Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Verschwörung am 9.11.2001?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von Chang Noi, 24.08.2006.

  1. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Leute :
    Ich hab das Thema mal geteilt.
    hier könnt ihr euch austoben..
    Wilukan


    ----------

    Nun ja,

    solche Inszenierungen gibt es schon länger, speziell in den USA.
    Als Beispiel sei hier die Sprengung der beiden WTC-Türme am 11.9.01 genannt und die (zum Glück nie durchgeführte) "Operation Northwoods".
     
  2. Wilukan

    Wilukan Gast

    Da geb ich dir Recht,auch wenn ich dir mit den Türmen widerspreche...

    obgleich,den scheiß Ammis trau ich alles zu..oder besser gesagt denen,die den Trunkenbold steuern....
     
  3. berni

    berni Experte

    Alter:
    48
    Registriert seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    1.291
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Faulpelz
    Ort:
    Waffenschmiede des Reiches
    Homepage:

    das ist jetzt nicht dein ernst :bang:

    uns witzig ist das auch nicht :dank:
     
  4. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Berni,

    lies einfach mal das Buch " Schatten der Macht" von Viktor Farkas (ISBN 3-930219-68-9).
    Und dann google mal nach "Operation Northwoods" ...........
     
  5. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    :( oder hier


    Loose Change 2 - deutsche Untertitel > ... hier


    verarscht wird man wohl immer, aber wenn da was dran ist ... :fluch:
     
  6. Wilukan

    Wilukan Gast

    Jeder glaubt,was er glauben will.
    Trauen tu ich den Ostküste gesteuerten auf jeden Fall alles zu...
    alles schlechte...obgleich das wär ein starkes Stück was aber,wenn es inszeniert wäre,die Welt verändern würde..
     
  7. kalli

    kalli V.I.P.

    Registriert seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    4.982
    Danke erhalten:
    56
    Ort:
    bei mir zuhause ...
    ich hatte erst kürzlich ein interessantes gespräch darüber mit ein paar kumpels,
    nachdem wir uns vorher ein movie zum thema reingezogen hatten.
    tatsache ist nun mal, das die US regierung
    die sache eher verschleiert als aufzuklären ... :roll:

    die mondlandung ist vielleicht auch in hollywood gedreht worden, wer weis ... :hehe:
     
  8. salas

    salas V.I.P.

    Registriert seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    2.797
    Danke erhalten:
    0
    Glaub nicht mehr,was ich lese,nur was ich sehe.
    Gestern sah ich im Fernsehen .... :twisted:

    Gruss Tasso

    waren die Amis nun auf dem Mond oder nicht? :hehe:
     
  9. goenzchen

    goenzchen Rookie

    Registriert seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    43
    Danke erhalten:
    0
    also, kann mich dem berni nur anschließen. Ich kann echt nicht glauben, wie man auch nur ansatzweise daran denken kann, daß der 11. September irgend etwas anders war als das Machwerk von radikalen Terroristen. :bang:
     
  10. cyberbeno4

    cyberbeno4 V.I.P.

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    5.843
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Auf Schalke

    dachte ich auch. aber nachdem ich mir mal eben den von kalli geposteten film loose change 2 angeschaut habe, kommen mir doch ernste zweifel. da paßt aber jede menge nicht zusammen.
     
  11. Paul

    Paul Gast

    nopic.jpg, Verschwörung am 9.11.2001?, 1

    Was kann man überhaupt noch glauben?
     
  12. kitty

    kitty Junior Member

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    149
    Danke erhalten:
    0
    Echt krass!! Habe ich noch nie von gehört, von der Operation Northwoods.
    Hier eine Info darüber:

    Operation Northwoods ist ein US-amerikanischer Geheimplan, der 1962 vom Generalstab verfasst und am 13. März 1962 Präsident John F. Kennedy vorgelegt wurde. Nach über dreißigjähriger Geheimhaltung kam er 1997/98 durch den Freedom of Information Act an die Öffentlichkeit.

    Das Dokument wurde mit der Absicht verfasst, eine allgemeine Zustimmung und Unterstützung für eine militärische Invasion von Kuba zu gewinnen. Die Stabschefs gingen davon aus, dass die US-Bevölkerung einen Militärangriff auf Kuba nur dann unterstützen würde, wenn dem Angriff bedrohliche und aggressive Aktionen der Inselnation gegen amerikanische Soldaten, Zivilisten, Kubaflüchtlinge oder Exilkubaner vorausgegangen wären.

    Das Dokument umfasst die Inszenierung gefälschter Angriffe mit fingierten Opfern, in anderen Fällen lässt es offen, ob die Angriffe Täuschungsmanöver oder echte Aktionen sein sollten. Für einige Angriffe wurde ausdrücklich erwogen, sie in die Realität umzusetzen. Nach der erfolgreichen Operation Northwoods wurde eine weitere Koordination durch die CIA geplant.

    Einige Empfehlungen der Operation Northwoods lauteten:

    * Verbreitung falscher Gerüchte über Kuba durch geheime Radiosender
    * Inszenierung von Angriffen, Sabotage und Aufständen mit jeweils anschließender Beschuldigung der kubanischen Truppen
    * Versenkung eines amerikanischen Schiffes in der Guantanamo Bay
    * Zerstörung einer amerikanischen Militärbasis oder eines amerikanischen Flugzeuges, anschließende Beschuldigung kubanischer Truppen
    * „Störung des zivilen Luftverkehrs, Angriffe auf Schiffe und Zerstörung eines US-Militärflugzeuges durch Flugzeuge vom Typ MIG“
    * Zerstörung eines angeblich mit ferienreisenden Studenten gefüllten Passagierflugzeuges
    * Inszenierung einer „Terroraktion“: Mittels des „tatsächlichen oder simulierten“ Versenkens kubanischer Flüchtlinge „könnten wir eine kommunistische kubanische Terroraktion im Bereich Miami und in anderen Städten Floridas entwickeln, ebenso in Washington. Die Terroraktion könnte sich gegen kubanische Flüchtlinge richten, die in den USA zu landen suchen. Wir könnten eine unterwegs nach Florida befindliche Bootsladung Kubaner versenken. Wir könnten Attentate auf kubanische Flüchtlinge in den USA und die Art der Verletzungen weithin publizieren.“

    Das Dokument wurde von John F. Kennedy abgelehnt und führte mit der Niederlage der Invasion in der Schweinebucht dazu, dass Kennedy die wiederholten Forderungen des militärisch-industriellen Komplexes zu einem Kriegseintritt zurückwies. Nach der Niederlage in der Schweinebucht entließ Kennedy den CIA-Direktor Allen Welsh Dulles, den Deputy Director Charles P. Cabell und Deputy Direktor Richard Bissell.

    Kennedy unternahm Schritte in Richtung Beendigung des Kalten Krieges und paramilitärischer Operationen des CIA, indem er das National Security Action Memorandum (NSAM) verfasste, das die Führung des Kalten Krieges zu den Stabschefs und ins Pentagon verschob, sowie einen grundsätzlichen Wechsel der Rolle der CIA ausschließlich als Geheimdienst vorschrieb

    Heutzutage sehen einige der sog. Verschwörungstheoretiker - diejenigen also, die die offizielle Version vom Tathergang der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA bezweifeln und die eigentlichen Täter im Kreis der militärisch-geheimdienstlichen Elite der USA selbst vermuten - in Operation Northwoods ein Planspiel, das als Vorbild für die Ereignisse vom 11. September 2001 diente.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Northwoods
     
  13. kitty

    kitty Junior Member

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    149
    Danke erhalten:
    0

    Thai lady: "I love you toooo much!!!" :baaee:
     
  14. salas

    salas V.I.P.

    Registriert seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    2.797
    Danke erhalten:
    0
    Auf diese Aussage frage ich sie:How long?
    In vielen Fällen antworten die Mädels :up to you. :D

    Gruss Tasso
     
  15. hualahn

    hualahn Junior Experte

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    727
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    im Süden
    warum denn übern teich schauen???
    vor ein paar jahren war doch die sache mit dem "loch von Celle", als ein bundesorgan eine sprengung an einer gefängnismauer vornahm.
    den genauen sachverhalt kenne ich nun nicht mehr-aber es war auch so eine fingierte aktion, um irgendwelche neuen gesetze leichter durchzubringen.
     
  16. hualahn

    hualahn Junior Experte

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    727
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    im Süden
    :dog: doppelt gemoppelt-sorry
     
  17. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    So ist es.
    Und man kann davon ausgehen, daß die beiden Koffer mit den Gasbuddeln auch von Schergen des Staates in den Zügen platziert wurden.
    Das Geschrei nach noch mehr Überwachung läßt diesen Schluß leider zu. Man darf gespannt sein, wann man eine Gasbuddel nur noch mit 'nem Sprengstoffschein erhält .......
     
  18. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Goenzchen,

    lies einfach mal das von mir genannte Buch.
    Wäre der Einsturz der beiden Türme durch die Einwirkung des brennenden Kerosins auf das Stahlskelett zurückzuführen, so wären die Türme nicht so "schön" zusammengefallen, sondern nach der Seite weggekippt. Um so einen kontrollierten Einsturz zu produzieren bedarf es eine gewaltigen Menge an Knowhow über die Statik des Gebäudes UND die verwendeten Sprengstoffe. Ein Knowhow über das nur sehr wenige Spezialfirmen auf der Welt verfügen.
    Ist es nicht seltsam, daß just eine auf die Sprengung von Hochhäusern spezialisierte Firma mit der Beseitigung des Schutts beauftragt wurde ?
    Ist es nicht seltsam, daß blitzschnell mit den Aufräumarbeiten begonnen wurde, so daß eventuell vorhandene, verräterische Spuren verwischt wurden (So wurden um die 50.000 Tonnen Skelettstahl nach Rotchina verkauft, wo sie dann natürlich wieder eingeschmolzen wurden)

    Bei solchen Aktionen wie dem 9.11. muß man sich immer eine entscheidende Frage stellen: Wem nutzt sie ?
     
  19. berni

    berni Experte

    Alter:
    48
    Registriert seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    1.291
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Faulpelz
    Ort:
    Waffenschmiede des Reiches
    Homepage:

    Also ich traue der CIA einen Menge zu aber sowas?????

    Vor allem wieviele Mitwisser gibt es dabei und halten die alle dicht, nee ich weiß nicht :?

    Diese Operation Northwoods, das passt schon. Nicht viel anders nur etwas primitiver hat anno 1939 schon ein SS Komando auf den Sender Gleiwitz durchgeführt, und was war das Ziel ein Grund für den einmarsch zu haben.
     
  20. Chang Noi

    Chang Noi Gast

    Bei Northwood wären auch hunderte, vielleicht sogar tausende Unschuldiger ums Leben gekommen.

    Was man der CIA zutrauen kann?
    Nun z.B. die eseitigung eines mißliebigen Präsidenten, der sich erdreistet hat, laut über eine Reform der CIA (verbunden mit massiven Posten- und Machtverlusten) nachzudenken, einen höchstprofitablen Krieg zu verhindern und sich dann noch mit der Hochfinanz (Stichwort: Federal Reserve) angelegt hat.
    Wer war dieser Präsident ? John Fitzgerald Kennedy !!

    Damals wurden übrigens die unerwünschten Mitwisser von mysteriösen Unfällen und Krankheiten dahingerafft.