Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

"Skimming"-Vorfall nun auch in Thailand! Warnung

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Falschparker, 18.11.2012.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Falschparker

    Falschparker Senior Member

    Registriert seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    416
    Danke erhalten:
    0
    Hallo Forumsgmeinde,

    ich möchte euch kurz erzählen, was mir vor ein paar Tagen passiert ist.

    Ich habe meine DKB-Kreditkarte zuletzt im April 2012 in Thailand benutzt und immer an den ATM`s problemlos mittels PIN-Code Bargeld abgehoben. Soweit so gut.

    Neulich habe ich mir die Kontoübersicht über meine Kreditkarte angeguckt und mir ist ein Eintrag aus mitte November besonders aufgefallen. Es handelte sich um eine Barabhebung von 10.150,00 THB, umgerechnet 262,09 Euro vermutl. an einem ATM in Cha-Am. Der Eintrag lautet genau wie folgt:PTT CHA-AM PETROLUEMPHECHABURI.

    Natürlich habe ich mich mit der DKB in Verbindung gesetzt. Die haben glücklicherweise direkt danach eine Präventivsperre eingerichtet, weil der oder diejenige nach den 262,09 Euro nochmals versuchte dieses Mal 20.000 THB abzuheben. Das hatte aber nicht mehr geklappt, halt wegen der Präventivsperre.

    So, da ich immer noch im Besitz der Karte bin, und meinen PIN-Code nirgends aufschreibe, kann es sich hier eigentlich nur um einen "Skimming"-Vorfall handeln. Zumal die PIN-Eingabe fehlerfrei gewesen sein soll. Als ich dann noch gefragt habe, warum erst jetzt von meinem Konto mittels eines Duplikates Geld abgehoben wurde, wurde mir geantwortet, dass das wohl gängige Praxis sei. Die Bank solle denken, dass der Kunde wieder im Urlaub sei. Folglich keine Sperre einrichtet und das Konto leergeräumt werden könne.

    Betroffene Normen laut Polizei: § 152b StGB. Falls es wen interessiert.:wink:

    Mehr kann ich leider nicht dazu sagen. Nur, dass ich hoffe, dass sowas keinem von euch passiert. Und natürlich zu mehr Vorsicht appellieren, sofern man da überhaupt vorsichter sein kann, als man es eh schon ist.

    Viele Grüße:bye:
     
  2. JomtienFan

    JomtienFan Junior Member

    Registriert seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    137
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    30 km nördlich von Hamburg
    Ich war letzten Dezember in Thailand und habe dort mehrfach mit einer Maestro-Card Geld abgehoben.Meine PIN notiere ich auch nirgends.War immer bei einem Automaten.Im Juni diesen Jahres wurde mit einem Duplikat in den USA 10mal Geld abgehoben worden. Zusammen bummelig um die 1450 € . ZUm Glück hatte ich die Karte in dem Urlaub auch gekillt,Schlüssel und Karte in eine Tasche,das wars dann für die Karte,und mir wurde der Schaden von der Bank erstattet. Das beste wird sein einen ATM zu nutzen der in den Banken steht,muss man dann natürlich seine Ausgaben planen,aber irgendwas ist ja immer
     
  3. daywalker

    daywalker Experte

    Registriert seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    1.490
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Chemische Industrie
    Ort:
    Norddeutschland
    diese berichte bestätigen mich nur noch mehr,traveller schecks und etwas bargeld mitzunehmen
     
  4. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Ganz logisch ist das aber nicht. Die Kreditkarte ist bei Missbrauch versichert, so dass dir daraus kein Schaden entsteht. Traveller Schecks sind versichert, aber auch Aufwand, wenn der Fall Eintritt. Das Bargeld ist weg, wenn es weg ist. Da ist die Kreditkarte definitiv besser. Mal abgesehen von den Vorteilen bei den Gebühren.


    Mir ist nur mal ein Missbrauch mit meiner EC-Karte passiert, allerdings in Deutschland. Die hatte ich mal verloren und dann sperren lassen. Das Sperren bringt bei EC-Karten allerdings nichts, wenn zum Beispiel ELV genutzt wird. Da wird nur der Magnetstreifen ausgelesen und mit Unterschrift verifiziert. Ein finanzieller Schaden entstand allerdings dadurch nicht mir sondern den Einzelhändlern bzw. deren Versicherung für solche Fälle.
    Das ganze war übrigens auch gut drei Jahre nach der Sperrung. Weil auch das Ablaufdatum der Karte spielt wohl bei ELV keine Rolle.
     
  5. Onkel

    Onkel Gast

    Mich bestätigen solche Berichte nur noch mehr, dass es mir bestimmt auch irgend wann mal passieren wird. Ich fiebere diesem Tag mit Spannung entgegen, aber Angst muss man davor keine haben. Es entsteht einem ja kein Schaden. Den größten Schaden erleiden diejenigen, die TCs oder Bargeld zum Tauschen mitnehmen. Was da in zehn Jahren an vermeidbaren Kosten zusammen kommt ... da mache ich einmal Urlaub von :wink:
     
  6. dito

    dito Mein Held

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    4.681
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Tatortreiniger
    Ort:
    ohne festen Wohnsitz
    Sehe ich auch so.
    Gibt doch nix besseres wie eine Kreditkarte, bzw. die Visa von DKB.

    Ich musste auch mal meine Karte sperren lassen. Umgehend gab es eine neue Karte mit neuer PIN. SChaden 0 €
    Und die DKB verlangt nicht mal eine Gebühr für die Sperre und/oder Neuausstellung einer Kreditkarte :wink:
     
  7. Blackjack

    Blackjack Junior Experte

    Registriert seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    848
    Danke erhalten:
    14
    Wer aufmerksam die deutsch- aber auch die englischen Pattayablätter im Internet liest stellt fest, dass kaum noch ne Ausgabe kommt wo nicht über Skimming meist im grossen Stil und bandenmässig organisiert berichtet wird.
    Ich hab keinen Bock mich Urlaub mit sowas rumzuschlagen. Wer mit Karte Geld zieht, dem empfehle auch Ich sich nen belebten Automaten in einer Mall oder in der Bank drinnen zu suchen. Für Laien sind solch präparierte ATM's kaum zu erkennen.
    Was soll an Bargeld schlecht sein?
    Wer in Hotels mit Safe absteigt hat kaum was zu befürchten.
    Ich glaube eine gesunde Mischung aus beidem machts, wobei Ich persönlich Karten mehr als Ergänzung oder im Notfall sehe aber jeder tickt da anders.
     
  8. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Was an Bargeld schlecht sein soll?
    Vieles. Unter anderem die schlechteren Umtauschkurse. Zudem kann ich nur Umtauschen, wenn eine Stube auf hat. Auch besteht hier die Gefahr beschissen zu werden. Einem Member hier ist es zum Beispiel mal passiert, dass er 500€ umgetauscht hat, eigentlich circa 20.000 bekommen hätte aber nur 19.000 bekam.
    Aber vor allem ist das Geld weg, wenn es weg ist. Im schlimmsten Fall wird man auf dem Weg vom Flughafen ins Hotel abgezogen und der Barvorrat ist weg.

    Und Safe im Hotelzimmer das kann man doch kaum ernst meinen. Die sind natürlich besser als nichts. Aber alles andere als sicher. Mal davon abgesehen, dass man die eigentlich immer noch mit einem Schlüssel öffnen kann, den man nicht hat bzw. das noch Zweitschlüssel existieren, sind die auch von der Konstruktion her oft mehr als leicht zu knacken.
    Opening a safe with a potato! - YouTube
    How to Open a Hotel Safe - YouTube
    How to break into most digital safe's - YouTube
    How to pick a digital safe with a key override entry system using a goso pick set - YouTube
     
  9. Shovel

    Shovel V.I.P.

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    5.131
    Danke erhalten:
    66
    Beruf:
    ab und zu
    Ort:
    Philippines
    Dann komm aber besser nicht auf die Phils, da wirste wahrscheinlich mit deinen TC nicht glücklich, ist hier ne Glücksache das die jemand nimmt, ok die teuren Hotels, aber zu was für einen Kurs. In der Provinc würdest du dagegen wohl mit TC verhungern.
    Es geht nichts über eine Kreditkarte, z.B. die DKB Visa, ist sicher, kostet nichts und wenn du beschissen wirst, na und, kriegst ja alles wieder, ist die Karte weg haste ruck zuck ne Neue.
    TC sind so was von überholt und wie gesagt, hier auf den Phils haste Rennerei um jemand zu finden der die nimmt und dann ist der Kurs beschissen
     
  10. daywalker

    daywalker Experte

    Registriert seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    1.490
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Chemische Industrie
    Ort:
    Norddeutschland
    Vielen dank für den Rat mein lieber Shovel.
    ich spiele wirklich mit dem Gedanken nächstes
    Jahr mal nach AC zu kommen.In Patty wechselt
    jede Bank die TC.Ich werde,wenn ich aus diesem
    Urlaub wiederkomme dann auch mal eine DKB
    Visa beantragen.Ich hab ja ne Master Card immer dabei,
    die benutze ich aber nur in Notfällen.
     
  11. Falschparker

    Falschparker Senior Member

    Registriert seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    416
    Danke erhalten:
    0
    GEIL! So weit war ich noch nicht. Die Reklamation ist auch noch unterwegs. Hatte Sorge, dass mir nix erstattet wird. Warum auch immer...




    P.S.: Mir fällt gerade noch ein "Security Advice" ein: Man kann den Banken den /das nächsten Reisezeitraum / Reiseziel nennen und auch, wie und wie oft die Kreditkarte idR zum Einsatz kommt.

    Also z.B. dass man nie direkt 20.000 THB aufeinmal abheben werde. Soetwas würde auch ins System eingepflegt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2012
  12. sayyezzy

    sayyezzy Rookie

    Registriert seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    44
    Danke erhalten:
    2
    klingt gefährlich.... für mich kommt auch nur barzahlung in frage... NUR BARES ist wahres :)
    aber alles hat vor/nachteile ... beklauen können die mich ja auch mit bargeld oder beim wechselkurs ... naja das paradies hat halt seinen preis
     
  13. Onkel

    Onkel Gast

    Ganz einfach: Es ist teuer und risikobehaftet.

    1. Bargeld gilt nicht weltweit, d.h. es ist nicht zum Reisen gemacht und muss immer erst in die jeweilige Landeswährung umgetauscht werden, um als Zahlungsmittel eingesetzt werden zu können (im Zeitalter von Geldautomaten ein sehr altmodischer Vorgang) und diese Dienstleistung verursacht Kosten, die man sich mit einer KK sparen kann. Bargeld ist mindestens 1% teurer als eine DKB VISA (Comdirect VISA, Postbank VisaPlus, usw.), d.h. pro 40.000 THB Bargeldbezug entstehen über 10 EUR Verlust.

    2. Bargeld ist unsicher: Bargeld weg, Geld weg. Dagegen: Kreditkarte weg, Plastik weg, Geld bleibt.
     
  14. draisine

    draisine Member

    Registriert seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    241
    Danke erhalten:
    5
    2004 habe ich in Pattaya in einem Goldladen mit der Visa-Karte bezahlt und war in den darauffolgenden 20 Minuten in Hongkong, Singapur, Tokio und Kualalumpur. Visa hat die Karte sofort gesperrt, weil solch eine Reise in dieser kurzen Zeit schwer zu schaffen ist. Schaden wo ich zu begleichen hatte: 0.00 CHF
     
  15. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    In der Regel kann man auch schon allein daher von einer guten Behandlung durch die Bank ausgehen, da die ein großes Interesse daran haben, dass das Vertrauen in das Zahlungsmittel Kreditkarte groß ist. Aber auch laut den Geschäftsbedingungen haftet man bei der Visa Karte von der DKB (grobe Fahrlässigkeit mal außen vor) mit maximal 50€. Und das auch nur bis zu dem Zeitpunkt bei dem man die Sperrmeldung abgesendet hat.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass in einem Fall wie hier bei Falschparker aber auch darauf verzichtet wird und ihm keinerlei finanzieller Schaden entsteht, wenn klar ist, dass der Karteninhaber zu der Zeit nicht an diesem Ort war und weiterhin im Besitz seiner Karte ist.
     
  16. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.983
    Danke erhalten:
    42
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    Hatte vor einigen Jahren in Thailand auch solch ein Erlebnis. Es kam ein Anruf von der KK Firma, es seien Bahnbillette in Italien gekauft worden, obwohl ich in Thailand sei. Woher die meine Daten hatten --- keine Ahnung. Daher wurde mir der Betrag nicht belastet. Das Gute daran war, dass die Firma das sofort gemerkt hatte.
    Bargeld wechsle ich immer sofort nach der Passkonrtolle am Flughafen, nachher nur noch am ATM bei einer bekannten Bank
     
  17. Rabarbero

    Rabarbero Der Guardian

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    2.320
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    der fängt morgens an und hört abends auf
    Ort:
    Schweiz
  18. mizuu

    mizuu Gast

    Ist mir auch gerade erst passiert, da hebt doch einer in Vietnam Kohle ab. Es war aber der Tag der Abrechnung somit habe ich die Karte direkt gesperrt.
    Nach der Sperrung durch mich ist aber noch mehrfach Geld abgehoben worden.

    Mein Schaden in diesem Fall 800€ und nochmal 500 nach der Sperre.

    Die Bank hat alles direkt überwiesen und eine neue Karte gab es auch.

    Bei mir ist es auch 5 Monate her das ich in PH und TH war. Ich denke die Daten wurden in AC abgegriffen da ich in TH meist an Automatenweit ab der einschlägigen Viertel war.

    Die Polizei meinte das das oft so wäre die Leute warten einige Monate und holen dann Geld.

    Es ist trotzdem erstmal ein Schock wenn die Abrechnung kommt und auch etwas Lauferei, ich denke ich werde nach dem nächsten Urlaub einfach die Karte direkt tauschen.
     
  19. biele

    biele Junior Member

    Registriert seit:
    19.11.2011
    Beiträge:
    91
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbst und ständig
    Ort:
    NRW
    Ich bin sowieso ein Bargeldfanatiker - nur bares ist wahres -
    stimmt mit der unsicherheit und Wechselkurs und Diebstahl ect....
    Aber wo soll ich dann mit den schwarzen Scheinchen hin ??? :lol:
     
  20. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.425
    Danke erhalten:
    1.041
    Ort:
    Oberbayern
    Dass hier nicht nur negative Posts kommen. ICH hatte zum Glück noch niemals ein Problem in der Hinsicht.

    Aber wie Onkel schon geschrieben hat.........irgendwann wird es wohl so sein, dass es einem doch passiert.

    Wie vorher hier schon mehrmals gepostet, ist die KK das A und O.

    Ist einfach sicherer.