Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Visaagenturen - Lohnen sich die?

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von hugo006, 28.03.2012.

  1. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    Meine Liebste möchte mich im Juni ca. 2 Wochen in D. besuchen. Habe mich schon darüber informiert, welche Papiere sie braucht und wie die Voraussetzungen sind. Ist nicht das erste Mal, dass ich Jemanden aus TH. nach D. einlade, aber so wie ich das auf den ersten Blick sehe, haben sich die Einreisebedingungen in den letzten Jahren erheblich verschärft.

    Aufhänger Nr. 1 ist wohl der Rückreisegrund. Der scheint bei meiner Liebsten gegeben zu sein. Sie hat einen festen Job in BKK und ein regelmäßigen Einkommen, wenn auch nicht viel (THB 11,000 im Monat).

    Ich habe schon öfters von sog. Visaagenturen gehört, die dann den ganzen Papierkram für dich erledigen. Hat jemand von euch Erfahrungen mit solchen Agenturen gemacht? Lohnen die sich in Bezug auf Kosten und Nutzen? Und wie teuer sind die überhaupt? Sind die Erfolgsausssichten auf Visaerteilung über eine Agentur höher?
     
  2. Santos

    Santos Der Fotograf

    Registriert seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    8.421
    Danke erhalten:
    1.039
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Ich habe über diese Visaagenturen in verschiedenen Foren auch schon einiges gelesen, und bin zu dem Schluß gekommen, dass da die Erfolgsaussichten auch nicht besser sind.

    Wichtig ist, dass ihr wirklich ALLE erforderlichen Papiere einreicht. Genau dasselbe macht so eine Agentur auch. Das größte Problem ist ja immer die mangelnde Rückkehrwilligkeit.

    Fester Job ist schon mal gut. Hat sie Kinder, oder ein Haus, Grundbesitz ? Das würde das Ganze nochmals etwas einfacher machen........
     
  3. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Also für mich käme eine Agentur nicht in Frage. Und, wie du schreibst, hast du ja bereits Erfahrung.

    Aber bei einem Visum für nur 2 Wochen machst du wohl alles richtig. Eine Bescheinigung ihres Arbeitgebers als Urlaubsgenehmigung mit dem Vermerk, dass sie nach Rückkehr weiter beschäftigt wird, ist dienlich.

    Mensch Hugo, ich zweifle an dir und deiner Erfahrung. Ein Verdienst von 11.000 Baht in einem "normalen" Job sind nicht wenig.

    Die Agentur sitzt lediglich zwischen deiner Liebsten und der Entgegennahme des Antrags bei der Botschaft. Auf den Entscheidungsprozess dürfte das keinen Einfluss haben.
     
  4. sintrav

    sintrav Senior Member

    Registriert seit:
    31.12.2009
    Beiträge:
    293
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    freiberufler im sondermaschinenbau projekt realis
    Ort:
    moderner wanderarbeiter
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    agentur ist nicht gleich agentur.
    erwischt, findest du die richtige, hat die beziehungen und kann dir praktisch ein visum garanieren.
    rumhören etc. ich weiss nichts darüber. für exotische, komplizierte visas habe ich auch schon die hilfe von agenturen in anspruch genommen (ru, cn)

    ich würde mich nicht auf deutsche verlassen. dänemarkt etc. aber eben, man muss die richtige agentur finden. im hinterkof habe ich noch sowas wie norwegen. gehören die zum schengen raum?

    viel glück.
     
  5. harry771

    harry771 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    785
    Danke erhalten:
    325
    Ort:
    Essen
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit einer ganz bestimmten Agentur gemacht (darf ich den Namen hier posten?). Vorteile: Du kannst in Deutschland anrufen und alles regeln, Die haben auch ein Büro in BKK, direkt gegenüber der Botschaft. Und...sie sind anerkannte Übersetzer vor allen deutschen Institutionen.Bei mir hats mit Tourivisum und Heiratsvisum einwandfrei geklappt.
    Aber...KingPing hat schon recht (Die Agentur sitzt lediglich zwischen deiner Liebsten und der Entgegennahme des Antrags bei der Botschaft)...nur ist es sehr beruhigend, zu wissen, daß alle Dokus korrekt sind, und: jemand dabei zu haben, der Thai spricht, ist für Deine Liebste sehr entspannend :) Wie gesagt, ich würde es immer wieder machen!
    Viel Erfolg!
     
  6. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Namen kannst du nennen.
     
  7. harry771

    harry771 Junior Experte

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    785
    Danke erhalten:
    325
    Ort:
    Essen
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    thailaendisch.de
     
  8. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    @KingPong
    Dass 11,000 Baht in Thailand nicht wenig sind, weiß ich selber. Aber im Vergleich zu Europa doch wenig. Und die Frage ist eben, ob ein Monatseinkommen von nur 11,000 Baht trotz festem Job als Beweis für die Rückreisebereitschaft ausreichen. Wer sich mit Thailand ein wenig auskennt, der weiß, dass die Arbeitsverträge dort oft nicht das Papier Wert sind, auf dem sie gedruckt sind. Wenn ich mir den Arbeitsvertrag von meiner Liebsten anschaue, dann können beide Parteien den Vertrag ohne Angaben von Gründen innerhalb von 14 Tagen auflösen.

    @harry771
    Danke für den Hinweis. Kiesow ist für jeden, der schon länger mit und in Thailand zu tun hat, kein unbeschriebenes Blatt. Spreche selbst fast perfekt Thai. Die Sprache ist kein Problem. Ich kann bei der Visabeantragung aus beruflichen Gründen nicht dabei sein, daher möchte ich meine Liebste nicht allein mit der Beantragung beschäftigen und da wäre es mir ganz recht, wenn sich jemand darum kümmert, der Kompetent in der Sache ist und sie unterstützt.

    @Santos
    Sie hat keine Kinder und auch persönlich keinen Grundbesitz. Ihre Familie ist guter Mittelstand, aber das nutzt natürlich in dem Fall nichts.

    Weiss den jemand zufällig noch, wie teuer so was ist? Ansonsten werde ich mal nachforschen und fragen.
     
  9. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Was habt ihr nur mit meinem Namen, ne, ne.

    Wichtig ist, dass sie ein Einkommen hat und in geregelten, wirtschaftlichen Verhältnissen lebt, so die Umschreibung für eine feste Arbeit bzw. für ein geregeltes Einkommen. Eine Arbeitsbestätigung ist auch für die Botschaft nur ein Formalismus. Von daher reicht ein Einkommen von 11.000 Baht aus.

    Möglicherweise muss sie noch ihr Passbook vorlegen, so war es bei meiner Schwägerin auf der dänischen Botschaft. Mindesteinlage waren 50.000 Baht.

    Eine Agentur nimmt dir den Papierkram ab. Sie kann aber mit Sicherheit keine Garantie geben, dass ein Visum erteilt wird. Das halte ich schlichtweg für Blödsinn.

    Thailändisch.de ist die Agentur von Kiesow und Schottstädt direkt neben der Botschaft.

    Gruß

    KingPing
     
  10. dito

    dito Mein Held

    Registriert seit:
    25.12.2004
    Beiträge:
    4.681
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Tatortreiniger
    Ort:
    ohne festen Wohnsitz
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Fliegst du mit ihr gemeinsam wieder zurück nach Thailand ?

    Wenn ja kein problem und wenn nein , dann auch kein problem. :D

    Reserviere einfach in einem Reisebüro für dich ein Ticket im selben Flieger, in dem deine Praline wieder zurück nach BKK fliegt.

    Rückkehrwilligkeit hin oder her...... du fliegst ja hächstpersönlich mit ihr wieder zurück nach Thailand und fertig. Deine (unverbindliche) Reisebestätigung (Reservierung) legt dein Mädel natürlich bei der Botschaft mit vor.....

    Nach dem sie das Visum bekommen hat kannst du bei deinem Reisebüro anrufen und sagen, dass du es dir anders überlegt hast und den Flug doch nicht buchen möchtest. :yes:
     
  11. hugo006

    hugo006 Senior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    294
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    FRA / BKK
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    @dito
    Gute Idee. Auf sowas muss man erst mal kommen. Zum Glück gibt's ja das Forum

    @KingPing
    Sorry wegen des Namens und danke für deine Hinweise
     
  12. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    @dito: Genau wie die Verpflichtungserklärung ist das für die Entscheidung, ob ein Visum erteilt wird oder nicht, recht unbedeutend. Mag sein, dass du oder jemand dass so gemacht hat, aber ob das letztendlich der ausschlaggebende Grund für ein positive Entscheidung war, sei dahingestellt.

    Bei nur 2 Wochen und unter diesen Umständen wird sie ihr Visum sehr wahrscheinlich bekommen. Ein Bekannter von mir hat genau diese Konstellation gehabt, sogar noch etwas ungünstiger und sein Mädchen hat ihr Visum bekommen.

    Die Verpflichtungserklärung, Versicherung und Reservierung sind lediglich Voraussetzungen dafür, dass ein Antrag auf ein Visum gestellt werden kann.
     
  13. Heerny

    Heerny Gast

    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    1. Der erste Schritt ist immer erst der Antrag. Das nimmt die Botschaft des jeweiligen Landes entgegen.
    Die nötigen Formulare und die RICHTIGEN Infos bekommt man KOSTENLOS auf der Botschaft oder man kann sie auch per Internet runterladen. Das Ganze gibt es in der jeweiligen Landessprche und auch in Thai. Du kannst dort auch selber telefonisch oder per Mail anfragen.
    2. Die benötigten Unterlagen müssen besorgt und dann eingereicht werden. Diese Unterlagen werden nicht von der Agentur besorgt, denn es sind persönliche Unterlagen. Die vermitteln dir nur Adressen an denen Sie selber was vedienen. Provisionen!
    3. Der Antrag wird von der Botschaft geprüft und dann in das jeweilige Heimatland (bzw. Einreiseland) den Behörden (bei uns heisst es Amt für Migration, bei euch in etwa das gleiche) überstellt. Dort wird es von den Behörden überpüft und evtl. genehmigt. Die Genehmigung (VISA ) wird von den Behörden in D (oder dem Schengenraum) und nicht von der Botschaft in Bangkok oder von der Agentur ausgestellt. Weder die Botschaft noch die Agentur haben einen Einfluss auf die Erteilung der VISA.
    4. Die Genehmigung bzw. Visa wird dann an die Botschaft in Bangkok geleitet und dann der Antragstellerin ausgehändigt.

    Für was willst du denn Geld für eine Agentur ausgeben, die nur das macht was du oder dein Girl selber erledigen können. Nähmlich einfach ein paar Papiere besorgen und Formulare ausfüllen. Die Agenturen können und werden dir keine VISA garantieren können. Spare dir das Geld mache dir und deinem Girl lieber einen schönes Geschenk.

    Ciao Heerny
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.04.2012
  14. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.148
    Danke erhalten:
    825
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Da kennst du ROY in BKK nicht ! Der garantiert alles , wenn du gezahlt hast !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.08.2013
  15. Jens M

    Jens M Experte

    Registriert seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    1.163
    Danke erhalten:
    0
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Richtig ist mir auch zu ohren gekommen ...Zaubern kann der aber auch nicht,hat wohl aber gute drähte und das kann schon von vorteil sein ...Allerdings wenn die rahmenbedingungen nicht halbwegs passen - wird er sicher auch nicht helfen können ...

    so long Jens
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.08.2013
  16. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.148
    Danke erhalten:
    825
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    So weit ist sein( unlauterer ) Ruf schon vorgedrungen ? :lach:
     
  17. Jens M

    Jens M Experte

    Registriert seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    1.163
    Danke erhalten:
    0
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

     
  18. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.148
    Danke erhalten:
    825
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    @ Jens

    Wir kennen uns ? :wink:
     
  19. Jens M

    Jens M Experte

    Registriert seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    1.163
    Danke erhalten:
    0
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Denk schon sich unsere wege gekreuzt haben ...Ob du jetzt dabei warst - als die "visaagenturdebatten" geführt wurden weiß ich jetzt zwar nicht mehr,aber möglich wäre das schon ...

    so long Jens
     
  20. caddyman

    caddyman Junior Member

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    149
    Danke erhalten:
    2
    AW: Visaagenturen - Lohnen sich die?

    Ich hätte an die kundigen Forenmitglieder auch eine Frage. Spezieller Fall. Meine Thai Freundin war letztes Jahr hier bei mir in D mit dem Heiratsvisum. A1 Test, Übersetzungen, das ganze Programm halt. Hat alles gepasst und war einfacher als gedacht. Aber mit heiraten war ich mir nicht 100% sicher, (Schiss) obwohl sie absolut super ist. Das Visum habe ich gemacht, da es im Gegensatz zum Besuchsvisum, wenn alles passt eigentlich garatiert ist. ich hatte erst auch gar nicht vor zu Heiraten. Aber ich habe halt doch 1 Termin beim Standesamt gemacht und----gekniffen. dann einen 2. und auch gekniffen. Sie war fix und foxi und musste natürlich heim. Wir sind noch zusammen und ich will sie wieder einladen. Was mach ich? Touristen, oder wieder ein Heiratsvisum? Fürs Touristenvisum hat sie, meine ich keine ausreichenden Rückkehrgründe und der Verdienst ist zu gering. Fürs erneute Heiratsvisum will das Ausländeramt jetz meine ganzen Daten und ausführliche Angaben meines Einkommen, Wohnung, etc. Vorher hat ein verpfändetes Sparbuch extra fürs Ausländeramt gereicht über nur 1.800 Euro mit der Verpflichtungserklärung. Mein offizielles Einkommen ist zu gering, bez will ich nicht darlegen. Nee, nix Hartz 4 und auch nicht illegales. Agentur glaube ich auch ist a schmarrn, oder?? Aber wenn ich beim Heiratsvisum wieder kneife, hab ichs mit der Maus und Ausländeramt 100% verschissen. Auserdem gab es kein Schengenvisum, War nur 1 Visum für D mit Heirat mit mir im Pass eingetragen Namen. Beim Standesamt hab ichs sowiso schon verschissen. O my Budda. Will sie doch nur 3 Monate mit dem Caddy Cabrio durch die Gegend schaukeln und ihr auch meine Buden Italien und Spanien zeigen. Und E v e n t u e ll auch heiraten. Versteht Ihr? Bitte um 1 Tipp