungsfähigkeit -Nicht_nachgewiesen ?
    Und bei den Abkürzungen hilft Google.