Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Sextourismus in Gambia

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von Capitan, 19.06.2006.

  1. Capitan

    Capitan V.I.P.

    Registriert seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    2.562
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Alimentenbluter
    Ort:
    Nix mehr LOS
    Eben lief ein aktueller Bericht auf RTL ueber florierentem Sextourismus in Gambia.
    Mit umgekehrten Vorzeichen!
    Da das Land muslimisch ist, ist Prostituition natuerlich verboten, also gibts keine Frauen zu kaufen.
    ABER MAENNER!!!
    Und das wird toleriert, natuerlich wegen der "Armut".
    Die tiefschwarzen Jungs, die die weisen alten fetten haesslichen Weiber ficken, heissen dort "Bumsters! Sehr treffend!
    Man lernt sich in der Regel am Strand oder in einem der Clubs kennen, wo die Jungs erstmal fuer ne Nacht angeheuert werden.
    Und alle Bumsters wollen nur das Eine, naehmlich die weise Kuh heiraten und nach Europa!!
    Man hat mehrere Frauen, Deutsche, Hollaenderin, Englaenderin interviewt. Mein Gott, waren die haesslich!
    Bestanden nur aus Falten und Fett.
    Man zeigte die Hochzeit eines Negers mit einer "jungen" Englaenderin. Fuer ihn ein sogenannter "Jackpot"! Etwa 30 Jahre und furchtbar haesslich, selbst fuer englische Verhaeltnisse!

    Aber im Gegensatz zu den "Berichten", die ich z.B. ueber Thailand zum gleichen Thema sah, wo vor allem dem "bierbaeuchigen dumben saufenden Proleten" die Schuld an den Zustaenden gegeben wird bzw. sie selbstverstaendlich als "Ausbeuter der abgrundtiefen Not" angeprangert werden, wurden diese Weiber mit keinem Wort kritisiert!!!!!!!
    Kritik wurde lediglich an der Aktzeptanz dieses Systems gebracht...
    Und das die Zukunstvorstellungen der beiden "Partner" voellig andere Wege gehen.
    Und das die Arbeitslosigkeit so hoch ist!!

    Was fuer ne Scheisse hoch drei!!!!
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Da hast du es doch schwarz auf weiß.
    Warum sollen diese häßlichen Zullen nicht auch ihren Spaß haben?
    Wird denen auch zu langweilig dauernd mit anderen emanzipierten Lesben rum zu fummeln.
    Vielleicht lassen sie dann auch endlich die bösen Thailandfahrer in Ruhe!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.04.2012
  3. Paul

    Paul Gast

    Ja Gambia, da kann ich auch noch etwas zu sagen.
    War da mal für vier Wochen und eine Woche im Senegal.
    In Gambia verstehen alle mehr oder weniger gut englisch, im Senegal französisch. Ich war in Gambia im Senegambia Beach Club und war über Ostern dort. Obwohl ich DZ Zuschlag zahlen musste (Pauschale), durfte ich keine mit aufs Zimmer nehmen. Also beschlief ich zuerst das weibliche Hotelpersonal, die hatte eigene Zimmer im hotel, die keiner kontrollierte.
    Danach unternahm ich Sexsafaris quer durch die Pampa. Das Hotel sah ich nur noch alle drei bis vier Tage. "Geschlafen" habe ich in Stundenhotels oder bei den Mädels privat. Die sind ganz locker drauf und Sex ist für die etwas ganz normales.
    Ich sah keinen relevanten Unterschied zu Kenia.
    Die ersten zwei Tage schob ich richtig Frust. Da waren fast nur Pärchen und bei den paar Singledamen, die ich in der Not auch begattet hätte, blitzte ich ab. Die standen nur auf Schwarzwurzeln.
    Derr Reiseleiter und der eine Kellner mussten bei einer Blonden so oft ran,
    dass sie über Potenzprobleme klagten. Vom Reisleiter bekam ich auch den Tipp mit dem Stundenhotel in Serrekunda, keine 15 km von meinem Luxus-Gefängnis weg. Dort sah ich ihn auch einmal mit der Blonden.
    Die hatten immer Zimmer frei, wenn ich dem Vermieter 20 Dalasi in die Hand drückte (ca. 20 Mark damals). Ich brauchte eine Woche, bis ich merkte, dass der Zimmerpreis nur ein Dalasi pro Nase ist. De Neger schliefen immer zu mehreren im Zimmer und wenn ich dort ankam weckte der Vermieter die auf, drückte jedem ein Bier ( billig und gut dort) in die Hand und alle warteten fröhlich glucksend, bis Bwana Paul seinem schwarzen Herzblatt eine weisse Füllung verpasst hatte. :hehe:
    Wenn man sich überlegt, dass die Wachmänner vom Hotel, die Taxi -und Busfahrer dort alle mit Knarren rumliefen, war das alles ziemlich leichtsinnig. Die sind aber auch nicht blöd dort, sondern melken die Kuh lieber als sie zu schlachten. Viel Geld einstecken hatte ich auch dort nie und einer passte ja immer auf mich auf, weil er noch Geld zu bekommen hatte, sei es nun ein Weib oder ein Taxifahrer. :hehe:
    Gruss Paul
     
  4. Norbie

    Norbie Senior Experte

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    1.814
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Basel/Schweiz
    Ein Kumpel den ich in Ko Samui kennengelernt habe geht seit zwei Jahren immer wieder nach Ghana Essen,Unterkunft sehr billig und angeblich musste er für die Frauen gar nix bezahlen! Die waren wie er sagte froh das sie etwas zu Essen und ne anständige Unterkunft zu schlafen hatten...

    Leider sind die Flüge dort runter ziemlich teuer :hehe:
     
  5. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Genau da liegt das Problem: In unserer zunehmend feministisch geprägten Gesellschaft wird man über Frauen, die des Vögelns wegen z.B. nach Afrika oder in die Karibik reisen, großzügig hinwegsehen.
    Das solch ein "Bericht" überhaupt gebracht wurde, ist eigentlich schon ein Wunder, denn Quoten kann man mit diesem Thema nicht schinden. Auf der anderen Seite dürfte die Wahrscheinlichkeit, daß ein ähnlicher Beitrag bei den (meist linkslastigen) Staatlichen gesendet wird, eher gering sein. Schließlich könnte sowas ja als "frauenfeindlich" gewertet werden. Und das paßt so gar nicht in das feministische Weltbild, in dem der Mann an allem schuld ist !
     
  6. Bernd

    Bernd Junior Experte

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    605
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Selbstaendig
    Ort:
    Pattaya
    Ist doch immer das gleiche. Kenne das auch aus Kuba.
    Dort sollte man als Mann etwas vorsichtig sein, waehrend unsere Frauen aus Europa, oder sollte man besser Schlachtschiffe sagen ganz andere Freiraeume genissen. Ist doch auch in Deutschland aehnlich. Ein Mann mit einer Thai wird anders gesehen als eine Frau mit einem Mann von der Dom Rep.
    Emanzen oder besser gesagt die Neidhuehner laufen oftmals gelb und gruen an, wenn es einem Mann gutgeht.
    Soviel zum Thema Toleranz der Geschlechter.
    Gruss Bernd
     
  7. Wilukan

    Wilukan Gast

    :yes: :mrgreen:
     
  8. UweFFM

    UweFFM Junior Experte

    Registriert seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    502
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    DBA
    Ort:
    Frankfurt
    Euren Haß auf deutsche Frauen kann ich nicht nachvollziehen.
    Gönnt den Frauen doch den gleichen Spaß wie ihr ihn habt. Solange sie entsprechend dafür löhnen (also nicht der Steuerzahler) und die Spielgefährten volljährig sind ist das doch ok. 8)

    PS: Dumm ist's nur wenn der deutsche Ex per Ausgleichszahlung den Spaß seiner Ehemaligen bezahlt, aber sorry da sind die Männer oft auch selber dran schuld.
    Dieses Versorgerdenken, er schafft Kohle ran und sie sitzt zu Hause gefällt mir nicht.
    Kein Wunder, das dann die Idee aufkam, diese Ansprüche auch über das Ende einer Beziehung aufrechterhalten zu wollen. :cry:
     
  9. Capitan

    Capitan V.I.P.

    Registriert seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    2.562
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Alimentenbluter
    Ort:
    Nix mehr LOS
    Uwe, wieso Hass?? Unsinn.

    Natuerlich. Hat ja keiner was dagegen!!

    Unsere Gesellschaft ist aber, wie chang noi schon bemerkte, viel zu sehr feministisch dominiert!!
    Es wird dem weiblichen Geschlecht in vielen Bereichen wie selbstverstaendlich Rechte und Moeglichkeiten eingeraeumt, die fuer Maenner nicht moeglich sind.
    Meine Ex (hier in Wien) hat mich betrogen, belogen, erpresst, tyranisiert, genoetigt, misshandelt!!
    Und die traurige Tatsache war, das ich als Mann nicht die Moeglichkeit hatte mit Hilfe der "Staatsgewalt" meine "Rechte" durchzusetzen!
     
  10. thaied

    thaied V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    2.966
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    im Westen
    Homepage:
    Schoene Socken. :hehe:
     
  11. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    .... und hättest Du umgekehrt das Gleiche mit ihr gemacht, würdest Du wahrscheinlich heute im Bau sitzen.
     
  12. nan ha

    nan ha Junior Member

    Registriert seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    144
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    firmen hure
    Ort:
    wien
    hallo Kuddel

    Meine Ex (hier in Wien) hat mich betrogen, belogen, erpresst, tyranisiert, genoetigt, misshandelt!!
    Und die traurige Tatsache war, das ich als Mann nicht die Moeglichkeit hatte mit Hilfe der "Staatsgewalt" meine "Rechte" durchzusetzen!


    du kannst du uns mehr die misshandlungen beschreiben :wirr: gggggg

    schöne grüsse aus wien nan ha :byee:
     
  13. Hanky

    Hanky Senior Member

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    322
    Danke erhalten:
    6
    Irendwie seht ihr das ein wenig verbiestert. Gleiches recht fuer alle, fuer maennlein und weiblein und freie sicht auf die alpen.

    Hanky :box:
     
  14. Paul

    Paul Gast

    @Hanky
    Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht dasselbe. :hehe:
     
  15. franki

    franki Senior Member

    Registriert seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    404
    Danke erhalten:
    0
    Ich sehe das auch wie UweFFM und hanky. leben und leben lassen. Warum sollen die Frauen nicht auch ihren Spaß haben. :wink:

    Gruß von Franki.
     
  16. Hanky

    Hanky Senior Member

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    322
    Danke erhalten:
    6
    Mensch paul, dachte immer je oller je doller. Was meinst, wenn de mal deinen kleinen drachen los laesst, wie die abgeht.

    Hanky :box:
     
  17. Capitan

    Capitan V.I.P.

    Registriert seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    2.562
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Alimentenbluter
    Ort:
    Nix mehr LOS
    Dafuer solltest lieber ins Cafe SMart (im 6.) gehen. 8) 8)
     
  18. UweFFM

    UweFFM Junior Experte

    Registriert seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    502
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    DBA
    Ort:
    Frankfurt
    @Kuddel
    das sage ich mir immer, wenn ich hier in Foren was schlechtes über Europäerinnen lese, um es nicht persönlich zu nehmen.
    Den Rechten stehen keine entsprechende Pflichten gegenüber. Das machts auch für mich schräg.

    Nur erfährt "Mann" sowas erst, wenn der Haussegen schief hängt?
    Wieso heiraten soviele trotz der rechtl. Lage?

    Ich lebe als lediger seit 9 Jahren glücklich mit einer deutschen Frau zusammen, irgendwelche staatlichen Zertifikate brauche ich da nicht.
    Übrigens obenstehende Fragen hatte ich auch schon einem Kumpel vor der Trauung gestellt. Nützte nix, mittlerweile ist er geschieden und pleite (Ex-Frau und 2 Kinder zu versorgen).
    Irgendwie erinnert mich das Verhalten vieler deutscher Männer an das Spiel Lemminge. Manche könnens kaum abwarten zu springen.

    PS: Meine Idealvorstellung wäre statt rechtl. Bevorzugung von Frauen in Beziehungssachen (Versorgung...) gegenüber Benachteiligung im Arbeitsleben Gleichberechtigung bei Arbeit und Beziehung. Eigentlich ist das doch ganz einfach.
     
  19. Capitan

    Capitan V.I.P.

    Registriert seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    2.562
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Alimentenbluter
    Ort:
    Nix mehr LOS
    Da spielen die meisten Frauen aber nicht mit.
    Vorteile den maennlichem Geschlecht gegenueber werden als selbstverstaendliche einklagbare Rechte verstanden waehrend Frauen vorgeblich ja generell", ob im Beruf oder privat, benachteiligt werden!!
    Das verdanken wir sicherlich zum Teil auch den verlogenen Medien.
     
  20. nan ha

    nan ha Junior Member

    Registriert seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    144
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    firmen hure
    Ort:
    wien
    hallo Kuddel

    vieleicht ferschlägt es mich mal da hin bin sowieso fast den ganzen tag in wien unterwegs :saufen:

    schöne grüsse nan ha :byee: