Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Traumfrau Filipina

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von MRG, 16.06.2011.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. MRG

    MRG Junior Member

    Registriert seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    104
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Essen
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2011
  2. Rabarbero

    Rabarbero Der Guardian

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    2.316
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    der fängt morgens an und hört abends auf
    Ort:
    Schweiz
    AW: Traumfrau Filipina

    Intressanter bericht, kurz und bündig:tu:
     
  3. kasimir

    kasimir Gast

    AW: Traumfrau Filipina

    interessanter Bericht, von einer vermutlich deutschen Frau unbekannten Gewichts geschrieben :hehe:
     
  4. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.900
    Danke erhalten:
    745
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: Traumfrau Filipina

    :efant: :efant: :efant:

    Auf Filipinas trifft das alles deutlich weniger zu als auf Thailadys, trotzdem denke ich auch, das Motiv für den Bericht lag eher beim Eigengewicht der Verfasserin. Die sind doch nur neidisch und eifersüchtig, kein Wunder, wenn man sich die Zickenprinzessinnen hier ansieht :lach:

    Leider hat sie das falsche Forum verlinkt... :roll:
     
  5. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: Traumfrau Filipina

    Gut geschrieben und zu 100% getroffen.
     
  6. elmospiel

    elmospiel Junior Experte

    Registriert seit:
    09.10.2010
    Beiträge:
    706
    Danke erhalten:
    26
    Beruf:
    habe ich
    Ort:
    zu Hause
    AW: Traumfrau Filipina

    Naja. Was heisst da gut geschrieben? Eher sehr kurz gehalten und aus den Fingern gesogen. So ein Bericht gibt es schon zu tausenden irgendwo zu lesen.
    Also nichts neues und eigentlich genau dem Klischee entsprechend.
    Würde mich nicht wundern, dass es aus anderen Berichten herauszitiert wurde. Ist ja Mode heutzutage.. ^^

    Gute deutsche neidige Frau.. hihihi
     
  7. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    AW: Traumfrau Filipina

    Die Autorin hat noch einen Artikel ähnlicher Art geschrieben:
    http://www.suite101.de/content/sextouristen-auf-den-philippinen-a69848

    Eigentlich kann man schon nach dem ersten Absatz aufhören.

    Dickbäuchig, biertrinkend, Tennissocken, Bermudashorts. :ironie:
    Im weiteren Verlauf dann auch noch ein Geizhals, der keine Drinks springen lässt, zur Happy Hour seine Tour dreht und lieber nur stundenweise auslösen würde.

    Die Männer, eklige, stillose, versoffene, unintelligente (/ungebildet; schlechtes Englisch; wundern sich sich das kein Deutsch gesprochen wird), wenig selbstbewusste (/schüchterne) Sex-Monster - die Mädchen schuldlose, wunderhübsche Engel in einer Notlage, die sich in ihrer Rolle unwohl ("nicht [...] fröhlich") fühlen.

    Natürlich geht NIE einer alleine nach Hause. Natürlich sind alle am Ende des Abends vollkommen besoffen. Achja und die armen Mädels von der knochenharten Arbeit und dem schlimmen Alkohol den sie trinken mussten erschöpft. Und natürlich wechseln sie alle nach einer Nacht die Dame.

    Ein hervorragend unreflektierter und einseitiger Artikel. Dagegen war der andere noch gut.

    Eigentlich hatte ich ja nach dem ersten Absatz die Hoffnung, er wäre eine geschickte Provokation und Nährung der Vorurteile am Anfang, um dann in einem sich aufbauenden Spannungsbogen Gegensätze zu diesen Vorurteilen aufzuklären und eine Differenzierung der Gegebenheiten hervorzuzaubern, in der sowohl die zweifellos auch vorhandenen negativen Beispiele, aber eben auch Hintergründe und positive Gegenbeispiele erläutert werden.
    Zwar wird am Ende noch beiläufig erwähnt, dass es auch andere gibt. Aber das sind wohl eher die Ausnahmen, die man suchen und dann "finden" muss. Aber das wohl nur als erbärmlicher Versuch, sich keine Pauschalisierung vorwerfen lassen zu müssen. Der Tenor ist dennoch klar (was vielleicht das einzig positive an diesem Text ist, dass immerhin die Grundaussage klar ist). Denn auch in dieser Relativierung wird noch mal "nachgetreten" und die normalen, braven Touristen werden dem Sextouristen gegenüber gestellt, das diese ja im Gegensatz zu den üblen Kerlen immerhin den Gastgebern Respekt zollen.
    Am Ende war es leider nur ein vollkommen enttäuschender, schlechter, inhaltlich sinnloser Haufen von Wörtern, der furchtbar engstirnig, einseitig und armselig auf Basis uralter Vorurteile gegen Sextouristen "hetzt" und sie als Abgrund der hiesigen Gesellschaft darstellt, was ganz sicher nicht auf Alle und vermutlich nicht mal auf eine Mehrheit zutrifft.

    Dieses Stück Text ist sowohl literarisch und stilvoll unglaublich schwach und taugt dementsprechend in dieser Hinsicht überhaupt gar nichts, als auch in Hinblick auf den Inhalt dermaßen realitätsfern und einseitig, dass es auch als reiner Bericht nutzlos ist. (Bspw. wird meines bisherigen Wissens in AC die Barfine ja all-inclusive bezahlt, weswegen man wohl am nächsten Tag kaum über die Kosten der Dienstleistung einen großen Austausch treiben muss, da dieser ja am Vorabend klar war.)
    Das dies auch noch ein "Editors Choice" des mir bisher unbekannten Autorennetzwerkes suite101 ist, ist für mich eine Art Offenbarungseid dieser Plattform.

    Da ist mir doch ein jeder Sextourist ein besserer Repräsentant des Landes der "Dichter und Denker" als diese verbitterte Möchtegern-Autorin. :wink:
     
  8. redweed

    redweed Senior Member

    Registriert seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    481
    Danke erhalten:
    46
  9. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.900
    Danke erhalten:
    745
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: Traumfrau Filipina

     
  10. zapatus

    zapatus Junior Rookie

    Registriert seit:
    05.10.2007
    Beiträge:
    31
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Norddeutschland!
    AW: Traumfrau Filipina

    Ach Leuts, nicht immer so unreflektiert schimpfen ..... Immerhin schreibt die Autorin zum Schluß ihres Artikesl:

    "Nicht alle Sextouristen sehen so aus wie hier beschrieben. Man findet unter ihnen gepflegte ältere Herren, junge gut aussehende Männer genau wie den ganz normalen deutschen Durchschnittsmann. Und außer Sextouristen gibt es sehr, sehr viele Urlauber, die ihrem Gastland und ihren Gastgebern Respekt zollen, und sich den landestypischen Gepflogenheiten entsprechend verhalten.

    Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Sextouristen auf den Philippinen: Bierbauch und Socken in Sandalen treffen auf exotische Schönheit | Suite101.de http://www.suite101.de/content/sextouristen-auf-den-philippinen-a69848#ixzz1PVIlE7Un
     
  11. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: Traumfrau Filipina

    Ich dachte eher an grubert bei dem Artikel... Lol

    Wenn ich mir anschaue was z. B. in AC so
    rumläuft, dann finde ich es gut getroffen.
    Abgesehen davon ist der Artikel im Vergleich zu vielen anderen halbwegs realistisch geschrieben.

    Aber getroffene Hunde bellen ja bekanntlich, Grubi...
     
  12. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    AW: Traumfrau Filipina

    Das stimmt zwar, dass sie probiert das am Ende leicht zu relativieren, wie Du zitiert hast zapatus. Das ändert aber nichts daran, dass das ein extrem einseitiger Artikel der sich hauptsächlich aus den üblichen Vorurteilen nährt. Die Darstellung bleibt trotz dieser Relativierung, die ja auch noch genutzt wird, um weiter das vorher aufgebaute, negative Image zu füttern.
    Ich mag solche einseitigen und dadurch unzutreffenden Darstellungen nicht. Der erste Artikel ist wenigstens als fiktive Geschichte dargestellt. Aber in diesem Text wird es ja so hingestellt, als sei es genau so die Wahrheit und Realität, die zu 90% zutrifft. Allerdings ist das Bild, das dort gezeichnet wird, wohl eher das untere Ende der Fahnenstange und nur ein kleiner Ausschnitt. Und dann sollte das auch dementsprechend dargestellt werden und nicht mit so einem hilflosen Versuch im letzten Absatz, der auf mich nur so wirkt, als wolle man sich keine Verallgemeinerung vorwerfen lassen.
    Immerhin wird nicht noch eingebunden, dass diese schlimmen Sextouristen eigentlich auch alle auf der Suche nach Minderjährigen wären oder etwas derartiges.

    Ich kenne ja AC Touristen nur aus Deutschland und kann sonst nur beurteilen was in Pattaya und Patong rumläuft. Aber da sind die wenigsten, denen ich so übern Weg lief, so übel, wie der Text das hinstellt. Da läuft doch fast alles herum, was unsere Gesellschaft auch hier zu bieten hat.
    Klar gibts dickbäuchige. Klar gibt es Geizhälse. Natürlich gibt es welche, deren Englisch eher unbeholfen wirkt. Alles was dort angesprochen wird gibt es dort.
    Und bestimmt gibt es da auch immer mal einen, der das alles in sich vereint.
    Man kann etwas so einseitig Schreiben, aber dann in einem Stil, der einen entsprechenden Tenor erzeugt. Dann könnte das vielleicht ein unterhaltsamer Text zur Darstellung eines Ausschnitts des Gesamten sein.

    So ist es nur ganz einfältig mit dem Tiefgang eines Flachboots.
     
  13. MRG

    MRG Junior Member

    Registriert seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    104
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Essen
    AW: Traumfrau Filipina

    Das ist die Autorin:
    Maike Schütte, Baujahr 1965 in Norddeutschland. Berliner Pflanze seit 1986. Tiernärrisch, musikhörig, reisewütig. Stationen von 1987 bis 2009: ReNo-Gehilfin, selbstständig in Import und Einzelhandel von kunsthandwerklichen Geschenkartikeln, leidenschaftliche Schuh- und Modeverkäuferin. Seit November 2009 schreibhandwerklich tätig.
     
  14. jodltrio

    jodltrio Junior Experte

    Registriert seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    803
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Phills, UAE
    AW: Traumfrau Filipina

    Zitat:
    "Nicht alle Sextouristen sehen so aus wie hier beschrieben. Man findet unter ihnen gepflegte ältere Herren, junge gut aussehende Männer genau wie den ganz normalen deutschen Durchschnittsmann. Und außer Sextouristen gibt es sehr, sehr viele Urlauber, die ihrem Gastland und ihren Gastgebern Respekt zollen, und sich den landestypischen Gepflogenheiten entsprechend verhalten."

    Also den ersten Artikel kann man gelassen in der Pfeiffe rauchen - der zweite ist dann schon eher stimmig.

    Mal eine Frage in die fröhliche Runde geworfen:

    Kriegt man für einen unnötigen Sch..ß tatsächlich Kohle bezahlt? Ein Furz nach einem Sauerkrautschmaus macht doch mehr Sinn als diese Artikel.
     
  15. MRG

    MRG Junior Member

    Registriert seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    104
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Essen
    AW: Traumfrau Filipina

    Ich stelle jetzt mal eine freche Behauptung auf::wink:

    Die beschriebenen Typen gibt es (leider) wirklich. :kotz::kotz:
    Und das ist auch jedem bewußt!
    Sonst würde es vieleicht auch keine Umfragen geben, ob sich ein Sextouri schämen muss.
    Und keiner sieht sich selbst so. Wahrscheinlich sind von diesen Typen auch nur sehr wenige hier unterwegs (hoffe ich).

    Und noch einen obendrauf: Wieviele sprechen weder Tagalog noch Englisch im ausreichendem Maß?

    Aber es ist (nur meine persönliche Meinung) ein Teil der Geschichte. Und nicht gelogen. Nur überspitzt dargestellt. Von Einer frustrierten Frau.
    Aber Sandalen mit Socken habe ich schon mehrfach gesehen. Und andere Dinge die der Umwelt nicht gezeigt werden sollten.

    Nur von einigen Wursthaken lasse ich mir mein Vergnügen nicht versauen!!!!!!!!!!!!!!:hehe:
    Ride on
     
  16. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.900
    Danke erhalten:
    745
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: Traumfrau Filipina

    @Zapatus

    Wer realisiert denn noch die kleine Relativierung am Ende des Artikels, nachdem schon suggeriert worden ist, was davon zu halten ist? Keiner. Ist so, als würde einem einer eins in die Fresse hauen und dann sagen, oh sorry, war nicht so gemeint.

    @Sabai11

    Ist schon klar, Du bist anders.
     
  17. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    AW: Traumfrau Filipina

    Das ist keine freche Behauptung, da hast du vollkommen recht.
    Natürlich gibt es so welche auch. Aber so wie es dort dargestellt wird, vermittelt es einfach einen einseitigen Eindruck, trotz des letzten Absatzes.

    Und natürlich muss man sich von sowas nicht die nächste Tour vermiesen lasse :wink:

    Vermute nicht all zu viel. Man wird dort an den Werbeeinnahmen beteiligt, die der Artikel generiert. :)
     
  18. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.900
    Danke erhalten:
    745
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: Traumfrau Filipina

    Du verwechselst hier Ursache mit Wirkung.

    ...

    Natürlich gibt es solche Typen, aber dafür muss man nicht nach Angeles oder Pattaya fahren, die gibt's auch am Ballermann auf Malle oder in jeder x-beliebigen Kneipe im Kohlenpott.

    Hier geht es doch darum, die niederen Gelüste wie Sensationsgeilheit der geifernden und sabbernden Menge zu befriedigen, und das nur für die Quote, also Geld, und sowas darf sich "Journalist" nennen? Für mich sind diese Leute üble Schmierer und sollten mit Berufsverbot belegt werden. Ethik und Anstand gehen denen völlig ab, die gehen über Leichen, türken alles, zahlen Schmiergelder, kaufen Aussagen, was noch alles... übel. Das Schlimme ist ja, dass die meisten unbedarften Leser das dann noch glauben, aber es ist andererseits auch genau das, was sie hören wollen.
     
  19. MRG

    MRG Junior Member

    Registriert seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    104
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Essen
    AW: Traumfrau Filipina

    Ja, es gibt sie überall.
    Und Malle besteht ja auch nicht nur aus Ballermann 6. Aber das ist wieder eine andere Geschichte.
    Das macht es nicht besser.
    Und der Bericht ist einfach nur schlecht.
    Aber leider funktioniert das hier so. Was macht z.B. Mario Barth. Der nimmt auch nur Alltagsituationen und überzeichnet die etwas. --> Riesen Erfolg!
    Leider glauben auch viele, das man(n) nur wegen Kindersex fährt man in den fernen Osten fliegt. Hat sich so geprägt!
    Und es gibt einfach zu viele Simple Minds
    Und über den Touri zu berichten, der sich gut verhält und respekt zeigt ist nicht Quoten steigernt.
     
  20. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.900
    Danke erhalten:
    745
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: Traumfrau Filipina

    So funktioniert das hierzulande (wahrscheinlich überall), hinzu kommt, was ist "gut verhalten", da gehen ja sogar hier im Forum die Meinungen meilenweit auseinander.