Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Thailand vs. DACH - wo mit Thai leben?

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Sharky007, 07.01.2015.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Sharky007

    Sharky007 Senior Member

    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    374
    Danke erhalten:
    223
    Ort:
    Atlatis
    Hallo zusammen,

    wir haben hier im Forum etliche Member, welche mit ihrer Thailady entweder in DACH oder Thailand leben - oder hin und her reisen und nur temporär in einem der Länder sind.

    Nun würde mich Eure Erfahrung interessieren - wo lebt es sich auf Dauer besser?

    Was hat Euch bewogen entweder da oder dort zu leben? Wie kommt die Thailady mit dem Leben in DACH klar bzw. umgekehrt - wie kommt Ihr in Thailand klar (Freunde, Netzwerk, soziale Strukturen). Besonders interessieren würde mich, wie es ist, wenn man plötzlich "nur" noch mit einer Lady zusammen ist - oder als ewiger Jäger. Wie ist es, wenn man plötzlich aus dem "Urlaubs-Modus" raus ist und Thailand incl. Lady wird zum Alltag?

    Folgende Gegebenheiten möchte ich voraussetzen: Man(n) ist beruflich relativ unabhängig und mit seiner Tätigkeit nicht bzw. nur bedingt ortsgebunden. Finanzielle Situation ist entspannt. Gesundheitlich alles im grünen Bereich. Noch deutlich vom Ruhestand entfernt.

    Bin gespannt ...

    P.S.: Ach ja - das gilt natürlich auch für die Phils.

    Gruß

    sharky007
     
  2. bkk

    bkk Krung Thep

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    4.694
    Danke erhalten:
    827
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    Dann mache ich mal den Anfang.
    Ich bin seit 8 Jahren mit einer Thai liiert, wir haben einen Sohn ( 6 1/2 Jahre Alt).
    Ich bin 2 mal pro Jahr für jeweils ca 2 Monate in Thailand, ansonsten leben die beiden in Bangkok allein und ich bin zum arbeiten in Österreich. Ich könnte zwar auch in Thailand arbeiten, habe mich aber aus finanziellen Gründen dagegen entschieden. Ein Umzug nach Dach stand eigentlich nie zur Debatte. Ich hätte auch aus beruflichen Gründen kaum Zeit mich um die beiden zu kümmern so wie es sein sollte. Ich bin in Österreich selbst Gastarbeiter, mache Saisonarbeit und kann hier reichlich Überstunden sammeln die jeweils im Frühjahr und Herbst in Urlaub umgemünzt werden. Die beiden waren zwar schon im Urlaub hier aber ich wäre mir auch nicht sicher ob das für sie auf Dauer etwas wäre.
    Thailand wird eigentlich nie zum Alltag und langweilig wird es mit einer Thai sowieso nicht.
    Die Frage mit dem
    ewigem Jäger, ich sag mal so, man geht halt möglichst diskret vor. Man hat halt seine Tage wo man allein ausgeht und Tage wo man gemeinsam ausgeht, so ist das jedenfalls bei uns geregelt.
    Für Später ist ein gemeinsames Leben in Thailand vorgesehen, momentan haben wir eine Mietwohnung in Bangkok und Sohnemann geht dort zur Schule.
    Schulbeginn ist morgens um 8 Uhr und endet zwischen 16 und 18 Uhr. Anschließend noch Hausaufgaben. Nicht mit Europa zu vergleichen. Die Kinder sind wesentlich weiter als in den meisten Schulen in Europa. Der spricht Thai und Englisch fliessend, lernt jetzt gerade Mandarin. Der Nachteil: es bleibt keine Zeit mehr für Sport oder ein Hobby ( außer am WE) und die Schulen sind recht teuer ( außer Thaischule).
    Familienbeihilfe oder Kindergeld wie in Dach gibt es keines. Trotzdem erscheint mir das Leben in Thailand lebenswerter als in Dach. In unserem Viertel kenne ich quasi jeden, werde eigentlich schon wie ein Thai behandelt. Die Geheimnisse und der Nachbarschaftstrasch werden mir genauso unter dem Siegel der Verschwiegenheit erzählt wie allen anderen...
    Niemand erwartet einen Tip von mir, außer der Staßenpolizist gelegentlich ein Bier oder ein Päckchen Zigaretten. Dafür fährt er mich morgens auf seinem Moped schon mal zum Brötchen holen.
    Für mich hat Thailand ganz klar die Nase vorn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2015
  3. sir schwanzelot

    Registriert seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    58
    Danke erhalten:
    1
    Hallo, ist das eine Privatschule?
    Die kosten ja auch in DACH eine Mordssumme.
    Dafür bekommst du mehr geboten als bein den Öffentlichen.
     
  4. starmac

    starmac Member

    Registriert seit:
    16.11.2014
    Beiträge:
    154
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Zürich
    sehr interessanter Bericht. Darf man fragen was du finanziell monatlich aufwenden musst? Ich vermute mal das du für den Lebensunterhalt der Beiden aufkommst oder nicht?
     
  5. bkk

    bkk Krung Thep

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    4.694
    Danke erhalten:
    827
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    500 thb pro Tag, Miete und Schulgeld sind extra.
     
  6. bkk

    bkk Krung Thep

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    4.694
    Danke erhalten:
    827
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
     
  7. speckfisch

    speckfisch Senior Member

    Registriert seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    359
    Danke erhalten:
    31
    Beruf:
    Datenschlampe
    Ort:
    Böblingen
    Wir leben in Deutschland.
    Haben nach 7 Jahren Fernbeziehung geheiratet. Die Heirat war nach 4 Jahren ein Thema. Danach einige Familienbesuche im Isaan. Die Familie
    meiner Frau bestehen nur aus ehrlichen freundlichen und hart arbeitenden Menschen. Vor 2 Jahren haben wir dann geheiratet, haben jetzt eine 10 Monate alte Tochter ( Wunschkind).
    Meine Frau ist sehr wählerisch was den Kontakt zu anderen Thaifrauen in D betrifft. Und hat mir nach der Geburt unserer Tochter mal gestanden dass sie vor der Geburt ab und zu Heimweh hatte. Zwischenzeitlich integriert sie sich immer mehr, hat einen kleinen Kreis an Thaifreunden wie auch Deutsche. Hat natürlich viel Kontakt zur Familie und fühlt sich in Deutschland wohl.
    Ich sage ihr auch jeden Tag dass sie die beste Mama auf der Welt ist und dass ich sie liebe.

    Die freiwillige jährliche Unterstützung für die Mama sind ca 1000 € eher weniger.
    Gruß Speckfisch
     
  8. reiwaf1999

    reiwaf1999 Gast

    Hallo,

    seit November bin ich Ausgewandert und lebe nun in Thailand.

    Meine Erfahrung mit Thais in D sind so: ich sage dass Thaigirls in D nach kurzer zeit sich sehr anpassen und dann eben nicht mehr so sind wie in Thailand

    Deshalb würde ich immer empfehlen eine Thaifrau nicht nach D zu holen um hier zu leben.

    Gruss
     
  9. Sharky007

    Sharky007 Senior Member

    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    374
    Danke erhalten:
    223
    Ort:
    Atlatis
    Hallo reiwaf1999,

    obwohl ich es persönlich noch nicht erlebt habe denke ich auch, dass der Weg wie Du ihn beschritten hast auch für mich der bessere Weg wäre. Vielleicht ist es zu persönlich, trotzdem die Frage: Was hat denn da nicht gepasst bzw. was hat gestört?

    Gruß

    sharky007
     
  10. tahjong

    tahjong V.I.P.

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    3.981
    Danke erhalten:
    42
    Ort:
    Ban Lat, Phetchaburi
    Also ich lebe hier seit 7 Jahren mit einer Thai zusammen. Urlaub jedes Jahr 5 bis 6 Wochen in Thailand zusammen. Hier hat sie eigentlich am liebsten Umgang mit Thais. Integriert ist sie trotz mehr als 10 Jahren in der Schweiz nicht gross. Will dann auch zurück nach Thailand um mit der grossen Familie zusammen zu leben. Geht auch bei ihr nicht anders. Ich bin zwar nicht mehr weit von der Pensionierung entfernt und werde sicher teilweise dann in Thailand leben (wegen den Kosten und dem Klima). Das Land und die Kultur gefallen mir auch sehr. Was mir an den Thaigirls hier auffällt ist das geringe Interesse an unserer Kultur (gibt auch seltene Ausnahmen) - alles ist Thailand bezogen. Tiefschürfenden Gespräche sind leider Fehlanzeige. Wegen dem Umfeld in Thailand --- ich werde sehr umsorgt wenn ich bei ihrer Familie bin, wird mir dann fast zuviel und reisse dann aus um das Land kennen zu lernen. Jäger bin ich zum Teil auch noch (gehe dann eben in Massageshops)
    Fazit = die meisten Thais die ich kenne, können sich in (DA)CH nicht gross integrieren.
     
  11. Sharky007

    Sharky007 Senior Member

    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    374
    Danke erhalten:
    223
    Ort:
    Atlatis
    Hallo zusammen,

    möchte den Faden hier wieder einmal aufnehmen und von folgender Begegnung berichten:

    Letzte Woche war ich hier in D in einer Thai Massage und kam mit meiner Masseurin ins Gespräch.

    Nach knapp 20 Jahren hier in D ist ihr deutsch ganz gut und ich befragte sie über ihre Erfahrungen hier und darüber, ob sich ihre Kolleginnen und ihr Thai-Umfeld hier wohlfühlen würden.

    Sie berichtete mir, dass das Heimweh immer geblieben sei und dass sie unbedingt wieder in ihre Heimat zurückkehren möchte - ggf. auch ohne ihren Ehemann. Die Zeit hier in D war für sie immer schwierig gewesen, trotz der (anfänglichen) Liebe zu ihrem Mann. Mittlerweile habe sich aber längst der (Ehe)alltag eingestellt und das Heimweh ist geblieben, trotz 2 x pro Jahr Thailandreise.

    Sie kennt in ihrem gesamten Thaiumfeld keinen einzigen Fall bei welchem eine Langzeitbeziehung hier in D zwischen einem Farang und einer Thai gut gegangen sei - wie gesagt, ca. 20 Jahre ist die Dame hier in D.

    Ich kann und möchte diesen Sachverhalt nicht kommentieren - einfach hier im Forum einmal teilen ...

    Gruß

    sharky007
     
  12. MRon

    MRon Rookie

    Registriert seit:
    19.10.2013
    Beiträge:
    60
    Danke erhalten:
    0
    Also ich denke 99% der Thaifrauen sind/werden hier in DACH oder auch dem restlichen Europa nicht wirklich glücklich. Das Heimweh ist dabei sehr ausgeprägt, nicht nur nach der Familie sondern generell nach Thailand. Eine Integration hier in DACH wird in den seltestens Fällen stattfinden.

    Deshalb werden wir auch in den nächsten Jahren den Wohnsitz nach Thailand verlagern, denn für immer hier in DACH zu leben würde sicher nicht funktionieren. Aber wollte ich das? Nein, ganz sicher nicht. :)

    Gruß
    Ron