• TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl November

    Du hast ein Bild von einer hübschen Lady? Dann stelle sie jetzt zur Wahl.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl November

    Du hast ein Bild von einem sexy Ladyboy? Dann stelle sie jetzt zur Wahl.
  • TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl November

    Du hast ein Bild von einer nackten Schönheit? Dann stelle sie jetzt zur Wahl.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.

Karaoke in Philippinen - TAF-Wiki

 
Artikel Übersicht Philippinen Übersicht Dr. PiPu klärt auf!

Karaoke auf den Philippinen


Auf den Philippinen ist Karaoke ein Lebensgefühl. Nahezu jede Pinay und jeder Pinoy liebt es Karaoke zu singen. Das wird von den Eltern bereits an die Kinder weitergegeben. Feiern in den Philippinen heisst fast immer, dass dabei dabei ein Lechon (Spanferkel) verspeist und vor allem auch Karaoke gesungen wird.

Zum Seitenanfang

Karaokebars

Es gibt gerade in den Provinzdörfern fast überall kleinere oder größere Karaokebars. Manche kleineren, da gibt es nur etwas zu trinken und eben die Karaoke-Box mit einem TV drauf. Bei den größeren gibt es zumeist auch etwas zu essen und es sind mehrere modernere TVs aufgehängt, so dass man von überall die Songtexte sehen und mitsingen kann.

Offene Karaokebars

Dabei geht man in die Bar, setzt sich an einen Tisch und bestellt sich etwas zu trinken und zu essen. Auf dem Tisch liegen die Titellisten aus und man wählt sich einen Titel aus. Mit einer 5-Peso-Münze geht man an den Automaten, wirft das Geldstück ein und gibt die Nummer seines Titels ein. Es kann oftmals lange Zeit dauern bis man dann endlich dran kommt seinen Titel zu singen.

Einzelne Zimmer

Solch eine Bar ist zum Beispiel am Ende der Walking Street in Angeles auf der rechten Seite zu finden. In einer Gruppe von 4 bis 10 Leuten ist es interessant solch eine Karaokebar aufzusuchen. Es gibt dort mehrere kleine Räume mit einer umlaufenden Sitzbank sowie einem großen Tisch in der Mitte. Es werden zwei Mikrofone gereicht und die Song-Listen auf dem Tisch ausgelegt. Über ein Telefon kann man Getränke oder etwas zu essen bestellen. Hier wird pro Stunde abgerechnet.

Zum Seitenanfang

Privates Karaoke

Jeder der gerne Karaoke singt, sollte dies auch üben, damit es nicht gar so schrecklich klingt.

Eigene Karaoke-Einrichtungen

Man kann in den einschlägigen Elektronikgeschäften der Malls solche Karaoke-Einrichtungen ab etwa 10.000 Pesos kaufen. Die etwas besseren Geräte kosten dann schon mal 30.000 Pesos oder mehr. Sie werden an den TV angeschlossen und an eine Stereoanlage. Dann kann man über ein Song Book seine Titel auswählen, oder bei einigen auch über eine App auf dem Smartphone oder Tablet.

Gemietete Karaoke-Boxen

Die meisten Philippinos haben jedoch für eine eigene Karaoke-Anlage nicht das Geld und mieten sich für ihre Festivität solch eine Box. Diese wird dann zumeist mit einem Trike ausgeliefert und aufgestellt. Das ist eine etwa 1,50 Meter hohe und etwa 1 Meter im Durchmesser große Holzkiste, auf der oben die benötigten großen Tasten eingelassen sind. In dem Gerät befindet sich dann die Elektronik. Darauf steht ein alter Röhren-TV und man hat dann 24 Stunden Zeit zu singen. Ein Mikrofon mit einem 10 Meter langen Kabel wird noch eingesteckt und die Lautstärke auf "Volle Pulle" gedreht. Die Kosten dafür betragen, je nach Saison, etwa 1000 bis 2000 Pesos. An Weihnachten oder Ostern muss man sich schon sehr früh eine solche Box reservieren, da zu diesen Zeiten jeder gerne Karaoke singen möchte.

Wenn man an Weihnachten oder Ostern durch die Straßen fährt, ist vor vielen Häusern so eine Karaoke-Box aufgestellt, davor Biertische und Bänke wo die Leute mit ihren Gästen feiern. Man muss es einfach lieben, vor jedem Haus die mehr oder weniger gut singenden Philippinos singen zu hören.

Zum Seitenanfang


Du willst mehr erfahren? Dann registriere dich im TAF.

Oben Unten