Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Thread für Fotografen

Dieses Thema im Forum "Technik-Ecke" wurde erstellt von KingPing, 21.08.2011.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Ich mache einfach mal den Versuch.

    Mein Hobby ist die Fotografie. Ich fotografieren seit Anfang der 70ger Jahre und habe mir umfangreiches Wissen angeeignet. NAch wie vor ist meine Ausrüstung analog. Neben mehreren antiken Kameras besitze ich eine Yashica TL Elektro x, eine Nikon F4s und eine Mamiya M645 1000s, alle mit den wichtigsten Objektiven ausgestattet.

    Ich habe mir auch noch eine kleine Studioblitzanlage von Multiblitz gekauft und bin somit entsprechend gut ausgestattet, um auch von der Ausleuchtung her den meisten Anforderungen gerecht zu werden. Available Light Fotografie ist ne feine Sache, aber für bestimmte Aufnahmen eignet sich eine professionelle Studioausleuchtung besser. In Deutschland habe ich noch eine kleine Studioblitzanlage von Walimex, die ich allerdings wieder abstoßen möchte. Sie kommt nicht an die Multiblitzanlage ran. Meine Multiblitz habe ich im vorletzten Jahr mit nach Thailand gebracht, da ich doch lieber mal kurzfristig in einem netten Hotelzimmer Sessions durchführe.

    So, nun mal zu meinem Anliegen: Gibt es hier im Forum Member, die sich etwas intensiver mit der Fotografie beschäftigen wollen, vielleicht Interesse haben, Fotos gestalterisch zu arrangieren und sich so Erinnerungen zu schaffen, die über gewöhnliches Knipsen hinaus gehen.

    Spaß wäre auf jeden Fall garantiert, die gemeinsame Suche nach Mädchen, die für so eine Session geeignet wären, das eigentliche Shooting und das spannende und vergnügliche Hinterher.

    Liebe Grüße

    KingPing

    PeuanDtun_002.jpg, Thread für Fotografen, 1

    Dtunn_HR_001.jpg, Thread für Fotografen, 2

    Gai_HR_012.jpg, Thread für Fotografen, 3
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.08.2011
  2. hallo kingping,
    mit welcher software bearbeitest du dein fotos nach und was verstehst du mit "etwas intensiver mit der Fotografie beschäftigen" und "Fotos gestalterisch zu arrangieren"??
     
  3. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Meine Fotos habe ich bis jetzt noch nicht nachbearbeitet. Analoge Fotografie bedingt, sich vorher etwas intensiver mit den Lichtverhältnissen und der Gestaltung auseinanderzusetzen. Wenn, dann fotografiere ich meist auf Diafilm. Ich habe einen Film-Scanner mit 3600 dpi optischer Auflösung, mit dem ich meine Dias einscanne. Naja, die Silverlight-Software gestattet eine automatische Staubentfernung und Angleichung der Helligkeit und des Kontrastes. Das war es aber auch schon.

    Mit "etwas intensiver" meine ich, auch etwas über die technischen Hintergründe zu wissen, Zusammenhang zwischen Blende und Verschlusszeit und Filmempfindlichkeit, welches Objektiv setze ich zu welchem Zweck ein. Mit "gestalterisch zu arrangieren" meine ich, Einfluss auf die Lichführung zu nehmen, aufzuhellen oder gezielt Schatten zu setzen. und natürlich auch die Kommunikation zwischen Modell und Fotograf. Aus Erfahrung sage ich, dass das zwar jede Menge Spaß bringt, aber sowohl für Fotograf als auch Modell Arbeit bedeutet, insbesondere dann, wenn das Mädchen über keine Erfahrung vor der Kamera verfügt.

    Also eigentlich etwas an Backgroundwissen zur Fotografie, die über das Ablichten unter der Direktive einer Automatik hinausgeht.

    Ich werde mit Sicherheit in den nächsten 2 Jahren auf Digital umsteigen, da mir das Scannen der Negative und Dias doch zu aufwändig ist. Ich spiele mit dem Gedanken, mir in Singapore eine Nikon D3x zu kaufen.

    Liebe Grüße

    KingPing
     
  4. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Klingt prinzipiell interessant.
    Ich knipse etwas mit einer digitalen SLR von Pentax herum. Zwar dort idR auch auf Av, Tv oder M, aber dass die Ergebnisse deutlich über einfaches Knipsen hinaus gehen denke ich noch nicht. Auch wenn ich schon das eine oder andere Buch zu diesem Thema gelesen habe. Da fehlt denke ich noch viel Übung und Erfahrung ;)

    Mal eine gemeinsame "Session" zu versuchen, würde natürlich auch zunächst mal voraussetzen zur gleichen Zeit vor Ort zu sein.

    Wenn man digital mit RAW-Format fotografiert kann man nachträglich noch ziemlich viel retten, wenn die Belichtung nicht ganz gut gelungen ist. Adobe Lightroom gefällt mir da ganz gut.
     
  5. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    Ich möchte mich als ambitionierten Halb-Amateur bezeichnen. Ich hab' in der Schule ganz gut aufgepasst und somit erschließt sich mir der Zusammenhang zwischen Blende und Verschlusszeit und das Thema "Film" Empfindlichkeit.

    Ich habe schon zu Analog-Zeiten sehr viel geknipst - und später dann mit dem Fotografieren angefangen. Der Vorteil der Digital-Fotografie ist halt, dass man die Ergebnisse (grob) sofort bewerten kann, um dann ggf. nochmal zu korrigieren.

    Die Mädels sind meist sehr erstaunt, mit welchem Ernst ich die Shootings durchziehe. Es stimmt: das ist mitunter Arbeit.

    Wenngleich sich mir nicht ganz erschließt, wie/wo so ein Workshop stattfinden soll: ich bekunde sehr starkes Interesse! Dann kann ich vielleicht noch was lernen, damit Dir meine Miss-Bilder nicht weiterhin miss-fallen :mrgreen:
     
  6. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Nun, man müsste sich ja erst mal kennenlernen, entweder in Thailand oedr in Deutschland. Ich denke auch nicht, dass der Kreis der ambitionierten Fotografen überschaubar sein wird. Wenn man sich dann untereinander kennt, ist mein Beisein ja nicht unbedingt erforderlich. Im Klartext hieße dies: Es würde genau wie hier im Forum "Moderatoren" geben, die Zugriff auf das Equipment hätten.

    Um eventuellen Verschleiß am Material aufzufangen (Neue Birnen etc.) würde eventuell eine minimale Rücklage angelegt. Nicht falsch verstehen, ich will damit kein Geld verdienen sondern nur gewährleisten, dass das Equipment einsatzfähig ist.

    Oder mal eine kleine Bootstour mit ein paar Mädchen nach Koh Rin wäre dann auch günstiger finanzierbar.

    Vielleicht wird es ja was.

    Nixus_Minimax: Ich hoffe, du bist mir wegen der Kritik nicht böse. Es ist ja konstruktiv gemeint. Und das Mädchen ist wirklic hübsch. Darf ich denn mal nachfragen, wo du sie getroffen hast?
     
  7. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    @paff: RAW-Format wäre für mich ein Muss. Die meisten Digis speichern ihre Bilder ja schon komprimiert im jpeg-Format ab. Und auch wenn es gut ist, gehen Informationen verloren.
     
  8. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Die digitalen SLRs können das ja alle. Zumindest die von Pentax sogar das mehr oder weniger Standard-Format Adobe-DNG. Man kann auch einstellen, dass die Bilder sowohl als RAW als auch als JPEG gespeichert werden. Dann hat man auch etwas, dass man direkt mal irgendwo hochladen oder versenden kann. Zum Beispiel hier am Laptop ein RAW entwickeln ist relativ sinnlos. Der Bildschirm ist deutlich heller als der Durchschnitt und vor allem die Rot-Töne sehr stark gelb/orange.
    Da Speicherkarten ja preislich kaum ins Gewicht fallen, kann man sich da ja schon ein paar zulegen.

    Ich weiß nicht was Du aktuell diesbezüglich schon besitzt um deine analogen Bilder am Computer in die entsprechenden Bilddateien zu wandeln. Wenn Du die D3x im Auge hast, vermute ich ja, dass du das Ganze schon etwas fortgeschrittener betreibst. Falls noch nicht vorhanden wäre es dann sicherlich auch sinnvoll, nach einem ordentlichen Monitor Ausschau zu halten, den Du kalibrieren kannst. Dann sind die Bilder bei mir zwar immer noch zu gelb, wenn ich sie hier betrachte. Aber zumindest kannst Du dann bei einer ordentlichen Fotodruckerei durch Nutzung der passenden Farbprofile einen guten Druck erhalten.

    Ich habe mal spaßeshalber bei verschiedenen Standard-Anbietern Fotos bestellt. Man bekommt dort ja meistens als Neukund einige Abzüge kostenlos oder sehr günstig. Obwohl man die selben Dateien einsendet, unterscheiden sich die Farben und Helligkeiten auf dem Papier dann teilweise doch sehr.

    Vermutlich (kenne mich da wie gesagt nicht aus) gibt es da aber ja auch bei der analogen Fotografie ein paar Differenzen, sowieso welchen Film man nutzt (bei RAW kann man halt den Weißabgleich dann einfach am PC noch feinjustieren da gibt es ja keine verschiedenen "Filme"), aber ggf. auch wo man entwickeln lässt bzw auf welches Fotopapier. Vielleicht sind dahingehend dann die Unterschiede doch gar nicht so groß.
     
  9. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    Ach, i wo... es war Kritik an der Bildgestaltung - und genau das ist es ja, woran ich noch arbeiten will. Ist halt schwierig, diese Motive in den einschlägigen Foren zu besprechen/besprechen zu lassen.

    In erster Linie ginge es mir also um Tipps der Bildgestaltung. Alles Weitere ergibt sich vielleicht.

    Zu Deiner Frage:
    Ausgelöst habe ich sie in einer Bar in der Malabanias - getroffen hab' ich sie anschließend in meinem Hotelzimmer... mitten ins Gesicht :lach:
     
  10. tomcat77

    tomcat77 Admin a.D.

    Registriert seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    10.069
    Danke erhalten:
    24
    Beruf:
    Hab ich...
    Ort:
    Zürich / Schweiz
    @KP
    Mein Chef hatte mal Geld über und hat für uns Jungs im Geschäft eine Nikon 3DS angeschafft... Das Teil ist den Geil! Vor allem in der Dämmerung absolut unglaublich! Aber leider setze ich zuwenig mit der Materie auseinander. Hatte vor kurzem zwar einen 2 tägigen Kurs besucht, aber mit dem ist es noch bei weitem nicht getan....
     
  11. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Ich habe eine Digi, ne kleine Canon Digital Ixus 70. Gekauft habe ich sie allerdings nicht. Ich war mal mit einem Mädel im Mixx abtanzen und ein freundlicher Russe war so nett, die Kamera dort auf dem Dancefloor liegen gelassen zu haben, netterweise noch mit einer 16GB Speicherkarte ausgestattet. Auch anhand der abgespeicherten Bilder konnte ich nicht erkennen, in welchem Hotel er abgestiegen war, sodass meine ehrlichen Bemühungen die Kamera wieder seinem Besitzer zurückzugeben keine Chance auf Erfolg hatten. Da ich keinen Sinn darin gesehen habe, die Kamera bei einem Fundbüro (gibt es so etwas eigentlich in Pattaya) oder der Polizei abzugeben. habe ich sie letztendlich in meinen Besitz übergeführt.

    @paff: Mein Equipment habe ich im ersten Posting vorgestellt. Was die professionelle digitale Fotobearbeitung angeht, habe ich auch noch keine Erfahrung. Wenn ich Dias oder Negative einscanne, passe ich in Silverlight lediglich die Helligkeit, Licht und Schatten etwas an. Allerdings ist das einscannen recht zeitaufwändig. Ich habe einen medimax Workscan pro mit 3600 dpi optischer Auflösung. Ich interessiere mich allerdings für einen Reflecta Scanner, der automatisch ganze Magazine einscannt. Aber das macht nur Sinn, wenn die Dias wirklicheinwandfrei sind, also ohne Staub und Kratzer. Ansonsten fällt definitiv Nachbearbeitung an. Die hohen Kosten für die Anschaffung eines solchen Scanners, Preise um die 1000€ für einen Reflecta 5000€, sind allerdings nicht ohne. Geräte von Nikon sind noch teurer. Und damit ist nur das Kleinbildformat abgedeckt.

    Im Moment sieht es für mich so aus, dass ich vom 17.09. bis zum 9.10. in Thailand sein werde. Also, wenn jemand Interesse an einem Kennenlernen und einem Shooting hat, würde ich mich freuen.

    Liebe Grüße

    KingPing
     
  12. mabin

    mabin Gast

    :Dman muß auch den mut haben,sich von analog zu befreien und einfach neu zu lernen!
     
  13. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Das hat nichts mit Mut zu tun sondern mit der Überlegung bezüglich der Auflösung. Den Kontrastumfang und die Auflösung die ein Dia bietet, wird gerade mal durch die neuen Kameras jenseits der 20 MP mit Vollformatsensor erreicht. Es ist eine rein technisch basierte Entscheidung. Vollformatsensoren werden noch nicht lange verbaut, ich glaube, die Kamera von Sony (Sony Alpha) war eine der ersten, und das ist noch gar nicht solange her. Hinzu kommt noch der Anschaffungspreis einer hochwertigen SLR, der mal locker zwischen 2000 und 7500€ liegen kann. Oder beim Mittelformat (Hasselblad) zahlt man mal locker 1000€ pro MP, sprich ca. 35.000€ für eine Spitzenkamera. Dem Pixelwahnsinn bei den kleinen Kameras bin ich nicht erlegen. Kameras mit kleinen Sensoren oberhalb von 5-7 MP machen für mich keinen Sinn. Es werden zwar Auflösungen wie versprochen möglich, allerdings zu Lasten der Bildqualität.

    Auch sehe ich Analog nicht als Fessel, du sprichst ja von Befreien. Fotografierst du analog, stehen dir pro Film maximal 36 Aufnahmen zur Verfügung. Hier ist Disziplin beim Fotografieren angesagt, da es ansonstzen teuer wird. Bei einer DIgi drückt man schon mal öfters auf den Auslöser, ist das Bild nicht gut, wird es halt einfach wieder gelöscht. Den großen Vorteil sehe ich allerdings darin, dass man die Ergebnisse sofort begutachten kann.

    Hm, neu zu lernen? Das Standardwissen bezüglich der Fotografie ist unabhängig von Digital und Analog. Lediglich der Unterschied in der Technik (D/A) bedingt die Aneignung zusätzlichen Wissens.

    Liebe Grüße

    KingPing
     
  14. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    Ich komme am 17. aus MNL zurück und fliege am Abend des 19. zurück nach FRA. Bin also anderthalb Nächte in BKK. Der 18. böte sich quasi an... Oder hüpfst Du aus dem Flieger und springst in ein Taxi nach Pattaya?

    Details gerne per PN
     
  15. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Dann sagt mir mal Bescheid, wenn ihr mögt. Bin ja zu der Zeit auch anwesend ;)
     
  16. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    @Nixus

    Also, so wie es jetzt aussieht komme ich am 17.09. zwischen 18 und 19 Uhr an. Meine Schwägerin wird mich in Bangkok abholen. Wann kommst du denn aus Manila an? Mein Plan ist eigentlich, mit meiner Schwägerin nach Buriram zu fahren meine Mom und die Kids zu besuchen. In Bangkok werde ich zumindest eine Nacht in der Soi 22 (Sukhumvit) im Honey Inn schlafen

    @paff:

    Bist du in Bangkok?

    Nach der Family will ich mit meiner Schwägerin für ein paar Tage nach Singapore. Will mal checken, was da so die Digis kosten, für die ich mich interessiere.

    Liebe Grüße

    KingPing
     
  17. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    Wann? :) Aktuell nicht.
    Bin im Moment teils in Bangkok, teils in Pattaya. Wollte auch noch mal nach Chiang Mai hoch.
    Da ich aktuell noch nicht absehen kann, wo genau ich sein werde, dachte ich, falls ohnehin etwas stattfindet, könnte ich spontan dazu kommen.
    Ansonsten kann ich jetzt so langfristig nichts zusagen. Ggf. dann, wenn es näher an dem Zeitpunkt ist ;)
     
  18. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Kein Problem paff.

    Viel Spaß in der Zeit.

    Liebe Grüße

    KingPing
     
  19. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    Ich werde am 17.09. gegen 23 Uhr mit der 5J aus MNL einschweben. Der Abend ist m.E. ausschließlich für Damenbesuche reserviert :wink:

    Also, wenn überhaupt, dann der 18.09. - müsste ja nicht unbedingt ein Bier sein, bei dem man sich beschnuppert. Kann ja auch 'ne Suppe sein, oder ein Kaffee.

    @ Paff: ich halte Dich auf dem laufenden...
     
  20. ffranz101

    ffranz101 Rookie

    Registriert seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    66
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Salzkammergut
    Vollformatkameras gibts seit ewigen Zeiten. Die erste dürfte die Canon 1DS gewesen sein, die kam Ende 2002 raus. Die erste leistbare Vollformatkamera war die 5D die 2005 rauskam immer noch sehr gern benutzt wird, weil die Grundschärfe (zumindest bei Canon) noch immer unerreicht ist. Punkto Bildqualität ist sie noch immer allen Cropkameas überlegen, lediglich im extremen High-ISo Bereich ab 1600ISO sind die neuen Kameras etwas besser, aber halt auch aufkosten der Detailgenauigkeit. Eine Auflösung >8MP macht eigentlich keinen Sinn, außer man will Plakatwände drucken. Im Gegenteil, je weniger die MP, desto besser im Normalfall die Bildqualität, weil diese Kameras im Normalfall keine so extreme Anforderung an die Objektive stellen. Der Vorteil von Vollformatkameras liegt auf der Hand: Kein Crop, bessere Freistellung, eben eine eigene Perspektive, optimal für Landschaft/Portrait/Studio.
    Vollformat hat aber auch Nachteile: Etwa die Reichweite auf Safari und die Schnelligkeit. Für Sport und Action sind die nicht so ideal.
    Und nun zu den Kosten: Die Kamera spielt dabei fast überhaupt keine Rolle. Eine Top-Kamera kriegst zwischen 1000 und 2000€. Das was dann ins Geld geht, das sind die Objektive. Für eine Standardausrüstung (Weitwinkelzoom, Normalzoom, Makro, Tele, ein oder zwei Festbrennweiten als Portraitlinse) mit exzellenter Qualität wirst da um die 5000-10000 (ohne extremes Tele für wildlife) hinlegen müssen. Wobei man aber natürlich nicht alles auf einmal kaufen muß und das im Normalfall auch nicht macht. Die Linsen sind aber nicht unbedingt ein Verbrauchsgegenstand und gerade die Top-Linsen verlieren kaum an Wert. Ich hab ein paar Linsen die an die 15 Jahre alt sind und die ich immer noch verwende, weil seither nix besseres nachgekommen ist.
    Ich hab lang genug analog fotografiert. Meiner Meinung nach gibts kein vernünftiges Argument mehr für analog. Das einzige was man sich aneignen muß sind Grundkenntnisse in der Bildbearbeitung.