Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Wie auf den Phillies leben...?

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von ExMachine, 03.08.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. ExMachine

    ExMachine Rookie

    Registriert seit:
    25.06.2016
    Beiträge:
    40
    Danke erhalten:
    39
    Ort:
    Frankfurt
    Ich habe einen gutbezahlten, langjährigen Job bei einem deutschen DAX Konzern.
    Nur zu gerne würde ich in Manila (oder anderswo auf den Phillies; vermute mal die meisten "Expat" Jobs gibts in MNL) arbeiten, vermute aber, dass die Gehälter vor Ort nicht so berauschend sind.

    Daher die Frage an alle Member vor Ort auf den Philippinen:
    Wie kommt ihr vor Ort zurecht? Wie "finanziert" ihr euch und reicht es für Rücklagen im Alter? Gibt es für Europäer bessere Gehälter als für Locals?

    Bin für alle Informationen dankbar...
     
  2. summit

    summit Junior Experte

    Registriert seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    620
    Danke erhalten:
    737
    Ort:
    Manila
    Ein vergleichbares Gehalt bekommst Du hier nur, wenn Du für eine ausländische Firma/Botschaft arbeitest.

    Es gibt aber auch hier "Spitzen"- Gehälter von bis zu 100.000 php/Monat (2000€), aber da musst Du schon einen Spitzenmanager Job bekommen.
    Zum Vergleich: Eine Freundin von mir ist Teamleiterin in einem Callcenter und verdient ca. 30000php im Monat, das ist schon richtig gut. Eine Kassiererin im Supermarkt verdient max. 10000, und die ist auch noch froh damit. Und das bei 6 Tage Woche mit bis zu 10h tgl.

    Ich lebe hier (ohne Miete, da eigenes Haus) zu 2 Personen auf fast dem gleichen Niveau wie in DE von ca. 800€ im Monat.
    Da ist dann mein geliebter Weisswein, italienische Pasta, Käse usw. mit drin.


    Wenn ich dann irgendwann meine Wahnsinnsrente von 800€ (war außer nach dem Studium immer selbstständig), ist das genau das, was ich Schnitt verbrauche.

    Da sind natürlich keine Extras, wie verreisen, oder mal ein neues Auto, oder aktuell der Küchenumbau mit drin.

    Ich geh auch nur noch zum Familienbesuch zurück nach DE, und das nur noch im Sommer;).
     
    quasaro, ExMachine und plux46 gefällt das.
  3. magicjuergen

    Registriert seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    2.086
    Danke erhalten:
    275
    Schau doch mal auf dieser Seite einer ausgereisten Familie....

    Auswandern | Leben auf den Philippinen | Visum | Lebenshaltungskosten
     
    ExMachine gefällt das.
  4. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.602
    Danke erhalten:
    110
    Ort:
    Rhein-Main
    Als Ausländer wirds schwer dort angestellt zu werden... Lass dich doch von einem DAX Konzern dorthin schicken, Continental und Fresenius sind z.b. auf den phils aktiv. Das Gehalt bleibt dann auf DACH Niveau. Weil das Callcentet angesprochen wurde hier sind als Manager 3000€ drin. Wobei das auch von Filipinos gemacht wird. Gute Jobs für Expats gibts nur in der Top Führungsebene.

    Meine Frau (Filipina) und ich planen mittelfristig eine aus- bzw. Rückwanderung.

    Wir bräuchten zusammen monatlich auch ca. 800€ fürs alltagliche Leben. Miete entfällt da wir ein Condo haben, würden wir das mieten wären aber ca. 500€ monatlich fällig. Ich werde aber für nichts in der Welt.meine deutsche private Krankenversicherung aufgeben, macht 200€ zusätzlich, für.meine Frau wirds eine Kombo aus Philhealth und private Phil Vetsicherung, gehe hier von 100€ aus. Hinzu kommen Strom Nebenkostem und Rücklagen für Anschaffungen ca. 200€ monatlich.

    Da wir noch jung sind will ich vor Ort auch weiter Geld sparen für später, zusammen etwa 1000€ monatlich.

    Macht also für zwei Personen
    1300€ pro Monat

    Miete entfällt bzw. Gibts auch günstiger deshalb klammere ich das hier aus.

    Plus "Sparen fürs Alter"

    Wo wird das Geld herkommen? Zum Zeitpunkt der Auswanderung werden wir 3 condos besitzen und vermieten die zusammen Minimum 1500€ monatlich bringen um alle Kosten zu decken.

    Dann betreiben wir noch eine profitable und wachsende Schweineaufzucht.

    Meine Frau ist gut qualifiziert und wird vermutlich was arbeiten.

    Ich werde bei attraktiven Angeboten ein paar Mal pro Jahr nach Deutschland fliegen für wenige Tage für freiberufliche Einsätze.
     
    ExMachine gefällt das.
  5. Nachtwanderer

    Nachtwanderer Senior Member

    Registriert seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    472
    Danke erhalten:
    37
    @summit hat schon alles soweit sehr richtig aufgelistet - ich kenne auch Leute dort, die bekommen vielleicht 3000/Monat bei 6 Tagen....
    Ich denke, auch im Bereich "Luxushotel" lässt sich als "Sternekoch" mehr verdienen, so als Beispiel, ganz generell aber würde ich sagen - auf den Phils wird das Geld ausgegeben und nicht verdient.....
    Ansonsten kann mans ja machen wie diese Cyber Nomaden in Chiang mai wenn man in Sachen IT fit ist....

    @summit - ich gehe mal davon aus, dass du verheiratet bist, oder?
    Andernfalls wird das Visa auch sehr teuer, 2 Monate mit rund 50€ gehen ja noch, aber dann nochmal 2 Monate kosten schon fast 200€, sofern man diese Karte nicht schon hat....
     
  6. summit

    summit Junior Experte

    Registriert seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    620
    Danke erhalten:
    737
    Ort:
    Manila
    @Nachtwanderer: Bin nicht verheiratet, da würde der größte Teil meiner zukünftigen Rente wegfallen, Witwen- und Berufsgen.-Rente meiner verstorbenen Frau.
    Meine eigene wird nur 220€.

    Du hast Recht, das Visa hab ich vergessen, ich zahle alle 2 Monate 8000php=ca. 160€,
    wäre noch etwas weniger, wenn ichs selber machen würde.

    Der Pass ist bei einer Agentin, einer guten Bekannten geparkt, da brauch ich nur hin, wenn ich ins Ausland fliege.
    Wäre sonst jedes Mal zum Hinbringen und zum Abholen ca. je 90 Min. Fahrt von Pasig nach Ermita.

    Blöd war Gestern allerdings, dass ich den Phil-Führerschein ohne Pass nicht beantragen konnte.
    Der internationale gilt nur 90 Tage nach Einreise.

    Bei ein Retired Visa müßte ich 20.000 US$ Deposit hinterlegen, und das würde mich tierisch ärgern,
    trotz 0 Zinsen in DE.
    Bin noch am Überlegen, über 55 bin ich ja.:rolleyes:
     
  7. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.261
    Danke erhalten:
    573
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Wie kommt ihr denn auf solch hohe Visa-Kosten? Mit ACR I-Card Tourist (pro Einreise bis zu 3 Jahre mit Verlängerungen machbar!) habe ich pro Tag ca. 1 EUR gezahlt (2 Monate wegen Ausstellung ACR I-Card 4150 PHP, 2 Monate Verlängerung 2930 PHP, nächstes Mal: 2940 PHP, nächstes Mal: 3240 PHP, Kosten variieren immer ein wenig). Und 1 EUR pro Tag würde ich noch angemessen nennen.
     
  8. summit

    summit Junior Experte

    Registriert seit:
    12.08.2012
    Beiträge:
    620
    Danke erhalten:
    737
    Ort:
    Manila
    Da ist Schmiergeld für Immigration und Aufwand Für meine Bekannte mit drin.

    Offiziell 4900php in 2016
    Guckst Du hier:

    Extension of Authorized Stay Beyond 59 days

    8000 ist mit der 1 Jahr gültigen ID und Bild, also nur 1x jährlich
     
  9. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.261
    Danke erhalten:
    573
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
    Die letzten beiden in meinem Post genannten Beträge stammen auch aus 2016, die anderen direkt davor aus 2015. Die Angaben von der Webseite der Immigration haben nach meiner Erfahrung mit der Realität vor Ort (BI Main) eher wenig zu tun. Z.B. wurde es als ACR I-Card-Inhaber ja jetzt notwendig sich für das "Alien Registration Program (ARP)" anzumelden. Dadurch sind dann jeweils 1000 PHP für die "Alien Certificate of Registration Fee" entfallen. Generell waren meine Erfahrungen mit der Immi dass die Kosten fast immer niedriger lagen als geplant, bei einer verlorenen ACR I-Card haben sie mir sogar sofort und gratis eine neue angefertigt - mit verlängerter Laufzeit. ;)
     
  10. ExMachine

    ExMachine Rookie

    Registriert seit:
    25.06.2016
    Beiträge:
    40
    Danke erhalten:
    39
    Ort:
    Frankfurt
    Hey Leute, vielen Dank für die Infos. Wenn ich das so lese, ist es vermutlich besser, sich entsenden zu lassen. Oder ich schaue mich mal in Singapur um, da scheinen die Gehälter besser zu sein und nach MNL ist es ein Katzensprung.

    Ps entschuldigt die späte Rückmeldung, lag mit Grippe / Fieber flach...
     
  11. Nasoowas

    Nasoowas Senior Member

    Registriert seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    342
    Das "Entsenden" funzt heute nicht mehr so wie noch 20 Jahre frueher, mit Spitzenzulagen ueber 3 bis 4 Jahren fuer Maid, Driver, Big Appartement... Ich habs in den 80-er erlebt. Meine Kollegen heute gehen mal kurz fuer 1 bis 3 Monate nach Singapore, leben in nem Service Appt, und haben dort unten als Chef nen US-studierten Singaporean, extreme profit oriented. No real fun.

    Behalt deinen Job, spar etwas, und versuch 1 Jahr Sabbatical auszuhandeln. Du wirst sehen - es reicht.