Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Spaß in Hongkong ;-) Tipps für Hongkong Neuling

Dieses Thema im Forum "Asienforum allgemein" wurde erstellt von Dortmund78, 25.12.2014.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Dortmund78

    Dortmund78 Newbie

    Registriert seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Hallo!
    Ich fliege kurzfristig vom 27.12. bis 03.01. nach Hongkong. Anschließend ist noch ein Aufenthalt auf den Philippinen geplant.
    Zunächst habe ich mal ein paar Fragen zu Hangkong.
    Hab mal versuch einige aktuelle Infos über die Suche hier zu finden.
    Hier wurde mehrfach auf verschiedene Webseiten im Internet verwiesen.
    Z.B. 161sex.com, miss148.com oder go141.com
    Allerdings sind die teilweise sehr unverständlich.
    Die Preise variieren ja zwischen 200 HK$ und 2000 HK$ je nach Service und Frau.
    Dazu schon mal ne dumme Frage. Was versteht man denn in Hongkong unter whole package oder full set.
    Die Übersetzung ist mir schon klar, aber was gehört in Hongkong dann zum Service?
    Hat jemand schon Erfahrungen gemacht. Muß man da vorher anrufen oder kann man direkt hin gehen?
    Vielleicht ist ja auch jemand im selben Zeitraum in Hongkong und man kann sich vor Ort mal sprechen.
    Für weiter Tipps bin ich natürlich auch offen.
    Danke vorab.
     
  2. Tanne

    Tanne Junior Rookie

    Registriert seit:
    04.05.2013
    Beiträge:
    25
    Danke erhalten:
    2
    Ich habe in einen anderen Forum mal einen längeren Bericht über die Paysexszene in Hongkong geschrieben und ich kopiere es mal hier rein...

    Sex in Hongkong!

    In Hkg kann man schon sehr viel Spass in Sachen Sex haben und das zu Preisen, welche von 15 Euro bis weit über 500 Euro reichen.

    Um eines aber hier gleich vorweg zu nehmen...Hongkong ist nicht gleich Thailand und sollte es euch nur um dem Sex gehen, dann bleibt besser in Thailand oder den Phils.
    Wer allerdings schon sich immer mal Hongkong und Macau anschauen wollte und nebenbei auch noch ein bissl Spass haben möchte, der ist genau hier richtig.
    Die Stadt ist einfach megageil und absolut sehenswert.
    Wenn dann noch ein Länderpunkt für ne Chinesin, nen Indogirl, einer Filipina oder Damen aus Osteuropa oder Afrika rausspringt, um so besser.

    Es gibt verschiedene Vergnügungsmöglichkeiten, um hier zum Schuss zu kommen.
    Seien es Bars mit Girlies, GoGo Bars, Strassennutten, Ecorts, Internetseiten welche sexuelle Dienstleistungen vermitteln,Saunas, Massagen, Discotheken, Puffs ala K Pleasure oder Dundas 41 oder wers ganz exotisch mag mit einen Trip nach Macau.
    Auch Ladyboyliebhaber sind hier ganz gut aufgehoben, denn hier wimmelt es vor LBs aus Indonesien und den Phils.

    Fast alles habe ich bereits einmal ausprobiert und werde meine Sichtweise über die einzelnen Anbieterarten mal hier niederschreiben.

    Fangen wir mal heute mit den wohl bekanntesten Internetanbieter für Paysex an, der Seite sex 141.

    Homepage:141 Girls DB - the most completed and up-to-date informations for finding call girls!!!

    Diese Seite ist für Newbies einfach toll und das System ist denkbar einfach.
    Auf dieser Seite inserieren Hunderte von Mädchen für sexuelle Dienstleistungen.
    Meisten findet man hier Chinesinnen, aber auch Koreanerinnen, Russinnen, Europaerinnen,Geishagirls und Thais sowie Indogirls sind hier vertreten!

    Auf dem Seitenkopf stehen verschiedene Grossdistricte von Hongkong, wobei NT für die New Territories steht, was allerdings etwas ausserhalb ist und eine etwas längere Fahrt mit der Metro bedeutet
    KLN steht für Kowloon und HK für Hongkong Island.
    Beide sind recht zentral und nur durch den Hafen getrennt.
    Hinter den Abkürzungen stehen dann die Stadtteile, wo man die Mädels dann finden kann.
    Praktischerweise sind diese wie die Fahrtrouten der Metro aneinandergereiht, so das es absolut einfach ist, die Mädels zu finden.

    Fast alle Mädels arbeiten in Wohnungspuffs oder in Billighotels.
    Empfehlen würde ich unbedingt eine Sim Karte mit Internetzugang zu kaufen, da Google Maps eine todsichere Sache ist, die einzelnen Wohnungen und Häuser zu finden.
    Die Karten sind nicht teuer, so kostet beispielsweise eine Karte für 4 Tage Internet und noch genug Guthaben für Gespräche ins Ausland gerade mal 88 Hongkongdollar, was so um die 9 Euro sind....also alle Preise durch 10 teilen, dann kommt man auf den ungefähren Europreis.

    Wie finde ich meine Angebete?

    Surft durch die Seiten von sex 141.com und sucht euch ein Mädel aus.
    Vorteilhaft wäre natürlich, wenn sich in dem Haus noch mehrere Mädels angesiedelt haben, um bei einer Belegung der Dame ein paar Alternativen zu haben...zu diesen Häusern schreibe ich später noch etwas und ich stelle euch meine Favoriten vor.

    Nachdem ihr als ne Dame gefunden habt, geht ihr wie folgt vor.
    Hier mal nen Screenshot, da ists einfacher zu erklären...

    3.jpe, Spaß in Hongkong ;-) Tipps für Hongkong Neuling, 1

    Baby arbeitet zum Beispiel in Mongkok...einen Stadtteil wo sehr viele Mädels in Wohnungspuffs arbeiten.
    Sie bietet ihre Dienste im King Hing Building in der Agryle Street an.Bei einen Klick darauf seht ihr dann wer noch dort arbeitet...in diesem Fall offiziell noch 8 weitere Damen, wobei die Dunkelziffer wesentlich höher ist, da nicht alle Girls inserieren.

    4.jpe, Spaß in Hongkong ;-) Tipps für Hongkong Neuling, 2

    So kann es durchaus sein, das auf manchen Etagen bis zu 20 Mädels arbeiten...teilweise auch zu zweit auf dem Zimmer, was durchaus auch seine Reize hat (dazu auch mehr später)

    Aber zurück zu Baby...

    Baby arbeitet von 12 Uhr mittags bis Mitternacht ihre Grösse und ihre Maße sieht man auch und ist Chinesin.
    In den Klammern dahinter sieht man, das sie leider nur Chinesisch und Mandarin spricht, was aber kein Problem ist, da man mit Händen und Füssen auch erklären kann, was man will.
    Für Newbies ist es aber sicherlich besser eine englischsprechende Dame auszusuchen.
    Diese zu finden ist denkbar einfach, denn auf der Suchmaske ist ein Feld mit Speech, wo man dann Englisch eingeben kann und alle Damen ausgepuckt bekommt, welche des Englischen mächtig sind.

    Als nächstes steht der Service.Baby möchte für das Whole Package 400 HKD (40 Euro) oder mit der Oelmassage 600 HKD.
    Unter Whole Package versteht sich in der Regel eine 90 minütige Massage mit anschliessenden BBBJ oder CBJ, DATY, LFK, DFK und FS, meistens aber leider nur mit einen Schuss.
    Wer mehr will, sollte das vorher mit dem Girl ausmachen, die Mädels sind da relativ offen für alles.

    Dann stehen noch ein paar Erklärungen was Baby so alles bietet.In diesen Fall steht das sie auch Uniform und Silk Socks (Lederstiefel) sich anzieht und auf deutsch gesagt ne kleine Drecksau ist.

    Nachdem ihr nun alle Infos zu der Dame habt, heisst es rein in die Metro,Taxi oder den Bus oder falls ihr in Mongkok euer Hotel habt, dann per Fuss zu der Dame.
    Wie gesagt, einfach die Adresse in Google Maps eingeben und ihr seht, wie ihr am besten dorthin kommt.
    Mit dem Fahrstuhl dann in den 12.Stock fahren und in die Wohnung C1.
    Die Wohnungen mit den Dienstleisterinnen findet man ganz einfach.
    Meist sind Bilder der Damen vor der Tür angeklebt oder es leuchten bunte Lämpchen...es ist nicht zu verfehlen...stelle dazu noch ein Video ein.
    Dort angekommen...klingeln und rein in die gute Stube.
    Alles was man will nochmal abklären...und dann geniessen.
    Preis ist nicht verhandelbar und das Geld wird nach der Session übergeben.
    Tip ist nicht zwingend nötig, wer zufrieden war gibt halt 50 Hkd Tipp...ist aber kein Muss!

    Hoffe das erstmal die ersten Unklarheiten ausgeräumt sind.
    Beim nächsten Mal erkläre ich euch was es mit den Begriffen "Phone Appointment oder Hotel Walk Inn" auf sich hat!

    Gruss Tanne
     
    schnacksel und Nolan gefällt das.
  3. Dortmund78

    Dortmund78 Newbie

    Registriert seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Danke Tanne!
    Das sind ja schon mal super Infos, mit denen ich auf jeden Fall was anfangen kann ;)
     
  4. fream

    fream Senior Member

    Alter:
    30
    Registriert seit:
    08.07.2013
    Beiträge:
    396
    Danke erhalten:
    71
    Beruf:
    Sales/Marketing
    Ort:
    Hamburg
    Ich war dieses Jahr Anfang August. u.a. in Hong Kong für 3 Tage zum Sightseeing. Die 3 Tage habe ich in Tsim Sha Tsui im Mirador Mansion im Mira Inn verbracht. Natürlich wollte ich auch mal das Nachtleben abchecken.

    Nachdem ich mehr oder weniger engagiert über Internetplattformen wie badoo oder DIA es probiert hatte spontan mit Mädels in Kontakt zu treten, merkte ich jedoch schnell, dass die Girls hier in einer riesen Wirtschaftsmetropole Asiens am Tage und zur Nacht mehr zu tun haben, als wie in Pattaya oder AC auf spontane Treffanfragen von notgeilen Ausländern zu warten. Daher habe ich das Ganze schnell sein lassen und mich auf mein eigentliches Ziel (Sightseeing) und später auf das Erkunden des Hongkonger Nachtleben auf eigene Faust konzentriert. Dazu war ich an einem Abend gegen 23 - 24 Uhr auf Hong Kong Island im Wan Chai District. Dort kommt man am besten hin wenn man mit der MTR bis Wan Chai fährt. Wan Chai bietet einiges an Pubs und Discotheken an. Zum Teil auch Restaurants und Streetfood. Ich bin dort in einige Schuppen rein gerannt um die Lage abzuchecken. Ich muss dazu sagen ich war unter der Woche los. Die Discotheken und Pubs waren hauptsächlich von jungen Touris aus Australien oder den Staaten belegt, natürlich auch von vielen Emigrants die sich dort nach Feierabend auf ein Bier trafen. Die Stimmung auf der Straße und in den Läden war grundsätzlich friedlich und ausgelassen. Ich hatte nie das Gefühl mich unsicher allein nachts auf den Straßen zu fühlen. Obwohl man hin und wieder von dem ein oder anderen Afrikaner auf der Straße Koks und Weed angeboten bekam. Das mehr oder weniger offensichtlich.. Ich habe mich hauptsächlich entlang der Lockhart Road und seinen Gassen aufgehalten. Ich konnte bemerken wie in den Schuppen immer mal die eine oder andere FL um die 30 Jahre aufwärts nach lüsternen Ausländern Ausschau hielt. Da sie mir fast alle optisch nicht sonderlich zusagten, habe ich längere Unterhaltungen außer "HI" oder ein zuzwinkern vermieden. Das lag wiederum auch daran, dass ich frauentechnisch in den letzten Wochen sehr verwöhnt wurde und schon ungefähr wusste was mich preislich erwarten würde. (War zu vor ein paar Wochen in Pattaya, und Angeles City sowie Singapur). Während ich das Nachtleben in Wanchai abcheckte, texte ich nebenbei immer wieder mal mit einem HK Girl aus Badoo herum. Bei mir lief jedoch letztendlich nichts, da das Mädel mit ihrer Freundin immer länger auf sich warten ließ. Die eigentliche Idee mit ihr war sich in Wan Chai gemeinsam zu treffen um später Party zu machen. Da die MTR auch irgendwann nachts ihren Fahrbetrieb pausierte und ich noch viel vor hatte am nächsten und letzten Tag in Hong Kong zu besichtigten, entschloss ich mich leicht angetrunken ins Hotel zurückzufahren und schlafen zu gehen.

    Mein Fazit zum Abend im Wan Chai Discrict fiel ernüchtern aus. Große Nachtclubs mit ordentlich Party und super hübschen FL gab es zu meinem Zeitpunkt keine. Obwohl ich laut diversen Foreneinträge bekannte FL Läden wie z.b. das Escape direkt ansteuerte um fündig zu werden. Die einigen Gogo Bars dort zu betreten vermied ich komplett, da ich vorher im Netz las, dass man dort nur abgezockt werden kann. Lehrgeld wollte ich dann doch nicht unnötig zahlen, zumal ich schon wusste dass es nicht besser werden kann als in Pattaya oder AC. Das Nachtleben unter der Woche in Hong Kong in Wan Chai hat mich schlussendlich mehr an das Nachtleben in anderen Großstädten wie Hamburg, Berlin unter der Woche erinnert - nichts besonderes!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2014
  5. Dortmund78

    Dortmund78 Newbie

    Registriert seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Danke fream für deinen Beitrag!
    Ich werde hier auf jeden Fall auch mal meine Erfahrungen posten.
    Falls jemand noch nen Geheimtipp für das Nachtleben hat, schreibt es ruhig rein.
     
  6. Dortmund78

    Dortmund78 Newbie

    Registriert seit:
    25.12.2014
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Hallo zusammen,
    jetzt kann ich auch mal meiner Erfahrungen mit euch teilen.
    Allerdings beschränken die sich nur auf die Internetseiten 161sex.com, miss148.com und go141.com.
    Mit Hilfe der Beschreibung von User Tanne habe ich mich dann mal auf den Webseiten umgesehen.
    Sinnvoll ist es immer ein Haus zu wählen, in dem mehrere Frauen ihre Dienste anbieten.
    Dies kann man wie oben beschrieben herausfinden.
    Wenn man dann mal das Haus gefunden hat, heißt es Treppensteigen.
    Mir ist direkt aufgefallen, dass überall deutlich mehr Zimmer vorhanden und belegt waren, wie auf den Webseiten beschrieben.
    Leider hing an fast keiner Tür ein Foto, sodass man nicht wußte, wer in dem Zimmer wirklich war. Ist ein Zimmer frei, ist ein Schild mit "welcome" oder "Bell" zu sehen. Wenn es besetzt ist, dann steht an der Tür ein Schild "Please wait".
    Also wie gewünsch, muss man dann an jedem freien Zimmer klingeln.
    Ähnlichkeiten der Frauen mit den Fotos im Internet hab ich selten gesehen.
    Also kann man sich darauf nur bedingt verlassen.
    Auf die Frage " how much" hab ich auf Englisch immer eine Antwort bekommen.
    Ich habe auch nicht das Gefühl gehabt, dass Ausländer ungerne gesehen werde.
    Preise liegen ab 400 HK$ aufwärts.
    Der Service im "whole package" ist wie in jedem Laufhaus in Deutschland auch. Allerdings wird vorher und nachher geduscht.
     
  7. Blackjack

    Blackjack Junior Experte

    Registriert seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    848
    Danke erhalten:
    14
    Im Wan Chai District, besonders rund um die Lockhart Road ist doch ein richtiges Puff Viertel.
    Bars, Discos, A gogo, Tabledance, etc. Viele Pinays und Thaimädels.
    Zu Preisen kann ich nix sagen, da mit Mia dort gewesen.
     
  8. trememilo

    trememilo Junior Member

    Alter:
    32
    Registriert seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    88
    Danke erhalten:
    4
    Beruf:
    Selbstständig Handel
    Ort:
    Bayern
    Ich war im Wan Chai District. Alles zu überteuert.
    Ich würde auf jeden Fall die oben genannten Internetseiten empfehlen. Es sind sehr kleine Häuser mit vielen Zimmern.
    Einfach an den Zimmern läuten. Normal wird man(n) immer was finden:yes:
     
  9. superagent

    superagent Newbie

    Registriert seit:
    03.02.2015
    Beiträge:
    2
    Danke erhalten:
    0
    Hallo Zusammen,
    ich fliege nächste Woche nach Hong Kong....da werde ich mal die Internetplattformen testen und mich in WanChai rumtreiben...ich werde berichten.
     
  10. blujacky

    blujacky Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2014
    Beiträge:
    2
    Danke erhalten:
    0
    Hallo superagent,
    kannst Du schon was berichten.
    Würde mich sehr freuen, da ich in 10 Tagen auch nach Hongkong aufbreche.... :)
     
  11. eddie11

    eddie11 Experte

    Registriert seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.036
    Danke erhalten:
    135
    Beruf:
    Röckchenlupfer
    Ort:
    DE-Süd
    Bei mir ist es mit HKG zwar noch etwas hin (möglicherweise noch dieses Jahr), aber kann ja nicht schaden, schon jetzt mal ein paar Infos von vor Ort einzusacken :wink: Ich wäre daher auch ein dankbarer Abnehmer aktueller Berichte und Erfahrungen.
     
  12. masterpiece

    masterpiece Newbie

    Registriert seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    4
    Danke erhalten:
    1
    Bin gerade in Hong Kong in Chai Wan. Chai Wan ist der Rede nicht Wert. Nuten auf der Strasse, Bars und GoGo Bars usw. aber eher wie auf der Reeperbar und nicht in Patty. Hier kann man schnell viel Geld verlieren und nicht unbedingt etwas Brauchbares abschleppen. Jede Menge brüllende und besoffene Anglos. Kennt ja man schon. Hong Kong ist ja auch nicht billig. Über die 161SEX Seite habe ich mich auf die Entdeckungstour in HK gemacht und diverse Erfahrungen gemacht. Zuerst bin ich nach Sheung Wan gefahren, da mir da ein Mädel von der Seite gefiel. Die Adresse habe ich schnell über Googlemaps gefunden. Das ganze Haus war ein Puff. Drei Etagen und jeweils 3 Zimmer mit A,B,C gekennzeichnet. Meine Auserwählte wäre dann in der 3ten Etage im Zimmer A anzutreffen. Name: CHOY E LIM Im Gang Kanister mit Wasser, Plastikwanne mit benutzten Hantüchern und dazwischen hat etwas zum Essen gekocht. Tja, willkommen in China, dem Land der Sauberkeit. Aus dem Topf kam ein fischiger, süß-sauer Geruch. Guten Appetit! Ich habe unter A geklingelt und leider hat mir keiner aufgemacht. Hm, unter B war besetzt, hing ein Schild mit Please Wait drauf. Unter C war es frei, dann habe ich da geklingelt und es hat mir eine ziemlich große Chinesin? mit Riesentitten und Brille auf der Nase aufgemacht. Bin zu ihr rein und ich konnte es kaum fassen. Das Zimmerchen war vielleicht 8 QMeter gross und hat ein Bett und eine Duschkabine trotzdem. Klaustrofobie pur. Sie wollte 500 für Fullprogramm. Weiter habe ich aber nicht gefragt, weil es mir zu teuer war und sie mir nicht so gefallen hatte. Ich wollte eher eine zierliche Chinesin. Bin dann raus und in der zweiten Etage war eine Nutte frei. An der Tür haben Fotos von ihr gehangen und die hat darauf gut ausgesehen. Klingel. Sie macht auf, nicht schlecht, bin rien. Sie wollte 400, aber Blasen nur mit Gummi, für mich ein no go! Wieder raus und auf die Strasse, bei Starbucks einen Kaffee getrunken, rumgesessen und nach einer Std. wieder zu CHOY E LIM. Sie war immer nicht da. Tja, dann habe ich das Revier gewechselt und bin nach Sham Shui Po gefahren. Die Gegend ist nicht so sauber wie HK Island, ziemlich abgefuckt. Ich habe mir gedacht, wenn die Gegend so ist, dann sind die Freier und die Nutten hier auch nicht so die reinsten. Meine Auswahl fiel auf eine von der Seite MISS148.com , die Blasen ohne anbot. Dort angekommen musste ich feststellen, dass sie gerade am Werkeln war. Dann habe ich eine Andere unter anderen Adresse, 5 Strassen weiter gefunden. Leider habe ich dann feststellen müssen, dass unter dieser Adresse nix zu finden war. Dann wieder zurück zur ersten Adresse und es war diesmal frei. Geklingelt, es macht mir eine auf, die den Fotos im Internet nicht entsprach und so um die 40 war. Sie wollte 300 für komplettes Programm. Aber trotzdem nix wie weg. Habe zu ihr gemeint, dass ich so viel Geld nicht habe. Auf dem Weg zurück auf die Insel bin ich in Jordan ausgestiegen und zur wunderschönen Amy von MISS148.com hin. Dort angekommen, klingel ich an ihrer Tür, die Tür geht auf und vor mir steht eine 1,68 grosse wunderschöne Gestalt. Rein ins Zimmer, 500 komplettes Programm. Ich frage sie wg. Blasen ohne. Sie hatte leider Probleme, zu heisse Kehle, hatte sie gemeint. Im Gespräch erkannte ich, dass sie aus Thailand kam. Und je länger ich mich mit ihr unterhielte und sie angeschaut habe, um so sicherer war ich, dass sie eine Ladyboy war. Also nix wie raus, ich stehe auf Frauen. Wäre sie eine Frau gewesen, dann hätte ich Blasen ohne gegen Optikfick tauschen können. Dann binn ich 3 Etagen runter. Da waren 6 Zimmer. Rechts alle mit ansprechenden Fotos. Links ohne. Ich habe an einer Tür geklingelt und es hatte mir eine Frau um die 40 aufgemacht. Die Fotos an der Tür waren von ihr vielleicht aber vielleicht von vor 10 - 15 Jahren. Die hat mich ins Zimmer fast reingezogen und wollte 400 für full Service. Ich aber habe ihr gesagt, dass ich nicht so viel hätte und bin raus. Dann bin ich auf die andere Seite zu den Zimmer ohne Fotos. Ohne das ich geklingelt habe hat eine zierliche durchschnittlich aussehende junge Frau aufgemacht. Sie hat mich durch die Kamera an der Tür gesehen. Ich bin zu ihr rein. Sie war keine Superchinesin, aber irgendwie mein Gefühl hat mich dazu bewegt, dass ich bei ihr geblieben bin. Es war ein GFS ohne Küssen und sich fingern wollte sie auch nicht. Blasen ohne ja, aber kein tiefes. Sie konnte das chinesisch Kondom auf meinen 16cm Penis nicht drauf tun. Das Kondom war zu klein. Überhaupt, sie war von der Größe meiner Stange begeistert, was in D ein Durchschnitt ist. Das machte Laune und sorgte für schönes, langes Poppen in vielen Variationen! Ein Schuss und dann war das Ende. Duschen davor und danach ist in China selbstverständlich. Ich mag es wenn mich eine kleine Chinesin einseift :) Ach ja und unrasiert war sie auch.
     
    schnacksel gefällt das.
  13. JohnSmithX

    JohnSmithX Junior Rookie

    Registriert seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ist eigentlich auch ein Long Time Service möglich? Wie man ihn zum Beispiel aus Thailand kennt. Oder zumindest mehrere Stunden miteinander verbringen und das Girl eventuell auch als Tour Guide zu nutzen? :D

    Und falls ja, findet man diese auch auf den bereits genannten Seiten?
     
  14. sv3n

    sv3n Junior Rookie

    Registriert seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    0
    Hat jmd Erfahrung mit Kauf von Potenzmittel in Hong Kong?
    Ist das ohne Rezept in der Apotheke möglich?

    Bin euch für jegliche Infos dankbar.