Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von charlie, 03.12.2011.

?

Wie teuer war es ?

  1. 0 Euro

    9 Stimme(n)
    26,5%
  2. 1-10'000 Euro

    6 Stimme(n)
    17,6%
  3. 10'000- 20'000 Euro

    1 Stimme(n)
    2,9%
  4. 20'000- 30'000 Euro

    3 Stimme(n)
    8,8%
  5. 30'000- 40'000 Euro

    3 Stimme(n)
    8,8%
  6. 40'000- 60'000 Euro

    1 Stimme(n)
    2,9%
  7. uber 60'000 Euro

    11 Stimme(n)
    32,4%
  1. charlie

    charlie Gast

    Die umfrage ist anonym,
    Bitte macht alle mit wo geschieden sind, getrennt oder nicht verheiratet aber trotzdem der ex freundin zahlen muss.
    Wer noch am zahlen ist, kann den betrag schatzen bisher und wieviel ca. noch ?

    Danke fur das mitmachen,
    achtung es betrifft alle Frauen weltweit, weil nicht nur die Asiatinnen sind schlecht, gibt auch andere kontinente.

    Wer in CH wohnt muss es halt in euro umrechnen.

    Wer nicht geschieden ist, oder eben nicht zahlen muss naturlich nicht mitmachen,
    wer aber geschieden ist und musste nichts zahlen dann null. Das heisst war ohne anwalt im gericht, oder beide machten ein vertrag dass man kein geld bekommt, man weiss nie.

    Pensionskasse , mobel wert, anwalt auch mitrechnen.
     
  2. Marl0

    Marl0 Experte

    Registriert seit:
    25.07.2011
    Beiträge:
    1.305
    Danke erhalten:
    19
    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Da das Unterhaltrecht in Deutschland inzwischen recht Männerfreundlich geworden ist, brauche brauche icht nicht zu bezahlen: http://www.finanztip.de/recht/familie/sperling/eu_wann.htm

    Die Scheidung ging auf Staatskosten, den Anwalt hat meine Rechtsschutzversicherung bezahlt, also kann ich guten Gewissens 0 Euro ankreuzen.

    Aber während der Ehe habe ich sehr viel Geld verloren, meine Ex-Frau hat zwar am Anfang gearbeitet, später aber studiert (mit mäßigem Erfolg). Ich musste sie kräftig finanziell unterstützen, vor allem da sparen für sie ein Fremdwort war.
    Seit ich wieder alleine bin habe ich trotz Steuerklasse 1 vielmehr Geld als früher. Solange ich verheiratet war musste ich auf vieles verzichten (im Gegensatz zu meiner Frau).

    Ich habe meine Ex-Frau übrigens in Deutschland kennen gelernt, sie hat allerdings auch einen Migrationshintergrund. Ihre Familie stammt aus Westafrika.
     
  3. charlie

    charlie Gast

    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Sehr gut Marl, genau dann ist 0 Euro richtig !
    gluck gehabt.
    Dafur war die ehe teuer, ja klar, ist bei alle so, immer unterstutzen und geld schicken, das wissen wir.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.12.2011
  4. charlie

    charlie Gast

    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Ich habe ein D kollege aus Munchen, er mochte scheidung machen aber traut sich nicht,
    er besitzt ein Haus in Munchen und hat angst dass er dann das haus verliert.
    Die Thai Frau schlaft schon lange nicht mehr zuhause, sie hat schulden gemacht also kredit von 20'000 Euro und hat hoffnung das der ehemann das zahlt, seit 18 Monaten ist die ehe wertlos, sie sind nie zusammen und machen nie mehr sex, weil er denkt sie will ein kind damit er zahlen soll.

    Ich mochte mein kollege ratschlage geben , aber ich bin kein anwalt und ich mache mich sorgen um ihm, dass er sein Haus verliert.

    In CH gibt es regel, wer mehr verdient muss weg. Ausser die verwalterin sagt wie bei mir, ich bevorzuge der Herr Charlie im Block und nicht seine Frau. Dann muss sie 100 % weg, ich half sogar wohnung suchen und dank mich bekam sie eine in kurze zeit.
     
  5. Nixus_Minimax

    Nixus_Minimax super gwapo

    Registriert seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    4.320
    Danke erhalten:
    21
    Beruf:
    Möglichmacher
    Ort:
    Rhein-Main
    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Charlie, Du hast echt 'nen Sockenschuss!

    Ignore-Mode aktiviert...
     
  6. charlie

    charlie Gast

    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Nixus bist du auch geschieden mit 0 Euro ? Wieder ein gluckspilz ?
     
  7. JomtienFan

    JomtienFan Junior Member

    Registriert seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    137
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    30 km nördlich von Hamburg
    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Also Charlie. Mal zu deinem Freund. Bin zwar auch kein Anwalt aber ich habe mir so viel durchgelesen zu dem Thema das ich ein wenig mitreden kann.Sind auch noch ein paar Fragen offen.
    Zum Haus: Wer steht im Grundbuch? Wenn beide sehr schlecht, dann kann sie verlangen das sie ausgezahlt wird. Nur er alleine kann nur der Vermögenszuwachs während der Ehe geechnet werden. Wenn sie eh nicht mehr zu Hause ist Schlösser austauschen,dann ist sie schon mal aus dem Haus. Ihre Schulden braucht er nicht zu bezahlen. Das einzige was passieren kann ist das er seiner Frau Unterhalt zahlen muss.Aber da kein Kind nur Trennungsunterhalt für ein Jahr,danach muss sie arbeiten und ihr eigenes Geld verdienen und bekommt nur noch Aufstockungsunterhalt,d.h. es wird ihr ein Einkommen berechnet was sie erzielen könnte wenn sie arbeiten würde.
    Scheidung so früh wie möglich, da er von seiner Rente auch was abtreten muss.
     
  8. FredPerry

    FredPerry Junior Member

    Registriert seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    82
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    nähe Frankfurt/Main
    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Da ich zum Glück noch nie verheiratet war, hält sich der Verlust in Grenzen. Schwein gehabt bis jetzt.:D
     
  9. charlie

    charlie Gast

    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Danke, sie hat ein job, aber das ganze geld schickt sie immer nach Thailand weg, darum hat sie jetzt schulden,
    das wegen Haus grundbuch ich glaube nur sein name.
    OK er ist 63 sie ist 39, so etwas, habe ich vergessen.
     
  10. JomtienFan

    JomtienFan Junior Member

    Registriert seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    137
    Danke erhalten:
    2
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    30 km nördlich von Hamburg
    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Wenn sie arbeitet noch besser, bekommt sie nur Aufstockungsunterhalt und den auch nicht ewig. Also weg mit der Tusse
     
  11. charlie

    charlie Gast

    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Danke, ich werde ihm beruhigen, noch etwas wenn sie zuhause wohnte hat sie nie geschirr abgewascht, aber der D ehemann arbeitet sehr viel und studiert total ca.16 std. pro tag, dann musste er alles selber abwaschen.
    Gute idee wegen schlosswechsel ich werde ihm das mitteilen, danke Jomtien @
     
  12. Blackmicha

    Blackmicha V.I.P.

    Registriert seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    5.164
    Danke erhalten:
    839
    Beruf:
    alles
    Ort:
    Nonthaburi, Thailand
    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Nach 25 Jahren Ehe hab ich sogar noch was raus bekommen ...Rentenpunkte !
     
  13. charlie

    charlie Gast

    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    OK gluck, Blackmicha wahle einfach 0 euro, mein fehler war zu schreiben : habe sogar geld bekommen, lol.
     
  14. thenonamed

    thenonamed Junior Member

    Registriert seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    110
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    techn. Vertrieb
    Ort:
    Süddeutschland
    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Wenn er das Haus bereits vor der Ehe hatte ... hat sie keinen Anspruch darauf, Ausnahme Ehevertrag .... der Anderes regelt oder gesetzlicher Güterstand der Zugewinngemeinschaft und in der Zeit der Ehe wurde ein grosser Teil der Schulden abbezahlt... dann partizipiert die liebe Gattin davon.

    Wer ohne Ehevertrag heiratet ist selbst schuld, Ausnahme der Partner verdient gleichwertig, bringt gleiche Kapitalwerte mit in die Ehe ein, wohl bei den normalen Thaimädels eher unwahrscheinlich.

    Hat er für ihre Schulden nicht unterschrieben ist das nicht sein Problem ...

    Ergo. Schnellstens Schnitt machen und sich beraten lassen, Scheidung beantragen.
     
  15. charlie

    charlie Gast

    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Sie bekam ein brief, wegen trennung oder scheidung, schloss wechsel darf er keins machen,
    sie kommt nur zuhause in D Munchen seine briefe holen, der brief von scheidung wollte sie nicht aufmachen, aber der gericht sagte es zahlt als zugestellt, wenn sie nicht geht, verliert sie noch mehr.
    armer Lehrer dieser mann, seit jahren machte sie terror mit ihm,
    aber nachteil eine thai frau zuhause und er will keine musik und TV ?? weil er immer bucher liest ? das wird schon langweilig.
     
  16. TenBaseT

    TenBaseT Senior Member

    Registriert seit:
    19.02.2012
    Beiträge:
    470
    Danke erhalten:
    3
    Beruf:
    IT Organisator / Administrator
    Ort:
    Philippines
    AW: Wieviel geld habe ich verloren durch scheidung/Trennung ?

    Kann ich nicht sagen, weil noch nicht über die Bühne. Ca. ein Jahr nachdem ich mich getrennt hatte, verlor ich meinen sehr gut dotierten Job. Gab auch reichlich Abfindung. Zwei drittel davon erst einmal "sicher" angelegt indem ich mich selbstständig machte. Tja, und dann rechnen die das verbleibende Drittel auf das Jahresgehalt hoch um den Unterhalt zu berechnen. Frau lebt immer noch im nicht bezahltem Haus, was ich auch noch abtragen soll. So habe ich dann 50% mehr monatliche Ausgaben, als ich überhaupt einnehme. Meine sichere Anlage ist auch den Bach runter. Bin froh wenn ich da ohne Schulden herauskomme. Und zwei Wochen vor dem Scheidungstermin stellt die gegnerische Partei Antrag auf nachehelichen Unterhalt. Da wollen sie dann auch noch die Hälfte von der sicheren Anlage, welche ja zum Großteil schon aufgebraucht ist.

    Bei soviel Geldgier und Verzögerungstaktik hatte ich keinen Bock mehr auf Scheidung und habe das Ganze abgeblasen, weil es mich definitiv billiger kommt. Meine fast Ex wird es freuen, weil sie statt Guthaben Schulden "erbt". Der ganze Spaß beläuft sich schon auf 5000 Euro. Bin mal gespannt was noch kommt.