Coronavirus - wie umgehen mit der Situation - und Gelaber.

Covid-19 Aktuelle Zahlen

       #5.621  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
3.282
Likes erhalten
4.795
Ob auch die 2-Klassen-Medizin (gesetzlich/privat) bei der Behandlungsauswahl rollenspielend sein wird, neben etwaiger Triage bei Unterkapazitäten?
Drei meiner besten Freunde sind Ärzte, 2 sind Freunde seit der Schulzeit, daher weiss ich recht genau, mit welcher Einstellung sie das Studium begonnen haben, wie sich ihre Einstellung mit der den gemachten Erfahrungen weiterentwickelt hat. Ich kenne ihre ethischen Grundsätze.

Ich denke, sie wären -gelinde gesagt- zutiefst entsetzt, wie ihnen das jemand unterstellen kann!

Im Prinzip unterstellst Du unterschwellig ihnen und damit dem gesamten Personal (wie Krankenschwestern MTA, ...) die das ja bewusst "übersehen" müssten , z.B. in den Notaufnahmen, dass sie nicht nach medizinischen Notwendigkeiten, sondern zuvorderst nach wirtschaftlichen Vorteilen entscheiden.

2 von ihnen arbeiten täglich im Krankenhausbereich, sind sich des erhöhten Eigenrisikos voll bewusst, einer hat täglich mit seinem Team Patienten "in der Röhre" zu radiologischen Lungenuntersuchungen.
Da kommt so ein Post vom sicheren heimischen Sofa echt gut !

Ausgesprochen motivierend, wenn man für andere die "Nase hinhält"....

😤
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #5.622  
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
11.449
Likes erhalten
11.032
@Hibl Noch ein kleiner Nachtrag, den ich hier gefunden habe (übrigens ein sehr interessanter Beitrag, Leseempfehlung:(

Ein Argument gewinnt nicht an Gewicht durch die Person, die es äußert.
 
 
  • 555
Reactions: 1 user
 
 
       #5.623  
Mitglied seit
15.09.2012
Beiträge
7.397
Likes erhalten
32.723
Standort
Schäl Sick
Beruf
Virologe, Epidemiologe und Impfstoff-Forscher o.A.
Ich kenne ihre ethischen Grundsätze.
Aber auch Ärtzte sind keine Halbgötter und es gibt nachweislich genug Ärtzte die gegen ethische Grundsätze der Medizin verstoßen haben. Aus eigenem Interesse oder aus einer Abhängigkeit gegenüber ihrem Arbeitgeber heraus.

Das betrifft aber viele Berufsgruppen. Man nehme nur mal das Beispiel Priester, Missbrauch und Ethik....

Ausgesprochen motivierend, wenn man für andere die "Nase hinhält"....
Es war doch als Frage formuliert. Ich finde das berechtigt.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #5.624  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
3.282
Likes erhalten
4.795
Wenn du auf deine Fragen eine halbwegs zuverlässige Antwort haben möchtest, dann hätten wir Schutzmaßnahmen wie Kontaktverbote nicht einführen dürfen.
Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es zumindest zu seinen Punkten 1) und 3) Statistiken.

Zu Punkt 2) meiner bescheidenen Meinung nach indirekt auch, aber mit Schwächen. Dazu sollte ein Statistiker sich exakter äussern können, vielleicht ist ja einer unter uns.
 
 
 
 
       #5.625  
Mitglied seit
14.09.2018
Beiträge
661
Likes erhalten
1.736
Ich hoffe das Sie wirken, denn ich möchte mir nicht vorstellen das die Zügel noch enger werden!
Ich weiß nicht, was nach Ostern anders sein soll.

Mir fehlt da einfach die Vorstellungskraft.

Wenn die Maßnahmen gelockert werden, steigt doch auch wieder das Ansteckungsrisiko?

Ich glaube, solange es keinen Impfstoff oder ein Medikament gibt, werden wir noch mit mehr oder weniger drastischen Einschränkungen leben müssen.
 
 
 
 
       #5.626  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.603
Likes erhalten
11.503
Beruf
AOWD
@Hibl Noch ein kleiner Nachtrag, den ich hier gefunden habe (übrigens ein sehr interessanter Beitrag, Leseempfehlung:(
Cool, ein Christian Meesters, im echten leben Bockwurstverkäufer, schreibt ein Blog. Na dann. proplem solved.
P.S. Ich bin immer noch nicht uneingeschränkt Deiner Meinung.
 
 
  • Like
  • 555
Reactions: 2 users
 
 
       #5.627  
Mitglied seit
18.10.2018
Beiträge
6.028
Likes erhalten
10.817
Ich weiß nicht, was nach Ostern anders sein soll.

Mir fehlt da einfach die Vorstellungskraft.

Wenn die Maßnahmen gelockert werden, steigt doch auch wieder das Ansteckungsrisiko?

Ich glaube, solange es keinen Impfstoff oder ein Medikament gibt, werden wir noch mit mehr oder weniger drastischen Einschränkungen leben müssen.
Ein Impfstoff wäre meines Erachtens so oder so, ein, DER "game changer"
 
 
 
 
       #5.628  
Mitglied seit
15.09.2012
Beiträge
7.397
Likes erhalten
32.723
Standort
Schäl Sick
Beruf
Virologe, Epidemiologe und Impfstoff-Forscher o.A.
Meiner bescheidenen Meinung nach gibt es zumindest zu seinen Punkten 1) und 3) Statistiken.

Zu Punkt 2) meiner bescheidenen Meinung nach indirekt auch, aber mit Schwächen. Dazu sollte ein Statistiker sich exakter äussern können, vielleicht ist ja einer unter uns.
Aber die Werte lassen sich nicht vergleichen weil Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19 eingeleitet wurden. Ich denke mal es ging @quasaor dabei um einen Vergleich. Falls nicht, kann er ja gerne widersprechen.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #5.629  
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
3.282
Likes erhalten
4.795
Ich weiß nicht, was nach Ostern anders sein soll.

Mir fehlt da einfach die Vorstellungskraft.

Wenn die Maßnahmen gelockert werden, steigt doch auch wieder das Ansteckungsrisiko?

Ich glaube, solange es keinen Impfstoff oder ein Medikament gibt, werden wir noch mit mehr oder weniger drastischen Einschränkungen leben müssen.
Alternativ könnte aber auch eine geänderte Vorgehensweise kommen.
Z.B ist ja schon andiskutiert worden, eine striktere Quarantäne für Risikogruppen anzuwenden und dafür bei Nicht-Risikogruppen die Zügel lockerer zu lassen.
 
 
 
 
       #5.630  
Mitglied seit
15.09.2012
Beiträge
7.397
Likes erhalten
32.723
Standort
Schäl Sick
Beruf
Virologe, Epidemiologe und Impfstoff-Forscher o.A.
Alternativ könnte aber auch eine geänderte Vorgehensweise kommen.
Z.B ist ja schon andiskutiert worden, eine striktere Quarantäne für Risikogruppen anzuwenden und dafür bei Nicht-Risikogruppen die Zügel lockerer zu lassen.
Wann weiß wohl niemand. Aber wenn eine Lockerung kommt, dann könnte ich mir das auch so vorstellen. Verbunden mit Maskenpflicht und Contact-Tracing-App kann man die Kurve dann vielleicht im verkraftbaren Bereich halten.
 
 
 
 
       #5.631  
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
11.449
Likes erhalten
11.032
Cool, ein Christian Meesters, im echten leben Bockwurstverkäufer, schreibt ein Blog.
Oops, du bist ja nicht einmal in der Lage, Quellen richtig zu recherchieren, dies, obwohl in dem Blog eine Kurzvita zu ihm angegeben ist. Welchen Schluss soll ich jetzt daraus ziehen? Also einfach einen Namen in Google eingeben und sich ein Ergebnis rauszupicken ist nicht das, was ich als sorgfältig bezeichne. Ich bitte dich, das nicht abrutschen zu lassen.

Christian Meesters promovierte am Institut für Molekulare Biophysik in Mainz und war danach PostDoc in der genetischen Epidemiologie in Bonn. Inzwischen ist er wieder in Mainz als “Computational Scientist” und bloggt über Wissenschaft und Lehre.
 
 
  • Like
  • 555
Reactions: 1 users
 
 
       #5.632  
Mitglied seit
14.09.2018
Beiträge
661
Likes erhalten
1.736
Alternativ könnte aber auch eine geänderte Vorgehensweise kommen.
Z.B ist ja schon andiskutiert worden, eine striktere Quarantäne für Risikogruppen anzuwenden und dafür bei Nicht-Risikogruppen die Zügel lockerer zu lassen.
Klar, wäre eine Möglichkeit.

Ich stell mir allerdings die Fragen, wie man die Quarantäne für Risikogruppen umsetzen will.
In Deutschland gibt es 12,1 Millionen Personen im Alter von 55-65 Jahren. Von denen sind bestimmt einige noch berufstätig.

Sollen die dann nicht mehr zur Arbeit gehen oder anhand welcher Kriterien soll man die Grenze zwischen Nicht-Risiko- und Risikogruppe ziehen?

Wenn die Maßnahmen für Nicht-Risikogruppen gelockert werden, wird wohl zwangsläufig die Zahl der Neuinfektionen steigen und über Umwege (Arzt, Supermarkt etc.) auch bei den Risikogruppen ankommen.
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #5.633  
Mitglied seit
05.01.2016
Beiträge
1.603
Likes erhalten
11.503
Beruf
AOWD
Oops, du bist ja nicht einmal in der Lage
Das siehst du falsch. Es war mir einfach nicht wichtig genug. Wie ich schon mehrfach sagte kann ich deine Meinung akzeptieren. Du meine scheinbar nicht.
Klar findest du den Block vom Bockwurstverkäufer super. Er sagt ja genau das was du hören willst. Wenn es um das New England journal of medicine geht dann ist das natürlich kompletter Mist weil da einer drin steht der mal was gesagt hat was dir nicht gefällt.
Du strickst dir deine Welt eben auch nur so wie es dir gefällt genau wie die denen du es unterstellst. In diesem Sinne darfst du jetzt noch einmal zurückfeuern und dann ist gut für mich. Und bitte sehe das nicht ganz so verbissen und bleib gesund.
 
 
  • Like
Reactions: 5 users
 
 
       #5.634  
Mitglied seit
28.06.2015
Beiträge
568
Likes erhalten
369
Standort
Neu-Ulm und Pattaya
Beruf
Steuerflüchtiger Urlauber
Das Einaudi-Institut in Rom und die Temple-Universität Philadelphia haben Studien erarbeitet, aus denen sich Aussagen über das wahrscheinliche Ende der Corona-Neuinfektionen ableiten lassen. In Deutschland könnte demnach Ende Mai die Seuche unter Kontrolle sein.
 
 
  • Like
  • Hilfreich
Reactions: 2 users
 
 
       #5.635  
Mitglied seit
06.02.2011
Beiträge
11.449
Likes erhalten
11.032
Das siehst du falsch. Es war mir einfach nicht wichtig genug. Wie ich schon mehrfach sagte kann ich deine Meinung akzeptieren. Du meine scheinbar nicht.
Klar findest du den Block vom Bockwurstverkäufer super.
Was bitteschön begreifst du nicht. Ich akzeptiere deine Meinung. Aber was du hier machst, ist ein bewusstes Verzerren von Fakten, du versuchst jemanden zu diskreditieren, weil er gegen deine Meinung argumentiert. Das geht schon in die Richtung selektiver Wahrnehmung.

Wo habe ich übrigens geschrieben, dass ich den Blog von Mesters super finde? Ich habe ihn herangezogen, weil er kritisch zu den Aussagen von Baghdi Stellung nimmt und in widerlegt.

Christian Mesters ist promovierter Molekularbiologe und kein Wurstverkäufer, was natürlich nicht ausschließt, dass er mal als solcher gejobbt hat. Ich bin Ingenieur und habe auch schon als Hilfsarbeiter gearbeitet. So, was bin ich jetzt?
 
 
  • Zum Heulen
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #5.636  
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
9.726
Likes erhalten
10.513
Standort
Thun Schweiz
Beruf
Rentner
Im Prinzip unterstellst Du unterschwellig ihnen und damit dem gesamten Personal (wie Krankenschwestern MTA, ...) die das ja bewusst "übersehen" müssten , z.B. in den Notaufnahmen, dass sie nicht nach medizinischen Notwendigkeiten, sondern zuvorderst nach wirtschaftlichen Vorteilen entscheiden.
Das wird auch nicht passieren. Das sind eben auch nur Verschwörungstheorien..
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #5.637  
Mitglied seit
15.11.2017
Beiträge
1.585
Likes erhalten
1.475
Das Einaudi-Institut in Rom und die Temple-Universität Philadelphia haben Studien erarbeitet, aus denen sich Aussagen über das wahrscheinliche Ende der Corona-Neuinfektionen ableiten lassen. In Deutschland könnte demnach Ende Mai die Seuche unter Kontrolle sein.
ICH frage mich immer, wie das die in Schweden machen, da ist es ja fast nichts (Einschränkungen)zu spüren...
Ob DAS gut geht???
Oder haben die Ende April den Virus schon "bekämpft" bei Ihrer Einstellung und Haltung in der Pandemiepolitik?
Da bin ich mal echt gespannt...
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #5.638  
Mitglied seit
03.04.2020
Beiträge
3.061
Likes erhalten
0
Drei meiner besten Freunde sind Ärzte, 2 sind Freunde seit der Schulzeit, daher weiss ich recht genau, mit welcher Einstellung sie das Studium begonnen haben, wie sich ihre Einstellung mit der den gemachten Erfahrungen weiterentwickelt hat. Ich kenne ihre ethischen Grundsätze.

Ich denke, sie wären -gelinde gesagt- zutiefst entsetzt, wie ihnen das jemand unterstellen kann!

Im Prinzip unterstellst Du unterschwellig ihnen und damit dem gesamten Personal (wie Krankenschwestern MTA, ...) die das ja bewusst "übersehen" müssten , z.B. in den Notaufnahmen, dass sie nicht nach medizinischen Notwendigkeiten, sondern zuvorderst nach wirtschaftlichen Vorteilen entscheiden.

2 von ihnen arbeiten täglich im Krankenhausbereich, sind sich des erhöhten Eigenrisikos voll bewusst, einer hat täglich mit seinem Team Patienten "in der Röhre" zu radiologischen Lungenuntersuchungen.
Da kommt so ein Post vom sicheren heimischen Sofa echt gut !

Ausgesprochen motivierend, wenn man für andere die "Nase hinhält"....

😤
Ich würde da nichts in Texte interpretieren, was nicht geschrieben ist.
Es war keinerlei Anklage/Unterstellung gegen Ärzte und Schwester sowie Pfleger dargestellt.
Es wurde nichts "unterschwellig" unterstellt, vielmehr war es eine systemische Fragestellung, die sicherlich auch interessant sein kann.
Das diese Berufsgruppen im Rahmen der Möglichkeiten sehr gute Arbeit bis ans persönliche Limit machen, steht ausser Frage und was anderes wirst Du von mir zu diesen auch nicht lesen.
Also gern wieder runter kommen...
Edit: Oder suchen wir Reibungspunkte darin?
 
 
 
 
       #5.639  
Mitglied seit
22.02.2012
Beiträge
5.725
Likes erhalten
10.198
Beruf
Menschenhandel GmbH&Co.KG
ICH frage mich immer, wie das die in Schweden machen, da ist es ja fast nichts (Einschränkungen)zu spüren...
Könnte ich derzeit wählen wäre
country of residence
Schweden (x)

Mit allen evtl. damit verbunden Risiken und Nebenwirkungen.


_______________________________________________________________________________________________________

 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Hilfreich
Reactions: 1 user
 
 
       #5.640  
Mitglied seit
15.02.2018
Beiträge
1.932
Likes erhalten
2
ICH frage mich immer, wie das die in Schweden machen, da ist es ja fast nichts (Einschränkungen)zu spüren...
Ob DAS gut geht???
Könnte ich derzeit wählen wäre
country of residence
Schweden (x)
Also ich finde das extrem spannend was dabei raus kommt später ... wenn die Schweden das so "überstehen" wird das sicher zu massiven Diskussionen im Nachgang auch in Deutschland führen. Sollte es aber auch in Schweden zu einer massiven Steigerung der Todesraten führen wird die Regierung in Stockholm wohl gehen müssen.
 
 
 
 

Covid-19 Aktuelle Zahlen

Oben Unten