Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Wie läuft das in Cebu?

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von Siggi477, 23.07.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.605
    Danke erhalten:
    124
    Ort:
    Rhein-Main
    Während meines letzten Trips war ich in Cebu und dort gab es eine Ecke mit mehreren Bars - keine Ahnung ob das jetzt der "offizielle" Red light disctrict war, auf jeden Fall, war ich in einem Laden namens "Planet X" wo Girls in Unterwäsche an der Stange tanzten und andere in normalem dress rumsaßen, von denen mich auch welche angesprochen haben. Was mich verwundert hat ist das überall im Laden fette Schilder hingen mit "no barfines" und die Girls auch keine Nummern oder Ausweise hatten wie ich das aus Angeles City kenne.

    Da ich mit meiner Freundin dort war (weil sie das mal sehen wollte) habe ich keine Feldstudie betrieben und komme deshalb zu meiner Frage: Weiß jemand wie das in Cebu funktioniert? Ist das "System" anders als in AC? Sind das in den Clubs Freelancer (weil kein Schild)? Fände es spannend wenn jemand dazu Erfahrungen hat und da etwas Licht ins Dunkel bringen könnte!
     
  2. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    Meine Erfahrungen sind (schon?) bald zwei Jahre alt:

    Planet X befindet sich im Bereich der unteren Mango-Avenue (General Maxilom Avenue) und es gehört zu dem Bereich, in dem die Bars für uns Qualitätstouristen sind. Wie das läuft???

    Entgegen der Beschilderung kann man, eventuelle Sympathie vorausgesetzt, die Dame fragen, ob sie abends/nachts noch was vor hat. Wen man sich handelseinig wird, werden zwischen 1.5 und 2k fällig.

    Relativ einfach :tu:

    Ich denke grade an einen Abend mit Member Ogeretla im Planet X... wooow

    Die bzw. meine Miss Dezember 2011

    Nixus_Minimax.jpg, Wie läuft das in Cebu?, 1
    ...aus Cebu...
     
  3. Siggi477

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.605
    Danke erhalten:
    124
    Ort:
    Rhein-Main
    Danke für die Aufklärung!
     
  4. pumpuixyz

    pumpuixyz Junior Experte

    Registriert seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    979
    Danke erhalten:
    89
    Ort:
    Franken
    Ich war im Mai diesen Jahres in 5 oder 6 Bars in dieser Ecke (u. a. Planet X, Papillion, Sisters, etc.). Selbst am Wochenende am späten Abend - also eigentlich zur PrimeTime - war meist sehr wenig los und kaum Kunden anwesend, dafür wurde aber in vielen Bars ziemlich penetrant nach Ladydrinks gekobert. Auf Nachfrage wurden überall Barfine Preise für LT von um die 3000 PHP aufgerufen (Bar + Girl), mal einige Hunderter weniger, mal aber auch einige mehr. Wie mein Kumpel und ich fanden, waren mit Abstand die bestaussehendsten Girls im Papillon zu finden. Mitgenommen haben wir aber keine, da wir im Hotel schon unsere Girls warten hatten.
     
  5. gopinay

    gopinay Da one with da Maps

    Registriert seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    3.271
    Danke erhalten:
    587
    Ort:
    ASIEN (Bangkok/Manila)
  6. ohhappyday

    ohhappyday Rookie

    Registriert seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    50
    Danke erhalten:
    9
    Beruf:
    als senior in ruhestand versuche ich das bestehend
    Ort:
    graz - austria
    das mit den DIA Girls trifft voll ins schwarze logiere immer im radisson unweit des haFENS MIT BLICK AUCH NACH LAPULAPU DER CLOU IST ABER DIE DIREKTE ANBINDUNG ZUR sm MALL HUNDERTE SALES GIRL und suchende meine alternative zu angeles
     
  7. piper

    piper Experte

    Alter:
    61
    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    1.236
    Danke erhalten:
    497
    Interessant; bin ja auch in DIA und die besten girls da kommen aus Cebu und Umgebung (Lapu-Lapu, etc.).

    Hatte schon mal dran gedacht, nach Cebu zu fliegen und dort Mädels aus DIA oder eben freelancer zu treffen.

    Wer hat da Erfahrungen?

    Piper
     
  8. jonnybgood

    jonnybgood Member

    Registriert seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    211
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Koh Chang
    Ich hab da diverse Erfahrungen. Der Versuch lohnt sich auf jeden Fall.

    Es gab allerdings auch Reinfälle:

    1) So erklärte mir ein Mädel beim ersten Treffen, dass der Boss ihr nun doch keinen Urlaub bewillige (wie vorher abgesprochen).

    Also stand ich erst Mal alleine da.... (Kann sie ja verstehen, so schnell findet man in Cebu keinen neuen Job.)
    Also: Unbedingt vorher klären, ob die Auserwählte auch wirklich Zeit/Urlaub hat... es sei denn, Du willst nicht herumreisen und sie nur nachts - nach ihrer Arbeit - empfangen.

    Und: Immer 3, 4 Eisen im Feuer haben (Ersatzbank), falls eine ausfällt. Girls, die in ihrem Profil "stay at home, no job" angeben, dürften wohl genug Zeit haben.

    2) Es kann auch passieren, dass die Filipina deiner Wahl mit ihrem Kleinkind anrückt - oder mit der gesamten Familie. Die Hoffnungen sind hoch, wenn der reiche Ausländer und zukünftige Schwiegersohn zu Besuch kommt.

    Die Erwartungshaltungen unterscheiden sich mitunter von unseren Plänen - es sei denn, man ist einer festen Zukunftsbeziehung nicht abgeneigt.

    Viel Glück! :efant:
     
  9. fuzzy123

    fuzzy123 Rookie

    Registriert seit:
    26.08.2011
    Beiträge:
    68
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    cebu city u erlangen
    ich kenne angeles nicht wirklich gut und kann insofern keinen echten vergleich anstellen.

    zu cebu selbst: nach meiner erfahrung gibt es in beinahe jedem lokal/club usw. mit internationalem publikum freelancer.
    offene prostitution, wie man sie aus angeles oder auch aus bangkok/pattaya etc. kennt, ist hier nicht existent.
    die polizei geht rigoros gegen offene prostitution vor, z.t. auch gegen die freier. entsprechend schnell sind clubs, die sich verstösse erlauben, geschlossen.

    in den malls gibt es ebenfalls freelancer, aber hier häuft sich das problem, dass sich minderjährige dort prostituieren, häufig wohl mit gefälschten IDs. die polizei in cebu drückt in diesen fällen kein auge zu und entsprechend medial begleitete aktionen sind nicht selten.

    ich persönlich würde immer eine bekannte (internationale) bar aufsuchen, denn wegen des vorgehens der behörden i.f.v. prostitution minderjähriger u./o. drogenmissbrauch oder -handel, sind zumindest die renommierten bars sehr bemüht, ihren laden sauber zu halten.
    die kleineren läden ri. hafen würde ich meiden. dort vermischt sich das publikum mit der lokalen drogenszene mit den typischen problemen des milieus.

    einfach mal nach stichworten wie ayala oder osmena blvd., ramos street und mango avenue googlen, dort findet man entsprechende adressen bzw. links mit fotos und aktuellen infos.
    erfahrungen zu DIA fehlen mir

    ein nachsatz noch (ich weiss nicht, ob ein link erlaubt ist?) Marshalls Irish Pub ist ein guter treffpunkt um sich unters cebu volk zu mischen, nette leute bei netter verksötigung kennen zu lernen. von dort aus in die nacht ... perfekt. war das zuviel werbung? man verzeihe mir
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2013
  10. Mr.Chang2040

    Mr.Chang2040 Newbie

    Registriert seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    5
    Danke erhalten:
    0
    Also zu cebu so viel. Also in den bars muss man auf alle Fälle bezahlen und die preise liegen über denen von AC. Haben vor 2 jahren 2 ausgelöst und 2 wunderschöne Tage auf der Insel verbracht. Alternativ kann ich auch Bohol empfehlen.
    Girls von DIA zu treffen ist auf jeden Fall eine Alternative aber man braucht Zeit, Warum ? nicht immer klappt ein Date so ,wie man sich das vorstellt .... also ich habe da schon einiges erlebt. von super bis reinfall. Und wenn man dann nur paar tage da ist? aber meistens ist dies ok.
    zu freelancern kann ich nicht so viel sagen
    Also mein Fazit: bei entsprechendem Zeitfenster ist cebu auf alle Fälle zu empfehlen. in jedem Fall besser als Manila, wo es scheinbar nur noch karaokeschuppen gibt... Aber man darf nichts mit Angeles city vergleichen . Dies ist einmalig
     
  11. Carrera

    Carrera Junior Rookie

    Registriert seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    28
    Danke erhalten:
    0
    Um es mal auf den neuen Zwischenstand zu bringen: wir waren um den Jahreswechsel 4x1 Nacht in Cebu als Stopover.
    Die Bars um die Mango im Grunde seit 2 Jahren unverändert. Ehemals Pussycat hat wohl geschlossen wegen Raid/Minderjährige und heisst jetzt Jumber Woddy (oder so ähnlich, war immer Rum Coke im Spiel)

    Rum Coke von 90-150 Peso, LD 120-300, BF 1.700-3.000.

    Viel los war nicht wirklich, in keinem Laden. Vikings hat mir von den Mädels und dem Ambiente wieder am Besten gefallen, Show im ehemaligen Pussycat dafür am Besten.

    Wir haben den Mädels immer 100 Peso Eintritt für das Julianas gegeben und die sind ALLE immer dort aufgetaucht. Kann man dort aus dem Überschuss der Mädels seine Auserwählte(n) aussuchen.

    Cebu ist auf jeden Fall ein paar Nächte wert. Mädels sind Klasse und man kann um die Mango jede Menge Spass haben. Alles bissl kleiner und teurer als AC.