Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Kambodscha Sihanoukville ( Kambodscha ) Juni 2012

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von Papa, 15.06.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Papa

    Papa Newbie

    Registriert seit:
    27.04.2012
    Beiträge:
    14
    Danke erhalten:
    0
    Abenteuerreise nach Kambodscha Teil 1.

    Hallo Zusammen,

    hier ein kleine zusammenfassung zu meinem Kambodscha Trip 2012. Nach dem ich viel in vielen Foren gelesen hatte, war ich
    mir nicht mehr sicher, ob meine erwartungen erfüllt werden sollten. Doch aus meiner sicht, war es wie immer, viel
    wurde über das angebot und die Preise gemeckert. Aus meiner sicht aber vieles nur dummes geschwätz.

    Mein Flug ging von Düsseldorf über Abu Dhabi nach Bangkok, und später weiter nach Phnom Phen. Leider konnte ich aus
    Beruflichen dingen nur an einem bestimmt Tag fliegen, so das es eine Reise über viele Stunden wurde. Alleine in Bangkok
    hatte ich 7 Std. zwischen Stop, so das ich froh war als ich endlich nach über 20 Std. in Phnom Phen gelandet war. Mein
    Ziel war Sihanoukville an der Küste. Nach der Ankunft und erledigung der Formalitäten, verliess ich den Flughafen um mir
    ein Taxi zu nehmen. Aus den Foren war mir ein Preis von 40-60 Dollar bekannt, was leider nicht ganz richtig war, oder ich
    einfach nur etwas ahnungslos. Direkt auf dem Gelände des Flughafens, gab es ein paar Taxistände, an den ich erst vorbei
    lief, doch dann auf die Taxis aufmerksam wurde. Auf nachfrage nach einen Taxi nach Sihanoukville, wollte man mir keine
    Auskunft über den Preis geben. Ziel war es mich unbedingt erst einmal in ein Taxi zubekommen, um dort die ahnungslosigkeit
    auszunutzen.

    Da ich auch sehr übermüdet war, und auch endlich weiter wollte, willigte ich ein, und im Taxi was bereits am fahren war,
    wurde mir eine Preisliste vorgelegt. 120 Dollar??? Was ist denn nun los? Ich bat den Fahrer sofort zu halten, und die
    verhandlung beginn von neuen. Mehr als 80 Dollar, wollte ich, und war ich nicht bereit zuzahlen. Der Fahrer erklärte
    mir das er dafür nicht fahren würde, er aber einen Kollegen hätte, der mich gerne dort hin bringen würde. Ich willigte ein
    , und nach 5 Minuten stand schon ein Fahrer mit einem anderen privaten PKW bereit.

    Auf ging es nun endlich nach Sihanoukville. Alles was ich bereits in Asien an Verkehr erlebt hatte, wurde noch um längen
    übertroffen. Hunderte von Motorrädern, Tuk Tuk Fahrern, LKWs und alles was fahren kann, fuhr quer über die Straßen,
    Verkehrsregeln? Eine zweispurige Fahrbahn, wurde zu einer vierspurigen, jeder fuhr nur mit der Hand auf der der Huppe, und
    ohne ein bisschen Glück schien man hier nicht weit zu kommen.

    Von Phnom Phen nach Sihanoukville sind es ca.230 Km, wobei man hierfür gute 4 Stunden benötigt. Der erste Eindruck war
    einfach nur grausam, überall an den Straßenrändern lagen unmengen an Plastiktüten, und anderer Müll. Auf den Straßen
    waren hundertete von Menschen unterwegs, es waren wohl alles Arbeiter aus den Fabriken, die sich rechts und links auf
    dem weg nach Sihanoukville befinden. Es waren fast alles Frauen, wobei ich es eher als Mädchen bezeichnen würde.
    Kinderarbeit? Gibt es nicht? Glaube ich nicht!

    Als es dann noch dunkel wurde, und es zu regnen begann, wurde mir ganz anders. Der Fahrer für nur mit Aufblendlicht,
    und das mit rechts oder mal wieder links zu überholen, immer mit der Hand auf der Huppe. Nach ca. 4 Stunden erreichten
    wir Sinhanoukville. Ziel war das Orchidee Guesthouse. Ich hatte zwar einige Tage vorher per email über die verfügbarkeit
    der Zimmer angefragt, erhielt aber leider keine Antowrt. Dort angekommen gab es aber reichlich freie Zimmer. Als erstes
    wurde mir ein Zimmer direkt am Schwimmingpool angeboten, sehr modern und sauber, für 22 Dollar. Da ich in einem anderen
    Forum bereits gelesen hatte, ich glaube es wurde von Major Grubert berichtet, das es dort am Tage sehr laut zu gehen solle,
    lies ich mir noch ein weiteres Zimmer zeigen. Dieses lag im Haupthaus in der 2.Etage, mit Fenster zur Straße.
    Der Preis von 30 Dollar war auf jeden Fall in Ordnung. Ein großes Doppelbett, großer Badezimmer, Sitzecke, einen
    großen Kleiderschrank, alles mit Aircon und im Bad heißes Wasser. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Air conditioner,
    TV, Kühlschrank, Wifi und Dusche mit Heisswasser Top!!


    Nach dem Checkin nahm ich erst einmal eine heiße Dusche, und legte mich für 2 Std. aufs Ohr. Um ca. 22.00 Uhr verließ
    ich das Gästehaus, um mir einen ersten Eindruck zu verschaffen. Das Ochidee Guesthouse liegt sehr central, so das man
    bequem in 5 min den Golden Lion Circle erreichen kann. Auf dem Weg zum Golden Lion Circle liegt das Golden Lion Plaza,
    ein kleines Barcenter mit ca.8 Bars. Dort machte ich meinen ersten Stop. Gleich am Anfang befindet sich auf der linken
    seite die Kenny Bar. Hier nahm ich das erste Bier zu mir. Damen gab es hier nur zwei, wobei die eine wohl die Frau vom
    Chef gewesen ist. Nach kurzer weile kam ich mit dem Chef ins gespräch, er heißt Kenny so wie die Bar. Er ist sehr
    freundlich, und erklärte mir das es erst der erste Tag sei. Kurze zeit später kam ein weitere Herr dazu. Es war Cedrik,
    der Besitzer einer weiteren Bar im Golden Lion Plaza. Wir tranken ein paar Bier zusammen, und ich entschied mich ihn
    an seine Bar zu folgen.

    Seine Bar ist die Why Not Bar, es ist die 3. auf der rechten seite. Achtung!!! Super tolle Hasen dort. Bier ( 1$ ) Es waren ca.6
    Frauen anwesend, wobei eine hübscher als die andere war. Ich kann nur jeden empfehlen diesen Laden zu besuchen, der
    Wirt ist sehr nett, und die Damen der Knaller. Für diesen Abend war es erst einmal genug, und ich ging zurück zum Hotel.

    Am nächsten Tag machte ich mich zu Fuß auf, um die gegend zu erkunden. Auf anraten eines Kollegen, sollte ich den
    Schnitzel Wirt direkt am Golden Lion Circle besuchen. Dort angekommen, wurde ich gleich sehr freundlich begrüßt, und
    auch die Spreisen dort können sich sehen lassen. Nach dem essen kam ich mit Chris ins gespräch, er ist der Inhaber
    des Ladens. Ich lud ihn auf ein Bier ein, und wir unterhielten uns sehr angeregt über die gegebenheiten in Sihanoukville.
    Wer alleine reist, und Ortsunkundig ist, sollte ihn auf jeden Fall mal besuchen. Beim Schnitzel Wirt gibt es viele Deutsche
    Gerichte zwischen 5-7 Dollar. Besuch lohnt sich! Chris ist immer für einen kleinen Ausflug ins Nachtleben zu haben. Wer
    alleine reist, ist hier gut aufgehoben. !!

    Nach dem Bier wollte ich dann weiter, wobei er mit erklärte das an diesem Wochenende Wahlen wären, und alle Bar geschlossen
    sind. Also wie in Thailand. Er meinte aber wir könnten zusammen eine runde drehen, und er könnte mir einige Läden zeigen.
    Also rauf sein Moped und ab ging es nach Down Town. Dort befindet sich die Freedom Bar. Hier kann man Billart spielen,
    und reichlich Damen waren vorhanden. Es waren ca. 20 Damen anwesend, sodas hier sicher für jeden etwas dabei ist.


    Nächster Stop war die Zic Zac Bar in Down Town. Besitzer ist Patrick ein Schweizer. Die Bar ist sehr schön eingerichtet,
    es gibt Aircon, und ein paar nette Hasen waren ebenfalls anwesend. Zum Abschluß ging es zum Dolfin Shark. Der Dolfin
    Shark liegt direkt am Strand, hier geht ab 23.00 Uhr die Post ab. Billiges Bier, 2-3 DJ's sorgen für gute Musik.
    Auch hier wieder Frauen ohne ende, ich würde mal sagen das es hier sicher am Abend mehr als 30 Frauen gibt, alle auf der
    suche nach einen Mann, oder einen schnellen Dollar. Preise für die Frauen liegen bei ca. 20 Dollar für die Nacht, wobei
    die Top-schüsse bis zu 50 Dollar verlangen. ( alles verhandlungssache ).

    Fortsetzung folgt....
     
  2. Lochschwager

    Lochschwager Experte

    Registriert seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    1.035
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Pussy Feinmechaniker
    Sehr schöner Bericht. Ein paar Fotos wären natürlich toll. Weiter so! Ich lese aufmerksam mit!

    Ich bin mal so frei und bebildere mal den Fussweg von Papa, damit alle Wissen, wo das ist :D (das Bild habe ich aus meiner eigenen Sammlung - mehrere im großen SHV-Thread)



    das Orchidee Guesthouse befindet sich auf der Tola St. und das Lion Center auf der Kanda St.

    Ob die Strassen wirklich so heissen, weiß ich nicht..
     
  3. Bangkokbob

    Bangkokbob Newbie

    Registriert seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    11
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Webmaster/Schriftsteller
    Ort:
    Pattaya/Deutschland
    Homepage:
    Sihanoukville hat mir sehr gut gefallen. Schöne Strände und im Dolphin Shark läuft entweder Hip Hop oder Elektronische Musik. Ist die Freedom Bar denn wieder offen? War Papa der Threadstarter im Juni dort? Ist dann keine Regenzeit? Ich habe auch noch jede Menge Fotos und werde die demnächst mal einstellen!
     
  4. rio0815

    rio0815 Junior Experte

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    613
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Teilzeit-Expat in PNH
    Ich liebe Firsttimer-Berichte über Kambodscha :tu:

    Und Bilder sind was Feines...

    129.jpg, Sihanoukville ( Kambodscha ) Juni 2012, 1


    "Shack" heisst übrigens Hütte, Baracke oder Schuppen.
    Dolphin Shack hat also nix mit Haien zu tun ;)

    Und nachdem das geklärt ist, bitte weitermachen, samt Fotos!

    Das "Freelance", welches einst "Freedom" hiess, ist wieder offen, samt neuer französischer Betreiber.
    Und ja, es ist Regenzeit, und SHV ist ein Regenloch.

    Es regnet aber nicht 24 Stunden am Tag...
     
  5. Papa

    Papa Newbie

    Registriert seit:
    27.04.2012
    Beiträge:
    14
    Danke erhalten:
    0
    Das Freedom ist wieder offen. Nun unter neuer Führung. Es hat sich scheinbar viel getan, alles mit neuen Farbanstrich, und Damen gibt es auch genügend. Am Wochenende wurde oben in der Freedom eine Disko eröffnet. Bin erst ende nächste woche wieder unten. Regenzeit schon, doch hatte ich Glück mit dem Wetter. Einziges wirkliches Problem ist wohl das mit dem Strom, an manchen Tagen gab es 3x mal am Tag keinen Strom, wobei man es in jeden guten Guesthouse nicht mitbekommt.
     
  6. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.900
    Danke erhalten:
    748
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Tägliche Stromausfälle sind normal, darum nur eine Unterkunft mit Generator wählen.

    Mich würden mal ein Pics von den Mädels "eine schöner als die andere" interessieren, damit man sich was drunter vorstellen kann...
     
  7. shannon

    shannon Junior Member

    Registriert seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    132
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Jakarta
    Sehr schön, weiter so.
    Die Taxipreise stimmen so wenn du jemanden kennst, der jemanen kennt.
    Wo bei Taxi dann halt privat ist. Mit 80$ war der allerdings aus besoffen am Abend.
    Ich hab vor 2Jahren 40$ bezahlt.
     
  8. Lochschwager

    Lochschwager Experte

    Registriert seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    1.035
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Pussy Feinmechaniker
    Taxi kostet immernoch 45-50 $ - darfst bloß nicht fragen wieviel - oder gar nicht erst verhandeln.
    Zum Taxi gehen und sagen: You drive me to Sihanoukville? I pay 45 $, only. Fertig!
     
  9. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.900
    Danke erhalten:
    748
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Kann ich mir gut vostellen, mein Preis war auch noch der über das Hotel vermittelte, die werden auch noch mitgeschnitten haben. Aber 80 Bucks - no way.
     
  10. Lochschwager

    Lochschwager Experte

    Registriert seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    1.035
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Pussy Feinmechaniker
    Wir sind aber beide vom Hotel, oder irgendwo vom Taxistand aus gefahren. Er stand ja am Flughafen! Das man da evtl. ein paar Gebühren drauf geschlagen bekommt, könnte ich nachvollziehen - aber dann gleich 30 Dollar mehr?

    Bei 45/50 Bucks kann Dir aber auch passieren, dass die Oma oder Mutter vom Taxifahrer gleich mit fährt und der halbe Haushalt gleich mit dabei - auf halber Strecke streikt dann urplötzlich angeblich der Motor, weil er zu heiss ist - sodass der Taxifahrer gleich den nächsten Taxifahrer anhält und das Gepäck des Gastes ins neue Taxi umläd, welches eigentlich bereits ein Fahrgast hat (an 2 Gästen, die eine Singlefahrt gebucht haben verdient man halt mehr)

    So ist mir das jedenfalls passiert und es sah aus, wie ein abgekartertes Spiel.

    Edit: My friend, der TukTuk Fahrer hat mich zur Taxistation gefahren - der hat auch nochmal nen dickes Rielscheinchen abgesahnt. 10 Mann standen um mich rum, haben sich wild unterhalten - warscheinlich haben die um die Provision gestritten :D
     
  11. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.900
    Danke erhalten:
    748
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Zum Abzocken gehören immer zwei, einer der abzockt, und einer der sich abzocken lässt. Aber tröste Dich, passiert mir gelegentlich immer noch. Aber sicher nicht mit dem Taxi.