Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 686.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Auch in Deutschland geht es rund

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von Biervampir, 08.04.2017.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 19 Benutzern beobachtet..
  1. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Hallo,
    ich war eine Weile in einem anderem Forum aktiv. Bei meinem Thailandaufenthalt und mehreren Stammtischen in Deutschland habe ich einige davon in Live erlebt. Das hat mich auch etwas abgeschreckt. Hingegen war ich von Membern aus diesem Forum positiv überrascht. Ich werde nun meinen Content Stück für Stück rüber schaufeln, um dann dort meinen Account zu löschen.

    In diesem Thead geht es darum, was ich in Deutschland so erlebt habe. Das Schreiben hat mir etwas geholfen meine Wartezeit zu verkürzen, bis ich endlich Zeit und Geld für Thailand zusammen hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2017
    giri, katerfilou, wumme und 3 anderen gefällt das.
  2. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Kommen wir mal zunächst zu einem One Night Stand mit etwas unerwarteten Ausgang. Ich war mal wieder auf der Suche nach etwas weiblicher Nähe und so schickte ich in einem Flirtportal zahllose Nachrichten an potentielle Damen. Von den gut 70 Nachrichten werden dann 10 beantwortet und davon treffe ich mich dann mit 1 – 2 Damen. Angebot und Nachfrage sind im Internet so eine Sache und vor allem in Karlsruhe. Durch die technische Universität gibt es dort vergleichsweise wenige Frauen im interessanten Alter. Deswegen der hohe Aufwand. Meine Mädels habe ich mir aber überwiegend in Discos angelacht. Mit geügend Alkohol im Blut werden manche Frauen so willenlos, dass du mit ihnen alles machen kannst <3

    Irgendwann kam es nun zum Treffen nach ein paar nachrichten. Wir unterhielten und erst. Sie war 21 und hatte schon ein Kind. Ich war noch 20 und der Meinung da geht was :) Mit einem Kumpel machte ich aus, dass er mich während des Dates anruft als Notausrede, um die Trulla herauszujagen, falls sie mir nicht passt. Etwa gegen 21:00 gab es einen Stromausfall. Mein erster und einziger bisher. Wenig später rief dann mein Kumpel an. Sie war nicht sonderlich intelligent, aber so viel reden wollte ich mir der ja auch nicht. Jedenfalls habe ich die am ersten Abend dann noch raus geschmissen mit der Ausrede, wegen dem Stromausfall muss ich jetzt arbeiten gehen und das Schaltwerk reparieren.

    Ein paar Tage später meldeten sich meine Hormone wieder und ich habe die Trulla wieder angeschrieben. Wir machten erneut ein Treffen aus. Wieder wurde geredet, aber diesmal habe ich ihr vorgeschlagen einen Film zu gucken. Man die war auch echt blöd :D Am besten sei dieser vom Computer aus zu sehen. Natürlich stand dieser in meinem Schlafzimmer und so wechselten wir rüber aufs 2m x 2m Bett. Da ich nicht schüchtern bin nahm ich die Dame gleich in den Arm und wir sahen den Anfang des Films an.

    Irgendwann küsste ich sie und sie erwiderte es. Gut, dass ich uns beiden etwas Alkohol eingeflößt habe und wir so lockerer waren. Beim küssen berührte ich immer wieder unauffällig/zufällig ihre Brüste und wurde wilder. Jetzt hatte ich sie rum bekommen. Man sah ihr an, dass sie es wollte und man ist ja auch kein Unmensch :) Nach einem kurzen Vorspiel lag sie nackt in meinem Bett. Sie war teilrasiert. Eine bis dahin neue Erfahrung für mich. Jetzt beglückte ich sie erst mal in der Missionar. Danach drehte ich sie und ließ sie reiten. Irgendwie war das aber komisch. Immer als ich etwas wilder wurde fragte sie mich, ob ich gekommen bin. Natürlich nicht! Was muss die für Versager vor mir gehabt haben?! Da sie auch nicht so wirklich küssen konnte brachte ich die Sache schnell zum Abschluss. Wir lagen erst mal noch im Bett und versuchten wieder zu Atem zu kommen. Da es schon spät war zog die Tante bald ab und ich konnte mich ohne mein Bett zu verlassen in das Reich der Träume begeben. Perfekt! Sex gehabt und die Frau geht danach und ich kann in ruhe schlafen. Sehr noble Züge von ihr :D

    Da sie jetzt nicht die hübscheste war und der Sex auch nicht der beste, beschloss ich die Tante nicht wieder kommen zu lassen. Aber sie war hartnäckig. Sie schrieb mich auf allen Kanälen an und versuchte mich zu einem erneuten Treffen zu bewegen. Zum Glück war die zweite Dame von meiner Internetaktion recht besitzergreifend und bevor es zu einem Treffen mit ihr kam sorgte sie dafür, dass mir mein One Night Stand nicht mehr schreibt. Perfekt!


    Das ist mal nur eine kleine eher langweilige Storry zum Einstieg. Aber ich hab noch ein paar Storys auf Lager, bei denen ich mich heute noch frage, wie ich damals so dreist gewesen sein kann :D
     
    ollithai, Calvi, benvenuto und 2 anderen gefällt das.
  3. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Kommen wir nun zu meiner zweiten Dame, die ich euch vorstellen möchte. Ihr Name ist Madeline und sie steht auf Gothik und Metal. Sehr extrovertiert und äußerst fordernd. Da habe ich trotz meines jungen Alters Probleme bekommen mitzuhalten!


    Es war ein Samstagabend wie jeder andere und ich ging in einen Club. Es stand Metal auf der Playliste und ich habe mir ein Bier geholt. Nachdem ich erst mal jeden begrüßt hatte und mich meinem zweiten Bier widmen wollte stand da eine große Blondine an der Bar. Sie war sexy gekleidet mit einer Corsage, Nieten und zerrissenen Strumpfhosen. Die Figur war top trotz ihrer 29 Jahre.

    Mit meinem zweiten Bier in der Hand quatschte ich mich fest mit ihr. Pikant bei der Sache war, dass die eine Ex von einem Kumpel war. Mein Gott, passiert wird man sich jetzt sagen. Das wäre aber die zweite in Folge. So kam es auch, dass um uns schon getuschelt wurde. Da mich aber das Mädel von ihren guten Absichten überzeugen wollte oder mir einfach zeigen wollte wie verrückt sie ist, wollte sie, dass ich ihre Brüste anfasse. Etwas verwundert habe ich das natürlich nicht gemacht. Ich nahm die Hände hoch und meinte, dass ich das nicht vor allen Leuten machen kann. Ich hatte meine Rechnung aber ohne die Madeleine gemacht und sie nahm meine Hände und drückte sie sich an die Titten. Die geht aber ran und die Folge war, dass sich mein Gehirn auf die wesentlichen Dinge konzentrieren: Bier trinken und Frauen anbaggern :D

    Ich bekam nur noch teilweise mit, was um mich rum geschah und wir küssten uns heftig in dem Club. Irgendwann beschloss sie, dass wir jetzt zu ihr gehen sollten. Ich willigste ein und wir landeten in ihrem Zimmer. Schnell hatten wir die Klamotten auf dem Boden verteilt und wir trieben es wild. Sie war wirklich fordernd und erfreute sich daran, dass ich gut bestückt bin. Leider habe ich es oft erlebt, dass Frauen so was eher abschreckt. Den Abend musste ich vier mal meinen Mann stehen. Sie ging gleich ohne Gummi ran und war ein Monster im Bett. Ich bekam das Gefühl, dass sie mich vernascht und nicht umgekehrt. Beim dritten mal mitten in der Nacht wollte mein bestes Stück nicht mehr mitspielen. Sie meinte nur, lass uns später weiter machen. Nach ein paar Stunden Schlaf musste ich wieder daran glauben. Wenn ich fertig war, war ihr das im Grunde egal. Sie hat so lange weiter gemacht, bis sie noch mal gekommen ist. Das war ihr kein Problem, weil sie am liebsten oben war. Hört sich erst mal toll an, aber wenn ich fertig bin will ich erst mal 5 min meine Ruhe haben :D

    Das Resultat war, dass ich das kommende halbe Jahr ein wirklich wildes Sexleben hatte. Sie liebte es mich oral zu beglücken, wollte es aber nie bei sich. Soll mir recht sein. Ich mags eh lieber passiv. Sie war nicht meine Freundin. Ich war ihr Fickstück! Eine Tatsache, mit der ich gut leben konnte. Aber sie hat mich auch wirklich so hart ran genommen, dass ich gar kein Interesse hatte andere Frauen anzubaggern. Wie auch. Ich war rund um befriedigt! Das ging ein mal sogar so weit, als mich ein Mädel in einer Disco angegraben hatte ich sie einfach abblitzen ließ. Die anderen Typen am Tisch meinten schon, ich solle die arme Frau gefälligst mitnehmen. Aber ich hatte ja schon ein Monster im Bett. Ein anderer Typ hat sie dann mit nach Hause genommen. Irgendwann wurden unsere Treffen leider seltener und hörten dann auf. Schade! So was habe ich bis heute nicht wieder gefunden. Ein paar Monate später hatten wir noch mal eine nette Nummer, aber dann hatte sie einen neuen Typen.

    Da sie Samstags in einem Club kellnerte habe ich Einblick in eine neue Welt bekommen. Die der Gothiks. Das tolle ist, da waren richtig viele und vor allem hübsche Frauen unterwegs. Dort habe ich meinen nächsten One Night Stand von dem ich euch erzählen will mitgenommen. Eine 18 Jährige und einen Körper wie ein Modell!!! Ihr richtiges Alter habe ich leider erst später raus bekommen. Ja, ich weiß. Ihr wollte die Chinesin, aber erst mal meinen One Night Stand mit der jungen Disco Mieze :)

     
    ollithai, benvenuto, katerfilou und 3 anderen gefällt das.
  4. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Jetzt gibt es mal wieder ein Update von der Heimatfront. Habe mich entschieden mal früher Feierabend zu machen und wieder was zu schreiben.

    Wie schon erwähnt, habe ich Fuß in einem neuen Revier gefasst. Eines schönes Samstagabends meldeten sich mal wieder die Hormone und ich bin in die Disco gegangen. Dort war die Maddy, die Dame aus dem Post davor, wieder am arbeiten. In ihren Pausen haben wir ein wenig rumgemacht und in der Hoffnung auf etwas Sex hielt ich bis 5:00Uhr durch, bis sie Feierabend hatte. Wir gingen in einer großen Gruppe zur S-Bahn Haltestelle. Dort offenbarte sie mir, dass sie doch nicht will und hat mich und einer ihrer Bekannten sitzen.

    Mit dem Wissen, dass ich den Abend wohl nicht mehr zum Stich komme trat ich dann mit Lena den Heimweg an. Sie war Teil der Gruppe, mit der ich zur Haltestelle gegangen bin und wohnte auch bei mir ums Eck. Sie wollte noch nicht schlafen - besser gesagt "scheiße bauen". Und ich war bockig und konnte noch nicht schlafen. Da sie aufs Klo musste und ich ein Bier wollte gingen wir beide in meine Wohnung. Ich versprach ihr natürlich, dass wir danach wieder raus gehen "Scheiße bauen". Die Falle hat zugeschnappt :D

    In meiner Wohnung ging sie erst mal aufs Klo. In der Zeit habe ich mir ein Bier geschnappt und ein paar Flaschen meiner Minibar in Position gebracht. Sie setzte sich dann zu mir und wir tranken ein wenig. Sie wollte nach wie vor raus "Scheiße bauen". Um mich auf das Niveau herab zu begeben konterte ich mich einem "kein Bock". Das hat gefruchtet. Manchen Mädels muss man einfach total stumpf sagen was Sache ist – ohne Begründung, ohne Rechtfertigung.

    Wir unterhielten uns dann einfach und tranken. Sie erzählte mir, dass sie noch zur Schule geht und schon 18 sei. Ich glaubte ihr das, weil die ja auch bis um 5:00Uhr in einer Disco war. Die werden ja wohl am Eingang ihren Ausweis kontrolliert haben. Je mehr wir trunken, desto lockerer wurden wir. Gemäß dem Schema F habe ich dann meinen Arm um sie gelegt, sie irgendwann geküsst und wurde dann wilder, bis sie auch darauf angesprungen ist. Dann sind wir rüber in mein Schlafzimmer. Dort rissen wir uns die Kleider vom Leib während wir und heftig küssten. Die kleine stand auf die harte Tour. Ich bekam ihre Fingernägel richtig zu spüren! Was solls, ich kenne ja noch die harte Tour von Maddy, aber die hat wenigstes kein Blut gefordert :D Irgendwann habe ich aufgummiert und ihr versenkt. In der Missionar gab sie mir wieder ihre Fingernägel zu spüren. Ich musste kurz inne halten und sie schien sich an meinen Schmerzen aufzugeilen. Blöde Kuh... Ein paar Stellungen später, habe ich sie im Doggy-Style genommen. Da konnte sie wenigstens nicht mehr kratzen. Ich kam heftig in ihr. Da kam wirklich eine Menge raus bei so einem jungen Ding. Sie hatte echt einen hammer Body und war bildhübsch! Das ist zwar eine Kopfsache, aber bei schönen Frauen habe ich doppelt Spaß. Was mich antörnte war, dass sie 18 ist. Das war für mich bzw. für mein Verständnis schon sehr jung und wirklich krass (verbotene Früchte ;). Da uns aber niemand gesehen hatte, dachte ich mir was solls – lebe dich einfach aus. Wenn ich gewusst hätte wie als sie wirklich ist, hätte sie alleine „Scheiße bauen“ dürfen. Jetzt hatte ich tatsächlich scheiße gebaut...

    Nach dem Akt betrachtete ich meine Kratzspuren im Spiegel und fischte nach meinen Zigaretten. In der Zeit hatte sich Lena wieder komplett angezogen. Das ist wohl das international anerkannte Zeichen für: Da geht heute nichts mehr. Wir rauchten noch eine und sie schlief aber noch in meinem Bett ein. Kein kuscheln und keine Morgennummer. Schade! Am nächsten morgen zog sie einfach ab.

    Durch Zufall habe ich ihr Profil auf einer Flirtplattform gefunden. Jetzt war ich erst mal schockiert. Sie war 17 und ich 22. Da hat mich die kleine belogen und ich war zu gutgläubig was die Fakten anging. Ihr werdet jetzt sagen, die 5 Jahre. Minderjährig ist Minderjährig und das geht gar nicht! Aber wer fragt seinen Discoflirt um fünf Uhr morgens nach dem Ausweis...

    Ich schrieb sie ein paar Tage trotzdem wieder an, als sich die Hormone meldeten. Wir machten etwas Dirty-Talk. Sie erzählte mir, dass sie einen schwulen Freund hat, der ihr beim Sex zuschauen darf und umgekehrt. Dann hat sie mir noch erzählt, dass sie gerne Pornos drehen würde, aber sich wegen ihrer kleinen Brüste nicht traut. Genau das war meiner Meinung nach ihr Kapital, weil sie das jung aussehen lässt. Wer mag schon Milfs - aber wer mag schon Minderjährige >.< Sie wollte sich wieder mit mir treffen. Zum Glück hat da mein Gehirn wieder funktioniert und ich habe das abgeblockt. Ich hatte da echt schiss, dass da noch was kommt, weil sie 17 ist. Daraus habe ich aber auch gelernt, dass ich keine Mädels mehr anbaggere vor 00:00 und selbst dann noch genauer nachbore!!! Ich habe sie danach nie wieder gesehen, aber trotzdem schon ein geiler Glücksfick :D

     
  5. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Wie üblich meldeten sich nach ein paar Wochen nach dem letzten Ausflug wieder meine Hormone. Den Computer angeworfen, eine Nachricht geschrieben und dann CopyPaste wieder massig Frauen angeschrieben. Wie üblich meldeten sich ein paar und diesmal war auch eine wahre Rarität dabei. Eine Frau in Karlsruhe ist ja schon eine Seltenheit und dann noch mal in einer nicht massentauglichen Subkultur, aber dann noch eine Asiatin. Davon gab es in der ganzen Stadt nur zwei!

    Nach etwas Schreiberei kam es zu einem Treffen. Wir sind erst mal zu einem Afrikaner Abendessen gegangen. Mir war das Essen viel zu scharf, aber trotzdem war es lecker. Sie fand es lustig, wie ich da mit einem roten Kopf saß. Da ihre Eltern ein Asia-Restaurant haben war sie scharfes Essen gewöhnt. Ich habe mich dort aber nie getraut Essen zu gehen seitdem :D

    Nach dem Essen gingen wir in eine Bar etwas trinken. Danach in noch eine Bar und dann liefen wir in Richtung meiner Lieblings-Disco los. Sie war schon ordentlich betrunken, deswegen gab es für sie nur eine Cola und für mich eine Hopfen-Kaltschale. Wir saßen dann etwas abseits und haben uns intensivem Speichelaustausch hingegeben. Nach nur kurzer Zeit war mir klar, wenn ich die in meine Wohnung rein bekomme geht’s rund. Zum Glück habe ich nur 5min von dem Laden weg gewohnt. Ich glaube diese Innenstadtlage hat mir bei einigen Frauen erhebliche Vorteile verschafft :D

    Also lockte ich sie also in meine Wohnung. Wir setzten uns auf mein Sofa und wir tauschten weiter Speichel aus. Ich positionierte mein Bein zwischen ihren Schenkeln und sie rieb sich kräftig daran. Nachdem wir beide ausreichend geil waren trug ich sie auf meinen Armen ins Schlafzimmer. Die kleine wiegt ja nix. Im Bett haben wir uns dann gegenseitig ausgezogen. Ich merkte sie war schüchtern und unerfahren. Das war mir aber egal, weil ich einem One Night Stand ja nichts beibringen will, sondern einfach nur schnell zum Ziel kommen will.

    Als wir dann nackt waren wollte ich sie fingern. Sie stieß meine Hand mit ihren zwei Händen zurück. Irgendwie komisch, aber ich habe weiter mein Ding durchgezogen. Sie hatte ja auch hübsche Brüstchen. Klein und spitz – die wachsen bestimmt noch zu schönen handlichen runden Dingern! Ihre Muschi war auch perfekt. Ich mag es nicht, wenn die inneren Scharmli(a)ppen raus hängen. Ich drehte sie nun auf den Rücken und dran in sie ein. Erst spürte ich einen kleinen Widerstand und ich „durchstach“ irgend etwas. Jetzt bin ich rein gekommen. Ich habe sie in einigen Stellungen genommen. Ich merkte, dass sie nicht so wirklich wusste was sie tuen sollte. Im Doggy-Style ist mir das Kondom gerissen. In dem Moment war mir das egal und ich machte weiter, weil ich Spaß hatte. Mann, ist ja vernünftig und in der nächsten Stellung habe ich neu aufgummiert. Als ich dann mit ihr in der Reiterstellung kommen wollte deutete sie mir, dass sie Schmerzen hat und ich ihn nicht mehr rein stecken soll. Ich habe mich dann von außen an ihrer Muschi gerieben, bis es vorbei war. Mir viel auf, dass sie einen kleinen Blutfleck auf der Muschi hatte. Sie erzählte mir dann, dass sie noch Jungfrau war und kein großen Deal daraus machen wollte. Das erklärt auch ihr Verhalten. Sie schlief dann wenig später in meinen Armen ein. Auf die Morgennummer habe ich freiwillig verzichtet. Ich glaube so eine Entjungferung muss erst mal verheilen. Sie zog dann nach dem Frühstück ab und ich habe noch mal eine Runde gepennt.

    Die Woche drauf haben wir uns wieder getroffen. Ich weiß gar nicht mehr was wir gemacht haben den Abend, aber wir sind wieder in meinem Bett gelandet. Als sie nur noch ihren Slip an hatte und ich den auch wegnehmen wollte offenbarte sie mir, dass sie ihre Tage hat. Alter, so was sagt man doch nicht erst, wenn man nackt vor einem steht und sie nur noch den Slip an hat. Ein klassischer Fall von erst geil machen und dann nicht ran lassen...

    Ich sagte ihr dann: „Ich zeige dir jetzt was, was du dein ganzes Leben brauchen kannst. Wenn du kein Bock auf Sex hast, aber dein Typ will, kannst du die Situation in drei Minuten entschärfen. Hol ihm einfach einen runter und dann hast du Ruhe.“ Hoffentlich hat sie sich den Trick gemerkt. Die Typen nach mir werden es mir danken. Ein Handjob ist immer hin noch besser als gar kein Job! Da sie nun zum ersten mal einen Schwanz in der Hand hatte dachte ich mir, es ist besser mit Kondom. Dann ist sie auch nicht voll mit meinem Sperma. Mann muss sie ja schrittweise ran führen dachte ich mir. Jetzt wollte ich mir sie doch warm halten. Nachdem ich gekommen bin schliefen wir beide wieder ein.

    Wir schrieben uns nun fast täglich im ICQ und kamen uns näher. Weil ihr ICQ einmal abgeschmiert ist, sollte ich ihr noch mal die letzten zwei Nachrichten kopieren. Das tat ich natürlich und das war der dümmste Fehler, den ich je bei einer Frau begangen habe bei dem ich erwischt wurde. Ich hatte sie im ICQ „Chinamuschi“ genannt. Warum auch immer fand sie das nicht so toll. Ich erklärte ihr, dass das meine blöden/lustigen Kumpels waren. Die haben den namen geändert, weil es lustig fanden. Der Zug war abgefahren!! Das war auch echt mega dämlich!!!!!!! Schande über mein Haupt!

    Wir trafen uns danach noch ein mal, aber sie wollte nicht mehr mit zu mir nach Hause. Dumm gelaufen :D

     
    ollithai, katerfilou und Longhard gefällt das.
  6. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Es war ein warmer Sommertag. Der Wind wehte und die Sonne schien. Glaube ich jedenfalls. So viel habe ich davon nicht mit bekommen, da ich mit Bier trinken und grillen beschäftigt war. Das Bier trinkt sich schließlich nicht von selbst! Nach dem wir ausreichend Standgas hatten, zog ich mit der Meute in den Club. Selbstverständlich filterten wir dort weiter das Bier auf seine wichtigen Bestandteile. Je später der Abend wurde, desto mehr liefen wir Konfus durch die Disco und suchten unsere Leute. Durch unseren Alkoholpegel fanden sich die meisten von uns im Raum mit der Spaßmusik ein. Mit dem entsprechenden Pegel ist dort der Spaßfaktor am höchsten. Dort viel mir eine Inderin auf und ich sprach sie an. Sie war nett und genau so voll wie ich. Perfekt - genau meine Kragenweite :D

    Nach dem wir uns etwas unterhalten haben trennte ich sie von ihrer und meiner Gruppe. Wir gingen in einen anderen Raum. Nach kurzem tanzen tauschten wir intensiv Speichel aus. Trotz meiner exzessiven Sauferei diesen Abend erinnere ich mich noch, dass sie wohl traditionell indisch gegessen hatte. Irgendwann wollte ihr Bruder nach Hause. In der Hoffnung, dass für mich auch noch ein Krümmel vom Teller fällt hängte ich mich an den Tross. Sie wollte aber nach Hause. Ok, klar - ihr Bruder aus Indien war zu Besuch. Hatte mich schon gewundert, dass sie das Haus verlassen durfte.

    Wenig später schrieb ich sie in Whatsapp an. Wir verabredeten uns zum Abendessen. Es gab Mexikanisch. Ganz Gentleman habe ich das Essen gezahlt. Das ist ja in solchen Ländern, bzw. allen Ländern außer Deutschland Sitte, dass der Mann zahlt. Das hätte ich bei einer Deutschen nie gemacht. Wenn die guten Damen Gleichberechtigung wollen, dann müssen sich sich nicht wundern auch so behandelt zu werden.

    Nach dem Essen gingen wir zu ihr nach Hause einen Film gucken. Wir sahen ihn im Bett auf dem Laptop. Ich nahm meinen Mut zusammen und kuschelte ich mich an sie ran. Sie mochte es und blockte nicht ab. Irgendwann küsste ich sie, was ihr sehr gefiel. Wir wurden immer wilder und ich probierte mit meiner linken Hand aus, wie weit ich gehen kann. Erst streichelte ich sie, dann mal zwischen den Brüsten durch und dann auch mal ganz zufällig die Brust berührt. Irgendwann war uns beiden klar, dass es jetzt den Nachtisch gibt. Wir beförderten den Laptop aus dem Bett und gaben uns dem gegenseitigen Entkleidungsritual hin. Ich fingerte sie, bis sie richtig feucht wurde und wollte ihn rein stecken. Sie kippte aber ihr Becken weg. Ok, dachte ich. Da will wohl jemand mehr Vorspiel. Nach dem dritten Versuch einzulochen wollte sie, dass ich ein Kondom benutze. Selbstverständlich hatte ich keins dabei. Sie tat erst so, als ob sie auch keins hatte. Ich sah sie mit großen Augen an und sie holte dann zum Glück eins aus einem kleinen Kästchen im Regal. Da wollte sie wohl testen, wie weit sie gehen kann :D

    Ich lochte nun in der Missionar ein. Wir probierten mehrere Stellugen durch. Sie ging gut mit und hatte ihren Spaß. Was eigentlich ganz geil war, waren ihre dicken Titten. Aber sie war auch nicht wirklich schlank. Naja, wenn sie schon neben mir liegt, dann kriegts ja auch keiner mit und es ist egal. Nach 3-4 Liedern ihrer Fickmusik entschied ich mich zu kommen. Sie beschwerte sich ich hätte ruhig noch länger machen können. Wtf, wie gehen die denn in Indien ab. Nach 10-12min habe ich einfach keinen Bock mehr! Ich hatte meinen Spaß!!!

    Es folgte nun einer kleine Erholungspause. Wir kuschelten noch ein wenig, bis ich auf die Uhr blickte. Es war schon 01:00Uhr und am nächsten Morgen musste ich wieder früh raus. Also begann ich mich anzuziehen und trat den Heimweg an. Sie begleitete mich noch zu ihrer Tür. Danach wollte ich mich wieder mit ihr treffen, aber ich glaube wir haben das ganze so tot gelabert. Wir erreichten den Punkt, an dem wir kein Bock mehr aufs schreiben hatten. What ever, ich hatte eh eine Freundin, die auch noch befriedigt werden musste.


    Fazit:

    Irgendwie hoffte ich aus so geile Kamansutrascheiße, aber das gabs leider nicht für mich :D Trotzdem war es ganz gut mal wieder was außerhalb der Beziehung gehabt zu haben. Der Jagdtrieb muss auch befriedigt werden und bei einer Nutte fehlt mir das gute Gefühl, die Frau verführt zu haben. Bei der Freundin ist es nichts besonderes, weil ich weiß, wie der Abend endet! Der Sex war eigentlich ganz geil, obwohl ich nicht auf Dicke stehe Die geben sich aber meistens mehr Mühe. Die hübschen sind meistens verklemmt und haben Komplexe, weil ihr Bauch zu dick wäre oder so. Fette wissen halt, dass sie fett sind...

     
  7. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Die besoffene Russin.


    Wie der eine oder andere schon mitbekommen hat habe ich früher viel Metal gehört. Frauen sind in dieser Szene leider Mangelware, aber ab und an ergibt sich da auch mal was ;)

    Ein Kumpel von mir hat Konzerte veranstaltet und ich saß an der Kasse und habe den Eintritt kassiert. Als das Konzert vorbei war und es an den Abbau ging habe ich mich mit den anderen Arbeitsscheuen geflüchtet. An diesem Abend hatte sich aber eine Russin sehr viel mit mir unterhalten. Sie war eigentlich ganz nett, aber ihre Zähne gingen eigentlich nicht klar. Aber mit ein wenig Alkohol habe ich mich immun gegen alles ansteckende gemacht. Da wir noch was trinken wollten und der Abend noch jung war wollten wir in die nächste Location. Wir unterhielten und weiter gut und vor dem Club stand eine kleine Traube an Menschen vor dem Eingang. Dort kam einer her und meinte, ich soll mal mit kommen. Der Typ erklärte mir dann, was ich mit der Tussi da mache, die sei viel zu alt für mich. Naja, sie war 2 Jahre älter, aber das geht gerade noch so klar als Mittzwanziger :D

    Während mich der Typ um meinen Stich bringen wollte, hatte sich die Dame abgesetzt. Ich habe sie zum Glück eine Meter weiter wieder gefunden. Sie wollte noch nur Bank und ich setzte mich so lange hin. Sie kam dann wieder und setze sich neben mich. Sie begann mich einfach so zu küssen. Ihre Hand wanderte zielstrebig an meinen Schwanz. Warum auch immer hatte ich in diesem Moment eine Möderlatte. Voller Empörung griff ich ihr an die Titten. In diesem Moment hat es wohl in unser beiden Köpfen einen Schalter umgelegt. Wir beschlossen uns auf dem Heimweg zu machen und wurden immer wieder von unseren Hormonschüben unterbrochen. Irgendwann meinte sie, ich will, dass du mich anfasst, aber nicht hier auf der Straße. Irgendwann kamen wir dann auf einem kleinen Platz an und ich setzte mich an den Rand eines Brunnens. Sie setze sich auf mich und wir machten uns beide gegenseitig weiter he iß. Ich war mir nicht sicher, ob wir es bei diesem Tempo zu ihr schaffen werden und ich habe mal den ersten Finger vorsichtig in sie gesteckt. (...)

    Bei ihr in der Wohnung angekommen schickte sie mich umgehend ins Bad. Ich wusste nicht was ich dort sollte und habe nur mal in den Spiegel geschaut, ob ich so geil aussehe wie ich gerade bin. Dann ging ich in ihr Zimmer wo sich schon auf mich wartete. Ohne lange Umwege deutete sie mir an mich auszuziehen. Sie zig sich dann auch aus. Sie hatte einen richtig geilen Körper und einen kleinen adäquat getrimmten Busch. Wir führten unserer Vorspiel vom Heimweg fort. Dann kam die Frage nach dem Kondom. Manchmal frage ich mich ja, ob die Frauen einfach zu geizig sind ihre eigenen Kondome rauszurücken oder kp. Jedenfalls wurde aufgummiert und rein damit. In der Löffelchen Stellung, die ihr sehr gefiel, flutschte er raus. Ich steckte ihn wieder rein. Irgendwann kam die Frage, ob ich auf Analsex stehe. Ich verstand nicht und sagte, dass ich da nicht so erfahren bin und es eigentlich auch nicht drauf anlege. Die meinte dann, falsches Loch :D

    Nach dem Akt schliefen wir dann beide gemeinsam ein. Am nächsten morgen machte ich sie, noch während sie schlief feucht und steckte ihn ihr einfach rein. Irgendwann wachte sie auf und fragte mich, was ich da mache. Ich antwortete dreist einfach, dich ficken. Blöde Frage - Blöde Antwort! Kurz bevor es mir kam meinte sie, ich soll ein Kondom nehmen. Das war mir aber in dem Moment egal, was sie auch merkte. Sie meinte dann, bis du schon bereit für Kinder, ich bin es. Dann habe ich mir doch ein Kondom gesucht. Noch kurz weiter gemacht und dann habe ich meine gute Tat für den Tag vollbracht. Nach kurzem verschnaufen zogen wir uns an und sie geleitete mich noch zur Tür.

    Fazit: Geiler Fick und geiler Körper. Nur ihr Lächeln ist nicht so schön. Ich bekomme grade bei schreiben mal wieder richtig Bock mir was aufzureißen. Zum Glück bin ich bald in Kiew!!!!!

     
    katerfilou und Longhard gefällt das.
  8. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Es ist mal wieder so weit. Ich bin wieder zum Stich gekommen. War eigentlich ein mega Zufall, hat aber Spaß gemacht.


    Alles begann eines langweiligen Tages. Ich wollte eine Pause machen und schlenderte aus der Bib. Da sah ich eine junge Rothaarige mit einer Traumfigur. Ich dachte mir nur: "So eine will ich auch mal haben. Wie gerne wäre ich wieder 18!" Später traf ich einen Kommilitonen und wie sich raus stellte kannte er die kleine und ich setzte mich zu ihnen an den Tisch. Ihre Körpersprache zeigte mit, dass sie mich interessant fand. Aber sie musste dann gehen und ich wollte nicht vor meinem Kumpel nach ihrer Nummer fragen.

    Zur Zeit läuft die Volksfestsaison in Bayern an. Da sonst niemand da war entschied ich mich mit entfernten Bekannten auf ein Volksfest zu fahren. Ich verkleidete mich als Bayer und begab mich zum Abfahrtsort. Dort sah ich meine kleine Rothaarige wieder. Die sah richtig heiß aus in Dirndl. Auf dem Volksfest war ihr sichtlich langweilig und ich nahm sie mit, um mit mir und einem Kumpel ein Bier zu trinken. Ich zog noch einen Jägermeister aus der Tasche, den wir uns genehmigten. Leicht angetrunken und mit einem Bier in der Hand bewaffnet begaben wir uns in Richtung Bühne. Mein Kumpel wollte mal kurz auf Klo und in der Zeit haben wir begonnen uns zu küssen. Das wurde dann immer heftiger, aber wir waren auch beide mittlerweile betrunken und es war uns egal. Wir haben dann immer heftiger rumgemacht. Das witzige ist, dass am Tisch ein Mittvierziger mir eine High-Fist für meinen Jagderfolg gegeben hat. Leider endete der Abend irgendwann und wir gingen zum Bus. Damit fuhren wir zusammengekuschelt nach Hause und küssten und noch. Wir hielten uns aber zurück, da auch ihr Onkel im Bus saß. Der redet seitdem kein Wort mehr mit mir. Aber diesmal habe ich sie nach ihrer Handynummer gefragt!!!

    Wir trafen uns die Woche darauf zum nächsten Volksfest. Vorausschauend wie ich bin hatte ich natürlich auch wieder je einen Jägermeister für uns dabei. Wir tranken uns beide wieder und Stimmung und beschlossen irgendwann Heim zu fahren. Wir waren so knülle, dass wir kaum noch unser Fahrrad bedienen konnten Sie kam mit zu mir in die Wohnung und setze sich auf mein Bett. Wir beschlossen, dass es besser ist, wenn sie da bleibt und wir küssten uns. Ich versprach ihr auch brav zu bleiben. Ich hätte eh nichts mehr auf die Reihe bekommen. Trotzdem küssten wir uns und wurden dann geil aufeinander. Aber es hat nicht so ganz funktioniert und wir brachen ab. Versuch Nr. 1 ist fehlgeschlagen...

    Wir wachten dann auf und waren noch nackt. Jetzt hat alles geklappt. Wir küssten und und ich machte sie geil. So richtig feucht wurde sie auch nicht beim stundenlangen fingern, aber rein kam ich trotzdem. Sie war echt eng :) Ich machte dann auch recht schnell fertig und sie deutete mir noch an, ich solle ihn nicht gleich raus ziehen. So haben wir noch etwas gekuschelt nachdem ich gekommen bin und ich habe ihn erst später raus gezogen. Danach sind wir beide wieder nackt Arm in Arm eingeschlafen. Ihren Körper habe ich noch nicht so richtig betrachten können, aber irgendwann beschlossen wir dann aufzustehen. Nach dem Frühstück machte ich einen Film an und wir gingen in die dritte Runde. Jetzt war es hell und ich konnte meinen Jagderfolg endlich mal richtig sichten. Sie ist 20 und ich 29. Ich bin total begeistert von ihrem Körper. Sie könnte auch als 18 durchgehen und ist sehr zierlich. Sie hat kleine A-Cups. Die sind fest und die Nippel passen von der Größe her zu ihren Titten. Oft haben Frauen mit kleinen Titten auch irgendwie komische Nippel finde ich. Sie hat einen absolut flachen Bauch und den Knackarsch einer 16-Jährigen. Das beste ist ihre Muschi. Sie war rasiert und die äußeren Schamlippen verdeckten alles. Ein richtig schöner Schlitz. mehr will ich da gar nicht sehen. Ich mag es gar nicht, wenn da so Schamlappen raus hängen.
    Wir hatten noch einmal am späten Nachmittag Sex. Ich nahm sie wieder von der Seite. Sie war mega eng und ich hatte deswegen davor schon nie lange gebraucht, aber auch vielleicht weil ich ihren Körper so heiß finde. Ich bat sie nach einiger Zeit mich zu reiten. Das machte sie auch sofort. Bei dem Anblick wie ihr junger Körper alles gab, um an mein Sperma zu kommen war der Hammer. Sie ist so zierlich, dass ihr Becken fast nur halb so breit ist als meins. Zu sehen wie mein nicht gerade kleines Ding in ihre steckte weckte glaube ich alle schönen Erinnerungen an meine Teeny-Pornosammlung auf einmal. Ich kam sehr heftig in ihr. Sie blieb aber noch auf mir sitzen und beugte sich zu mir nach vorne. Ich steckte noch gut 5min in ihr und wir küssten uns und kuschelten. Richtig geiler Girlfriendsex!!!! Sie richtete sich dann auf und mein Schwanz war total abgeschlafft. Der flutschte dann von selbst raus und meine Ladung landete bei mir auf dem Bauch. Wir gingen dann gemeinsam duschen. Dort seifte ich noch ihre geilen Tittchen ein und machte sie sauber. Wir bleiben dann beide noch nackt und guckten weiter Filme. Ich starrte aber die ganze Zeit auf ihre Tittchen und vor allem auf ihre geile Muschi. Ich liebe es, wenn es einfach nur ein Schlitz ist, in dem ich verschwinde.

    Heute habe ich sie ins Kino eingeladen. Wir hielten die ganze Zeit Händchen und streichelten uns ein wenig. Sie kam wieder mit zu mir aufs Zimmer. Ich machte Musik an und wir kuschelten ein wenig. Als ich begann sie zu küssen, meinte sie es geht ihr zu schnell. Fuck! Ich war den ganzen Nachmittag schon total geil auf sie und hatte schon einen mega Ständer!!! Ich zog sie dann wieder an mich ran und kuschelte weiter mit ihr. Ich meinte, es ist ok für mich und ich will ihr Zeit geben. Hoffentlich sehe ich sie wieder. Ich will auf jeden Fall noch das eine oder andere Nacktbild von ihr machen, wenn sie wieder nackt in meinem Bett chillt. Aber irgendwie bin ich auch ein bisschen verliebt. Ist eine echt süße kleine, aber ich weiß das mit ihr hätte keine Zukunft...

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.04.2017
    ollithai, katerfilou und Longhard gefällt das.
  9. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Und wieder mal ein Update von meiner kleinen Rothaarigen. Um vorab eine Zusammenfassung der letzten 24h zu geben: meine Gemächt brennt. Wie schafft ihr es den ganzen Urlaub durch 5 mal am Tag Sex zu haben. Ich bin nach 4 mal total am Ende und noch nicht mal 30 o_O
    Also, alles startete gestern Abend mit einem Besuch meiner 10 Jahre jüngeren Sexpartnerin. Sie kam um 20Uhr vorbei und wir schauten Winterkartoffelknödell. Der Film ist echt gut gemacht - kann ich empfehlen. Als der rum war haben wir uns noch einen Film angeschaut. Ich habe ihr währenddessen ein paar Bier eingeflößt und noch einen schluck Beluga Vodka. So einen teuren fusel lehnt niemand ab :)
    Nach dem Film wollte sie eigentlich heim, aber ich begann sie rattig zu machen. Hat geklappt und sie war ganz schön feucht. Ich lochte ein und nahm sie von der Seite. Nach einiger Zeit bat ich sie wieder mich zu reiten. Ich steh drauf, wenn ihr kleiner zierlicher Körper alles für ein wenig Sperma tut. Sie ritt mich mit ordentlich Tempo und ich konnte es nicht lange halten. Sie legte sich mit ihren kleinen Tittchen auf mich drauf und ich steckte noch in ihr. Wir kuschelten etwas und gingen dann zusammen duschen. Danach richtete ich das Schlafgemach und wir legten uns nackt schlafen. Total geil! Meine blöde Ex ist teilweise noch während meines Orgasmuses von mir runter und hat sich nach dem sauber machen sofort wieder angezogen!
    Wir schliefen dann so gut es ging. Wir haben beide schlecht geschlafen. War das erste mal, dass wir nicht völlig willenlos durch Alkohol nebeneinander schliefen und wir waren beide etwas aufgeregt. Irgendwann morgens richtete sie sich auf und meinte, sie kann nicht mehr schlafen. Ich legte sie auf den Rücken und legte mich auf die Seite. Dabei legte ich ihre Beine über meine, sodass ich meinen Schwanz direkt an ihr enges kleinen Fötzchen drückte. Ich versuchte weiter zu schlafen habe aber ein Auge mehr zubekommen. Also fing ich an sie zu küssen und anzufassen. Als ich ihr in den Schritt griff merkte ich, dass sie total feucht war. Da hatte sie wohl feuchte Träume gehabt. So schnell von 0 auf 100 habe ich noch keine gebracht. So habe ich dann auch das Vorspiel etwas abgekürzt und schnell eingelocht. Ich liebe morgensex!!!! Ich war total aufgeregt. Die ist ein richtiger Glücksgriff. Leider war ich dann aber so aufgeregt, dass ich nicht fertig gemacht habe. Wir haben dann irgendwann abgebrochen.
    Ich lief zum örtlichen Dealer und kaufte Brötchen zum Frühstück. Wir guckten dabei irgendwelche Dokus auf YouTube. Ich wollte es noch mal mit ihr versuchen und sie mit dirty Talk scharf machen. Sie ist ja echt eine Schüchterne, aber da hat sie mir die Sprache verschlagen. Sie erzählte mir, die hat sich schon mal karotten rein geschoben und ein weiteres Gemüse, welches sie nicht nennen wollte. Nach ein paar anderen Storys meinte sie noch, sie überlege sich einen vibrator anzuschaffen. Ich dachte mir, was läuft denn da schief. Das letzte mal war sie noch zu schüchtern, um mir zu sagen, dass sie schüchtern ist. Ich griff die Gelegenheit beim Schopf und zeigte ihr eis.de genialer sexshop und sie sprang sofort darauf an. Ich gab ihr eine kleine Beratung anhand der Erfahrungen mit meiner Ex und wird fanden ein Modell für sie. So ein kleiner G-Punkt-Stimulator hat es ihr angetan. Wir haben aber noch nicht bestellt. Sie habe ihr empfohlen zu Hause noch mal in Ruhe die Seite zu erforschen.
    Ich zeigte ihr noch einen von diesen Penisringen, die man bei jeder Bestellung gratis dazu bekommt und sie sollte mal probieren, wie sie auf die vibration reagiert. Erst war sie etwas abgeturnt. Ich hätte sie davor schon feucht gemacht und jetzt war sie auf einmal schlagartig trocken. Kp wie sie das macht. Jedenfalls hielt ihr ihr den vibrieren Part an den Kitzler und sie meine, es ist nicht unangenehm, aber komisch für sie. Später lochte ich ein in Verbindung mit dem vibrierenden Penisring. Habe sie nur von der Seite in unterschiedlichen Varianten genommen. Am Ende legte sie sich flach auf den Bauch und ich darüber. In der Stellung habe ich dann fertig gemacht und wir uns wieder zur Seite gedreht. Sie hat jetzt versucht durch Anspannung mein schlafes Ding aus sich heraus zu drücken. Sie hat echt Kraft :) wir gingen wie üblich duschen und Penis begann zu brennen. Zu viel für den kleinen...
    Heute habe ich ausmacht aus der Reserve gelockt und gemerkt wie pervers sie ist. Ich habe Jan den Verdacht, dass sie sich einen 9 Jahre älteren Liebhaber gesucht hat, der sie ordentlich durchbumst. Bekommt sie von mir...
    Nacktbilder von ihr flogen gewiss!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.04.2017
    ollithai, katerfilou und Longhard gefällt das.
  10. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Eines schönes Samstags, es war Abends noch sommerlich warm, rief mich ein Kumpel an, ob ich nicht mit ihm auf die Piste gehen wollte. Ich sagte ihm zu und wir trafen und in der Kneipenstraße, um gemütlich ein Bier zu trinken. Da er öfters bei einem Stammtisch für Spanier ist, kamen auch noch drei befreundete Damen (die Mexikanerinnen) zu uns. Nach dem Bier wollten wir weiter einen Cocktail trinken. Leider waren vor der Cocktail-Bar alle Plätze restlos belegt und drinnen war es so warm, dass im sitzen der Schweiß lief. Wir stellten uns dann zu allen anderen vor die Bar mit einem Cocktail in der Hand.

    Dort traf mein Kumpel seine Stiefschwester mit einer hübschen Blondine. Sie hat Fleischer gelernt und schon ein Kind. Ich dachte mir, für eine Nacht ist das ok, aber mehr geht da nicht. Die Mexikaner habe ich bis dahin weitestgehend ignoriert. Fand die nicht so hübsch und auch zu alt. Ich habe mich mit der Fleischerin gut unterhalten und sie meinte, sie wollen später noch in eine Disco gehen. Hormongesteuert wie ich bin, habe ich alle überredet auch in diese Disco zu gehen.

    In der Disco traf ich meine hübsche Blondine wieder. Ich holte uns zwei Bier und ging zu ihr rüber. Sie war aber so von Typen umringt, dass sie nicht mal ihr Bier in Empfang nehmen konnte. Ich schnappte es mir und bin dann zurück zur Gruppe. Dort wurde dann einer der Mexikanerinnen auf mich aufmerksam. Da mein Pegel stimmte ging ich mit ihr tanzen. Ich kann nüchtern einfach nicht tanzen :D

    Beim tanzen kam sie mir sehr nah und rieb ihren prallen aber knackigen Latina-Hintern an mir. Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Wir steckten uns gegenseitig die Zunge in den Hals und tanzten weiter. Sie rieb weiter ihren Hintern an mir und griff an mein bestes Stück. Dabei guckte sie mich vorwurfsvoll an und ich entschuldigte mich. Ich wusste noch nicht was sie mit mir vor hatte und deswegen war es mir etwas peinlich. Sie nahm aber dann meine Hände und legte sie auf ihre Brust. Sie hatte richtig steife Nippel. Spätestens hier stellte mein Gehirn auf Steinzeitmensch um. Zum Glück habe ich genau für solche Fälle, in einem versteckten teil meines Gehirns, noch das „Jäger und Sammler“-Programm und lud es in meinen Arbeitsspeicher. Da ich einige Updates verschlafen habe funktionierte es noch so, als sei ich solide 20 Jahre alt. Damals war ich definitiv trinkfester. So sammelte ich neue Getränke an der Bar ein und ging auf die Jagt nach meiner Milf.

    Sie war 35 Jahre alt und hatte schon zwei Kinder. Ich bringe es auf 29 Jahre, sehe aber aus wie 25. Beim tanzen tauschten wir immer intensiver Küsse und ich durfte ihr sogar unters Shirt fassen. Sie war auch sehr mit meinem Steifen beschäftigt. Irgendwann meinte sie, sie sei geil. Der Jäger hatte seine Beute also erlegt. Ich schlug vor zu mir zu gehen, da ich mitten in der Innenstadt wohne. Also nahm ich sie mit in meine Höhle. Uga uga :S

    Dort schmiss sie mich gleich aufs Bett und zog sich dann komplett aus. Ich wollte das Tempo nicht raus nehmen und zog mich auch aus. Sie kam dann zu mir und blies mich kurz an. Ohne Kondom und es fühlte sich gut an. Sie war etwas verwundert über die Größte meines Schwanzes, aber was erwartet sie, wenn ich 2m groß bin... Sie frage dann nach einem Kondom. :( Das holte ich sogleich aus dem Schrank und zog es mir über. Ich lag dann wieder auf dem Rücken und sie ritt mich erst mal ein wenig, bis ihr alkoholbedingt die Puste ausging. Sie meinte, ich soll nicht so schnell machen, weil sie sich erst an meine Größe gewöhnen müsse. Dann nahm ich sie in der Missionarstellung. Spätestens hier machte mir der Alkohol aber einen Strich durch die Rechnung und meine Potenz wollte nicht mehr so richtig. Ich fand sie ehrlich gesagt auch nicht so toll, weil ich auch junge Frauen stehe und sie schon einige Schönheitsoperationen hinter sich hatte. Ich meine, sie sah gut aus, aber als überzeugter Eugeniker passt mir das nicht in den Kram. Das Kondom hatte sicherlich auch seinen Teil dazu beigetragen.

    Sie stand dann irgendwann auf und lehnte sich auf meinen Schreibtisch. Ich sollte sie jetzt von hinten nehmen. War alles nicht so einfach mit einem Halbsteifen im total Vollsuff. Wir gingen dann wieder ins Bett und ich legte sie auf den Rücken und legte mich auf die Seite neben sie. Dabei bin ich sehr tief in sie eingedrungen und ich glaube, sie kam auch dabei zum zweiten mal. Ich habe dann wenig später so getan, ob ich komme, um die Situation zu beenden. Betrunken brauche ich Ewigkeiten bzw. mache gar nicht fertig. Ich zog ihn dann raus und entsorgte gleich das Kondom, damit sie nicht sieht, dass das Sperma fehlt.

    Nach kurzer Erholung sprang sie auf und meinte wir sollen zurück zur Gruppe. Die waren auch schon längst draußen und haben sich ein Taxi gerufen. Als die Mexikanerinnen dann weg war kam mein Kumpel an und meinte, ich sei ja voll der Milfhunter. Ich hätte zu gerne gewusst was die Fleischerin vom Anfang des Abends über mich dachte. Eigentlich wollte ich sie ja beglücken, aber wer sich als so unerreichbar gibt, der bekommt auch nie einen Typen ab. Vor allem mit Kind und als Fließbandarbeiter müsste die froh sein mich zu bekommen...

    Fazit: Mir taugt es wirklich nicht mit Kondom und total betrunken. Für sie war es aber scheinbar gut und sie schreib mich dann noch oft auf FB an. Sie wollte sich unbedingt wieder mit mir treffen. Ich hatte aber keinen Bock drauf, weil ich einfach nicht auf sie stand. Später erfuhr ich dann, dass sie verheiratet sei und zwei Kinder habe. Sie schickte mir noch häufiger Bikinibilder und hoffte mich noch mal geil zu machen. Das war ein alkoholbedingter Ausrutscher!

    Die Moral von der Geschicht, trinke viel und ficke nicht. Ne, ich sollte echt weniger trinken. Sonst ende ich noch als Lustknappe für Milfs. Auch ein Mann kann mal aufgerissen werden und sich danach ausgenutzt vorkommen :D

     
    Milf-Lover, katerfilou und Longhard gefällt das.
  11. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Damals wohnte ich noch in Karlsruhe und ich verspürte etwas Einsamkeit. Drum warf ich das Internet an und verschickte mal wieder in einem Singleportal Nachrichten. Von 30 Nachrichten antworten 5 und von denen 5 geht bei einer was. Die eine war aber schon um die 47 Jahre alt und hatte einen 19 Jährigen Sohn. Ich war damals 21 oder 22. Bei den meisten hier im Forum läuft das ja eher umgekehrt.

    Nach einigen Nachrichten machten wir ein Treffen aus. Vorab tauschten wir uns über unsere Vorlieben aus. Sie erzählte, dass sie auf androgyne Männer steht. Also warf ich mich in meinen Gothicfummel (den ich aber auch nur hatte, um mir Gothicmädels aufzureißen) und sie zog für mich eine Corsage an. Das mit dem Schminken habe ich nicht selbst so ganz gut hinbekommen. Ich habe einfach mal mit Wimperntusche den Eiliner ersetzt. Das Ergebnis war eher mangelhaft :D Das beste war noch, dass meine Nachbarin an mir vorbei lief, während ich los bin zur Haltestelle die Dame abholen. Die dachte sich bestimmt auch nur, was für ein Idiot. Vorallem, weil sie meine ständig wechselnden Damenbekanntschaften oft mitbekam...

    Ich brachte die Gothic-MILF in meine Wohnung und wir unterhielten uns erst mal. Wir leerten den Sixer Bier und irgendwann meinte sie, ob wir nicht ins Schlafzimmer gehen wollen. Ich kam den Wunsch nach und wir gingen rüber. Dann ging es auch schon los. Irgendwie habe ich es nicht geschafft sie zu küssen. Das war mir dann doch zu krass bei der MILF. Interessant war für mich als Jungspund als wir uns auszogen, dass ihre Haut im Gesicht schon etwas verbraucht aussah, aber ab dem Hals hatte sie ganz junge und zarte Haut. Ich denke mal, das liegt daran, dass die Sonne wohl die Haut schneller altern lässt. Sie fragte mich noch mal, wie alt ich bin und konnte es selbst kaum glauben. Im Grude war ich ja fast so alt wie ihr Sohn.Man merkte, sie hatte selbst etwas Gewissensbisse, aber war schon total aufs Ficken aus.

    Dann ging es über zum Nahkampf. Da ich gut bewaffnet bin ging es da ordentlich rund. Sie behielt ihre Stiefel an. Als ordentlicher Deutscher dachte ich mir nur: "Zieh die Dinger aus". Aber ich wusste ja auch, dass da manche Frauen drauf stehen und habe deswegen mal nichts gesagt. Wir arbeiteten mehrere Stellungen ab und das alles ohne Gummi. Sie bat mich aber bescheid zu geben, bevor ich komme. Zum Schluss ritt sie mich dann. Der Anblick der Corsage führte schnell dazu, dass ich kurz vorm Orgasmus stand. Ich gab ihr ein Signal und sie sprang von mir runter. Ich lag auf dem Rücken und Sie kniete neben mir und fing an zu blasen. Ich kam in ihrem Mund. Gefühlt muss es eine riesen Ladung gewesen sein. Wenn der Sex gut war und ich richtig geil, kommt in der Regel mehr. Sie nahm die ganze Ladung auf. Ich kam so heftig, dass sich mein Hintern hob und ich röhrte wie ein Elch. Dann schluckte sie es auch noch komplett runter, öffnete den Mund und streckte die Zunge raus. Krasse Aktion! So wurde ich noch von keiner davor und auch danach verarztet. Sie meinte nur: "Ich dachte alle jungen Dinger machen das so?!".

    Sie kuschelte sich dann an mich. Vorab war ausgemacht, dass sie auch die Nacht bei mir bleiben kann, wenn sie wollte. Bevor wir einschliefen bot sie mir an, wenn ich noch mal Bock bekomme, soll ich sie einfach wecken und ihn rein stecken. Die schien es echt nötig zu haben

    Am nächsten Morgen fing ich dann an sie zu befummeln. Sie machte sich auch sofort an meinem besten Stück zu schaffen. Der stand auch wieder recht schnell und dann gab es noch mal eine Runde Morgensex. Diesmal bin ich aber in ihr gekommen. Da wir nackt nebeneinander geschlafen haben war ich auch die ganze Nacht recht geil und da ist wohl wieder einiges zusammen gekommen. Sie ging dann duschen und machte sich fertig.

    Danach fühlte ich mich etwas schmutzig. Vor dem Sex war es mir total egal, wie sie aussieht und wer sie ist. Ich war einfach nur notgeil. Danach macht man sich dann immer Gedanken, ob das ok war. Ich entschied für mich, die Finger von solchen Geschichten zu lassen. Ich traf sie zwar noch ein mal wieder in meiner Stammdisko, aber wir haben uns beide klassisch ignoriert. Ein halbes Jahr später rief sie mich noch mal unter einem Vorwand an. Da blockte ich aber ab. Irgendwie stehe ich mehr auf Küken. Die Alten gehen zwar mehr ab, aber die Jungen sehen einfach besser aus und sind leichter rum zu kriegen, weil die keine Erfahrungen haben und nicht wissen, wenn sie mit in die Wohnung kommen sind sie fällig.

     
    katerfilou und Longhard gefällt das.
  12. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Am zweiten Weihnachtsfeiertag, einen Samstag, wachte ich mit Recht eindeutigen Bedürfnissen auf. So beschloss ich abends nach Karlsruhe in die Brunnenstraße zu gehen.
    Ich reiste Mut der Bahn an. Da hat an am wenigsten Stress, weil es eine Haltestelle direkt vor dem Eingang gab. In Karlsruhe angekommen suchte ich erst mal einen Geldautomaten und einen Zigarettenautomaten. Damit war ich für mein Vorhaben ausgestattet. Je näher ich der Straße kam, desto höher stieg mein Puls. Ich lief erst mal nur durch die Straße durch und das Angebot in den Fenstern checken. Ich bin am anderen Ende wieder raus und war total aufgeregt. Denke mal, ich war einfach zu lange nicht mehr im Rotlicht unterwegs. Ich stellte mich erst mal in eine Nebenstraße und rauchte eine.
    Nachdem ich mir auf dem Handy ein paar Bildchen meiner verflossenen Liebschaften angesehen habe, startete ich einen neuen Versuch. Von hinten machte ich mich daran die Laufhäuser von innen zu erkunden. Im ersten Laufhaus waren nur etwas ältere und nicht so die Stunner. Trotzdem sprach ich eine Blondine an. Ich fragte sie nach ihrem "Menü". Sie wollte mich nur in ihr Zimmer bewegen. Ich habe sie dann gefragt, ob sie Zeitdruck hat. Irgendwie stimmte die Chemie nicht und ich bin weiter. Das war mir alles nicht geheuer. Bin dann noch in ein weiteres Laufhaus und da waren die meisten Türen zu.
    Bin erst mal wieder raus. Ich hatte total weiche Knie vom Treppen steigen und von der ganzen Aufregung. Ich setze mich erst mal bei der Straßenbahn auf ein Holzgeländer und spielte was mit dem Handy. Ich musste erst mal wieder runter kommen. Ich kam mir vor wie beim ersten mal. Man will es und hat trotzdem Angst davor :D
    Ich startete einen neuen Versuch. Diesmal ging ich in die ersten beiden Häuser auf der linken Seite. Im ersten gab es zwar zwei ansprechende Frauen, aber die lagen faul auf dem Bett rum und haben auf den Flur gebrüllt. Ich habe sie ignoriert und bin weiter. Der Rest hat nicht in mein Beuteschema gepasst. Auf dem Rückweg stand ein Rudel dicker Araber vor den beiden Blondinen. Viel Spaß hehe. Im zweiten Laufhaus auf der linken Seite war auch nichts dabei. Ich wollte was blondes, junges und schlankes.
    Ich bin nach den zwei Laufhäusern wieder raus und habe einen Spaziergang durch den kleinen Park beim Vogelbräu gemacht. Habe mich dort auf eine Bank gesetzt und erst mal wieder Pause gemacht. Theoretisch habe ich ja jetzt schon 20 Stockwerke erklommen. Ich dachte schon daran unverrichteter Dinge abzuziehen. Mich hat das Treppen steigen nur noch genervt!
    Ich startete meinen letzten Versuch im Laufhaus 17. In den ersten beiden Stockwerken war wieder nichts für mich dabei. Unten im Fenster standen auch noch ein paar Damen, aber die waren alle nix...
    Ich ging ein Stockwerk höher und mich lächelte eine hübsche Blondine an. Sie war groß, hatte ein straffes Bindegewebe und ein hübsches junges Gesicht. Das war genau mein Fall. Ich lächelte zurück und habe sie gefragt, wie es ihr geht. Es gab einen entspannten Smaltalk und die Chemie stimmte. Ich gab vor, zum ersten mal so was zu machen und machte auf schüchtern. Sie ist total drauf angesprungen und ich trat in ihr Zimmer. Das war echt groß. Normalerweise haben die da recht winzige Zimmer. Ausgemacht waren 30€ für 20min im Blowjob und Beischlaf
    Im Zimmer machte sie andere Musik rein und kassierte mich ab. Ich spielte weiter den Unerfahrenen und sie gab die Kommandos. Dann zog sie sich aus und ich konnte ihren Körper betrachten. Sie war schlank mit B-Cup's, blond, 25 Jahre, Bulgarien, hübsches Gesicht, straffes Bindegewebe und ganz wichtig für mich: Sie hatte ein gutes Benehmen!!!!
    Ich machte mich auch nackig und legte mich zu ihr aufs Bett. Jetzt begann etwas, was ich noch nie vorher in der Brunnenstraße erlebt habe. Sie nahm sich etwas Zeit für mich! Wir lagen beide im Bett und sie spielte an mir rum, bis er stand. In der Zeit habe ich sie überall anfassen dürfen. Dann fragte sie, ob sie anfangen soll. Sie holte das Kondom und zog es mir über. Dann gab es einen langsamen aber intensiven Blowjob. Kein Hand- oder Zahneinsatz. Sie hätte etwas stärker saugen können, aber es war ok. Ich wollte ja schließlich nicht schon davor fertig machen. Trotzdem war es gut und auch ohne Zeitdruck. Es kam mir fast schon etwas lang vor. Ich durfte währenddessen ihren Körper weiter anfassen.
    Sie fragte dann, ob sie weiter machen kann - gerne :D Sie "machte sich feucht" und fragte mich, welche Stellung ich denn mag. Das war mir auch vorher noch nie passiert. Ich nahm sie als erstes von der Seite. Da konnte ich sie weiter anfassen. Leider konnte ich ihr Gesicht dabei nicht sehen und bat sie dann mich zu reiten. Sie schmierte nach und sattelte auf. Wahnsinns Körper! Das schönste war nun für mich, dass ich endlich sehen konnte worin ich mich befand. Sie hatte eine wirklich schöne Vagina. Die inneren Scharmlippen waren nicht zu sehen. Perfekt! Bei dem Anblick kam es mir dann recht schnell und ich presste sie auf mich. Sie hat nicht versucht sofort von mir zu gehen, sondern hat mir Zeit gegeben, bis der Orgasmus vor war und ich wieder locker ließ. Dann kam noch meine Reinigung und sie verschwand im Bad. Nach kurzem verschnaufen pimmelte ich noch ihr Bett an. Wollte den letzten Tropfen nicht in meine Unterwäsche schmieren. Jetzt ist mein neues Revier markiert. Haha
    Das war eine absolut solide Nummer, die ich noch mal wiederholen möchte! Ich denke mal, es hat geholfen, dass ich mich in Schale geworfen habe und die Chemie stimmte. Sie war sehr nett bis zum Ende und hat sich nicht asig verhalten. Der Service hat gestimmt und sie sieht gut aus.
    Sie sagte, sie ist noch bis zum 11.1. in der Stadt. Dann fliegt sie in die Heimat.
     
    Longhard gefällt das.
  13. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Wie die einen oder anderen mitbekommen haben, ich wohne jetzt in München. Hier kann ich wieder frei meine Sexualität ausleben und machen was ich will. Hier mal ein Update:

    Die zweite Inderin in meinem Leben

    Viele von euch kennen bestimmt Tinder. Eine App, die einem Hilft Frauen zu daten mit dem Handy. Einfacher geht es wirklich nicht. Man bekommt das Bild einer Frau gezeigt, gefällt sie einem, bekommt sie ein "Like". Wenn nicht, kommt das nächste Bild. Für Frauen gilt das selbe. Finden sich beide attraktiv, so kann man Kontakt aufnehmen. Da habe ich mir schon einige Dates mit attraktiven Frauen klar gemacht. Ich wollte ja eher was seriöses suchen. So habe ich auch auf den richtigen Background geachtet. Eines meiner letzteren Dates war eine junge Inderin, mit einem besser bezahlten Job, wie ich ihn habe und so schlecht verdient man in München nun wirklich nicht...

    Unser erstes Treffen fand an einem schönen warmen Spätsommertag statt. Wir wählten einen netten kleinen Biergarten in München aus. Wir unterhielten uns gut, aber gingen abends noch getrennte Wege. Ganz Gentleman brachte ich sie noch zur Haltestelle.
    Für unser zweites Date habe ich mich ganz schön ins Zeug gelegt. In Sendling gibt es einen kleinen Hügel, von dem man die ganze Stadt überblicken kann. Man sieht den Olympiapark, das Oktoberfest, die Frauenkirche usw. Ich bereitete ihr ein leckeres Piknik vor. Es gab verschiedene Käse, Baguette, Trauben und und und. Wir beschlossen noch spontan clubben zu gehen. Also packten wir zusammen und brachten das Zeug schnell in meine Wohnung. Zum Glück habe ich nicht weit weg gewohnt. Wir stellten das restliche Essen in den Kühlschrank und gingen zur Haltestelle. Aus irgend einem Grund kam die blöde Bahn nicht und wir sind mit dem Auto in die Stadt. Wir wollten zu einem Club am HBF, aber der war total leer. Wir sind dann irgendwann im Pascha gelandet. Da war ein special DJ da und mir wurde je 15€ Eintritt abgeknöpft. Hätte ich das davor gewusst, wär ich da nicht rein...Wir haben zusammen getanzt und kamen uns dann näher und haben uns irgendwann geküsst. Angeblich trinkt sie nicht, aber sie hat dann doch getrunken. Ich glaube, sie wollte einen auf anständiges Mädel machen...
    Zu später Stund wollten wir dann heim. Sie kam mit unter der Prämisse, dass ich sie die Nacht nicht anrühre. Das habe ich versprochen, aber wusste genau, es wird nicht klappen. Sie folgte mir wie ein kleines Hündchen und ich ihr wie ein brunftiger Hirsch. Wir waren beide total hormongesteuert und wussten eigentlich wo es ändert, obwohl wir unsere besten Absichten kund taten. Wir lagen erst mal aneinander gekuschelt im Bett und haben so getan, als ob wir schlafen. Irgendwann drehte ich sie zu mir und wir küssten uns immer intensiver. Als ich ihren BH öffnen wollte war ich etwas verzweifelt. Der hatte 8 Hacken. In weiser Voraussicht hatte sie aber schon 6 von denen geöffnet. Von wegen sie will keinen Sex und wegen eines Gelübdes enthaltsam leben...
    Wir machten verschiedene Stellungen durch, bis sie mich zum Höhepunkt geritten hat. Sie hatte auch einen gewaltigen Busch. Das hatte ich noch nie. Es hat mich zwar nicht gestört, aber es ist irgendwie anders. Sie hat es nicht in Form rasiert, sondern bildete von selbst einen Brasilien Stripe. Bei den Deutschen wächst es ja eher großflächig. Sie wurde auch extrem feucht. Sie war sogar so feucht, dass ich ohne Kondom kaum etwas gespürt habe.
    Am Morgen bin ich noch mal über sie hergefallen. Einfach nur, weil ich's kann :)
    Seitdem habe ich sie nicht wieder gesehen, weil sie in den Urlaub geflogen ist. Ich wusste das zwar vorher, aber es gibt mir die Möglichkeit auf dem Oktoberfest zu wildern <3

    Zwei weitere Berichte folgen, aber das Wetter ist grade so schön...
     
    katerfilou und Longhard gefällt das.
  14. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Habe ich schon erwähnt, dass Oktoberfest war. Dort gibt es Bier. Viel mehr habe ich dort auch nicht gekauft, aber dafür um so mehr Bier :)
    Ich habe meinen Job gewechselt und einen fetten Payrise bekommen. Leider hatte ich auch einen Monat frei... Zum Glück habe ich Freunde mit Urlaub. Aber nun mal die Geschichte von Anfang an. Da ein Ereignis am Wochenende auch Auswirkungen auf den Montag hatten muss ich etwas ausholen:
    Mein Vater kam das verlängerte Wochenende zu Besuch. Man konnte ihm nichts recht machen. Die Touristenhotspots haben ihn nicht interessiert, die Insider noch weniger und das Essen hat ihm auch nie gepasst weshalb er sich von belegten Broten ernährte. Ich habe den Verdacht, am liebsten wollte er einfach nur schlafen und TV glotzen. Dann habe ich ein Bus und Tram sideseeing veranstaltet. Das hat er dann mit schlafen gefüllt. Wofür mache ich das überhaupt?! Dann wollte er in den Biergarten im englischen Garten. Der war ihm aber zu voll, obwohl er nur halb besetzt war. Ich war richtig genervt von ihm und war echt froh, als er weg war! Während der Mahlzeiten oder wenn man mit ihm geredet hat hing er die ganze Zeit am Handy. Am schlimmsten waren eigentlich seine Versuche mich von seinen politischen linksaußen Positionen zu überzeugen. Ich habe mit Zahlen und Fakten dagegen gehalten, aber er hat die Nazikeule geschwungen. Das die Antifa selbst faschistisch ist, wollte er mir auch trotz etlicher Zitationen aus dem Wikipedia-Artikel über Linksfaschismus nicht glauben (jetzt kommt mir nicht, dass Wiki nicht akademisch genug ist...). Ich glaube, er wollte mir eine verdichtete Parodie meiner Jugend geben. Das hat zur Folge, dass ich am Sonntag mir das eine oder andere Bier mehr als normal gegönnt habe :prost
    Am Tag drauf wachte ich leicht benommen auf und machte mich im Schnellgang zu einem neuen Wiesnbesuch mit einer Bekannten und ihrer Freundin fertig. Ich kam etwa 1h zu spät und wurde böse angeschaut :(
    Wir nahmen ein traditionelles Weißwurschdfrühstück ein, schnappten uns ein Bier2go und ab gings auf die Wiesn. Die Bekannte meiner Freundin kam aus Berlin und war mit ihren 29 Jahren sehr mit ihren Torschlussängsten beschäftigt. Beim Thema Beziehungen kam dann die Frage, warum ich denn Beziehungsunfähig bin? Bin ich das?! Mit nichten - ich bin einfach eine Schlampe und lasse mich gerne mitnehmen, schoss mir durch den Kopf. Ich habe das natürlich etwas diplomatischer ausgedrückt. Meinte Bekannte wollte mich Aktiv mit ihrer Freundin verkuppeln. Trotz meines Katers gab ich wieder volle Performance am Glas und brachte mich in Stimmung.

    Als das Zelt schloss hatten wir bereits einigen Speichel verdünnt mit Bier ausgetauscht. Ich wollte eigentlich alleine Heim, weil ich nach zwei Tagen Amoktrinken etwas geschlaucht war. Diese Rechnung habe ich ohne meine Bekannte gemacht, die ihre Freundin aktiv bearbeitete bei mir zu nächtigen. Gut, ich gewährte dem armen Mädchen ein Bett zu Oktoberfestzeiten. Eigentlich hatte sie mich ja etwas genervt. Die macht ihren Master berufsbegleitend an einer FH und meint, sie sei mega schlau. Manche machen das in Vollzeit neben der Arbeit und kommentieren das nicht weiter. Sie macht Psychologie und versucht einen die ganze Zeit zu analysieren. Richtig nervig! Ich habe sie die ganze Zeit mit falschen Infos gefüttert und mir einen Spaß aus ihren Analysen gemacht...
    Bei mir zu Hause angekommen gingen wir beide ins Bad, gönnten uns ein Glas Wasser und ab ins Schlafzimmer. Sie wollte nur mit Gummi und ich habe mich aufgummiert. Durch meinen Alkoholkonsum habe ich aber nichts gespürt und mir das Kondom runter gemacht (blöder Alk...). Für sie war das ok und wir haben weiter gerammelt. Sie hatte echt mega kleine Tittchen. So was hatte ich davor noch nie gesehen! Das war bestimmt A minus oder so. Irgendwann ließ meine Erektion nach und wir haben aufgehört (blöder Alk...). Es gab noch eine zweite Runde, die wir trotz anhaltender Erektion irgendwann abgebrochen haben. Im dritten Anlauf nach unzähligen Stellungen habe ich es endlich geschafft. Kurz davor zog ich ihn in der Missionarsstellung raus und wollte ihr auf den Bauch spritzen. Ich hatte so einen Druck, dass es bis kurz vor ihr Gesicht spritzte. Jetzt durfte sie schlafen. Eng aneinander gekuschelt entflohen wir in das Reich der Träume.
    Am Morgen gab es noch eine weitere Nummer. Ich habe mich wieder richtig an ihr ausgelassen. Ihr hat es gefallen und kam auch in Fahrt. Kurz bevor ich gekommen bin, ich wollte eigentlich in ihr kommen, weils mir egal war, packte sie meinen Schwanz, zog ihn raus und ich spritzte ihr wieder kräftig auf den Bauch. Diesmal wars einfach nur eine große Pfütze, aber eine gute Menge. Sie nörgelte rum, wieso ich immer auf sie spritze. Ja wo solls denn sonst hin? Ins Bett? Da schlafe ich...
    Ich brachte sie noch zurück zu meiner Bekannten und war froh sie los zu sein. Sie ist echt schwierig mit ihrer Art. Vielleicht findet sie noch den Typen, der sich auf sie einlässt und sie aushält. Ich werde es nicht werden :)
    Wir hatten noch etwas Kontakt über Whatsapp und dann ist der Kontakt eingeschlafen.
     
    katerfilou und Longhard gefällt das.
  15. Biervampir

    Biervampir Bronze Member

    Registriert seit:
    07.04.2017
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    675
    Beruf:
    Zahlenschubse
    Ort:
    München
    Optikfick

    War am einem Samstag auf der Jagd. Die allgemeine Situation in der Brunnenstraße hat sich gebessert. Es hängen weniger Schwärme von Flüchtlingen auf der Straßen rum. Überwiegend waren dort Französisch sprechende junge Araber unterwegs. Ich habe mir etwas Zeit genommen und wollte auch mal die Stimmung in der Straße aufsaugen. Das bedeutet mehr Text. Wer da keinen Bock drauf hat springt am besten zum letzten Absatz.
    Ich hatte im Vorfeld schon einiges getrunken und schlug so gegen 21:00 Uhr mit gutem Standgas auf. Wie immer lief ich erst mal nur durch die Straße und schaute mir die Schaufenster an. Da warn schon ein paar Brauchbare dabei. Leider begann es zu regnen und ich stellte mich außerhalb der Brunnenstraße erst mal in einem Hauseingang unter. Dabei sah mir Nacktbilder auf dem Handy an, um in Stimmung zu kommen.
    Als der Regen vorbei war ging ich zum Angriff über. Von Süden kommend kämpfte ich mich die Treppen hoch. Nach 2-3 Häusern ist das echt anstrengend. Ich verstehe auch nicht, wieso die ihre Nutten nicht unten einquartieren. Nachdem ich also 15 Stockwerke erklommen habe brauche ich erstmal eine Pause.
    In den Fluren spielen sich noch einige skurrile Szenen ab. Ich ging grade vom Dachgeschoss runter, da kommen mir zwei junge Araber entgegen geschauft. Weil ich nett bin meinte ich, spart euch den Weg, da sind nur zwei Fleischprinzessinen. Der eine wollte abdrehen. Der andere meinte nur, ey das will ich sehen. Sein Kumpel war weniger begeistert, aber folgte lachend. Jedem das seine... In einem anderen Laufhaus stand ein etwas abgeranzter Typ im Treppenhaus und telefonierte. Ich habe leider nur seinen Part vom Gespräch mitbekommen:
    Schatzi, bist du da? Ich bin kurz vor deinem Zimmer. (...) Bist du alleine? Kann ich kommen? (...) Schatzi, dann komme ich jetzt.
    Man nennt sich im Laufhaus doch nur Schatzi, weil Namen unwichtig sind. Schon armselig sich in eine Nutte zu verlieben und sie dann gegen Geld auf der Arbeit zu besuchen. Hoffentlich werde ich nie so ein Würstchen werden! Bzw, wenn ich so ein Würstchen bin, hoffe ich es selbst zu erkennen!!
    Nach meiner Verschnaufpause stellte ich mich auf Brunnenstraße und rauchte erst mal eine. Ich beobachte das Treiben und überlegte mir eine Taktik. Vor allem machte ich mir aber Gedanken darüber, was ich ficken will. Diesmal wollte ich was Blondes haben. Die Negerin vom letzten Mal war auch da, aber die war kacke. Also nicht nur die Hautfarbe, sondern der Service. Im zweiten Schaufenster von der Haltestelle kommend auf der linken Seite stand ein heißes Gerät. Schlanker Körper, schwarze Haare zum Pferdeschwanz zusammen gebunden und dicke Silikontitten. War wohl das beste Pferdchen im Stall/Haus was da unten Stand, aber halt nicht blond. Eins weiter stand eine hübsche blonde, aber irgendwie sah sie mir dann doch zu künstlich aus. Etwas weiter hinten auf der rechten Seite (ich meine, es war das Eroscenter 6) standen drei blonde Schönheiten im Fenster. Die waren aber nicht wirklich interessiert. Irgendwann waren zwei von ihnen weg. Die dritte versteckte sich aber in einer Ecke. Keine Chance da ran zu kommen. Ich ging mal checken was im Haus anwesend war. Gleich am Eingang im Erdgeschoss stand eine süße Teenymaus, aber ich wollte erst schauen, was es sonst noch gibt. Bleibe ich davor nicht irgendwo hängen wird sie es werden. Vor mir schob sich ein Rudel Araber die Treppen rauf. Im Haus waren zwei hübsche Blondinen, die genau übereinander wohnten. Die im dritten Stock meinte, ich soll doch her kommen. Ich lehnte dankend ab. Dann meinte sie, was machst du dann hier. Meine Antwort war, Treppen steigen

    Letzter Absatz:
    Im Eroscenter 6 im zweiten Stock begab ich mich dann zu der blonden Schönheit. Ihr Zimmer war genau gegenüber von der Treppe. Ich begann das Bewerbungsgespräch und befand sie für tauglich mein Stück Fleisch für die nächsten 20min zu werden. Im Zimmer wechselte das Geld den Besitzer und wir zogen uns aus. Sie war 25, blond, schlank, groß, straffes Bindegewebe, keine zu großen Schamlippen und mindestens C Körbchen (Silikon). Ihr Nippel waren auch ganz hell. Ich mag es, wenn die Frauen schneeweiß sind mit hellen Nippeln.
    Beim Ausziehen gab es keinen Smalltalk oder so. Ich legte mich auf ihr Bett und sie kniete sich neben mich. Hammer Braut! Genau mein Beuteshema in den Discos und heute ficke ich so eine für ein paar Euro ohne baggern, Ladydrinks und dem Risiko ungefickt einzuschlafen. Mein Schwanz war noch nicht richtig steif und ich wichste noch ein wenig, bis er halb stand. Ich dachte, sie übernimmt, aber zog gleich ein Kondom drüber. Sie blies sehr gut und klappte ihr Zähne ein. Sie spielte auch ganz gerne mit ihrer Zungenspitze an mein Eichelband rum. Das sah richtig geil aus. Titten anfassen war kein Problem. Ihr spielte an ihren Nippeln, bis sie hart wurden. Es ging dann weiter in die Missionarstellung. Sie winkelte ihre Beine gut an und ich konnte tief eindringen. Sie hielt gut gegen und spannte auch den Beckenboden an, damit es enger wurde. Doch jetzt forderte der Alkohol seinen Tribut. Meine Kondition war im Eimer und ich spürte kaum was. Ich ließ sie reiten. Was für ein Optikfick! Irgendwann sprang sie ab und beendete es mit der Hand. Durch den Alkohol war alles etwas taub. Als sie den Arm wechselte und der Blick auf ihre tollen Titten frei wurde, machte ich die Lümmeltüte endlich voll. Danach reinigte sie mich mit einem Kuchentuch und wir zogen uns an. Wieder kein Smalltalk. Ich stellte ein paar Fragen, die alle mit einem Wort beantwortet wurden. Dann halt nicht...
    Ich würde gerne noch Mal zu ihr hin. Vielleicht taut sie mehr auf, wenn ich nicht betrunken bin. Die Optik und Dienstleistung hat gepasst!
     
    Longhard gefällt das.
  16. AndyFfm

    AndyFfm ฉันแต่งงานกับผู้หญิงไทย
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    8.641
    Zustimmungen:
    20.616
    Ort:
    Franfurt/Main
    Ich überlege gerade wo ich das alles schon mal gelesen habe:rolleyes:
     
    medion und Biervampir gefällt das.
  17. kakao

    kakao V.I.P

    Alter:
    118
    Registriert seit:
    20.10.2013
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    6.495
    Beruf:
    SchlampenSchlepper
    Ort:
    Ösiland
    Mal etwas anderes,bin dann mal dabei!

    Merci
     
    Biervampir gefällt das.
  18. Figaro

    Figaro Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    3.231
    Zustimmungen:
    1.590
    Beruf:
    Kammerdiener & Zofenjäger
    Ort:
    München
    Vermutlich "im anderen Forum"... schreibt er ja eingangs.

    Willkommen also bei uns!

    Aus welcher Zeit sind denn deine Berichte?

    Gruß,
    FIgaro
     
    Biervampir gefällt das.
  19. Longhard

    Longhard Silver Member
    Insider Mitglied Sponsor

    Registriert seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    4.271
    Beruf:
    Flugbegleiterinnenbegleiter
    Ort:
    Unbekannt verzogen!
    Hallo @Biervampier .
    Hallo Kollegen.

    Die Veteranen erzählen gerne vom Krieg! :wink:

    Nette Geschichten...

    Anyway:
    Willkommen hier im TAF!

     
    Biervampir gefällt das.
  20. Nolan

    Nolan Silver Member

    Registriert seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3.799
    @Biervampier Bist ja hier gleich mit der Tür ins Haus gefallen :hehe:

    Willkommen im TAF:super:
     
    Biervampir gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden