Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Sicherheitslücke im Internet Explorer

Dieses Thema im Forum "Technik-Ecke" wurde erstellt von thaied, 09.07.2009.

  1. thaied

    thaied V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    2.966
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    im Westen
    Homepage:
    Microsoft hat eine Sicherheitslücke in seinem Browser Internet Explorer bestätigt. Über ein ActiveX-Video-Objekt können Angreifer unbemerkt auf den Computer zugreifen. Microsoft arbeitet an einem Patch. Bis dieser fertig gestellt ist, bietet der Software-Hersteller auf seiner Homepage ein Programm an, das die Einstellungen im Browser so ändert, dass keine Gefahr mehr besteht.

    Durch die Lücke in dem ActiveX-Video-Objekt können Angreifer aus dem Internet alle Zugriffrechte des Computerbesitzers erlangen. Das gestattet ihnen beispielsweise die unbemerkte Ausführung von Schadprogrammen auf dem befallenen Rechner. Betroffen von der Sicherheitslücke sind die Betriebssysteme Windows XP und Windows Server 2003.

    Microsoft-Programm schließt Sicherheitslücke

    Als Gegenmaßnahme empfiehlt Microsoft, die ActiveX-Einstellungen des Rechners zu ändern. Da diese Deaktivierung umständlich ist, bietet Microsoft auf seiner Internetseite ein Reparaturprogramm an. Nutzer des Internet Explorers müssen dort lediglich auf die "Fix-It"-Schaltfläche klicken, um den Download zu starten. Die Software liegt zwar nur in englischer Fassung vor, schließt aber die Lücke im Browser unabhängig von dessen Sprachversion.

    Nach Angaben von Microsoft besteht für Benutzer von Windows Vista und Windows Server 2008 keine mittelbare Gefahr, doch auch ihnen empfiehlt der Software-Konzern die Unterstützung für das betroffene ActiveX-Objekts zu deaktivieren. Das Objekt ist Bestandteil von Directshow, das zum Beispiel das Windows Media Center nutzt, um TV-Streams aufzuzeichnen und abzuspielen.

    Weitere Gegenmaßnahmen

    Ein alternativer Schutz vor unbefugten Zugriffen über die ActiveX-Lücke ist das Ausschalten von Javascript. Angreifer nutzen diese im Internet weit verbreitete Skriptsprache, um kleine Programme zu schreiben und auf Webseiten zu verstecken. Ruft ein ungesicherter Browser die Seite auf, schlüpft das Programm durch diese Lücke auf den Computer.

    Auch die Benutzung eines anderen Browsers verhindert, dass Angreifern die ActiveX-Schwachstelle im Internet Explorer offen steht. Nach Angaben des Sicherheitssoftware-Herstellers Symantec genügt auch eine Aktualisierung des Internet Explorers auf die aktuelle Version 8, um das Problem zu beheben.

    http://www.netzwelt.de/news/80221-sicherheitsluecke-internet-explorer-microsoft-bietet-loesung.html
     
  2. KidtuengMak

    KidtuengMak Senior Experte

    Registriert seit:
    10.05.2009
    Beiträge:
    2.025
    Danke erhalten:
    11
    Ort:
    Deutschland
    Nach langem hin und her habe ich jetzt die Schnauze voll vom IE und
    bin jetzt auf den Firefox umgestiegen. :mrgreen:
     
  3. thaied

    thaied V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    2.966
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    im Westen
    Homepage:
    :tu: