Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Warum eigentlich Thaischnecken???

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Guildo, 09.06.2008.

  1. Guildo

    Guildo Rookie

    Registriert seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    77
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin allerseits!

    Mich würde doch mal interessieren, was für euch eigentlich der Auslöser war, nach Thailand zu fliegen, um sich mit der dortigen Weiblichkeit zu verlustieren? :blow: :pop:

    Bei mir sieht die Sache folgendermaßen aus: Ich gehörte eigentlich bis vor wenigen Jahren noch zu jenen linken Spinnern und Gutmenschen, die Grün wählten, an das Märchen von der unterdrückten Frau glaubten und selbstverständlich es als "neuer Mann" und "Frauenversteher" alles besser machen wollte. Kurz vor 40 kam dann das böse Erwachen: Sex nur in homöopathischer Dosis, stundenlange Beziehungsgespräche, alle meine männliche Verwandtschaft geschieden und zum Zahlsklaven degradiert, Männerfeindlichkeit allenorts...

    Viele Männer in meinen Alter (ver)endeten dann mit irgendsoeiner Soziologin oder Psychologen-Tusse, unfähig sich von dieser krankmachenden Ideologie zu lösen.



    Schauen wir uns doch mal den typischen Tagesablauf eines dieser linken Spießerpaare an, die heuchlerisch über böse Sextouristen ihr Urteil fällen und selbstgerecht und zufrieden in ihrer Traumwelt leben:

    5.30 Frau und Herr Kleinschiss-Mösenkriech erheben sich schlaftrunken aus ihrer biologisch abbaubaren Schlafstätte.

    6.00 Herr K.-M. wickelt und füttert die Kinder, Frau K.-M. bereitet währenddessen ihren Vortrag "Der Osterhase und seine Bedeutung für den Feminismus" vor. Fr. K.-M. ist aufgrund ihres Geschlechts, ääähhh, ich wollte sagen: aufgrund ihrer Qualifikation Eventmanagerin der Firma Dil & Do. Dort klärt sie auch im Rahmen ihres Amtes als Frauenbeauftragte die anwesenden Frauen und Männchen über die gar schröcklichen Leiden der Frau im Patriarchat auf.

    7.00 Kurz bevor beide zu ihrem Arbeitsplatz streben, erscheint noch Frau Mbongo, die körperlich herausgeforderte, lesbische Migrantin jüdischen Glaubens und afrikanischer Herkunft, die den Nachwuchs der Kleinschiss-Mösenkriechs vor den Schrecken einer unterdrückerischen bürgerlichen Kleinfamilie bewahren soll.

    8.00 - 12.00 Herr K.-M. arbeitet, Frau K.-M. macht eine als Meeting getarnte Kaffepause und stellt ihre enorme, den Männern natürlich überlegene Kommunikationsfähigkeit und Sozialkompetenz, unter Beweis.

    12.00 - 13.00 Herr K.-M. macht Mittagspause und schlabbert einen vollwertigen und politisch korrekten Frischkornbrei. Frau K.-M. setzt ihr Meeting im Cafe "Bei Luigi" fort.

    13.00 - 17.00 Herr K.-M. arbeitet, Frau K.-M. hält ihren eingangs erwähnten Vortrag und täuscht dann erfolgreich Arbeit vor.

    18.00 Herr K.-M. hat seinen wöchentlichen Termin beim Seelenklempner. Er wird ihm helfen, sich seiner patriarchalischen Zwangsvorstellungen zu entledigen. Herr K.-M. schämt sich, er hat der Frau Doktor einiges zu beichten: Erst gestern hatte er ohne Erlaubnis seiner Frau eine Erektion!

    Frau K.-M. besucht unterdessen einen Töpferkurs. Die Kursleiterin ist eine echte Powerfrau. Tolle Ideen hat die: Frau K.-M. und die anderen Teilnehmerinnen sollen kleine Männchen aus Ton formen und dann auf ihnen herumtrampeln, um ihrer Wut über das Patriarchat mal so richtig Ausdruck zu verleihen. Prima Sache, findet Frau K.-M.!

    20.00 Frau und Herr Kleinschiss-Mösenkriech kehren nun in ihre Stätte revolutionär-antifaschistischen Wirkens zurück.Während Herr K.-M. die kotverschmierten Wände reinigt - Frau Mbongo wollte die Kinder nicht am kreativen Spiel mit ihren Ausscheidungen hindern, murmelte da was von der Wichtigkeit der analen Phase - pflegt Frau K.-M. ihre von Cellulitis verunstalteten Schenkel mit Melkfett aus dem Öko-Laden. Anschließend bringt Herr K.-M. die Kinder ins Bett.

    21.00 Nun beginnt der beschauliche Teil des Abend. Ein wichtiges Thema gibt es auszudiskutieren. Auf Fragen, ob es denn nun Buben oder Mädels seien, haben beide stets sehr ausweichend geantwortet. Schließlich wisse frau ja, das Geschlecht nur ein soziales Konstrukt sei und frau wolle ja die Kinder nicht in eine falsche Richtung drängen, ihre wahre Natur unterdrücken. Nachher pinkelt der Bub noch im stehen! Nach kurzer, aber heftiger Diskussion beschließt Frau K.-M.: "Das sollen sie später selbst entscheiden" Beeindrückt von soviel Geistesgröße stimmt ihr Ehemännchen begeistert zu (was anderes bliebe ihm sowieso nicht übrig).

    21.30 Herr K.-M., inzwischen mitsamt Gattin im ehelichen Schlafgemach, macht schüchterne Annäherungsversuche, der letzte Geschlechtsverkehr lag schließlich schon 6 Wochen zurück. Sie kontert mit einer herzerweichend vorgetragenen Migräneattacke. Als er aber hartnäckig bleibt, redet sie ihm ins Gewissen: "Du musst noch an deinen immer wieder aufkeimenden männlich-chauvinistischen Penetrationsphantasien arbeiten. Wie war eigentlich dein Termin bei Frau Doktorin Frigid-Freud?" Alleine die Erwähnung dieser Person reicht als Lustkiller normalerweise völlig aus. Doch Herr K.-M. lässt sich nicht abwimmeln. Schließlich verweist sie ihm mit den Worten "Hol dir doch einen runter" des Schlafzimmers. So nächtig er halt wieder mal unter dem Küchentisch und hat verstörende Träume von lauter nackten Thaimädels...

    Und so geht ein ganz normaler Tag im Leben eines linken Spießerpaares zu Ende...


    2 Jahre später:

    Frau und Herr Kleinschiss-Mösenkriech sind mittlerweise geschieden. Sie behielt natürlich die Kinder und trifft sich regelmäßig mit Luigi aus gleichnamigen Cafe - das ist wenigstens ein richtiger Kerl! Auch entdeckte sie ganz plötzlich nach der Scheidung, das sie unmöglich weiter arbeiten kann, schließlich muss sie sich ja um die Kinder kümmern, die sie ihren Mann weggenommen hat obwohl sie die vorher nicht mal mit ihrem Arsch angeschaut hatte. Seltsam, eins der beiden sieht Luigi sehr ähnlich...

    Herr Mösenkriech lebt mittlerweise im Männerwohnheim und freut sich, dass ihm nach einer 60-Stunden Woche und einem Nebenjob als Aushilfskellner im Cafe "Bei Luigi" nach Abzug der Unterhaltszahlungen stolze 2,25 € am Tag zum Leben bleiben. Was ihm bleibt, ist sein Stolz keiner dieser reaktionären Kleinbürger zu sein, die jetzt in ihrem Eigenheim im Kreise ihrer Familie ihr spießiges Leben genießen...



    Und bevor ich so ende, fahr ich lieber nach Pattaya und :pop: wie es mir gefällt...

    Gruß - Guildo
     
  2. asienbummler

    asienbummler Senior Member

    Registriert seit:
    30.04.2008
    Beiträge:
    259
    Danke erhalten:
    1
    Na ja, das klingt irgendwie ein bißchen armselig, das kann ich so nicht unterschreiben. Aber wie gesagt, das ist jetzt nur meine Meinung.
    Erstens gibt es keinen Grund, nach einer gescheiterten Beziehung, sofort in pattaya aufzuschlagen. und zweitens kann es genauso oder schlimmer auch mit einer thaipussy enden.
    Das klingt mir alles zu sehr verallgemeinert.
    Es gibt auch in Deutschland liebe und nette Damen. Wenn allerdings eine Partnerin in angeblich intakter Beziehung ständig Ausreden sucht, um den ohnehin schon seltenen Sex zu meiden, stimmt sowieso schon nichts mehr.
    Im Urlaub hingegen werden wir umgarnt, liebkost und herzlich umarmt, dürfen beinahe jede Sexpraktik genießen und das ständige Lächeln und die Freundlichkeit heben unser Selbstwertgefühl. Das trifft auf Pattaya ebenso wie auf Cuba oder Mexiko zu. Wir sind mit deren DIENSTLEISTUNG absolut zufrieden. Es ist aber völlig abwegig, diese tollen Erlebnisse auf unsere Damenwelt zu projezieren. Denn wie gesagt, wir bezahlen für unser Vergnügen!
    Ich möchte hier keinem Tourist und auch keiner Thailady eventuelle Gefühle absprechen, aber das Zustandekommen und bis hin zu teilweise jahrelangen Pseudo-Beziehungen gründet lediglich auf finanzieller Basis.

    Auch ich habe mal in einer meiner Storys die Euro-Ladys als leicht macho-mäßig bezeichnet und bleibe dabei. Das ist aber ein Thema für sich.

    Jedoch werd ich nie bei Heimkehr nach Deutschland diese Reiz- und Aktion- Überflutung aus Thailand als normal betrachten und unserer Gesellschaft als Mangel ankreiden.
    Pattaya ist Party pur ... 7 Tage die Woche ... und mit Sicherheit weltweit einmalig.

    Und mal ganz nebenbei ... es sind nicht nur bei Frauen Mängel und Kritik erlaubt.
     
  3. RMF

    RMF Senior Experte

    Registriert seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    1.929
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Heckenpenner
    Ort:
    Bretterpuff
    @ Dildo mit G

    Na Willkommen bei den Gelaeuterten :lach:

    In unserem Jargon heissen solche Heinis ganz einfach:

    F O T Z E N B E T T L E R

    Also blutarme Willys, die fast so prima gehorchen, das man sie schon als "ferngesteuert" bezeichnen kann.

    Und abends vor dem Zubettgehen finden die nicht etwa eine wohldosiert mit Zahncreme praeparierte Buerste auf der Ablage in Bad vor, sondern da haengen dann Memos von der Fotze am Spiegel: "Bevor du mir an die Pupe fasst - VERGESSE BLOSS DAS BUEGELN NICHT!" :lach:

    gutgeh'n

    :p RMF :p
     
  4. joerg

    joerg Senior Experte

    Registriert seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    1.573
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Lagerleiter (lagermuckel)
    Ort:
    Rhede
    Homepage:
    Die frage ist!!!
    Wie sehr muß der threat starter untergebuttert gefühlt haben
    um sowas hier ein zu stellen!!! 8)

    Einma Wurst imma Wurst!! :byee:
     
  5. Wer einmal etwas längeres mit ner thai hatte will nie wieder soeine eingebildete farangtante haben die nur an ihr portemonaie denkt.
    Wenn du das erstemal nach Pattaya kommst,2 0der 3 wochen da verbringst wirst du wissen was ich/wir meinen
     
  6. Paul

    Paul Gast

    @HH
    Pattaya ist aber nicht Thailand. :lach:
     
  7. Romanio2

    Romanio2 Senior Member

    Registriert seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    319
    Danke erhalten:
    0
    Guildo du bist mir jetzt schon sympatisch ohne das wir uns kennen. Finde dein geschreibsel klasse.

    Ich gruppiere mich auch links ein. Und das geile daran ist doch das wir keine Spießer sind.

    Dieser Satz von dir:

    " Und so geht ein ganz normaler Tag im Leben eines linken Spießerpaares zu Ende"

    kann man so und so sehen. Die diskutieren wenigstens noch !!!
    Es gibt weitaus schlimmere Spießerpaare die in der Öffentlichkeit versuchen die harmonische Familie zu spielen.
     
  8. Romanio2

    Romanio2 Senior Member

    Registriert seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    319
    Danke erhalten:
    0
    Guildo was mich nach Thailand treibt kann ich schwer in Worten beschreiben.
    Meine Gedanken waren eigentlich die, in Thailand was neues anzufangen. Letztendlich zählen aber Erfolge. Könnte dort nie das erreichen was ich mir hier aufgebaut habe.
    Glaube nur die Experten hier lieben das Land. "Wir" die anderen die einmal im Jahr dort Urlaub machen fliehen vor der Wirklichkeit. Hört sich vielleicht etwas heftig an, ist aber so. Ich warte immer noch auf meine Nymphomanin. Und die gibt es in Thailand genau so selten wie in Deutschland. Was nützt mir wenn ich weiß das eine Thaischnecke
    nur mit mir ins Bett geht wegen Kohle.

    Würde z.b nie nach Thailand fliegen um eine gewisse Bestätigung zu bekommen, das ich eigentlich doch ein toller Hecht bin. Der Reiz und Kick treibt mich in dieses Land. Mein Verstand sagt mir aber im Moment, bleib hier. Du hast hier Anerkennung und gewisse Erfolge. Und das ist in meinen Augen ausschlaggebend.
     
  9. salas

    salas V.I.P.

    Registriert seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    2.798
    Danke erhalten:
    1
    @ HH,
    irgendwie steh ich auf dem Schlauch. :roll:
     
  10. Romanio2

    Romanio2 Senior Member

    Registriert seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    319
    Danke erhalten:
    0
    weiß schon was HH. damit meint.Thaischnecken denken in dem Moment ans Geld und Farangfrauen brauchen es immer.
     
  11. salas

    salas V.I.P.

    Registriert seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    2.798
    Danke erhalten:
    1
    :lol: :lach:
     
  12. NOKSUKOU

    NOKSUKOU Senior Experte

    Registriert seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    2.420
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Konditor
    Ort:
    Sweden
    ´Totaler Quark .......ne geile Schnecke ist ne geile Schnecke egal von wo ...
    Ich pers . wuerde ne ne Thaiperle mit nach Hause nehmen ....hab ich tuerlich nur fuer mich selber festgestellt....
    Hab bis jetzt nichts mega positives festgestellt bei ner Thai ..
    Gibt dort super suesse gibts aber auch bei uns ..
    Das bei uns alle Weiber Fett sind usw ..auch quatsch ..

    Thailand hat cheap Pussys und das ist der einzige Grund warum ich nach Thailand fliege ...
    Währen ander Plätze dieser Welt genau so billig wie Thailand ....wuerde ich nie nach Thailand gehen ...


    MfG
     
  13. Nok,nen dümmeren komentar hättest du echtt schreiben können.
     
  14. Flank

    Flank Senior Member

    Registriert seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    281
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das empfinde ich genauso. Wer hier mit einer heimischen Dame, mit heimischen Sitten, Gebräuchen und Regeln nicht klar kommt und sogar untergebuttert wurde, sollte es erst recht nicht in Thailand mit Thaifrauen versuchen. Egal ob mit direkter oder ohne direkter finanzieller Unterstützung.
    Thaifrauen haben ein viel klareres Ziel, dass sie auch viel konsequenter erreichen.
    Und wer dann noch meint, seine politische Einstellung mit einzubringen, der wird in Thailand mit hoher Wahrscheinlichkeit unter die (weiblichen) Räder kommen.
    Dieses lamoryante Gedudel und Lobpreisen von Thaifrauen verstehe ich bei den meisten Spasstouristen sowieso nicht ganz: sehr viele können sich überhaupt nicht richtig mit ihren Thaidamen unterhalten, verstehen nichts von den Lebensumständen der Thaidamen und haben als einzigen Nenner zumeist nur den gemeinsamen Sex miteinander.
    Und weil das so ist, gehen mehr deutsch-thailändische Beziehungen den Bach runter und damit meine ich nicht nur Ehen, als zwischen deutsch- deutschen Beziehungen.
     
  15. Paul

    Paul Gast


    @HH
    Er hat mit nene keine Vom Vip gemeint, er wollte eigentlich nie schreiben. Ausserdem nimmt NOK auch eine Nicht-Thai nicht auf Dauer,
    jedenfalls aktuell nicht. :wink:
     
  16. NOKSUKOU

    NOKSUKOU Senior Experte

    Registriert seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    2.420
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Konditor
    Ort:
    Sweden

    Was war daran Dumm ? Wenn Du nur auf Thais stehst ist es ja ok ..Tschuldigung das es bei mir nicht so ist .... mir ist das egal welche Nationalität bei mir im Bett liegt ... habe gute Ehrfahrungen mit Deutschen Mädels also auch mit anderen ....
    Leoder kostet es in D oder auch sonst wo nicht 1000B LT darum fliege ich halt nach Thailand :hehe:
    Weiss auch gar nicht warum Du so positiv von Thais redest und so negative von Farang Tussen ...deine Beziehungen mit Thaiperlen halten ja nun auch nicht gerade Lange :lach1:
    Wie gesagt ich Rede ja vom Sextourismus ..nicht von Liebe ...man(n) kann sich ja nicht aussuchen in wem man sich Verliebt ...
    Ich rede ja jetzt vom im Urlaubfliegen und Sex dort haben und da ists mir Schnuppe wer im Bett liegt ..hauptsache Sie trifft meinen Geschmack und kostet nur 1000B oder gleichwertig in einer anderen Währung LT :hehe:


    Also echt mir ist noch kein grosser Unterschied aufgefallen zwischen Thai weibern und anderen .. .....

    Ne geile Schnitte ist ne Geile Schnitte egal vom wo :D
     
  17. NOKSUKOU

    NOKSUKOU Senior Experte

    Registriert seit:
    24.08.2007
    Beiträge:
    2.420
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Konditor
    Ort:
    Sweden

    Yuppp meinte jetzt nicht nene sondern sollte nie heissen :hehe:
    Stimmt auch das ich zu Zeit keine Feste suche/will aber wenn die richtige mal kommt weiss man ja nie .... aber denne spielst auch keine Rolle von wo die Perle kommt :yes:

    Mir sind solche Leute suspeckt die sagen die wuerden nur Thaiweiber nehmen weil die so besser sind als andere aber haben nie eine Länger als ne Urlaubssaisong :wirr:
     
  18. Guildo

    Guildo Rookie

    Registriert seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    77
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Lies dich hier, hier und hier ein oder lass es bleiben...

    Einmal Feminist, immer Feminist!! :geparkt:
     
  19. Romanio2

    Romanio2 Senior Member

    Registriert seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    319
    Danke erhalten:
    0
    tolle Seiten. Ich sage dazu nur Inkompatibilität. auf Deutsch "Unverträglichkeit"bedeutet, dass zwei oder mehr Dinge nicht zusammenpassen, unverträglich oder unvereinbar sind

    Gott sei dank habe ich genug weibliche Hormone in mir :hehe:
     
  20. Guildo

    Guildo Rookie

    Registriert seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    77
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Du unterstellst, dass die "heimischen Gepflogenheiten" normal und richtig sind. Und dies ist keineswegs so! Die Idee der Liebesheirat ist gerade mal 200 Jahre alt und erst in den letzten 40 Jahren wurde ein massiver Umbau unserer Gesellschaftordnung (also die der hochentwickelten Industriestaaten) im Sinne des Feminismus betrieben, z.B. die Abschaffung des Schuldprinzips bei Scheidung und die damit verbundenden bedingungslosen Unterhaltszahlungen. Wer mit dieser dekadenten Gesellschaftsform nicht zurecht kommt, wird gerne als Versager hingestellt - immer noch die beste Art, Kritiker mundtot zu machen.

    Richtig, Thaifrauen kriegen ja auch nicht von einem hochverschuldeten Staat mittels eines überbordenden Sozialsystems permanent Zucker in den Arsch geblasen.

    Was hat das mit der politischen Einstellung zu tun?

    Die meisten deutsch-thailändischen Beziehungen zerbrechen an der Tatsache, dass eben der deutsche Mann sich nicht von den Gefühlsduseleien und den irrationalen Verhalten der sogenannten emanzipierten Frauen lösen kann und nicht bereit ist, anzuerkennen, dass der Sinn der Ehe nicht (nur) aus Selbstverwirklichung und verliebten Geturtel besteht, sondern vor allem eine Existenzfrage ist: Was essen wir? Wovon leben wir? Und die Kinder bringt auch nicht der Klapperstorch oder Ursula von der Leyen! Welchen Beitrag kann der Mann und welchen Beitrag die Frau dazu leisten? Darum geht es!

    Gruß - Guildo