Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Silvester im Top Resort

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von Micha - Koh Chang, 02.01.2008.

  1. Micha - Koh Chang

    Registriert seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    40
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Hotelier
    Ort:
    Koh Chang / Thailand
    Hier möchte ich einen kleinen Bericht vom Silvestertag im Top Resort posten.
    So etwa gegen 19:00 Uhr waren die Vorbereitungen für die Party abgeschlossen. Ich hatte also noch eine Stunde Zeit über das vergangene Jahr nachzudenken, da die ersten Gäste erst gegen 20:00 Uhr erwartet wurden.

    35.jpg, Silvester im Top Resort, 1

    Das Buffet, das meine Mutter in den letzten beiden Tagen vorbereitet hatte, war wieder sehr reichhaltig, und wurde im Laufe des Abends bis auf wenige Reste komplett vertilgt.
    Die zehn Kilogramm Kartoffelsalat, fünf Kilo Nudelsalat und Gurkensalat, Rettichsalat sowie eine große Schüssel Grüne Bohnensalat, natürlich alles von meiner Mama eigenhändig zubereitet, fanden ihre Abnehmer.
    Außerdem hatten wir noch zehn Baguettebrote sowie circa 20 Kilogramm verschiedener Fleischsorten aus dem Backofen und vom Grill anzubieten.
    Von den 20 Litern Fruchtbowle ist auch nichts übrig geblieben, und auch der liebe Phola, unser Poolbarkeeper, war bis morgens um 2:00 Uhr beschäftigt, um die vielen Getränkewünsche zu erfüllen.

    36.jpg, Silvester im Top Resort, 2

    Meine lieben Eltern hatten trotz der aufwendigen Vorbereitungen den Abend sehr genossen.

    Von allen Anwesenden wurde meine Mutter wegen der sehr schmackhaften Speisen gelobt.

    37.jpg, Silvester im Top Resort, 3

    Pünktlich um 20:30 Uhr kamen drei Thailänder, die sich wie Kannibalen bunt bemalt, mit Speeren bewaffnet und nur mit einem Lendenschurz bekleidet hatten, in das Top Resort gestürmt, um eine außergewöhnliche Feuer-Show zu zeigen.

    38.jpg, Silvester im Top Resort, 4

    Die drei Artisten legten dann mit einer entsprechend lauten, musikalischen Untermalung auch so richtig los. Es war schon sehr erstaunlich, wie geschickt sie im Umgang mit dem Feuer sind.
    Trotz der Geschwindigkeit, mit der sie sich bewegten und in sich kreisend, die Speere oder aber auch die an den Seilen hängenden Töpfe um den eigenen Körper bewegten und unverletzt ihre Darbietung beendeten.

    Ich finde, die Bilder zeigen hier sehr eindrucksvoll, mit welcher Schnelligkeit das wirklich vonstatten geht.
    Schade, dass die Show so teuer ist, ich würde sie glatt zu jeder Party kommen lassen.

    39.jpg, Silvester im Top Resort, 5

    40.jpg, Silvester im Top Resort, 6

    Schneller und immer schneller rotieren die Feuertöpfe um den schlanken Körper des Künstlers.

    41.jpg, Silvester im Top Resort, 7

    Hier zuzuschauen ist immer wieder ein tolles Erlebnis!
    Die Jungs sind echt unheimlich geschickt und geben sich
    viel Mühe, ihr Bestes zu zeigen.
    Wir hatten unter den Gästen auch einige Kinder, die aus dem Staunen nicht mehr herauskamen.
    Vorsichtshalber habe ich sie ermahnt, dies bloß nicht selber auszuprobieren.

    42.jpg, Silvester im Top Resort, 8

    Gegen 21:00 Uhr war das Spektakel beendet, und das Buffet wurde eröffnet. Die Stimmung war sehr gut. Als dann gegen 24:00 Uhr die ersten Raketen und Böller gezündet und der Beginn des neuen Jahres ankündigt wurde, haben wir darauf angestoßen und ausgelassen weitergefeiert. Ich bin dann mit einigen Freunden gegen 1:00 Uhr morgens die White-Sand-Beach-Road hinunter zur Sabay-Bar gefahren. Auch dort war die Stimmung super. Es waren bestimmt an die 1000 Leute versammelt, die unter freiem Sternenhimmel im Sandstrand tanzten. Die philippinische Band, angefeuert durch die Menschenmasse, spielte mit mindestens zehn Zugaben bis in den frühen Morgen.
    Um 3:30 Uhr in der Früh sind wir zum Top Resort zurück und gleich ins Bett.

    43.jpg, Silvester im Top Resort, 9

    Nach drei Stunden Schlaf hieß es aufstehen, da wir einen Bootstrip mit dem Motorschiff Thai Fun gebucht hatten. Ich war von verschiedenen Seiten angesprochen worden, ob wir nicht eine derartige Bootsfahrt unternehmen könnten. Da die Thai Fun aber täglich überbucht war, (Koh Chang war bis auf das letzte Bett total ausgebucht, und entsprechend waren natürlich auch alle Touren und Ausflugsmöglichkeiten überfüllt), hatte ich die Idee, doch einmal wegen des 1. Januars nachzufragen.
    Wie ich natürlich richtig vermutet hatte, war die Thai Fun, die ja für 100 Personen zugelassen ist, nur von 25 Personen gebucht. Jetzt kamen wir mit 16 Personen noch hinzu. So war die Tour für den Besitzer rentabler. Für uns, da es nicht so voll war, sehr angenehm. Wir hatten wirklich ausreichend Platz an Bord und viel Spaß.

    Das Buffet an Bord war auch diesmal mal wieder sehr reichhaltig.
    Zusätzlich wurden den ganzen Tag über Melonen und Ananas gereicht.
    Nachmittags gab es dann noch Kaffee, Tee und Bananenkuchen.
    Lecker!

    44.jpg, Silvester im Top Resort, 10

    Auf dem Rückweg konnten wir dann noch an der Südwestspitze von Koh Chang frei lebende Affen bewundern, die von den zurück fahrenden Booten mit übrig gebliebenem Obst versorgt wurden. Auch das war ein sehenswertes Spektakel. Leider sind auf dem Bild die Jungtiere, die am Bauch ihrer Mütter hängen, beziehungsweise sich festklammern, nur sehr schwer auszumachen. Da hilft eigentlich nur eins, beim nächsten Mal mitfahren und selber schauen!

    45.jpg, Silvester im Top Resort, 11

    Auf dem Rückweg hatten wir noch Gelegenheit die erste gute Tat im neuen Jahr zu machen.
    Auf offener See, auf Höhe des Top Resort, circa einen Kilometer vom Ufer entfernt, war ein Windsurfer in Seenot geraten. Der Abendwind kam mit einer so starken Brise ablandig, so dass der junge Mann auf dem Surfbrett es nicht mehr geschafft hatte, zum Ufer zurück zu kreuzen. Er konnte wirklich von großem Glück sagen, dass wir beim Vorbeifahren auf den dunklen Fleck im Wasser aufmerksam geworden sind. Die Sonne war bereits untergegangen, und selbst als wir nur noch 100 m entfernt waren, war es nicht sicher, ob da nicht nur jemand in einem Fischerboot sitzt und seine Angeln bedient.

    Vom Top Resort aus hatte unser lieber Harry, Gast im mittleren Seeblickbungalow mit einer Taschenlampe Lichtzeichen gegeben. Er hatte den Windsurfer von unserer Restaurantterrasse aus beobachtet und versuchte Alarmzeichen zu geben. Wir hatten den Windsurfer noch nicht entdeckt und haben auf das Blinken hin immer freundlich zurückgewunken!

    Bei dem starken Wind konnten wir uns nur sehr vorsichtig annähern und dadurch hatte die ganze Aktion fast eine Stunde gedauert.
    Nur mit Hilfe einiger Gäste war es überhaupt möglich das Surfbrett an Bord der Thai Fun zu hieven.

    46.jpg, Silvester im Top Resort, 12

    Die Crew der Thai Fun, sowie alle Anwesenden waren sich einig, dass der Windsurfer diese Nacht mit Sicherheit nicht überlebt hätte. Die Temperatur war abends nur noch um die 20°, und das Wasser hat auch nicht mehr als 25 bis 26° Celsius gehabt. Der starke Wind hätte ihn immer weiter auf das Meer hinaus getrieben.
    Ich glaube wirklich nicht, dass er es geschafft hätte.
    Glück im Unglück muss man haben.
    Das war es, mehr gibt es derzeit nicht zu berichten. Das neue Jahr ist ja auch erst zwei Tage alt.
    Schöne Grüße von uns allen
    und ein gesundes und friedvolles Neues Jahr wünscht

    Michael
     
  2. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    @ Micha - Koh Chang

    Danke für den netten Report :D

    Spekuliere schon länger mit "Koh Chang" :yes: ...gut zu wissen das es nun eine "Anlaufstelle" hier im Forum gibt :super:

    sawasdee frank69
     
  3. Hallo Micha,
    die natürlich auch ein frohes Neues!!!
    Schöner bericht und ich freue mich jetzt schon auf ein wiedersehen!!!
     
  4. walhalla

    walhalla V.I.P.

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    3.593
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    essen
    kommen tu ich öfters........hehehehehhe


    muss das auch mal bei euch schaffen vorbei zu kommen.......







    angeregt durch die vielen durchaus positiven berichte sollte das auch mal möglich werden.............




    ach ja danke für deine anteilhabe an sylvester...............
     
  5. abstinent

    abstinent V.I.P.

    Registriert seit:
    27.03.2006
    Beiträge:
    6.074
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    SOA-Langzeitzigeuner (heute hier, morgen da!)
    Hallo Micha!

    Netter Report, aber schon recht lange her. Member hier wuerden vielleicht gerne ueber deine Umbaumassnahmen und deren Stand sowie anderen Geschehnissen aus Koh Chang etwas wissen.....gibt es da eine Chance auf einen Nachschlag?

    ciao

    abstinent