Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Grubert, 28.07.2011.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.908
    Danke erhalten:
    756
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Blaues Meer, Palmen, die Sonne scheint, gutes Essen, nette, immer lächelnde Menschen, dies alles erwartet den alleinreisenden Mann in Thailand. Dazu exotische, junge Damen, die gegen die Entrichtung eines gewissen Obolus gern dazu bereit sind das Kopfkissen mit dem "Farang" zu teilen. Und sie geben ihm dabei auch gleich das Gefühl einer innig - herzlichen Beziehung, wie es sonst nur eine "richtige" Freundin kann. Vom Sex ganz zu schweigen! So stellt Mann sich seinen idealen Urlaub vor. Nicht selten hört man Sätze wie "das hier ist das Paradies!" Mit Superlativen wird bei der Beschreibung des Erlebten sowieso nicht gerade sparsam umgegangen.

    Das alles hat auch durchaus seine Berechtigung! Und wenn man sich nicht allzu blauäugig und naiv anstellt, d.h. keine Sachen macht, die man auch Zuhause niemals tun würde, wie z.B. ohne richtige Prüfung der Eigentumsverhältnisse eine Immobilie zu kaufen, oder einer Prostituierten aus einer Bar regelmäßig Geld zu überweisen, wird man einen schönen Urlaub verbringen, an den man noch lange mit Freude zurückdenken kann.

    Leider verwechseln viele vom heimischen Zeitgeist und Emanzengezicke geplagten (und der Freude entwöhnten) Männer ihre fast willkürlich entstehenden Hormonschübe mit "echten Gefühlen" und "echter Liebe". Diese macht bekanntlich blind, und zwar auch dann, wenn es sich in Wirklichkeit nur um Hormonschübe handelt. Mann ist völlig überwältigt und beschließt wiederzukommen. Beim nächsten Besuch gibt man den Rest Hirn, der nach all den Glücksgefühlen noch nicht in die Hose gerutscht war, und so möglicherweise noch zu einer klaren Überlegung imstande gewesen wäre, lieber gleich am Airport ab. Wo vielleicht schon die "Freundin" wartet, um den strahlenden, meist schon etwas in die Jahre gekommenen Urlauber abzuholen.

    Hinter die Kulissen zu schauen ist gleich beim ersten Besuch in Thailand schlecht möglich, zu überwältigend sind die vielen neuen Eindrücke. Es ist ein anderer Planet, mehr, ein anderes Universum. So kommt es, dass so mancher zu spät bemerkt, dass auch in Thailand bei weitem nicht alles Gold ist, was glänzt. Und dass die aus der Heimat bekannten Werte hier nicht einfach eins zu eins angewendet werden können. Dazu die vielen Vorurteile, die, wie könnte es anders sein, meist unzutreffend sind und in die falsche Richtung denken. Da ist von den "armen, ausgebeuteten Mädchen" die Rede - dabei ist es eher so, wenn wirklich jemand in die Nähe von Ausbeutung kommt, dann sind wir das.

    Die Meinung der Thais über uns ist selbstverständlich ebenso von Vorurteilen geprägt. Sie gründen sich auf die unterschiedlichen Kulturen und unser - in den Augen der Thais seltsames - Verhalten dort. Jedoch sind Thais nicht nur pragmatisch, wenn es ums Geldverdienen geht, sondern verzeihen gern auch unsere Fehltritte in alle möglichen Fettnäpfe, wenn sie unseren guten Willen erkennen. Da heißt es auch für uns vor allem und ständig: "Bitte lächeln..."

    "Farang sind reich und dumm" ist die landläufige Meinung der Thais über uns, und das frappierende daran ist, aus ihrer Sicht haben sie damit völlig Recht!

    In Thailand gibt es kein soziales Netz, wie wir es von Zuhause kennen. Thailand ist zwar nicht die Dritte Welt, und niemand muss verhungern. Trotzdem kann es sich dort niemand leisten, natürliche Ressourcen wie verliebte ausländische Männer, die von nichts eine Ahnung zu haben scheinen und denen man nur erzählen muss, was sie hören wollen, um ihr Herz (und Portemonnaie!) zu öffnen, einfach brach liegen zu lassen.

    So kommt es dann auch, dass einige der cleveren Bargirls (von denen soll es alleine in Pattaya etwa 30.000 geben) drei, vier oder mehr Farang "an der Angel" haben, die sie regelmäßig mit Geldüberweisungen unterstützen. Freilich wissen die voneinander nichts, die Schwierigkeit besteht für die Lady nur noch darin, die Urlaubstermine ihrer "Scheichs" möglichst optimal zu koordinieren. Man gehe dort mal in ein Internetcafé und beobachte die Mädels beim Chatten und Schreiben, dann wird gleich klar, was ich meine. Und natürlich gehen diese Mädels nach wie vor zwischendurch ihrer alten Tätigkeit nach, auch wenn sie das so direkt nicht unbedingt sagen...

    "I work with Farang" lautet oft die Antwort, wenn man die Mädels mal in einem stillen Moment danach fragt, was sie eigentlich arbeiten. Das ist in Pattaya ein ebenso etablierter Beruf wie andernorts Bäcker oder Schlosser.

    Die Geschichten von gehörnten und belogenen Farang füllen nicht mehr nur Bände, sie füllen ganze Bibliotheken. Und ganze Landstriche im Isaan (ärmere ländliche Gegend im Nordosten Thailands, aus der viele der Bargirls kommen) sind geprägt von neuen Häusern, die von Farang bezahlt wurden. Obwohl diese meist nicht (oder nicht mehr) dort wohnen bzw. nur für eine gewisse Zeit.

    Noch schlimmer erwischt es diejenigen Kollegen, die geblendet von himmlischen Zuständen und eigenem Hormonpegel, Zuhause alle Brücken abreißen und mit allem was sie besitzen nach Thailand ziehen. Die Frage "Wie mache ich in Thailand ein kleines Vermögen" wird landläufig beantwortet mit "Mit einem großen". Das mag eine Binsenweisheit sein, ist aber leider der Gang der Dinge im "Land of Smile". Ebenfalls bedauerlich ist der Umstand, dass der alte Satz "Gott schütze uns vor Sturm und Wind und vor Landsleuten, die im Ausland sind" hier zum Tragen kommt. So mancher abgebrannte Farang hat sich darauf spezialisiert, Landsleute auszunehmen und zu betrügen, um noch irgendwie über die Runden zu kommen.

    Ich kann also nur jedem wirklich dringend raten, bei allem Spaß und den guten Dingen, die jedem aufgeschlossenen Urlauber in Thailand unweigerlich begegnen, das Gehirn immer eingeschaltet zu lassen. Nie Immobilien kaufen, schon gar nicht unüberlegt, und nie Geld schicken, für wen oder was auch immer.

    Merke: zum Abzocken gehören immer zwei, nämlich einer, der abzockt, und einer, der sich abzocken lässt.
     
  2. safado

    safado Rookie

    Registriert seit:
    09.07.2011
    Beiträge:
    43
    Danke erhalten:
    0
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Alles richtig Grubert ! Ich beobachte das selbe in Brasilien auch immer der Gringo kommt und kauft ein Haus und ist wieder weg das Geld natürlich auch .
    Bevor ihr investiert ,bitte Land und Leute kennenlernen und Sprache erlernen das ist das
    wichtigste
     
  3. Grubert

    Grubert V.I.P.
    Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    3.908
    Danke erhalten:
    756
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Leider erkennen (oder lesen auch nur) das immer die, die es eh schon wussten. Die, die es erhellen könnte, erreicht es meist nicht, oder zu spät, auch eine Folge der Hormonschübe. Tragisch, aber es hat auch sein Gutes, die Thaistecher der Nutten brauchen ja auch Geld für Alk, Drogen, Ficken und Zocken.

    T.I.T. (= This is Thailand).
     
  4. Sanug

    Sanug Experte

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.386
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Köln
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Aber Grubi, wie kannst du nur so verallgemeinern! Meine ist schließlich anderst :roll:
     
  5. Abraxas

    Abraxas Member

    Registriert seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    224
    Danke erhalten:
    2
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Sehr guter Beitrag Grubert :)
     
  6. Insomnia

    Insomnia Senior Member

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    456
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    NRW
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    @Grubert

    So weit gut und richtig :tu:

    Aber warum diese Zeilen? Alle die es wie auch immer machen sind über 18. Also voll Geschäftsfähig und somit niemand Rechenschaft schuldig.

    Ich persönlich war, von der Hochzeit vor 14 Jahren mal abgesehen, vor 2 Jahren auch irgendwie ein wenig vom LKS Syndrom angesteckt worden :ironie: Wahrscheinlich Midlife Crisis. Ich habe mich aber immer noch soweit unter Kontrolle das es nicht ausufert. Auch ich wurde regelrecht, an anderer Stelle, angefeindet deswegen.

    Warum ?

    Ich lese hier über horrende Summen Brautgeld ( ne ne Schatzi war schon gebraucht ), Häuser Mopeds, Gold, Dinge die ich persönlich komplett ablehne . Ich werde wenn jemand etwas darüber erzählt meine Meinung einbringen aber letzendlich muss der Depp es doch selber wissen, bei vielen "ungeküssten Jungfräulichen wohn noch bei Mutti Patty Urlaubern" ist das ganze auch schon vorprogrammiert.

    Darum glaube ich das Du Dir die Mühe einer Erklärung, Erörterung sparen kannst zum einen weil es die, die es Betrifft nicht erreicht und zum anderen sollte es Dir doch am A... vorbeigehen was die :liekas: zahlen.
     
  7. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    @Grubert,

    Tja, du sprichst mir aus der Seele. Was du geschrieben hast, entspricht so ziemlich genau meinem Erfahrungsschatz, den ich in über 20 Jahren Thailand angesammelt und zu einem großen Teil auch verinnerlicht habe. Das spricht mich allerdings auch nicht davon frei, irgendwann mal einer Fehleinschätzung zu unterliegen. Übrigens gefällt mir der Stil, in dem du schreibst, sehr gut.

    @Insomnia

    was deine Meinung zu Gruberts Beitrag angeht, bin ich nicht konform mit dir. Es gibt ja genug Newbies hier im Forum, die sich Rat und Hilfe erhoffen. Ich sehe das Forum inzweierlei Farben schillern. Einmal ist es eine Plattform, auf der sich Menschen, die die Szene kennen untereinander austauschen und so verschiedene Ansichten veretreten und miteinander darüber auch mal streiten. Zum Anderen aber auch als informative Plattform, auf der sich Neulinge mit Informationen versorgen können. Was sie daraus machen, ob sie sie nutzen oder ihr Gehirm trotzdem im Brain Pool des Suvarnabhum Airports zwischenlagern, ist letztendlich ihre Sache.

    Zur Sache an und für sich:

    Das Alles, was Grubert geschrieben hat, lässt sich nicht innerhalb von 3 Wochen erlernen, geschweige denn verstehen oder gar verinnerlichen. Hierzu bedarf es des Verständnisses der thailändischen Mentalität und auch der sozialen Strukturen. Und das lässt sich nicht innerhalb von 3 Wochen, 3 Monaten oder einem Jahr erlernen. Wer sich gefühlsmäßig nicht involviert und in der Lage ist, alles nüchtern zu betrachten, der wird auch nicht auf die Nase fallen. Der sieht nämlich das Ganze, als das, was es ist: Business as usuall. Die Mädchen haben Geschäftsmodelle (zumindest die cleveren unter ihnen). Sie haben verstanden, dass es vielen Westlern sehr schwer fällt, dies differenziert zu betrachten. Viele Mädchen, die in diesem Business arbeiten, werden wohl auch Gefühle für ihre "Geschäftspartner" (in ihren Augen) empfinden, aber sie werden Business und Gefühl immer voneinander trennen. Diese Trennung bekommen viele Westler, die eigentlich selten sehen, dass sie nur "Geschäftspartner" sind, einfach nicht hin. Geschweige denn, dass sie Ahnung von der sozialen Infrastruktur Thailands haben.

    By the way: Hier eine kleine Auflistung, der Dummheiten, die ich mache oder machen werde:

    Zur Zeit sparen meine Frau und ich ca. 8000€ zusammen, um für die Mom mal ein kleines Häuschen zu bauen. Ich werde mir parallel dazu noch Infos beschaffen, ob man so etwas in Buriram preiswerter bekommt.

    Ich werde 40.000 Baht ebenfalls zusammen mit meiner Frau investieren, damit das mittlerweile alterschwache Motorbyke durch ein neues ersetzt wird. Ds alte Motorbyke hat meine Frau vor 7 Jahren heimlich gekauft ohne mir etwas davon zu sagen. Ich habe es zufällig rausbekommen, dass sie es auf Pump gekauft hat. Den restlichen Kredit von 20.000 Baht habe ich dann mit entsprechendem Rabatt (5000 Baht) abgelöst.

    Ob in 3 oder 4 Jahren ein Haus gekauft wird, weiß ich noch nicht. Möglicherweise auch nur ein nettes Appartment. Wenn ich das zeitliche segne, geht eh alles an meine Familie. Es ist dann in meinem Sinn.

    Liebe Grüße

    KingPing
     
  8. Sanug

    Sanug Experte

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.386
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Köln
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Ich halte Gruberts Warnungen für richtig und wichtig, denn gerade Neulinge begehen schnell Dummheiten im Gefühlsrausch. Es ist ja auch ein Dilemma, die rosa Wolke ist ja auch so wunderschön, da möchte manch einer sich gar nicht gerne desillusionieren lassen. Zumal es ja auch positive Beispiele funktionierender Ehen bzw Partnerschaften gibt.

    Außerdem ist es so einfach ja auch nicht, als dass man es auf den Nenner reduzieren könnte, dass wir Männer generell nur als ATM mit zwei Beinen gesehen werden. Das wäre genauso eine einseitige Sicht der Dinge, als würde man sagen, dass wir alle nur gefühlskalte und kranke Freier sind, die die Damen ausschließlich als Spermaklos benutzen.

    Ich glaube, dass die große Kunst darin besteht, sich durchaus verführen zu lassen. Und trotzdem keine groben Dummheiten zu begehen! Warum sich nicht in Thailand verlieben? Ich muss deshalb noch lange nicht alle Zelte in Deutschland abbrechen und mich ruinieren! Allerdings ist das natürlich nicht ganz so einfach, denn ist der Schwanz erst mal im Loch, dann ist der Kopf im Arsch. Es ist doch ein wenig wie mit dem Saufen: ich muss es können und mich so weit im Griff haben, dass ich mir am nächsten Morgen noch in den Spiegel schauen kann - oder eben rechtzeitig aufhören. Manche haben bei den Damen deshalb die 3-Tage-Regel erfunden, andere können auch länger mit ihrer LT, ohne Dummheiten zu riskieren.
     
  9. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Wenn ich mich im Flieger so umsehe, würde ich behaupten: Manche geben es auch
    schon bei der Abreise in Frankfurt ab und vergessen dann, es nach der Rückkehr
    wieder abzuholen. Manche haben aber auch gar nichts, was sie abgeben könnten.
    Da können wir dann hier soviel schreiben wie wir wollen.


    Ja, nicht wenige Mädels schaffen es sogar bis zur Fusion ... :lach:
     
  10. Insomnia

    Insomnia Senior Member

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    456
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    NRW
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    @ King Ping Sanug

    Also ich bin für Infos für Newbies soweit sind wir beieinander ich habe auch nichts gegen Gruberts Post ich halte diesen nur für vergebene Liebesmüh.

    Ich dachte bis heute das es für einen klar denkenden realistischen Menschen klar sein sollte, wenn er mal die Situation kurz reflektiert das es ich sag mal Grenzwertig ist jemand nach 2 Wochen ein Haus, Moped oder was auch immer zu kaufen.

    Wenn ich dafür ein Forum benötige, habe ich eh ein generelles Problem.
     
  11. Sanug

    Sanug Experte

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.386
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Köln
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Der ist echt gut! :tu:

    Es ist nun aber leider so, dass es ein Universalrezept für das richtige Verhalten nicht gibt. So ist es für mich schon immer klar gewesen, dass eine Ehe unter keinen Umständen infrage kommt - nicht mit einer Deutschen, und schon gar nicht mit einer Thai. Meine Freiheit ist mir einfach zu wichtig. Irgendwo habe ich mal gelesen: Der einzige Unterschied zwischen Ehe und Prostitution besteht in der Dauer des Vertrags. Das hat mich beeindruckt, ich würde das heute aber auch nicht mehr bedingungslos unterschreiben, eben weil es zwar oft, aber eben nicht immer stimmt. Und es wäre sehr anmaßend, allen Ehemännern pauschal Dummheit vorzuwerfen!

    Mir geht es in Thailand mittlerweile so, dass ich mich gerne temporär verliebe - mir so eine Art Ferienaffäre oder Urlaubs-Geliebte suche, denn damit geht es mir sehr gut. Nur Shorttimes, da bleibt nichts zurück, das habe ich letztes Mal fast konsequent durchgezogen und das war auch lustig, aber auch leer, denn da fehlt mir was. Die Frauen, mit denen ich mehrere Tage verbracht haben, die habe ich viel besser in Erinnerung, von den schönen Erlebnissen profitiere ich jetzt noch. Andererseits will ich nicht den ganzen Urlaub mit einer einzigen, möglicherweise auch noch eifersüchtigen Schnecke verbringen, denn das ist dann ja wieder wie eine Ehe. Aber letztlich ist das auch schwer zu planen, es kommt sowieso immer anders!

    Jedenfalls war ich bei meiner ersten Reise 2006 schwerst verliebt. Und würde heute nichts, aber auch gar nichts anders machen als damals! Ich bin auf einer wunderschönen Wahnsinns-Rosa Wolke geschwebt, habe aber trotzdem keinen Blödsinn gemacht. Ja, ich habe später Geld geschickt, aber nur sehr selten und zweistellig, es wurde fast nie etwas angefragt, und ich habe auch nicht verlangt, dass sie mit ihrer Arbeit aufhört, das hätte ich auch nicht gewollt.
     
  12. Merlin234

    Merlin234 Experte

    Registriert seit:
    07.07.2010
    Beiträge:
    1.499
    Danke erhalten:
    674
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Auch aus meiner Sicht ein sehr guter Beitrag von Grubert.

    Dass es leider nur die lesen, die es eh schon wussten liegt vielleicht besonders daran, dass nur diejenigen es wirklich verstehen können.

    Zu intensiv ist die Reizüberflutung, das Gefühl des "alles haben können", wenn man zum ersten mal da ist.

    Ein kleines Kind will ja auch nicht glauben, dass die Herdplatte heiss ist - bis es zum ersten mal darufgefasst hat.

    Und vergebene Libesmüh ist es meiner Ansicht nach nicht, einen solchen Beitrag zu schreiben.

    Wer lesen und lernen will, hat damit schliesslich die Möglichkeit dazu.
     
  13. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    @Onkel:

    ...und wenn ich offenen Auges durch Pattaya streife...
    ...vorbei an Bars und Mädchen...
    ...vorbei an Fremden, die dort stehen...
    ...so schaue ich in Augen von Menschen...
    ...aber was ich sehe sind leere Augen...
    ...Augen ohne Leben, ohne Verstand...

    Ooops, welch ein Erguss. Man möge mich dafür bitte nicht lynchen.:mrgreen:
     
  14. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    @Insomnia

    Sorry, aber selbst erfolgreiche, gestandene Geschäftsleute haben schon ihr Vermögen an ein kleines, ungebildetes Mädchen vom Land verloren. Da mag ein Verstand noch so brilliant sein, er nützt nicht, wenn er von Liebe geblendet ist...

    Liebe Grüße

    KingPing
     
  15. Insomnia

    Insomnia Senior Member

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    456
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    NRW
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    @King Ping

    Eben, und dem hätte dieser Post auch nicht geholfen :wink:
     
  16. Sanug

    Sanug Experte

    Registriert seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.386
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Köln
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Einspruch! Mich haben Foren wie dieses hier durchaus vor Dummheiten bewahrt und meine vom Liebesrausch benebelten Sinne wieder klar sehen lassen.
     
  17. Martl77

    Martl77 Ðr.ЪنмşģĕĭŁ

    Registriert seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    3.596
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    S-Touri
    Homepage:
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Doch Foren wie dieses, bin 2003 überhaupt erst auf den Geschmack gekommen, dass Asia Pussy ne Gute Sache ist.
    Vor Dummheiten hat mich die Lektüre mit 100%iger Sicherheit bewahrt.
     
  18. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Ja, geht mir genauso. Durch das Forum wurde ich in die Lage versetzt, gewisse Verhaltensweisen wenigstens zu hinterfragen. Anfängerfehler hat bestimmt jeder gemacht, aber wenn man bereits vorher Hintergrundinfos gesammelt hat, merkt man es halt schneller, wenn man Fehler macht.
     
  19. Thy1903

    Thy1903 Member

    Registriert seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    195
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    wo ich grade bin
    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    Genau ohne das Forum gabe es kein AC furmich. auch das ich mich wie zuhause gefuhlt habe in AC. Dank der beitrage die ich genial finde. İch denke solche berichte helfen auch, das man sich daran erinnert falls es mal soweit kommt das man kurz vor ner abzocke steht oder die richtung einschlagt.
     
  20. Popeye

    Popeye Gast

    AW: Warum zur Abzocke immer zwei gehören, oder von der Dummheit der Unbelehrbaren

    @Grubert
    Sehr gut geschrieben kann ich
    ohne wenn und aber unterschreiben :tu:
    aber es gilt halt für die Unbelehrbaren
    für viele gilt halt wie ich es immer sage
    dasPippi Langstrumpf Prinzip ich mach mir die Welt so wie sie mir gefällt :?
    Popeye :wink: