Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von ogeretla, 02.11.2009.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. ogeretla

    ogeretla Junior Experte

    Registriert seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    878
    Danke erhalten:
    3
    Hallo Forum,

    hat nur am Rande was mit Thailand oder Phil zu tun aber einige Dauervögler sollten ja hier anwesend sein.

    Meine Frage: Hat jemand von Euch erfahrung gemacht mit einer Vasektomie (Sterilisation des Mannes)?

    Im Netz gibts Gerüchte darüber das Er danach nicht mehr so gut oder lange steht und dass das Gefühl auch nicht mehr dasselbe sei.

    Wenn das einer beurteilen kann dann Doch sicher hier...

    Gruss
    ogeretla
     
  2. sabai11

    sabai11 der Gourmet

    Registriert seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    3.666
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Deutschland
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    Die Frage ist, warum man sich damit beschäftigen soll? Es wird sich doch keiner freiwillig zur "Tunte" machen lassen wollen? Ist jetzt ein etwas heftiger Ausdruck, aber wahr...
     
  3. ogeretla

    ogeretla Junior Experte

    Registriert seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    878
    Danke erhalten:
    3
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    weisst Du was vesektomie ist?
     
  4. tischtuch

    tischtuch Experte

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    1.283
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Schweiz
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    hallo

    also ich bin sterilisiert (damit man weiss, was gemeint ist) :wink:

    Eigentlich kein Problem. Nach drei Tagen sind die Eier nicht mehr geschwollen........ Ich hatte mit der Psyche ein wenig ein Problem, was aber vielleicht daran lag, dass ich mich zuwenig gut im Kopf auf den Eingriff vorbereitet hatte. Früher konnte ich richtige Fontänen schiessen, was nun nicht mehr möglich ist. manchmal bedauere ich das ein wenig.

    Sonst wie früher, da hat sich nichts geändert.

    Gruss
    TT
     
  5. Martl77

    Martl77 Ðr.ЪنмşģĕĭŁ

    Registriert seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    3.596
    Danke erhalten:
    19
    Beruf:
    S-Touri
    Homepage:
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    Vergeht da nicht der Spaß an der Freud? Ist ja wie eine Pistole ohne Munition.
    Besser man kann seinen potentiellen Nachwuchs anders bremsen, mein ich.
     
  6. tischtuch

    tischtuch Experte

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    1.283
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Schweiz
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    Die Produktion des männlichen Hormones Testosteron wird durch diesen Eingriff nicht behindert, so dass Erektionen und der Wunsch nach Geschlechtsverkehr (Libido) unverändert erhalten bleiben.


    Was ein Mann wissen sollte ist, dass die beim Orgasmus ausgestoßene Flüssigkeitsmenge nach einer Vasektomie genau so groß ist, wie vorher. Sie enthält nur keine Samenzellen mehr.


    Allerdings hatte ich vermutlich sehr viele Samenzellen weil bei mir ist die Menge doch deutlich reduziert.



    die Risiken, im Vergleich zum Eingriff bei der Frau, sind deutlich geringer.

    Das war der Grund, dass ich es bei mir machen liess. Die möglichen Nebenwirkungen beim Mann sind gering. Bei Frauen sieht anders aus. Ausser dass die Operation in Vollnarkose durchgeführt wird,

    Nach der Operation kann es bei der Frau vermehrt zum Auftreten einer Eileiterschwangerschaft (intrauuterine Gravidität = IUG) kommen. Das kann passieren, wenn die Spermien einen Weg durch den unterbundenen Eileiter finden, der eine Schwachstelle aufweisen muss, und die Eizelle (Oozyte) befruchten.

    Die dann befruchtete Eizelle verlässt den Eileiter danach aber wiederum nicht, sondern siedelt sich versehentlich in der Schleimhaut des Eileiters an. Die Frau bemerkt daraufhin ein Ausbleiben der Menstruationsblutung und einen ziehenden oder kolikartigen Schmerz im Unterbauch.

    Gefährlich kann es werden, wenn diese Eileiterschwangerschaft dann abreißt und es zu einer starken Blutung in den Bauchraum kommt.

    Gelegentlich berichten die Frauen nach einer Sterilisation von Menstruationsbeschwerden und verstärkten und unregelmäßigen Blutung. Auch können postoperativ Entzündungen entstehen.


    Für mich eher eine Frage der Vernunft, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist.

    Gruss
    TT
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2009
  7. tomcat77

    tomcat77 Admin a.D.

    Registriert seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    10.069
    Danke erhalten:
    24
    Beruf:
    Hab ich...
    Ort:
    Zürich / Schweiz
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    Ich krümm mich!:lach: Eigentlich ist es ja nicht zum lachen, aber wie du das geschrieben hast! Hammer!:tu:
     
  8. herbi50

    herbi50 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    716
    Danke erhalten:
    81
    Beruf:
    Man(n) tut was man(n) kann
    Ort:
    Rawai-Phuket
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    ok mein Erfahrungsbericht:
    Der Arzt fragte meine Frau: wie lange willst Du noch die Pillen schlucken?
    Hast 2 fast erwachsene Kinder - willst nochmals?
    Es gibt auch anderes als Chemie.
    Schwierige OP bei der Frau aber kurz und problemlos beim Mann.

    Habe das vor rund 10 Jahren gemacht. (In der Schweiz)

    Nach intensiver Diskussion mit meiner Ex habe ich mich dann entschlossen.
    Termin bei Ihrem Frauenarzt (Top Aufklärung)
    Musste ich dann Freitag 16.00 in seine Praxis antraben.
    (Freitag weil Samstag frei und Zeit zu relaxen)

    Das Ganze dauerte 40 Minuten, bei vollem Bewusstsein schaute ich zu
    und liess mich immer instruiren was jetzt gerade abgeht.

    Links und rechts des Sackes 2 winzige Schnitte, die beiden Leitungen rausgefischt, gekappt und zusammengebunden-wieder rein und Tesa drauf.
    Gibt 2 Narben von ca. 2mm. (quasi unsichtbar).
    So 2-3 Monate lang kannst dann beim Abtasten noch Knoten fühlen,
    das legt sich aber später. und wenn mal einem Girl das erklären willst
    und sie fast nichts sieht - sie glaubt Dir nicht.

    Meine Chauffeuse holte mich ab (war Bedingung dass ich nicht selber fahre).
    Nach so 2 Stunden begann dann ein unangenehmer Druck in meinen Eiern.
    Sollte einfach liegen und mich bedienen lassen (so wenig wie möglich laufen).
    Ei hat das Spass gemacht. (Schatz willst noch was trinken?
    Papi willst meinen Nintendo? - Magst noch ein Dessert?)
    Ich auf dem Sofa liegend, so ging das den ganzen Abend.

    Bis Samstag Abend hat sich das gelegt und ab Sonntag spürte ich nichts mehr.
    Muss ja denn der Sonntagmorgenbums weckt alle Lebensgeister wieder auf.
    Ja das verlief dann auch ohne jegliche Probleme.

    Nach 30 Tagen musste ich mein Sperma zum Test ins Labor senden und bekam innert Tagen das Resultat: Keine fruchtbaren Spermien mehr vorhanden-kannst loslegen.
    Das ganze hat mich rund 450.- CHF (300 Euronen) gekostet und ich habs nie bereut.
    Heute (bald 57 jährig) ist die Standfestigkeit immer noch normal.
    Wenns mal nicht geht liegt das Problem im Kopf oder am Alkoholpegel,
    was aber gottseidank nicht sehr oft vorkommt.

    Also wenn Du ernsthaft daran denkst dann lass Dir nicht irgendwelche
    Probleme auftischen. Geh zum Arzt und lass Dich aufklären.
    Frauenärzte machen das und nicht Chirurgen.
    Für ev. weitere Fragen? Nur zu.
     
  9. tischtuch

    tischtuch Experte

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    1.283
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Schweiz
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    verstehe ich. nur war das wirklich so, dass ich enorme Mengen verspritzen konnte, was ich gerne auch ein bisschen als Spielerei und Fetisch genutzt habe.

    Das Gesicht der Dame sieht irgendwie geil aus, wenn sie auf einen Bauchschuss spekuliert und dann mit einem Augenschuss erlegt wird...... (in etwa so....)

    :hehe::mrgreen:

    so genug jetzt

    TT
     
  10. tomcat77

    tomcat77 Admin a.D.

    Registriert seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    10.069
    Danke erhalten:
    24
    Beruf:
    Hab ich...
    Ort:
    Zürich / Schweiz
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    Kann ich nachvollziehen! Hatte vor kurzem einen Porno gesehen, der Typ konnte das auch! Irgendwie bring ich das nicht hin. Muss mal im Internet suchen, ob man das Trainieren kann oder ob es ein Pülverchen gibt! Ich will auch...:mrgreen:
     
  11. HaveFun

    HaveFun Experte

    Registriert seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    1.477
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Milchpanscher
    Ort:
    Perth
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    da haette ich nen tipp,

    einfach ein paar eiswuerfel an den sack, so bekommt man dann ordentlich tinte auf den fueller und druck natuerlich

    gruss stefan
    adelaide
     
  12. piper

    piper Experte

    Alter:
    61
    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    1.234
    Danke erhalten:
    494
    AW: Vasektomie/Sterilisation, Erfahrungen gesucht

    Hab mich vor über 20 Jahren sterilisieren lassen, 3 Kinder mit 2 Frauen waren genug.

    Seitdem vögle ich wie befreit, warte aber immer noch auf den Tag, an dem eine Frau zu mir sagt: " Liebling ich bin schwanger. " Ich werde selten zuvor soviel gelacht haben.

    Aber im Ernst, ich hatte weder körperliche noch psychische Probs und die Spermamenge wird dadurch auch kaum beeinflusst, Du kannst genausogut abspritzen wie zuvor.

    Ich würde es sofort wieder machen lassen.

    Gruß Piper