Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Zufall oder nicht? Eine Thailändische Charakterstudie

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Bereich" wurde erstellt von tischtuch, 19.06.2009.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. tischtuch

    tischtuch Experte

    Registriert seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    1.283
    Danke erhalten:
    1
    Ort:
    Schweiz
    Wie der Hund so sein Frauchen ?????????? Also ich musste einige Male grinsen, als ich die Charaktereigenschaften des Thailändischen Ridgeback gelesen habe. Wohl kein Zufall.


    Hier einige Beispiele. Kommt das Euch auch ein wenig bekannt vor?

    Der Thai-Ridgeback ist ein stolzer Urhund mit ausgeprägter Persönlichkeit, Eigenheit und Sturheit.

    Ein Thai-Ridgeback, welcher nicht frühzeitig (bereits vom Züchter!!!) gut und ausführlich geprägt wurde, wird in „Stresssituationen“ immer sein Urverhalten zeigen: Vorsichtigkeit, bei Bedarf Rückzug und Flucht.

    Um mit den heutigen Anforderungen umgehen zu können, benötigt der Thai-Ridgeback eine enge Bindung an seine Familie.

    Doch erst stete Umsicht, - nicht Überfordern und Geduld - ermöglichen eine solide Sozialisierung.

    Thai-Ridgebacks, welche nicht am Familienleben teilhaben können, werden reserviert, ängstlich und unter Umständen aggressiv. Er wird seelisch verkümmern und könnte äußerst gefährlich und unberechenbar werden.

    Dem Thai-Ridgeback liegt es nicht sonderlich sich unterzuordnen; er will frei und selbstständig sein und bleiben!

    Wird er nicht von klein an konsequent und ruhig geführt, so wird er seine Position im Rudel immer wieder von neuem bestimmen wollen.

    Um dem Thai-Ridgeback seinen Platz im Rudel zuzuweisen, sollte man sich stets konsequent und ruhig verhalten. Der Thai-Ridgeback ist extrem sensibel; er spürt jegliche Unstimmigkeit bei seinen Bezugspersonen.

    Laute, unkontrollierte Töne und Geschreie oder gar körperlichen Druck verträgt er nicht; er wird diesen mit seiner Sturheit erwidern. Ebenso wird er hektisches und widersprüchliches Verhalten seines Besitzers mit seinem sturen Kopf dementieren.

    Hingegen erzielt man mit viel Geduld, Konsequenz und positives Bestärken einiges mehr. Einen bedingungslosen Gehorsam wird man wohl aber nie erzielen;

    Der Thai-Ridgeback lernt alles, was ihm Spass macht sehr schnell; er prägt sich rasch das Gewünschte Verhalten ein. Muss er aber Dinge lernen, welche seines Erachtens nicht sonderlich interessant sind, so stellt er sich gerne stur.

    Freiwillige Unterwerfung und Unterordnung sind untypische Eigenschaften eines Thai-Ridgebacks; er möchte am liebsten immer selber entscheiden, wann und ob er etwas lernen will.

    fühlt er sich angegriffen wird er in eine unberechenbare Selbstverteidigung fallen.

    Der Thai-Ridgeback wird immer für sich entscheiden, wem er seine Sympathie schenkt und wem nicht.

    Der Thai-Ridgeback ist eine anspruchsvolle und außergewöhnliche Rasse; beachtet und respektiert man seine Eigenart nicht, so wird er sich bald zu einem „Problemfall“ entwickeln.

    Vergisst man seine Herkunft und „Verwendung“, so wird das Zusammenleben mit ihm keine Freude bereiten.

    Ist man sich jedoch der „Vergangenheit“ und der Eigenart dieser Rasse bewusst, so wird das Beobachten und Miterleben eines heranwachsenden Thais grosse Freude bereiten; das Zusammenleben mit diesem elegant- athletischen Hund für viel „Bewegung“ sorgen und für immer eine große Erfahrung und vielleicht auch ein wenig einen kleinen Einblick in die „wahre asiatische“ Mentalität bieten:

    Stets vorsichtig, rasch reagierend, anpassungsfähig und lebensfreudig…

    So sehen diese Kerle aus

    124.jpg, Zufall oder nicht? Eine Thailändische Charakterstudie, 1

    125.jpg, Zufall oder nicht? Eine Thailändische Charakterstudie, 2

    Es gibt sie in 4 verschiedenen Farbtönen. Dass der Thai-Ridgeback dem australischen Dingo ähnelt, kommt nicht von ungefähr

    126.jpg, Zufall oder nicht? Eine Thailändische Charakterstudie, 3



    Unter der Bezeichnung Dingo wird meist der Australische Dingo verstanden, durch genetische Analysen konnten aber auch Dingopopulationen in Thailand nachgewiesen werden, wo die Tiere hauptsächlich in der Nähe der Menschen leben.

    tt
    :yes: