Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF April 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Best of oder one day in paradise....

Dieses Thema im Forum "Stories" wurde erstellt von Microdyne, 26.06.2016.

Schlagworte:
Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. avatar

    Microdyne Junior Member

    Registriert seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    122
    Danke erhalten:
    80
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Luzern, Hamburg
    Nachdem es schon einen Thread zu Fehltritten gibt, eröffne ich hier mal einen für die besten Tage, die sich im Urlaub ereignet haben und die wir nie vgessen werden....also Feuer frei....
     
  2. avatar

    Microdyne Junior Member

    Registriert seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    122
    Danke erhalten:
    80
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Luzern, Hamburg
    Es war in einer Bar in BKK, die ich regelmässig besuche. An der Theke sprach mich eine MILF an, die ich schon am Abend vorher gesehen hatte. Wir kamen ins Gespräch bis Sie mir eröffnete, dass Sie die ganze Nacht nicht habe schlafen können, da Sie sich in mich verliebt hätte. Da Sie nicht wirklich mein Fall war hielt ich weiter Ausschau bis ich zufällig Sie erblickte...kurze hot pants, ein blau-weisses Sailor top und das schönste Lächeln, dass ich je gesehen habe....ich war sofort hin und weg und konnte nicht anders als zu Ihr rüber zu gehen....ich schätzte Sie auf 22 und neben den Rehaugen und dem engelsgleichen Gesicht fiel mir Ihre wahnsinnige Oberweite auf, die eigentlich nicht zu dem kleinen Körper passte. Neugierig geworden fragte ich Sie, was Sie so beruflich mache und Sie sagte frei heraus...i work here mit einem verschmitzten Lächeln.

    Ihr englisch war nicht gut und ich erfuhr, dass Sie aus Samut Prakan komme und in der Firma Ihres Vaters arbeiten würde. Da der Vater Ihres Kindes Sie jedoch kürzlich verlassen hatte, besserte Sie sich ihr Gehalt durch diese Nebentätigkeit seit 2 Monaten auf. Auf meine Frage, ob Sie schon mit einem farang zusammen war, senkte Sie den Blick und sagte leise nein, nur mit Japanern, da Sie Japan sehr liebe.

    Zu meiner Überraschung stimmte Sie für 2000 bht ST zu und wir gingen zu Fuss zum Hotel. Dort angekommen fragte ich Sie, warum Sie zugestimmt habe und ich erhielt als Antwort...because I like your smile...

    Als weitere Überraschung stellte sich heraus, dass sie gerne, sehr gerne leidenschaftlich küsst. Als bekennender Romantiker konnte ich mein Glück kaum fassen und es folgte ungelogen eine 15 minütige Kussorgie...von leichtem saugen und knabbern an der Lippe, zarten Küssen auf den Mund und tiefen Zungenküssen war alles dabei. Das tolle daran war, wir waren immer in perfekter Harmonie beim Küssen ohne das auch nur ein Wort gewechselt wurde...einfach magisch....

    Dies setzte sich beim nachfolgenden Blowjob und Sex fort...es war ein Ritt mit wechselnden Tempi, wobei wir uns immer wieder innig küssten....kurze Stösse folgten wieder schnelleren und ich merkte, wie Ihre Vagina 3 mal während des Aktes kontrahierte und meinen Penis zusammenpresste, was meine Lust noch steigerte...

    Nach mehr als einer Stunde kamen wir zum Abschluss und lagen uns noch minutenlang in den Armen, ohne etwas zu sagen...

    Noch Stunden später konnte ich Ihre Küsse auf meinen Lippen spüren, obwohl Sie schon längst wieder gegangen war.....
     
    plux46, kloon, ollithai und 4 anderen gefällt das.
  3. avatar

    Microdyne Junior Member

    Registriert seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    122
    Danke erhalten:
    80
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Luzern, Hamburg
    Ok, sieht so aus, als wollten die anderen Ihre schoensten Tage fuer sich behalten...

    Ich war 28 und meine 3 Jahre aeltere Freundin hatte mich gerade verlassen als ich 1994 nach Cuba reiste. Damals lag das Land am Boden und der Monatslohn lag bei Usd 20, Fidel sei dank.

    Ich war in einem Hotel nahe Santiago de Cuba untergekommen. Am zweiten Abend kam eine cubanische Tanzgruppe bestehend aus 10 Frauen und 5 Maennern, die wie brasilianische Taenzerinnen gekleidet waren und eine professionelle show darboten. Eine der Taenzerinnen stach heraus, da Sie sehr gross war, schlank und ueppig gebaut.

    Am Ende de Show standen alle am Pool und wie der Zufall es wollte, kam meine Favoritin in meine Richtung und stellte sich unweit neben mich. Obwohl ich mir keine grossen Hoffnungen machte, sprach ich Sie an und fragte, hablas ingles? Warauf Sie antwortete, lo siento, no. Aufgrund meiner nur rudimentaeren Spanischkenntnisse dachte ich mir, ok, gleich geht Sie weg und versucht woanders Ihr Glueck aber Sie blieb wie angewurzelt stehen und laechelte mich an. Kurz darauf kam Ihre Freundin,die etwas englisch sprach mit einem anderen Gast und wir verstaendigten uns mit Haenden und Fuessen. Irgendwann fragten beide, ob wir Lust haetten, mit beiden in die hoteleigene Disco zu gehen, was wir gerne bejahten. Dort angekommen sahen wir, dass auch die anderen Taenzerinnen fuendig geworden waren und Begleitung hatten. Wir tanzten dann eng umschlungen auf der Tanzflaeche, als ploetzlich ein cubanisches Lied gespielt wurde, bei dem mein Maedel wie wild anfing zu tanzen. Eigentlich war es mehr ein rhytmisches bewegen des Oberkoerpers, welches jedoch so heftig war, dass eine Ihrer sehr schoenen Brueste heraussprang, worauf wir beide anfingen zu lachen. Zurueck am Tisch angekommen, wo die Freundin mit dem anderen Gast platzgenommen hatte, sahen wir dass die beiden schon wild am knutschen waren. Ich schaute etwas verlegen und die Freundin fragte, ob ich schuechtern sei, was ich bejahte. Daraufhin uebersetzte Sie fuer mein Maedel und 5 Sekunden spaeter hatte ich auch eine Zunge im Mund.

    Wir trafen uns noch mehrmals und ich denke heute noch gerne an die Lebensfreude, die die Menschen dort ausstrahlen trotz der dort herrschenden Armut....
     
  4. avatar

    AndyFfm V.I.P.
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    2.947
    Danke erhalten:
    4.743
    Ort:
    Franfurt/Main
    Schreib bloß weiter-bin dabei.
     
  5. avatar

    Microdyne Junior Member

    Registriert seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    122
    Danke erhalten:
    80
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Luzern, Hamburg
    image.jpeg, Best of oder one day in paradise...., 1 ich war noch am Anfang meiner p4p Karriere und folgte dem Rat einiger Foren und besuchte zum ersten Mal den Biergarten 7 in Bangkok in 2010. Schuechtern betrat ich das lokal und suchte mir im hinteren Bereich einen Sitzplatz. Es dauerte nicht lange und ich erblickte auf der anderen Seite der Bar ein nettes Maedel, doch was war denn das, Sie war bereits in ein Gespraech mit einem Verehrer vertieft und ich hatte keine Chance. die anderen Modelle waren alle eher aelter und auch nicht besonedrs good looking, suchte ich doch einen sogenannten stunner...nach etwa einer Stunde wollte ich schon gehen, als ich ploetzlich Sie erblickte, 24 und gut gebaut, Ich ging sofort zu Ihr rueber und fragte vorsichtig nach Ihrem Namen und Ihren Englisch-Kenntnissen. sie hiess Nam und Sie sagte a little bit...und laechelte. Schon war es um mich geschehen und wir unterhielten uns eine Weile ueber belanglose Themen, bis ich Sie fragte ob Sie mit mich ins Hotel begleiten wuerde.

    Prompt kam die Frage St oder LT, worauf ich sagte, ST and if you are nice LT. Sie rief 1500 bht auf und ich konterte mit 1000, worauf Sie sofort zustimmte. Damals wusste ich noch nicht, dass es in BKK auch Hotels gibt, die joiner fee verlangen, und so musste ich an der Rezeption nochmal 800bht loehnen.

    AUf dem Zimmer angekommen wurde ich dann von ein paar prachtvollen d cup bruesten entschaedigt. Sie verstand es auch hervorragend diesen GFE effekt herbeizufuehren, den ich vorher nur bei meinen Freundinnen erlebt hatte und das, obwohl wir uns kaum kannten. Wir genossen beide den Sex und Sie gab mir am Ende unaufgefordert Ihre Telefonnummer...wir sahen uns dann noch ein paar mal, bis ich Ihre Nummer verlegte...

    Dies war der Beginn einer Hassliebe mit BKK, da magischen Momenten ebensolche Tiefschlaege folgten...
     
  6. avatar

    Bumbuy50 Member

    Registriert seit:
    23.03.2012
    Beiträge:
    208
    Danke erhalten:
    130
    Ort:
    Kummerland+Lummerland
    Manche Adressen sollte man einfach an verschiedenen Orten speichern, die oben zb.
     
  7. avatar

    Microdyne Junior Member

    Registriert seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    122
    Danke erhalten:
    80
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Luzern, Hamburg
    Nach 20jaehriger Abstinenz kehrte ich nach Phuket zurueck, da ich fuer 9 Tage Flug und 5 Sterne Hotel buchen konnte im September 2009.

    Am zweiten Abend ging ich in die legendaere Tiger Disco, die inzwischen abgebrannt ist und stieg mit Vorfreude die Stufen hinauf und stuerzte mich sodann in das Getuemmel. Im Laufe des Abends lernte ich eine 25 jaehrige Bedienung aus einem Restaurant kennen und ich erfuhr, dass Kuerzlich eine Beziehung mit Ihrem australischen Freund in die Brueche gegangen war. Sie sprach ziemlich gut English, so dass dies auch glaubwuerdig erschien. Ich gab Ihr ein paar drinks aus und wir kamen uns naeher, bis ich gegen 3 fragte, ob wir zu mir ins Hotel gehen sollen. Sie wollte 2000 bht und ich bot Ihr aufgrund der vorgerueckten Stunde 1300 bht, dem Sie zustimmte. Wir machten uns auf den ca 500m langen Weg, der allerdings laenger in Anspruch nahm als gedacht, da Sie schon ziemlich betrunken war, und wir immer wieder mal Pause machen mussten. Auf halben Wege brach Sie ploetzlich in Traenen aus und murmelte....i fuck for money gefolgt von einem tiefen schluchzen...ok dies hatte ich nicht erwartet und ich versuchte Sie zu troesten, dass dies doch nicht so schlimm sei und ich mich ja beruflich auch quasi prostituieren wuerde, in dem ich das mache, was mein Chef will...

    Da ich jedoch das ganze umschrieb mit don't worry, i also get fucked by my boss schaute Sie erstaunt auf und fragte, you also fuck for money? Um meinen Lachreiz zu unterdruecken sagte ich, dass Sie ja auch ohne Geld mit mir poppen koenne, was auf noch mehr Unverstaendnis stiess.

    Sie sagte dann schliesslich, ich want to fuck and I want the money. Nachdem dies dann geklaert war, gingen wir weiter bis an die Rezeption, obwohl ich mir nicht sicher war, was ich mir da aufgegabelt hatte.

    Nach weitern 1500 bht joiner fee :eek: landeten wir schliesslich im Bett und Sie sagte unmissverstaendlich I want you to fuck me all night...was dies bedeuten sollte erfuhr ich dann spaeter....

    Sie uebernahm sogleich das Kommando und ritt mich so hart, als wollte Sie einen wilden Gaul zaehmen. Dabei lehnte Sie sich so stark nach hinten, dass ich Angst hatte, mein bestes Stueck wuerde gleich brechen, von den Schmerzen ganz zu schweigen:mad:. Nach einigen weiteren Positionswechseln und ein wenig dirty talk von Ihrer Seite kamen wir beide und Sie schlief Sekunden spaeter ein......
     
    plux46 gefällt das.
  8. avatar

    seelaender Senior Member

    Alter:
    50
    Registriert seit:
    30.12.2013
    Beiträge:
    376
    Danke erhalten:
    273
    Beruf:
    Chauffeur
    Ort:
    CH-Biel
    Liest sich gut