Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Tilac, 22.01.2011.

  1. Tilac

    Tilac Member

    Registriert seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    160
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo

    Die meisten Thaifrauen die im Ausland leben wollen auch ihre Familie unterstützen,wie auch meine Frau.
    Da meine Frau auch arbeitet ,schickt sie jeden Monat Geld mit Western Union Geld rüber.
    Wenn etwas grösseres ansteht ,dann helfe ich ihr auch ,wenn es notwendig ist wie reparaturen am Haus.
    Meine Frau weiss auch dass es hier bei uns auch nicht billiger wird,dazu kommt noch das wir für unsere Thailandurlaube auch noch sparen müssen.Ihre Eltern in Thailand verstehen das,sie haben eine kleinenBauernhof und ein kleines Reisfeld ,das sie nicht nur auf die Zahlungen von meiner Frau angewiesen sind:tu:.

    Wie ist es bei euch?

    Gruss Tilac
     
  2. crasher

    crasher Senior Member

    Registriert seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    313
    Danke erhalten:
    10
    Beruf:
    gelernter Fernmelder
    Ort:
    Ruhrpott
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Ich Zahl nix, und meine frau auch nicht.
    Nach meiner Heirat hatte ich den Schwiegereltern das plummsklo-Loch zu sitzklo umgebaut.
    Nachdem wir weg waren erfolgte auf Rückwand des neuen WC der Bau eines neuen plummsklo-loches!!!
    Never Change a Running System!! Ich habe lehre draus gezogen und in 10 jahren 3x billig "investiert": Gasherd defekt, gleiches Modell neu, Waschmaschine defekt, gleiches Modell neu, Kühlschrank defekt, gleiches Modell neu!! Nichts höherwertiges, nur gleicher Standard!


    Ich kenne aber einen der/dessen frau regelmäßig überwiesen hat. Das Geld wurde zum zocken und saufen benötigt. Ertrageld wurde auch desöfteren angefordert - motorad/Autounfall, sonstige Krankheiten !
     
  3. Rabarbero

    Rabarbero Der Guardian

    Registriert seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    2.318
    Danke erhalten:
    42
    Beruf:
    der fängt morgens an und hört abends auf
    Ort:
    Schweiz
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    klar monatlich über 200.-, ohne weitere diskusionen
     
  4. Thai Pan

    Thai Pan Gast

    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    zu mindest in meinem (unserem) Fall ist das leider so, dass ich mit jedem transverierten Euro dortige Arbeitsplätze vernichtete.
    Sprich, meine Schwagers (scheiß egal wie fleißig oder faul sie vorher waren) haben ihre Produktivitäten mehr oder weniger reduziert.
    Anteile an einer Ananass - Plantage, welche kurioser Weise nur die Hälfte an Erträgen bringt wie die des neben an bewirtschafteten Holländers.
    Das Haus in Bangkok, wo natürlich keine Miete wie einst beschlossen gezahlt wird und wo sich die anfallenden Reparaturkosten mehr als verdoppelten.
    und und und ich könnte die Seite voll schreiben.
    Ich beneide wie schon an anderer Stelle erwähnt alle diese Member, wo die reichen Familien in Thailand regelmäßige Sammlungen veranstalten, um dem lieben Farang auch mal ne angemessene Freude zu bereiten.
    Meine angeheiratete Sippe (sicher nur ne Ausnahme in Siam) werden immer sehr aktiv, wenn es darum geht sich wieder was neues einfallen zu lassen, um dem "dummen" Farang, der ja so wieso nichts merkt und immer zahlt, eine neue Lüge aufzutischen....

    ich habe fertig
     
  5. lex-kf

    lex-kf Senior Experte

    Registriert seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.958
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    industriemechaniker und Moderne Sklave
    Ort:
    Kaufbeuren
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    so

    also meine frau arbeitet auch und sie schickt monatlich 400 euro heim
    davon gehen aber über 100 euro weg als rate für unseren pikup

    sagen wir 250 euro für die eltern

    ich selbst habe vor 4 jahren den eltern mal ne waschmaschiene und nen kühlschrank gekauft

    muss noch dazu sagen das ihre eltern langsam alt werden und wir wollen das sie langsam das arbeiten reduzieren

    gruss lex
     
  6. Bullet

    Bullet Rookie

    Registriert seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    0
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Hallo zusammen,

    wird es von den " Schwiegereltern " verlangt das man monatlich etwas überweißt?

    Gehört das schon zur normalität das ein Farang das macht?

    Ich lese das immer wieder......
     
  7. Tilac

    Tilac Member

    Registriert seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    160
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Hallo

    Alle Freundinnen und deren Männer schicken Geld,es gehört einfach dazu.Da auch die Eltern der Frauen keine Rente bekommen.Meine Schwiegereltern verlangen es nicht ,sie wissen aber das meine Frau immer helfen wird.
     
  8. duc

    duc Junior Rookie

    Registriert seit:
    05.02.2011
    Beiträge:
    21
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Logistik
    Ort:
    Schweiz nähe Zürich
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Hallo zusmmen

    Die Untertützung ist eine Lebensversicherung oder Rente wie man will. Sende selber auch 6000 baht. Mehr ist immer gerne gesehen...
     
  9. rio0815

    rio0815 Junior Experte

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    613
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Teilzeit-Expat in PNH
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Ein reicher Farang weckt immer Begehrlichkeiten, aber man muss denen zu Anfang klar machen was geht und was nicht.
    "Erst mal nicht so knausrig sein und später dann erklären das man es ja auch nicht soooo dicke hat" funzt nicht.

    Bin bislang gut damit gefahren. Nothilfe ja, aber dauernde Unterstützung muss auf alle Kinder gleichmässig verteilt sein.
     
  10. reiwaf1999

    reiwaf1999 Gast

    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Hallo,

    ich glaube es gibt keinen der nicht in irgendeiner Weise Geld nach Thailand überweist.

    Nun, ich bin nicht verheiratet sondern lebe seit 5 Jahren mit einer Thai zusammen.
    Meine "Frau" sendet jeden Monat knapp 850 € nach Thailand.
    Von mir sind da 350 €.
    Hängt aber damit zusammen weil auch Geld für "Land,Haus" etc dabei ist.

    reiwaf1999
     
  11. Tilac

    Tilac Member

    Registriert seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    160
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Wie kommst du darauf das hier keiner die Familie der Frau hilft????????
     
  12. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Ehrlich gesagt, für mich ist es ein Bedürfnis, die Familie mit zu unterstützen. Zur Zeit, als meine Frau noch in der Orientierungsphase in Deutschland war, habe ich die gesamte Last alleine getragen, monatlich zwischen 150 und 300 Euro. Nun, da meine Frau arbeitet, trägt sie selbst ihren Anteil bei. Mir ist aufgefallen, dass noch keiner auf das Warum und die eigentlichen Gründe der Familienunterstützung eingegangen ist.

    In Thailand gibt es kein soziales Netz, dass Menschen auffängt, die unter das Existenzminumum fallen. Folglich ist die Versorgung der Familie anders zu bewerkstelleigen. Im Gegensatz zu unserem sozialen System erfolgt in Thailand die Versorgung von unten nach oben, die Kinder verorgen die Eltern und die wiederum ihre Eltern. Heiratet man eine Thai, so fällt spätestens dann eine Standsäule in der Versorgung weg. Und die sollte entsprchend ausgeglichen werden.

    Mit Sicherheit sind die familiären Umstände häufig ein Knackpunkt, mämlich dann, wenn die Umstände Missstände sind, dann würde auch von mir keine Unterstützung fließen.

    Mal eine aktuelle Anmerkung dazu. Die Familienunterstützung ist steuerlich absetzbar. Der maximal absetzbare Betrag liegt bei knapp unter 8000€ pro Jahr. Allerdings gibt es hier noch ein Handicap. Die meisten Länder sind kategorisiert und Thailand ist erst vor kurzem steuerlich in die Kategorie 4 eingestuft worden. Das bedeutet, dass lediglich ein Viertel des Maximalbetrags von 8000€ steuerlich absetzbar sind. Eine weitere Hürde wurde aufgebaut, indem zur Bedürftigkeitsbescheinigung zusätzlich noch ein vierseitiger Fragebogen von der unterstützten Familie ausgefüllt und vom Bezirksamt abgestempelt werden muss. Natürlich muss das auch noch übersetzt werden.
     
  13. rio0815

    rio0815 Junior Experte

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    613
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    Teilzeit-Expat in PNH
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    KingPing, Du beschreibst das richtig: Mir ist aufgefallen, dass noch keiner auf das Warum und die eigentlichen Gründe der Familienunterstützung eingegangen ist.
    In Thailand gibt es kein soziales Netz, dass Menschen auffängt, die unter das Existenzminumum fallen. Folglich ist die Versorgung der Familie anders zu bewerkstelleigen.


    aber das ist hier Jedem klar. Vor den Bismarckschen Versorgungsgesetzen in den 1880ern war das in Deutschland auch nicht anders.

    Es geht den meisten hier nicht um das "ob", sondern um das "faire", die Eltern zu unterstützen.
    Sich auf dem reichen Farang auszuruhen, der dann auch noch die Saufgelage und Motorbikes der Brüder zahlt, DAS ist das Problem.

    So wie hier etwas überspitzt dargestellt:

    51.jpg, Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand, 1

    Ich liebe LEK ;))))
     
  14. swissman8

    swissman8 Rookie

    Registriert seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    71
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    schweiz
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    du überweist mit wester union ...so wie ich das schon gesehen habe verlangen die ein horendes Geld für die überweissungen.....gibt es da nicht billigere varianten wie zum beispiel bank zu bank oder www.xoom.com
     
  15. swissman8

    swissman8 Rookie

    Registriert seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    71
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    schweiz
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    ich bin seit gut 10 Jahren mit einer vietnamesischen Frau zusammen, seit 6 Jahren verheiratet. Sie hatte am Anfang mal 20000 Sfr geschieckt damit sie ein Haus bauen.
    und jährlich sendet sie jeweils zum vietnamesischen Neujahr etwas.....glaub so um die 500 Sfr.

    ich finde dies ok solange es nicht überhand nimmt.
     
  16. Thai Pan

    Thai Pan Gast

    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Na dann will ich mich noch mal zu Wort melden. Nicht dass der Eindruck entsteht, ich würde da jemand hungern lassen.
    Ich will hier keine Summen nennen, ich oder von mir aus "wir" hatten Anteile an einer Ananassplantage erworben, denn ich glaubte an den berühmten Spruch " schenke dem Bedürftigen nicht jeden Tag einen Fisch, sondern schenke ihm eine Angel, damit er sich den Fisch selber fangen kann ". Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Wie ist es sonst zu erklären, dass der Nachbar unter den selben Bedingungen auf seiner Plantage etwa das Doppelte an Gewinn verbuchen kann als wie meine angeheiratete Verwandschaft?

    Und noch ein Zusatz sei mir erlaubt. Natürlich habe ich Verständnis, wenn da Kohle an die Mama gesendet wird, schließlich gibts ja wie wir wissen keine Rente. Aber was interessieren mich die ganzen Geschwister (alle längst volljährlich und deren neue Familien?
    und,,,,
    selbst wenn ich wirklich ein so gutes oder dummes Herz hätte, aber warum müssen sie sich auch noch gegenseitig überbieten an Einfallsreichtum wie man dem gutmütigen Farang immer wieder neue Lügengeschichten auftischt um ihn auszunehmen?
     
  17. Tilac

    Tilac Member

    Registriert seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    160
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Hallo

    Ja .Meine Frau überweist mit Western Union.Die Gebühr beträgt 26 Euro bei einer überweisung bis zu 500Euro.
    Am Anfang haben wir auch von Bank zu Bank überwiesen.Von Bank zu Bank kostet die Gebühr 30Euro,egal wieviel man überweist.
    Aber mit Western Union ist das Geld ca 30min in Thailand,bei einer Banküberweisung dauert es einige Tage.
    Meine Frau meint,"Das Geld ist so schneller in Thailand".Wenn sie will.

    Swissman.Warte nicht zu lange.Asien ist spannend.
     
  18. Tilac

    Tilac Member

    Registriert seit:
    06.01.2011
    Beiträge:
    160
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    Hallo Swissman ,
    Habe nun gelesen ,das deine Frau aus Vietnam ist.Ich war noch nie in Vietnam,bestimmt auch schön.:tu:
     
  19. swissman8

    swissman8 Rookie

    Registriert seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    71
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    schweiz
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    ja tilac ich weiss......

    bin auch echt kribbelig wenn ich all die berichte und bilder sehe......muss mal schauen ob ich ein paar bilder meine chat girls habe.....

    gruss swissman
     
  20. swissman8

    swissman8 Rookie

    Registriert seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    71
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    schweiz
    AW: Unterstüzt ihr Finanziell die Familie in Thailand

    ja tilac so soll es sein....

    leider habe ich bis heute wirklich es nicht geschafft dieses Land zu besuchen....

    Der Grund ist rein finanziell...da meine Frau sagt, dass wenn sie in ihre Ortschaft gehe, dann müsse sie mindesten 10000 sfr. mitnehmen, um all die Leute zu beschenken, auch wenn es nur kleine geschenke sind....aber da werden dann alle kommen und dem entsprechend auch ein Geschenk erwarten. Bei denen ist immer noch der Glaube das Leute aus Europa alle reich sind.HMMM ... wie auch immer

    swissman