Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Strategie Hotelbuchung in Pattaya

Dieses Thema im Forum "Grubis Info-Ecke" wurde erstellt von Grubert, 11.01.2013.

  1. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.906
    Danke erhalten:
    754
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Auszug aus "Pattaya Newbie"


    Endlich in Pattaya!!! Also den Koffer ausgepackt, ein Bier aus dem Kühlschrank, geduscht und rein ins Vergnügen... doch halt... stop... haben wir da nicht was vergessen... genau, woher haben wir überhaupt das Hotel, und wie und wie lange haben wir es gebucht??

    Strategie Hotelbuchung:

    Wenn man irgendwo das allererste Mal aufschlägt, sollte man ein Hotelzimmer zumindest für die ersten beiden Nächte klargemacht haben. Das ist für Pattaya relativ einfach, es gibt genügend Hoteltests usw. im Net. Man sucht sich eins aus, von dem man denkt es könnte passen. Jeder hat ja andere Vorlieben und Präferenzen, wenn es um das Wohnen geht. Der eine möchte lieber etwas abseits seine Ruhe haben und eine schöne Außenanlage mit großem Pool. Ein anderer wohnt am liebsten mitten drin im größten Getümmel, und schließlich haben die Leute auch alle andere Vorstellungen, was den Preis angeht.

    In Pattaya gibt es wohl weltweit das beste Preis- Leistungs- Verhältnis bei den Hotels. Für 1.000 - 1.500 Baht gibt es schon was recht komfortables.

    Schaut Euch auch meine Hoteltests auf unserer Homepage an. Wichtig: Alle aufgeführten Hotels nehmen keine Ladyfee (eine Ausnahme, ist aber beschrieben). Diese Abzocke wird selbstverständlich von uns boykottiert! Warum sollte man auch für jedes Mädel, welches man ins Hotel mitnimmt, täglich zusätzlich bis zu 1.000 Baht zahlen, wenn es woanders auch gratis geht? Die allermeisten Hotels nehmen keine Ladyfee in Pattaya. Ausnahmen sind meist die höherpreisigen 5 Sterne Bunker, in denen eh keiner wohnen will. Dort trifft man die Neckermänner, Familien mit Kindern, und am Pool drehen sich alle neidisch nach einem um, wenn man sein Mädel mitbringt. Das ist in den anderen Hotels kein Problem, es ist völlig normal mit seiner “Freundin” den Tag zu verbringen, wo und wie auch immer. Es machen ja alle - bis auf die Neckermänner ;)

    Was man bei den Hotels beachten sollte:

    Lage: Man sollte auf jeden Fall in Zentral Pattaya wohnen, wenn man nicht ständig viel Zeit damit verbringen will, im Bahtbus oder auf dem Motorbiketaxi zu sitzen. Jomtien z.B. ist viel zu weit weg vom Schuss. Es ist nichts nervender, als ständig seine Tour unterbrechen zu müssen mit langen Fahrtzeiten, nur weil man etwas vergessen hat, kurz duschen möchte oder einfach mal aufs (eigene) Klo. Als Ideal würde ich alles zwischen Soi 1 und der Walkingstreet betrachten, weil, wichtig, hier die Bahtbusse ihre Runden drehen (Beschreibung folgt). Es ist nicht so wichtig, ob man 3 oder meinetwegen 10 Minuten fährt, Hauptsache nicht umsteigen müssen. Schaut Euch mal einen Stadtplan von Pattaya an, oder z.B. auch hier:

    Pattaya Karte
    Pattaya Karte
    Auch lustig: Spaziergang durch Pattaya

    Oberhalb der Soi 1 befindet sich der “Delphin Kreisel” (Springbrunnen mit 3 Delphinen inmitten eines Kreisverkehrs). Hier fahren die Bahtbusse los, die Beachroad runter, und machen dann eine Kehrtwende an der Walkingstreet (vor Soi 14), und den ganzen Weg zurück über die Second Road bis zum Kreisel (das sind alles Einbahnstraßen). Zwischen der Beach Road und der Second Road verlaufen die Sois (Verbindungsstraßen) 1 - 13. Soi 14 - 16 gehören schon zur Walkingstreet, das wäre auch noch OK, wenn es nicht stört, wenige hundert Meter zu Fuß zu laufen. Das gleiche gilt für die in der Nähe des Delphin Kreisels gelegene Hotels, das “Peace Resort Hotel” z.B. ist nur etwa eine Fußminute vom Kreisel weg und ist daher noch als zentral gelegen zu bezeichnen.

    Die Hotels in der Mitte der Walkingstreet liegen natürlich am zentralsten, die in der Nähe des Kreisels haben dafür meist schönere Außen- und Poolanlagen und sind zudem ruhiger gelegen.

    Safe: Das Hotel sollte zumindest eine Safeanlage an der Rezeption haben, besser noch im Zimmer. Hier schließt man die wichtigsten Dinge weg. Mehr zur Sicherheit in einem anderen Kapitel.

    Internet: Bringt Ihr Euren eigenen Schleppi mit, sollte WIFI in den Zimmern oder an der Lobby verfügbar sein.

    Die beste Strategie bei der Hotelbuchung ist es also, zunächst nur wenige Übernachtungen von Zuhause aus zu buchen. Gefällt Euch das Hotel, könnt Ihr meist problemlos verlängern (es gibt Hotels in Patty wie Sand am Meer). Passt was nicht, weil z.B. eine Baustelle vor der Tür ist, sucht Ihr Euch in den ersten Tagen etwas anderes. Es ist viel entspannter in Ruhe etwas suchen zu können, als mit dem ganzen Gepäck in der Hand an der Reception zu stehen, und das nach dem langen Flug.

    Grundsätzlich: Egal ob vorher gebucht oder nicht, schaut Euch auf jeden Fall zuerst das Zimmer an, welches man Euch geben will. So könnt Ihr noch rechtzeitig Einfluss auf die Lage (Stockwerk, vorne/hinten raus) nehmen und prüfen, ob die Aircon nicht rattert oder das Bett durchgelegen ist. Ihr könnt evtl. auch noch einen Preisnachlass aushandeln, wenn Ihr in Ruhe aussuchen könnt und keinen Zeitdruck habt. Fragt einfach nach einem “special price”, das Handeln ist in Thailand normal. Es gibt keinen Einzelzimmerzuschlag, man bezahlt immer für ein Doppelzimmer.

    Ihr könnt mit Frühstück buchen, mehr wäre Unsinn. Ich nehme das Frühstück so gut wie nie in Anspruch, da es meist um 10 oder 11 Uhr abgeräumt wird. Da träume ich noch oder bin bei der Morgennummer. Mir ist das egal, Essen in Thailand ist einfach und billig. Niemand bucht also “Halbpension” oder ähnliches. Besteht immer auf einem “King Size Bed”, also einem einzelnen, großen Bett, es sei denn Ihr schlaft lieber alleine und Eure Schöne der Nacht soll im anderen Bett schlafen.

    Die Hotels haben alle eine Mini Bar und es ist eigentlich nie ein Problem, den Inhalt auszulagern (am besten einfach obendrauf oder nebendran legen) und die eigenen Getränke aus dem Supermarkt einzulagern - das ist bedeutend billiger. Ein Minibar Bier z.B. kostet etwa 60 - 80 Baht, im 7/11 Supermarkt nur 25.

    Aircon und TV gehören selbstverständlich zum Standard. Es sei denn, Ihr wohnt in einer 300 Baht Absteige. Aber als Backpacker liest man wohl kaum diesen Bericht...

    Die Zimmermädchen klopfen irgendwann vormittags an die Tür, um die Wäsche zu wechseln und zu putzen. Hängt das “Do not disturb” Schild vor die Tür und erklärt dem Mädel so bald wie möglich, dass Ihr nicht wollt, dass sie morgens klopft, sondern nur kommt, wenn das Schild auf “Please make up room” gedreht wurde. Gebt dem Zimmermädel ruhig etwas Tip, 20 - 50 Baht täglich aufs Kopfkissen gelegt erhält die Freundschaft. Das ohnehin in aller Regel sehr bemühte und freundliche Hotelpersonal freut sich sehr darüber und man bekommt “den Arsch geputzt”... Ich lasse mir z.B. immer 4 Handtücher verpassen. Fragt das Zimmermädel auch, wann sie Feierabend macht bzw. wann Ihr spätestens fertig sein müsst, damit sie noch putzen kann. Das ist meistens gegen 1600, +/- eine Stunde.

    Klamotten waschen: Ihr könnt Euer schmutziges Zeug in eine der vielen Wäschereien bringen, das kostet fast nichts, hat aber den Nachteil, dass man da ständig hin- und herpendeln muss, nicht jedermanns Idealvorstellung eines schönen Urlaubs. Ich lasse die Sachen deshalb immer vom Hotel waschen, die bringen die Wäsche zwar meist auch in irgendeine Wäscherei, und es kostet etwas mehr (immer noch sehr billig), aber man hat meist schon am Tag nach der Abgabe die Sachen sauber und sehr ordentlich gebügelt auf dem Bett liegen. Ich sage dem Zimmermädchen immer, dass ich die Schmutzwäsche täglich auf dem Boden liegen lasse, die sammelt die Sachen dann ein und kümmert sich um alles Weitere, auch fülle ich nie den Wäschezettel aus, nicht nötig.

    Das Hotelpersonal ist zu 99,99 % ehrlich und zuverlässig. Den Computer lasse ich immer offen stehen, auch Kleingeld liegt in den Schubladen. Es ist mir nie etwas weggekommen. Es gibt wenige Ausnahmen, Vorsicht z.B. im Penthouse Hotel, die Jungs dort sollen klauen.

    Je nach Größe haben die Hotels manchmal einen 24 Stunden Roomservice, d.h. man kann sich rund um die Uhr Getränke oder Speisen aus dem Hotelrestaurant bringen lassen. Das Essen in den Hotels ist mehr oder weniger gut. Meist schmecken die Thaigerichte am besten, da die den Ansprüchen der einheimischen Gäste standhalten müssen. Das Essen in den Hotels ist relativ preiswert (z.B. eine große Suppe 80 Baht).

    Nicht unangesprochen lassen möchte ich die Möglichkeit sich ein Condo (Appartement) zu mieten. Die Mietpreise hierfür liegen je nach Ausstattung, Größe und Lage etwa bei 5.000 - 15.000 Baht/Monat. Elektrizität kommt noch dazu. Natürlich gibt es auch teurere Condos, oder ganze Häuser zu mieten. In Frage kommen dürfte das für einen Newbie eher nicht, außerdem gehen die Mietzeiten i.d.R. erst ab einem Monat los.

    Grubert

    229.jpg, Strategie Hotelbuchung in Pattaya, 1