Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Phuanoi, 11.09.2011.

?

Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand ?

  1. weil ich sie Liebe und nicht möchte das sie mit anderen Männern mitgeht

    14 Stimme(n)
    5,6%
  2. weil ich genügend Geld besitze und ich nicht weiß wohin damit

    15 Stimme(n)
    6,0%
  3. weil ich ein schlechtes Gewissen habe , und ich es so beruhige

    3 Stimme(n)
    1,2%
  4. weil ich Buddhist bin , und im nächsten Leben ein Stufe höher kommen will

    9 Stimme(n)
    3,6%
  5. Ich schicke gelegentlich Geld (Geburtstag , Krankenhaus , usw.)

    24 Stimme(n)
    9,7%
  6. Ich schicke regelmäßig Geld (monatlich)

    20 Stimme(n)
    8,1%
  7. Ich schicke regelmäßig Geld , weiß aber das sie nebenbei noch „arbeitet“ !

    8 Stimme(n)
    3,2%
  8. Ich habe schon Geld geschickt , werde es aber nie wieder tun

    26 Stimme(n)
    10,5%
  9. Ich habe noch nie Geld geschickt

    149 Stimme(n)
    60,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
Beobachter:
Dieser Thread wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Phuanoi

    Phuanoi Phuanoi

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    1.415
    Danke erhalten:
    8
    Diese Frage beschäftigt mich schon seit langer Zeit , und ich würde es gerne nachvollziehen können , warum manche Männer ihr Geld zu ihrem „Thirak“ nach Thailand schicken !


    Die Idee für diese Umfrage entstand , als ich einmal durch die Soi Buakhaow schlenderte und sah , wie vor einem Western Union Schalter die Mädels in 2er-Reihen an standen ! Sie trugen schon alle ihre Bar-Uniformen und nach der Auszahlung ging es auch gleich zum Arbeitsplatz ! Andere hatten auch schon gleich ihren Customer dabei , welcher 2 Meter hinten dran wartete , während sein Mädel das Geld von ihrem Boyfriend abholte !


    In diesem thread würde ich mir wünschen , das Member ihre Erfahrungen posten , weshalb sie Geld geschickt haben , und vor allem warum sie es nun nicht mehr tun ! (oder immer noch tun)


    Wir Moderatoren , werden sehr darauf achten , das hier kein Member angegangen wird bzw. als naiv , leichtgläubig oder als dumm bezeichnet wird !!! (sollte sich jemand nicht daran halten , wird er ohne Verwarnung beurlaubt)


    In diesen thread sollen nur persönliche Erfahrungen oder zu 100% wahre Berichte veröffentlicht werden ! (was z.B. dem besten Freund oder Bekannten passiert ist)


    Ich möchte mit diesem thread niemanden davon abhalten sein Thirak finanziell zu unterstützen (das wäre vermutlich mein Todesurteil im nächsten Urlaub) :wink:

    Wobei es interessant zu wissen wäre , wie sich Pattaya verändern würde , falls kein einziger Farang mehr Geld schickt ! Würden die Mädels wieder besseren Service bieten ? Wären 1000 Baht für ein Agogo Mädel wieder normal und würden sie sich sogar darüber freuen ?


    Ich bin doch sehr gespannt darauf , was hier zusammen kommt ! Und wenn sich Newbies diesen thread durchlesen , können sie sich ihre eigene Meinung bilden , ob es Sinn macht Geld zu schicken oder nicht !


    Ich kann nur hoffen , das sich einige Member trauen ihre Erlebnisse hier nieder zuschreiben ! Vielleicht sind unsere TAF-Member auch alle ganz anders und haben noch nie Geld geschickt ! :yes:



    Vielleicht lesen wir hier auch von positiven Erfahrungen ! Nachdem ein Member sein girl lange Zeit finanziell unterstützte , hat sie ihn geheiratet und sie leben nun schon seit Jahren glücklich zusammen ! :D


    Lassen wir uns überraschen !


    Bei dieser Umfrage habt ihr die Möglichkeit mehrere Antworten zu geben !


    Gruß , Phuanoi
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2011
  2. Phuanoi

    Phuanoi Phuanoi

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    1.415
    Danke erhalten:
    8
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Dann werde ich auch gleich mal beginnen und meine Erfahrungen weitergeben !


    Ich hatte mich im Jahre 2007 eine Zeit lang etwas einsam in Deutschland gefühlt , und so beschloss ich das Mädel mit dem ich zuvor 4 Wochen in Pattaya verbracht habe nach Deutschland zu holen !


    Ich rief sie an und fragte , ob sie Lust hätte ! Sie bejahte und ich schickte ihr 20.000 Baht um einen Reisepass zu beantragen und eine Sprachschule zu besuchen ! (Ich sagte ihr , sie solle in der Zeit ruhig in der Agogo weiterarbeiten)


    Einen Monat später schickte ich erneut 20.000 baht für ihre Schule !


    Als der dritte Monat nahte , wollte ich fakten sehen ! Resultat : Kein Reisepass beantragt und auch keine Sprachschule besucht !!!


    Somit hatte sich das Thema erledigt !


    Letztes Jahr ließ ich mein gutes Herz entscheiden und schickte einer gut Bekannten ST-Lady 6000 baht für ihre Abtreibung , nachdem sie mir am Telefon vorheulte , das sie das Kind nicht wolle und ihre Zukunft am Arsch wäre , da sie auch keinen boyfriend hat , welcher sie finanziell unterstützt !


    Also ließ ich mich erweichen , und musste ein paar Monate später festzustellen , das sie doch nicht abgetrieben hat !


    Das waren meine persönlichen Erfahrungen ! Und für mich ist 100% sicher , das nie wieder ein einziger Euro von meinem Konto nach Thailand überwiesen wird !

    Gruss , Phuanoi
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2011
  3. Phuanoi

    Phuanoi Phuanoi

    Registriert seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    1.415
    Danke erhalten:
    8
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Ich will euch aber auch noch 2 Berichte von Bekannten bieten ! (nennen wir sie Max und Moritz)


    Max kam mit mir zum zweiten mal 2008 nach Pattaya ! Natürlich musste er sich auch gleich in eine Beerbar-lady verlieben ! Das Ende vom Lied war , er schickte monatlich 15.000 baht damit sie an der Bar aufhören kann und nicht mehr mit anderen Männer mit muss !


    Ich hätte ihm gerne geholfen , aber einem Liebeskasper beizubringen , das er gerade abgezockt wird funktioniert nicht ! Da ist man am Ende höchstens selber der Dumme ! Also ließ ich ihn machen !


    Ich sah sie in jedem Urlaub fleißig am arbeiten mit Farangs !


    Nach einem Jahr kamen meinem Kollegen leichte Zweifel und er wollte das sie in den Isaan geht und dort in einem Seven-Eleven arbeitet !


    Sein Thirak , gar nicht dumm , kaufte sich auf dem Markt ein Seven-Eleven outfit und ließ sich damit im Laden fotografieren und schickte ihm das Bild !


    Mein Kollege war beruhigt und glücklich das sein Mädel doch anders ist ! Also schickte er fleißig noch 6 weitere Monate Geld !


    In der Zwischenzeit war ich mal wieder alleine in Pattaya als mich Max anrief und mich bat , seinem Thirak welches wegen starker Zahnschmerzen nach Pattaya zurück kam , doch bitte 3000 baht zu geben , da sie gerade kein Geld hat und doch so starke Zahnschmerzen , das sie nicht auf seine Überweisung auf ihr Konto warten kann !


    Ich sagte zu und hatte den Hörer noch gar nicht richtig aufgelegt da klopfte es auch schon an meine Hoteltüre !


    Sie holte ihre 3000 baht ab , und sagte mir ins Gesicht , das ihre Zähne alle in Ordnung wären , sie aber kein Geld für eine Party mit ihren Freundinnen hat ! Ich wäre aber eingeladen am Abend in die I-Bar zu kommen und die 3000 baht zusammen zu vertrinken !


    Abends ging ich in die I-Bar und da stand auch schon der Black label zusammen mit einem Eimer Eiswürfeln , Cola und Wasser auf dem Tisch ! Dann tranken wir einen auf den dummen Buffalo (wie sie ihn alle nannten) und ich verließ die Party !


    Nun kommen wir zu Moritz !


    Moritz verliebte sich ebenfalls in ein Beerbar Mädel ! Er unterstüzte es mit monatlich 5000 baht ! Irgendwann wurde ihm klar , das ein Mädel mit 5000 baht im Monat nicht auskommt ! Also einigte man sich darauf , das sie nach Phuket geht um dort auf einer Garnelenfarm zu arbeiten ! (ja ich weiß , hätte ich es nicht selber mit erlebt könnte ich es auch nicht glauben)


    Irgendwann kam er doch dahinter , das sie weiterhin in Phukets Beerbars anschaffte ! Sie erklärte ihm , das dies notwendig sei , da sie auf ein Haus spare ! Wenn sie eins hätte , könnte sie sofort zurück in den Isaan und ihr würden die 5000 Baht zum Leben langen die er ihr schickt !


    Sie hätte auch schon 400.000 baht gespart und ihr würden nur noch 200.000 baht fehlen ! Um ihr seine Liebe zu beweisen , wurden natürlich sofort die 200.000 baht überwiesen !


    Der Hausbau wurde natürlich begonnen und ist auch mittlerweile schon fast beendet.... aber ratet mal wo sie nun wieder arbeitet ;)


    Gruß , Phuanoi
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2011
  4. paff

    paff Moderator

    Registriert seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    4.247
    Danke erhalten:
    15
    Ort:
    Aldebaran (neben Dr. Stoll)
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Dann geht der Preis von 1500 auf 3500 hoch. Irgendwie muss man ja den Lebensstandard weiter finanzieren :wink:
    Naja wissen kann man es nicht. Was passieren würde, kann man nur spekulieren. Mit der Zeit steigen ja die Preise von vielen Sachen durch die Inflation.

    Bisher habe ich noch kein Geld geschickt. Eigentlich wollte ich ja jetzt mal ausprobieren ob das Western Union auch in die andere Richtung funktioniert und mir Geld aus Thailand schicken lassen :ironie:
     
  5. Skywalker

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.893
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Naja, wenn der Preis so in die Höhe schnellen würde, dann würden vielleicht auch weniger Leute nach Thailand fliegen, da ich schon häufiger gelesen habe, dass so mancher "Teutone" so preiswert wie möglich vögeln möchte und den Preis auch gerne mal um 100 THB drückt.

    Ja, mach mal paff, dann bekommste vielleicht auch einen Schirm von WU.:hehe:

    Bisher bin ich von finanziellen Nachfragen verschont geblieben und ich würde auch nur ab einem bestimmten "Vertrauenslevel" mal im äußersten Notfall meinem Girl eine für mich vertretbare Summe X zukommen lassen.
     
  6. Onkel

    Onkel Gast

    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Ich habe einmal einer, die frisch vom Reisfeld kam und kein Englisch konnte, 5.000 Baht für einen Englischkurs bezahlt und gesagt, wenn sie bei meinem nächsten Besuch ein paar Brocken gelernt hat, würde ich ihr nochmal 5.000 für einen Aufbaukurs bezahlen. (@Phuanoi: Dein erster Fehler war also, dass du ihr gleich 20.000 gegeben hast. Ein Anfängerkurs kostet zwischen 5.000 und 10.000 THB)

    Natürlich habe ich das Geld der Sprachschule gegeben und nicht ihr in die Hand gedrückt. Das nützt aber trotzdem nichts, wenn das Mädel nach deiner Abreise dann zur Sprachschule geht und den Kurs storniert. Ich glaube, viele Sprachschulen in Pattaya leben allein von den Stornokosten :wink:

    Lange Rede kurzer Sinn: Das war das einzige Mal, dass ich so einen Fehler gemacht habe. Das war ganz zu Anfang, da ist man halt naiv. So naiv, von Deutschland aus Geld zu schicken, bin ich allerdings nicht. Das würde ich nur tun, wenn ich mit einem Mädel schon länger zusammen wäre, wenn es etwas Ernstes wäre und sie daheim leben würde. Solange sie aber in Pattaya ist, wozu soll ich ihr dann Geld schicken? In Pattaya muss kein hübsches Mädel verhungern.

    Ich würde hier nie jemanden persönlich als dumm bezeichnen, der meint, für (s)ein Mädel den ATM spielen zu müssen (will ja nicht aus dem Forum fliegen), aber zu deiner Frage, warum es dieses Phänomen gibt, fällt mir als Antwort nur folgender Spruch ein: Die Dummen sterben nie aus. Ich weiß also gar nicht, warum es dich wundert, dass es so ist wie es ist.
     
  7. charlie

    charlie Gast

    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Geld schicken damit sie mehr shopping machen kann, das macht jeder am anfang, danach weiss man dass es fur nichts war.
    Besser fur geburtstag schicken.
     
  8. pumpuixyz

    pumpuixyz Junior Experte

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    979
    Danke erhalten:
    89
    Ort:
    Franken
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Ich habe seit Beginn meiner SOA Karriere vor ungefähr 12 Jahren 2 verschiednen Girls regelmässig Geld geschickt, jeweils einer aus Thailand und einer von den Philippinen, jeweils über einen Zeitraum von ca. 18 Monaten und Beträge von umgerechnet 100 - 150 Euro monatlich, keine richtig "grossen" Zahlungen für Hausbau, Krankheiten, Notfälle etc. die mir finanziell weh tun würden.

    Es fing beide Male an einige Zeit nach einem richtig geilen Urlaub zusammen mit dem jeweiligen Girl, so quasi in der ersten Verliebtheit und Ziel war aus meiner Sicht, das die Girls nicht mehr in der Bar arbeiten. Es gingen dann wohl auch beide zurück in die Provinz, glaube ich zumindest soweit man dass anhand von z. B. den Absender-IP-Addressen von Emails und Festnetz Telefonnummern nachprüfen konnte. Aber auch wenn man den Aufenthaltsort checken kann, ist dass natürlich keinerlei Garantie, dass es nicht doch noch andere Farangs oder einen Thaistecher nebenher gibt. Und eigentlich ist ja schon was nicht in Ordnung, wenn man sich überhaupt genötigt fühlt, den Aufenthaltsort seiner Herzdame nachzuprüfen.

    Nun - irgendeinen Beschiss habe ich keiner von beiden nachweisen können/müssen, trotzdem ging es beide Male nach oben genannten etwa eineinhalb Jahren und einigen gemeinsamen Urlauben auf meine Initiative hin auseinander, aus meiner Sicht einfach weil irgendwie die Luft raus war, die ganze Sache keine wirkliche Zukunftsperspektive hatte und ich mit zunehmender Zeit auch immer mehr den Eindruck gewann, dass es den Girls und ihrer Zuwendung keineswegs um mich als Person ging, sonder um irgendeinen beliebig austauschbaren "Versorger".

    Ich könnte jetzt nicht fest sagen, dass ich sowas nie mehr machen würde (auch wenn der Vorstz derzeit da ist), aber eigentlich macht es doch nur Sinn ein Girl auf diese Art aus der Bar zu holen und zu unterstützen, wenn das Ziel ist hier in DACH mit ihr zu leben. Und wenn beide das ernsthaft wollen, dann sollte man schnell Nägel mit köpfen machen, alles andere ist eigentlich Unfug und rausgeschmissenes Geld.

    Was ich nach wie vor gelegentlich mache, ist Girls von den Philippinen, die ich gern mag, mit denen ich in regelmässigem Kontakt bin und die ich in zukünfigen Urlauben wiedersehen werde und die nach wie vor in der Bar arbeiten, zu bestimmten Anlässen gezielt kleine Geldbeträge zukommen zu lassen, um ihnen die dort doch relativ einfachen Lebensumstände etwas zu verbessern/erleichtern. Dabei versuche ich darauf zu achten, dass mit dem Geld auch nachprüfbar das geschieht, was von mir beabsichtigt ist oder ich eben gleich selbst die entsprechenden Anschaffungen tätige. Beispiele aus dem vergangenen Jahr sind der Kauf einiger Einrichtungsgegenstände fürs Zimmer (Matratze und Standventilator) für ein Girl und der Kauf eines Flugtickets für einen Inlandsflug für ein anderes Girl, damit sie bei einem für die Philippinos wichtigen Anlass im Leben ihrer Tochter dabei sein konnte.

    In den letztgenannten Fällen hatte es es weniger was mit verliebt sein zu tun, sondern eher mit dem Pflegen von Kontakten und dass ich in den Fällen gern geholfen habe, weil ich der Meinung war, dass es für was sinnvolles war.

    Achja, Girls mit denen ich sehr viel Texte/Chatte schicke ich auch gelegentlich mal über www.aryty.com Load fürs Mobile Phone, Ersatz der Auslagen sozusagen.
     
  9. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Ich erinnere mal daran, dass Phuanoi darum gebeten hat, niemanden hier wegen seines Verhaltens oder dem Lehrgeld, was er bezahlt hat, zu verunglimpfen. Zugegeben, ich habe kein Mitleid mit den Beiden, aber deshalb werte ich sie nicht ab. So ziemlich jeder hier, so glaube ich zumindest, hat seine Gesellenstücke hier abgeliefert, der eine hat mehr und der andere hat weniger Geld investiert und vielleicht auch verloren. Und der Querschnitt der von dir als dumm Bezeichneten geht durch alle Alters-, Gesellschafts- und Bildungsklassen. Dumm ist es nur, wenn das gleiche Verhalten beibehalten wird und Lernwillen und Lernfähigkeit nicht vorhanden sind.

    So, nun zu mir. Ich hatte Anfang 92 ein Mädchen kennengelernt,mit der ich mal für 10 Tage auf Koh Chang war. Zurück in Bangkok wollte ich die Kurzbeziehung beenden, worauf sie dermaßen viel Theater gemacht hat, dass ich mich wieder auf sie eingelassen habe. Ich war einige Male mit ihr bei ihren Eltern in Bang Rakam bei Phitsanulok, habe bei jedem mehrtägigen Aufenthalt dort etwa 5000 Baht ausgegeben. Das ging dann für verschiedene Sachen drauf, Essen, Trinken und etwas Geld für die Eltern. Sie hat wohl neben mir noch einen anderen Farang an der Angel gehabt, einen Italiener namens Bruno. Ihr war es wohl egal ob ich davon wusste oder nicht, denn bei den zahlreichen Telefonaten (R-Gespräche) war ich immer dabei und habe mir das ganze Theater mit anhören können. Sie war am Telefon so dermaßen überzeugend in ihrer Rolle als bemitleidenswerte Laedy, dass sie sogar richtig geheult hat. Okay, ihre Tränen flossen und sein Geld. Mir war es letztendlich egal. Ich habe das als Erfahrung mitgenommen und mich wenig später von ihr getrennt. Was aus ihr und Bruno geworden ist? Keine Ahnung.

    Meine zweite Freundin war mit einem Australier liiert. Ich habe sie bei ihrer Schwester kennengelernt und sie hat mich irgendwie fasziniert und ich sie wohl auch. An diesem Tag ist der Aussie in den Flieger gesprungen, ich aus dem Bett ihrer Schwester und sie in meins in einem Guest House. Von diesem Tag an führte sie eine Doppelbeziehung. Ich hatte von 92 bis 98 die Möglichkeit, knapp 10-11 Monate in 3-Monatsblöcken in Thailand zu sein und so verbrachten wir fast 3 Jahre zusammen bevor sie dann nach Australien übersiedelte. Blöd war nur, dass wir uns in der Zeit ineinander verliebt hatten. Ihre Entscheidung nach Australien zu fahren lag in der Vater-Tochter Beziehung ihrer Tochter begründet. Ich habe ihr damals das Angebot gemacht, sie aus Australien abzuholen, wenn sie von dem Aussie die Nase voll hätte. Das geschah dann auch tatsächlich und ich habe mein Versprechen auch umgesetzt, war mir allerdings des Risikos, diese "Investitionen" abschreiben zu müssen, durchaus bewusst. Sie ist dann auch kurz darauf wieder zurück nach Australien. Für mich war die Sache damit gegessen. Ich habe noch öfters mit ihr und ihrer Tochter telefoniert und die Tochter hat lange Zeit versucht, mich zu überreden, dass ich ihre Mom wieder zurückhole. Aber für mich war der Zug halt abgefahren. Geld habe ich ihr während unserer Beziehung nie geschickt, sie hat auch nie gefragt. Vom Aussie kam ja Geld genug.

    Meine dritte Lady war ganz einfach hübsch, ich hatte mich in sie verguckt, war aber definitiv auf der Hut. Ich habe sie mal auf die Probe gestellt und ihr das Angebot gemacht, mit mir nach Deutschland zu kommen. Sie hat zugesagt und ich habe die Visageschichte eingeleitet und ihr auch ein Ticket (700) über eine Bekannten in Thailand gekauft. Nun gut, das Ganze entpuppte sich wie von mir vermutet als Luftnummer. Ticket zurückgetauscht und bis auf ein paar Gebühren den EInsatz wieder zurückbekommen.

    Meine Frau habe ich in Pattaya kennengelernt. Meine Frage, ob sie Lust hätte, mit mir nach Deutschland zu kommen, bejahte sie. Sie war zu der Zeit noch mit einem Schweizer zusammen, von dem sie das Geld für ihren Pass zog. In den folgenden 2 Jahren habe ich ihr mehrfach Geld geschickt. Ob sie in der Zeit in Pattaya noch gearbeitet hat, war mir recht schnuppe, zumal sie mich nicht darum gebeten hatte, ihr Geld zu schicken. Ich hatte bis dahin genug Erfahrung gesammelt, um das einfach so akzeptieren zu können. Mein gesamtes Bauchgefühl sprach ganz einfach für sie. Das einzige Versprechen, dass ich ihr geben musste, betraf ihre kleine Schwester. Sie war gerade 14 und ging noch zur Schule und ich habe sie für diese Zeit unterstützt, ich glaube es waren 100€ im Monat.

    Die Schwester war später auch das einzige Sorgenkind was Geld anging. Anfangs ging sie auch brav zur Schule und ich habe bezahlt. Sie hatte zu dieser Zeitz schon eine kleine Tochter von einem Thai. Als sie dann durch die Pubertät gegangen war, hat sich bei ihr was geändert. Irgendwann habe ich mal mitbekommen, dass sie in einer Karaoke Bar arbeitete und auch einen Freund hatte, ein Tscheche aus Liberec. Die Schule hatte sie abgebrochen und ich habe ein paar Monate ihre Lebenslust finanziert, neben dem Tschechen. Als das rausgekommen ist, habe ich ihr so dermaßen die Rübe gewaschen, dass sie heulend aus dem Zimmer gerannt ist. Ein zweiter Versuch, ihr den Schulabschluss zu ermöglichen ging auf die gleiche Art und Weise in die Hose. Gleiches Prozedere wie zuvor. Nun, mittlerweile ist sie etwas erwachsener geworden.

    Das war eigentlich in der Summe, was ich in an Geld eingebracht habe, ich würde es als überschaubar bezeichen.

    In Bangkok hatte ich mal 4 Tage vor dem Heimflug kein Geld mehr. Im NEP habe ich ein Mädchen kennengelernt und ihr meine Notlage geschildert. Sie hat sich angeboten, mich aufzunehmen. Sie wohnte in einer kleine Absteige in einer Soi der Pechburi Road auf Höhe des Phantip Plaza. Mir hat es in den 4 Tagen an nichts gemangelt, essen, trinken, Sex und Abends zusammen zu meinem Freund Thong in die Casanova. Ich habe ihr damals, nachdem ich zurück in Deutschland war, 150 DM auf ihr Konto überwiesen, ich hatte es ihr zuvor versprochen.

    Angekreuzt habe ich, dass ich regelmäßig Geld schicke, und zwar zusammen mit meiner Frau monatlich etwa 250€ für unsere Mom. Ab und zu gibts mal ein "Extra" für die Schwester.
     
  10. Insomnia

    Insomnia Senior Member

    Registriert seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    456
    Danke erhalten:
    2
    Ort:
    NRW
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    :yes:

    Mal abgesehen von meiner Frau und auch da nur in angemessenen Beträgen, wurde in 23 Jahren nie gesponsert, Gold oder ähnliches gekauft.

    Aber aber aber aber aber aber dann kahm das Jahr 2009 und mein erster Urlaub ohne Mia... :roll::(:shy: die Geschichte ist so dramatisch die würde nen eigenen Bericht verdienen.......



    @ King Ping

    jetzt muss ich aufpassen, habe gerade gesehen wo Du wohnst :jil: Nachbar
     
  11. Cambouflage

    Cambouflage Senior Member

    Registriert seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    402
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Kambodscha
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Das halte ich vollkommen für in Ordnung, eine Alterssicherung wie in unseren Landen gibt es hier ja nicht.

    Ich habe nie jemanden Geld geschickt, mit Ausnahme meiner heutigen Frau. Sie hatte in der damals noch fahrenden kambodschanischen Eiseinbahn Essen an Passagiere verkauft und kam damit ganz gut über die Runden. Nachdem das auch vorbei war, schickte ich ihr im Monat 100 USD mit dem Auftrag, ausschließlich auf unsere Tochter aufzupassen. Als dann noch unser Sohn kam stockte ich auf 150 USD und in 2007 auf 200 USD auf. Ich habe das ganz bewusst knapp gehalten damit die Bäume nicht in den Himmel wachsen.

    Natürlich habe ich im Urlaub immer noch das Notwendige an Kleidung und Utensilien hinzugekauft, ich wollte ja nicht, dass meine Kinder an irgend etwas Not leiden.

    Nachdem unser Haus gebaut war (knapp 200 qm Wohnfläche auf rund einem Hektar Land), ging es auch von den Räumlichkeiten her entsprechend gut, denn das Elternhaus war zwischenzeitlich recht brüchig und auch nicht der Standard, denn ich mir für meine Kinder gewünscht habe.

    Seit Anfang 2008 bin ich nun hier und habe es bisher nicht bereut.
     
  12. cleptomanix

    cleptomanix Senior Member

    Registriert seit:
    05.08.2010
    Beiträge:
    399
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Schweiz
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    geld geschickt habe ich noch nie. hoffe werde davon verschohnt... geholfen haben mir eigentlich immer die berichte hier. eigentlich hat es sich bei allen immer gleich abgspielt und da stellt sich mir natürlich die frage warum soll ich?

    hoffe dennoch einen bericht lesen zu können, der einerseits ehrlich ist und zudem auch mit einer erfolgsstory ;) soll ja bekanntlich alles möglich sein hehe


    indirekt kann man doch sagen, dass jeder schon "investiert" hat. wieviele mal waren wir schon shoppen und dann gebe ich ihr das geld, die hälfte wurde vielleich für kleider ausgegeben, die andere hälfte zurückbehalten. für was auch immer. ob dies nun besser ist?




    ich sehe das ganze eigentlich wie pump es hier beschrieben hat:

     
  13. jodltrio

    jodltrio Junior Experte

    Registriert seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    803
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Phills, UAE
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Warum sollte man wen verunglimpfen? Ist doch die Kohle des Sponsors.

    Ich war sehr früh geheilt worden, noch bevor ich zum "Geldschicken" kam. Mein Freund gab mit damals 8000 Schilling, so 550 Euo mit, um mich mit seiner LT zu treffen und es ihr zu übergeben.

    Sie kam gleich zum Flughafen um mich und die Kohle zu empfangen. Alles OK soweit, aber sie hatte einen Langnsasen Boyfriend dabei, nach dem Motto Frechheit siegt.
    Vor der Übergabe habe ich meinen Freund angerufen, dem zwar ob der frisch berichteten Tatsache mächtig angefressen war, aber mich trotzdem ersuchte, ihr die Kohle zu geben.

    Das war mir selber 20 Jahre lang Lehre genug.

    In die Phills habe ich mal Kohle geschickt, hatte aber einen anderen Grund. Meine LT sollte zu mir nach Dubai kommen. Sie hatte ihren Job gekündigt, und musste warten, bis ichd as Original Visum schicken konnte. Das hat 10 Tage gedauert, dafür habe ich - so glaube ich - verständlicherweise die Kosten getragen.
     
  14. PussyPope

    PussyPope Senior Member

    Registriert seit:
    14.07.2011
    Beiträge:
    335
    Danke erhalten:
    1
    Beruf:
    Zeitzeuge
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    ad 1: Schande über Dich, daß Du Dich eines Berichtes bisher entzogen hast!!!! :jil:

    ad 2: Dann aber jetzt mal Butter bei die Fische! Nicht erst teasern und dann eiskalt im Regen stehen lassen.... :ironie:

    Aber Spaß bei Seite...würde mich jetzt wirklich schon interessieren, was da passiert ist...
     
  15. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Dann tu dir keinen Zwang an. Wenn du auch ein Aachener bist oder in der näheren Umgebung wohnst, können können wir uns ja gerne mal treffen.
     
  16. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Noch ein Nachsatz: Zur Zeit sparen wir (meine Frau und ich) auf ein kleines Häuschen für unsere Mom. Sie betreut die beiden Kinder (Sohn, 3J, Tochter 9J) meiner Schwägerin. Das aktuelle Häuschen ist zwar noch einigermaßen in Schuss, aber die Räumlichkeiten sind mit 2 Zimmern für 5 Personen einfach zu klein. Das Häuaschen wird etwa 400.000 Baht kosten, wobei mein Anteil etwa 2/3 der Summe sein wird und der Rest von meiner Frau kommt.
     
  17. General79

    General79 Moderator

    Registriert seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    5.476
    Danke erhalten:
    47
    Ort:
    Schweiz
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Finde ich super, dass etliche Member diesen Thread gefunden haben und etwas über das Thema schreiben.



    Auch ich habe schon Geld, oder besser gesagt gleich vor Ort gelassen. Ich kann über zwei Erlebnisse berichten, auch wenn die erste Geschichte mal die andere Seite zeigt.
    Zunächst mal, wie ich 50'000 Baht meiner LT übergeben habe, welches ich jedoch wieder zurückerhalten habe. Vorweggenommen; ja sie ist halt anders, wie auch immer man es verstehen soll......

    Es dauerte über 7 Jahren, bis ich Geld einer Thai-Frau auf 'Bitte' übergeben habe. Es war im Dezember 2010, als ich noch die letzten drei Tage meines Urlaubs in BKK verbracht habe (also noch gar nicht lange her). Dabei habe ich wieder meine LT getroffen, welche ich mittlerweile doch schon über zwei Jahre kannte. U.a. war sie im Juni 2010 bei mir in der Schweiz und es hat sich auf der Gefühlsebene halt wirklich etwas aufgebaut. Die ganze Story kann ich hier nicht preisgeben, da sonst der Server abstürzen, resp. ich vom Thema abweichen würde.

    Es war Nachmittag vor meinem Rückflug in die Schweiz. Gemeinsam haben wir noch im Hotelzimmer eine Siesta eingelegt. Dabei merkte ich, wie meiner Kitty (ich nenne sie einfach mal so) etwas auf den Lippen lag, was bei ihr zunächst nicht raus wollte. Nach kurzem Hin und Her fragte sie mich schlussendlich ziemlich direkt, ob ich ihr 50'000 Baht leihen könnte, da ihr Anwalt in Singapore für die Scheidung einen weiteren Vorschuss benötige. Mir gingen alle Gedanken durch den Kopf und sah die Räuber und Pistolengeschichten vor mir, welche ich zuvor 7 Jahre auswendig gelernt habe. Sie versprach mir auch sogleich, dass sie in kurzer Zeit wieder über ausreichend 'Flüssiges' verfüge und ich die 50‘000 Baht mit Sicherheit zurückerhalten würde. Sie habe ihr altes Haus bereits verkauft, aber warte noch immer auf das Geld der Bank.

    Zum Glück hörte ich auf mein Herz, Gefühle und den Verstand!!! Seit über zwei Jahren ziehe ich mit ihr um die Häuser und sie entführte und verführte mich an die schönsten Orte in Thailand. Ich feierte 2010 und 2011 Songkran in Udon und Nong Khai mit mir. Sie stellte mir die ganze Familie und Freunde vor. In der Schweiz habe ich zusammen mit ihr eine sensationelle Zeit verbracht, und nun bittet sie mich um 50'00 Baht und ich soll NEIN sagen? Ist das der Dank für die tolle Zeit? Soll ich ihr Misstrauen?

    Nach sehr kurzer Zeit waren meine Zweifel verflogen und ich stand keine Stunde später mit ihr in der Bank. Ich habe auf ihr Konto 50‘000 Baht überwiesen und gut war. Kitty hat sich noch den Kurs vom Dollar und Schweizer Franken notiert für die Rückzahlung. Ich fühlte mich zu diesem Zeitpunkt sehr gut und wusste, dass ich das absolut Richtige gemacht habe.

    Ich war keine zwei Wochen in der Schweiz, als sie mich angerufen hat und mich auf die Geldüberweisung hingewiesen hat. Aus arbeitstechnischen Gründen vertröstete ich sie und sagte, ich würde sie anrufen, wenn ich Zeit hätte. Ich weiss nicht genau, aber eigentlich wollte ich das Geld gar nicht mehr..... Es verging über ein Monat bis sie wieder angerufen hat und mich unmissverständlich aufgefordert hat, ihr mitzuteilen, wie und wann ich die 50‘000 Baht möchte. Sie wolle so schnell als möglich wieder sauberen Tisch haben.
    Im Nachhinein muss ich sagen, wäre es mir absolut egal gewesen, hätte ich die Kohle nicht erhalten. Ich frage mich sogar oft, resp. mache mir leise Vorwürfe, dass ich das Geld überhaupt angenommen habe. Ich hoffe, ich kriege nochmals die Möglichkeit, um ihr ein wirklich tolles Geschenk zu machen. Jeden Urlaub 5 kg Schockolade mitbringen wird auch langweilig.

    Ob ich Geld in Bar oder in sonstige Güter überreiche, spielt für mich eigentlich gar keine Rolle. Hauptsache es stimmt für mich und ich fühle mich gut dabei.



    Mein Bericht zur ersten Geldüberweisung mit Western Union nach Thailand folgt in Kürze...............
     
  18. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    @General79: Du hast ja definitiv alles richtig gemacht. Das Schöne bei den Thais mit du eine engere Beziehung pflegst, ist, dass sie eigentlich grundehrlich:strei: sind. Ich habe auch schon öfters mal kleine Beträge (zwischen 1000 und 3000 Baht) verliehen, meist an meinen Freund Thong. Sein Versprechen, mir das Geld zurückzugeben, ist durchaus ehrlich gemeint. Das Problem ist, dass sein Einkommen nie ausreichen wird, das Geld zurückzuzahlen. Für mich war das Geld im Moment der Übergabe de facto abgeschrieben. Ich habe meinem Freund geholfen, und das war es für mich.

    Hier noch eine kleine Episode um 500 Baht:

    In Bangkok habe ich in der alten Thermae mal ein Mädchen kennengelernt und auch für eine Nacht mitgenommen, ihr Name war Nok. Der Abend und die Nacht verliefen recht harmonisch und angenehm. Nok blieb bis zum nächsten Morgen und nach der obligatorischen "Stangenbewältigung" gingen wir frühstücken und sie fuhr anschließend nach Hause. Das Finanzielle (500 Baht) hatten wir vorher schon geregelt.

    Etwa ein halbes Jahr später habe ich Nok an der Suk wiedergetroffen, oder besser gesagt, sie hat mich gesehen und nach mir gerufen. Sie wirkte recht fertig. Sie erzählte mir von ihrem irischen Freund, der sie wohl recht mies behandelt und ausgecheckt hat. Recht direkt fragte sie mich: "Puchong, I want to go with you tonight. I need 500 Baht." Okay, Nok war mir sympathisch und ich sagte ihr, dass ich ihr die 500 Baht auch so geben würde und sie nicht mitkommen müsste. Aber das schlug sie recht vehement aus und jeglicher Versuch von mir, ihr die 500 Baht einfach so zuzustecken scheiterte. Naja, ich habe mich dann in mein "angenehmes Schicksal" ergeben.
     
  19. hero80

    hero80 Senior Member

    Alter:
    36
    Registriert seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    440
    Danke erhalten:
    9
    Ort:
    Bayern/Thailand
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Hallo
    Meine Frau schickt jeden Monat je nach bedarf so 150-200 euro nach Thailand.
    Ich und meine Frau gehen arbeiten,das was sie schickt geht von ihrem Geld weg.
    Ich bezahle hier in Deutschland alles,Miete ,Essen ,usw.Dazu spare ich auch für unsere Thailandurlaube,da kommt so einiges zusammen.Falls doch was grösseres ansteht in Thailand,dann gebe ich meiner Frau Geld dazu.
    So wie ich es schon im Bekanntenkreis gehört habe,ist es eine Pflicht der Thai's ihren Eltern später zu helfen,finde ich auch O.K.
    Wir haben auch das Haus ihrer Eltern umgebaut.Da auch ich in ihrem Dorf einen Teil vom Urlaub dort verbringen werde.
    Die Eltern sind Reisbauern,und haben ein paar Tiere.Also sie machen schon was für ihren Lebensunterhalt.Durch das Geld was meine Frau schickt,erleichtert ihr Leben.Klar,da sie auch nicht mehr so jung sind und da sie keine Rente bekommen.
    Gruss hero80
     
  20. Lutscher

    Lutscher Newbie

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    11
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    AW: Weshalb schickt ihr den Mädels Geld nach Thailand

    Kennen gelernt habe ich SIE vor fast genau einem Jahr. Süße 22 Jahre alt, dunkelbraune Haut, 38kg und kaum ein Wort Englisch. Dann die übliche Geschichte (...erst seit einer Woche in Pattaya, ich wäre ihr 3. Customer und der erste mit dem sie Longtime geht...einen Sohn, 2 Jahre alt.....).

    In der 3. Nacht habe ich SIE rausgeschmissen, weil ein Kuß eine doch eher mangelhafte Performance ist. Nach einigen Tränen war SIE weg, :bye:

    später habe ich neben dem Bett 3.000 Baht gefunden. Ihr Geld für die 3 Tage

    3 Tage danach bin ich wieder an ihre Bar. Ein verlegenes Lächeln, ein Gesprächsversuch und die Erklärung einer "Sister". SIE hatte den Abend Schmerzen und konnte es mir nicht sagen. Den Rest des Urlaubs, immerhin noch 2 ½ Wochen, waren wir unzertrennlich (Performance war auch deutlich besser).

    Im März/April 2011 dann 3 ½ Wochen gemeinsam verbracht, u.a. die Familie kennen gelernt (Songkran auf dem Dorf), zusammen in Krabi gewesen.

    Nur 1x führte unser Weg mit Ansage in einen Gold-Shop (Ring 5.500 Baht). Für den Besuch bei ihrer Familie wurden Geschenke gekauft (gesamt ca. 5.000 Baht). Direkt Geld gegeben habe ich ihr nie, Am letzten Tag hat sie mir ihr Sparbuch in die Hand gedrückt und ich habe eingezahlt, ca. 1.000 Baht pro Tag.

    Nie Geld gegeben? Doch, klar, ab und zu kleine Beträge bis max. 500 Baht, einfach weil ich es nicht mag, wenn Farrang immer alles bezahlt. Madame möchte Obst kaufen? SIE zahlt. Baht-Bus, kein Kleingeld? SIE bezahlt....

    Spaziergang in Pattaya, SIE stoppt, geht zum ATM und zieht sich 1.000 Baht. Warum: Kein Geld auf dem Handy.

    Nach unserem 1. gemeinsamen Urlaub hat SIE noch knapp 2 ½ Monate in Pattaya gearbeitet. Fast durchgehend Longtime. SIE hat mir erzählt, dass SIE außer mir noch 3 Farrangs hat, mit denen SIE den Urlaub verbringt, den Rest der Zeit bleibt SIE Zuhause bei der Familie. Lieben tut SIE natürlich nur mich ?!

    Geld: Es kam nie eine direkte Forderung Geld zu schicken. Telefoniert wird fast jedes Wochenende, dazu Mailkontakt. Erreichbar ist SIE sogar abends (und keine Musik im Hintergrund). Sie hat mir aber erzählt was Zuhause passiert:

    Die Mama: Erzählt meiner Kleinen, dass SIE dumm ist und Zuhause auf ihren Farrang wartet. Die Mom versteht nicht, warum ich kein Geld schicke, ob ich SIE nicht liebe?

    Der Vater: Ist schon knapp über 60 Jahre alt und nicht mehr wirklich fit. Hat einen eigenen kleinen Laden, dazu noch etwas Landwirtschaft. Er erzählt seiner Tochter gelegentlich, dass SIE ein Bad-Girl ist, weil SIE in Pattaya war und sich von Farrangs Geld geben läßt.

    Das Dorf: SIE wurde diverse Male gefragt, wieviel Geld der Farrang wohl schickt, wurde angepumpt und wird auch gelegentlich aufgefordert etwas auszugeben, weil SIE einen Farrang hat.

    Mitte Oktober geht es wieder nach Thailand. Ich freu mich total auf meine Kleine.

    Geld schicken? Ich fahr seit 8 Jahren nach Thailand und habe nie Geld geschickt. Wenn meine Kleine einen Grund hat und lieb frag, ich denke ich würde es tun....