Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Woran liegt es, dass es in Thailand so viel Personen des 3. Geschlechts gibt?

Dieses Thema im Forum "Ladyboy-Forum" wurde erstellt von Manni, 26.04.2013.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. Manni

    Manni Junior Rookie

    Registriert seit:
    07.04.2006
    Beiträge:
    28
    Danke erhalten:
    0
    Hallo,
    ´
    ich möchte gerne wissen, warum es in Thailand, speziell in den Touristengegenden soo viele Personen des dritten Geschlechts gibt. Ich habe die Erfahrung in Pattaya gemacht, dass es nicht nur die obligatorischen Katoi´s oder Ladyman´s gibt.
    Es sind auch viele Variationen und Unterarten darunter vertreten. Im Gegensatz zu den in der Regel groß gewachsenen auf Frau getrimmten Ladymen`s gibt es noch eine Art von klein gewachsenen Ladyman`s, die auf Mann getrimmt sind. Ich konnte dieses in einer Bar in der Soi Buakao feststellen. Bei meinen Reisen in vielen Ländern in Asien konnte ich nicht so eine Anhäufung von Personen des 3. Geschlechts feststellen wie in Thailand. Vielleicht hat hier jemand eine Antwort.

    Gruß Manfred
     
  2. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Hallo Manni,

    vorab, es gibt hier einen Thread der sich speziell um das Thema "Ladyboy" dreht.

    Die Ursache dafür liegt zu einem großen Teil im Markt, bzw. Angebot und Nachfrage. Du hast viele Schwule, die auf Ladyboy machen. Dann gibt es noch den Anteil Ladyboys, bei denen man sagen kann: Hoppla, ich bin ne Frau, stecke aber irgendwie im falschen Body. Die sehen in der Regel zu, dass sie möglichst schnell ein Gender Change vornehmen lassen.
     
  3. bimbo

    bimbo Junior Experte

    Registriert seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    662
    Danke erhalten:
    19
    Hallo Manni

    Ich war auch schon oft in Thailand und habe mich genau auch schon gewundert, warum es in Bangkok und Pattaya nur so wimmelt von der Spezies des dritten Geschlechtes.
    Es hinterlässt für den Besucher den Eindruck, dass es in Thailand besonders viele Katoys habe.

    Habe mich dann bei wikipedia mal schlau gemacht und gelesen, dass es angeblich in j e d e m Land Prozentual gleichviele gäbe vom dritten Geschlecht. In den übrigen Ländern leben diese eben zurückgezogen und wie KingPing schreibt, sind viele in den Thailändischen Touristenzentren wegen der grossen Nachfrage.

    Zu den Ladyboys kann ich bestätigen, dass es "schwarz" und "weiss" gibt und dazwischen alle Arten jeglicher Grautöne.

    Betreffend dem angeblichen gleichen prozentualen Anteil werde ich bei Gelegenheit mal meinen Hausarzt fragen, wie das so bei uns in DACH ist. Bin sehr gespannt auf die Antwort.
     
  4. traveller96

    traveller96 Senior Member

    Registriert seit:
    04.12.2011
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    16
    Ort:
    Region Hannover
    Hallo Manni,
    meine beiden Vorposter haben eigentlich alles gesagt. In Thailand wird dieses öffentlicher ausgelebt als woanders. Zurecht. Habe einmal einen Ladyboy durch Tunis Basar rennen sehen. Was er/sie durchgemacht hat, wünsche ich keinen Menschen. Fehlte nur noch die öffentliche Steinigung. Als ich das erste mal in Patty war habe ich auch gedacht, warum gibt es hier so viele Ladyboys. Wenn Du durchs Land reist neutralisiert sich dieses. Habe keine in Koh Samet, Chiang Rai, Cha Am, Hua Hin (wohl zufall) etc. getroffen. Ob es mehr gibt, kann aber King Ping oder eine anderer expat besser beurteilen. Wenn ja, würde ich auch denke das es an der Möglichkeit liegt es offen auszuleben. Gesehen habe ich Ladyboys auf jeden Fall in vielen Ländern. Nur das sie woanders oft einen Spießrutenlauf durchleben mussten.
     
  5. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Ladyboys und Schwule sind in Thailand sozial integriert und werden nicht wie in Nationen mit vorwiegend christlicher, islamischer. etc. religiöser Prägung ausgegrenzt. Ich glaube, dass diese Akzeptanz auf die Leichtigkeit des Buddhismus zurückzuführen ist.

    Am Sonntag gibt es auf RTL 2 eine Dokumentation über Transgender. Die Sendung beginnt um 22:10 Uhr. Laut Info über diese Sendung leben in Deutschland etwa 120.000 Menschen, die transgender sind. Wenn ich mich recht entsinne (Wikipedia), sind die Zahlen in Thailand entsprechend.
     
  6. El Guapo

    El Guapo Member

    Registriert seit:
    18.10.2012
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    2
    Kann ich nicht bestätigen, dass man ausserhalb der einschlägigen Rotlichtbezirke keine Shemale antrifft.

    Ich war mal zwei Wochen im Kaff Pimai, bei Korat im Isaan.

    Alleine in meinem Hotel, dem "Pimai Inn" arbeiteten zwei im Restaurant.
    Die eine shy und zurückhalltend, die andere groß, robust und auch sehr resolut, hat wohl gemerkt dass ich sie beobachte, und stand plötzlich mal vor meinem Zimmer: "I give u a blowjob"

    Schwehren Herzens musste ich ablehnen, da das mit Sicherheit meine kleine Wan am nächsten Tag zugetragen bekommen hätte...
    Die musste die ersten Tage anstandshalber noch zu Hause schalfen

     
  7. Thonburi

    Thonburi Member

    Registriert seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    178
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Phuket
    Homepage:
    Auf Spiegel TV gibts dazu auch ne Doku.....
     
  8. frank69

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.624
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Österreich
    Ich verstehe unter dem "3th. Geschlecht" NUR Hermaphroditen bzw. Zwitter...8cool)

    sawasdee frank69
     
  9. Amselm

    Amselm Senior Member

    Registriert seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    273
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    was akademisches
    Ort:
    vorwiegend Pattaya-Jomtien
    Könnte es sein, daß die erbliche Veranlagung zur Zwischengeschlechtlichkeit hier einfach höher ist und ständig und weiter sich über die weibliche Linie reproduziert? Kann mich des Gefühls erwehren, daß es schwierig für den Betreffenden ist, zwischen allem zu stehen. Deswegen ist die zunehmende Toleranz erfreulich. Gruß Amselm
     
  10. KingPing

    KingPing V.I.P.

    Registriert seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.785
    Danke erhalten:
    34
    Es gibt hier einen interessanten Artikel dazu. Da wird auch eine Zahl genannt: 650.000 Ladyboys sollen in Thailand leben, das wäre mehr als 5 mal soviel wie in D
     
  11. isaanfahrer

    isaanfahrer Newbie

    Registriert seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    0
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Hamburg/Isaan
    Nun nicht nur in den Touristen Gegenden gibt ee die! Auch hier im Isaan laufen genug rum. Nur halt nicht so aufgetackelt.
    Und nicht nur gewechselt für den einen Gedanken damit Geld zu machen. Einfach das andere frei gewaehlt....
    In Thailand kann jeder frei waehlen ob Male oder Female... so einfach ist das.
    Und wenn Du dir nur mal die Roller von vielen "Man" Thai anschaust, was faehlt auf!? In DE würden wir sagen Homostyle...
    Auch kannst beobachten das Verhalten jüngerer Maenner, sehr viele bewegen sich...sagen wir mal "Andersrum" obwohl sie Freundin haben.
     
  12. cabriojoe2

    cabriojoe2 Rookie

    Registriert seit:
    02.07.2014
    Beiträge:
    44
    Danke erhalten:
    0
    Hallo!
    Sorry, aber meine Erfahrung ist: Angebot und Nachfrage. Wenn ein Junge eine Thaifreundin hat und abends auf Ladyboy macht um "am einfachsten (oder von mir aus auch noch weil er sonst keine Möglichkeit hat, was ich bezweifle) für manche in Thailand" an Geld zu kommen", dann hat das mit sexueller Neigung überhaupt nichts zu tun. Und wenn "Sie" sich dann noch Brüste machen lassen, dann ist das halt die "qulifikation" des "Facharbeiters"" um noch besser an die Kohle zu kommen. Wenn dann mit den Jahren das alles nicht mehr hilft, sieht es meiner Meinung nach für "die" richtig bitter aus und das die dann "mit allen Mitteln" versuchen noch an Geld zu kommen ist für mich traurig aber logisch. Perspektive: Meiner Meinung nach "NULL". Nicht mal in einem Geschäft lasse ich mich von "so einem" bedienen und "gerne" schon garnicht.
     
  13. rudi1949

    rudi1949 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    716
    Danke erhalten:
    52
    Ort:
    Thailand
    Sonst noch alles klar?
    Ich halte auch immer 10m Abstand. Fürchte mich vor Ansteckung. :lach:
     
  14. element

    element Member

    Registriert seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    157
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Ich habe gehört, das viele Familien ihre Jungen sozusagen zum Ladyboy erziehen, sprich behandeln wie ein Mädchen und anziehen wie ein Mädchen. Kann mir nicht vorstellen das dies genetisch ist... Viele Ladyboys tun mir leid.
     
  15. Neu-Pattayaner

    Neu-Pattayaner Junior Member

    Registriert seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    138
    Danke erhalten:
    0
    element, diese Begründung scheint mir nicht so plausibel.
    In einigen Fernsehdokus wird sogar angesprochen, dass Katoey ihre Lebensweise häufig gegen den Widerstand ihrer Eltern durchsetzen müssen.
     
  16. stay_foolish

    stay_foolish Newbie

    Registriert seit:
    29.09.2012
    Beiträge:
    17
    Danke erhalten:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ja, das stimmt schon. Jedoch auch hier bestimmt schlussendlich das Geld. Kenne ein paar Ladyboys (solche die im falschen Körper geboren wurden) die lange gegen den Widerstand der Eltern kämpfen mussten. Aber mit der Zeit.. nicht selten, finanzieren Ladyboys ihre ganze Familie, findet eine gewisse Akzeptanz statt und das Verhältnis normalisiert sich. Nicht zuletzt auch, weil die Eltern merken dass es ihrem Kind nun im "richtigen Körper" besser geht.
     
  17. starmac

    starmac Member

    Registriert seit:
    16.11.2014
    Beiträge:
    154
    Danke erhalten:
    3
    Ort:
    Zürich
    Mir sind auch sehr viele LB in Patty aufgefallen. In jeder Bier Bar hatte es reihenweise. In der Soi 6 ganze Meuten davon, an der BR ebenfalls. Haben mich überhaupt nicht gestört obwohl diese ziemlich aufdringlich sein können. War einfach nur über den grossen Anteil der LB erstaunt, hätte nie und nimmer mit so vielen gerechnet.