Coronavirus - wie umgehen mit der Situation - und Gelaber.

Covid-19 Aktuelle Zahlen

       #14.381  
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
919
Likes erhalten
2.364
Ich denke auch, dass das nur so Sinn macht. Flughafen und Wohnort müssen ja nicht immer im gleichen Bundesland liegen.
@helgi hast du einen Link zum nachschauen, den ich abspeichern kann?

Habe gerade noch mal googeln müssen und folgenden aktuellen Artikel zu dem Thema gefunden:



In dem Artikel fehlt aber die Info, dass sich auch die Bundesländer auf die neue Regelung verständigt haben. Diese Info habe ich noch in einem älteren Artikel gefunden:



Dort heißt es:

"Bund und Länder hatten sich bereits Ende August darauf verständigt, dass sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten ab Mitte Oktober mindestens fünf Tage in Quarantäne begeben müssen - und dass erst dann ein Coronatest gemacht werden soll."

Eine kompakte Übersicht der alten und neuen Regelung hatte ich ja schon in meinem vorletzten Post verlinkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
  • Like
  • Hilfreich
Reactions: 1 users
 
 
       #14.382  
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
10.557
Likes erhalten
20.264
Alter
60
Standort
Im Söder/Kretschmer Grenzgebiet an der Donau
Beruf
IT Techniker
"Bund und Länder hatten sich bereits Ende August darauf verständigt, dass sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten ab Mitte Oktober mindestens fünf Tage in Quarantäne begeben müssen - und dass erst dann ein Coronatest gemacht werden soll."
Da scheint Bayern aber eine Ausnahme zu sein.
Hier die email die ich von meinem Gesundheitsamt bekommen habe:


Sehr geehrte Damen und Herren,



Jeder der aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist muss einen PCR Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist oder ist verpflichtet sich innerhalb von 72 Stunden testen zu lassen.

Einreise und Testergebnis müssen dem Gesundheitsamt unverzüglich gemeldet werden.

Link: Corona-Meldung Reiserückkehrer
Einreisemeldungen werden ausschließlich über diesen Link akzeptiert. Bis zu Freigabe durch das Gesundheitsamt haben sie sich in häusliche Quarantäne zu begeben.

Ein Verstoß dagegen kann mit bis zu 25.000 Euro Bußgeld geahndet werden.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #14.383  
Mitglied seit
12.01.2014
Beiträge
3.204
Likes erhalten
12.137
Früher hat man nach der Ankunft zurück von nem Fick-Urlaub mal so 3 bis 4 Tage gewartet ob's zum drippeln und brennen anfängt - und ist dann mit hängendem Kopf zum Doc gegangen um nen Test zu machen.

Da ist doch der Covid Test so easy: tut nicht weh und kostet nix. Wenn man dann das Ergebnis hat, weiss man woran man ist.

WO IST HIER DAS PROBLEM SICH DARÜBER LANGSCHWEIFIG AUSZULASSEN? Einfach machen! 7000 Infektionen mit steigender Tendenz pro Tag sind kein Scherz.
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #14.384  
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
919
Likes erhalten
2.364
Da scheint Bayern aber eine Ausnahme zu sein.
Hier die email die ich von meinem Gesundheitsamt bekommen habe:


Sehr geehrte Damen und Herren,



Jeder der aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist muss einen PCR Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist oder ist verpflichtet sich innerhalb von 72 Stunden testen zu lassen.

Einreise und Testergebnis müssen dem Gesundheitsamt unverzüglich gemeldet werden.

Link: Corona-Meldung Reiserückkehrer
Einreisemeldungen werden ausschließlich über diesen Link akzeptiert. Bis zu Freigabe durch das Gesundheitsamt haben sie sich in häusliche Quarantäne zu begeben.

Ein Verstoß dagegen kann mit bis zu 25.000 Euro Bußgeld geahndet werden.

Bayern ist keine Ausnahme. Schau mal hier:

Die Regelung, dass man erst nach 5 Tage einen PCR Test durchführen lassen kann und man anschließend nach dem Erhalt eines negativen Ergebnisses von der Quarantäne befreit ist, war ursprünglich für den 15. Oktober geplant, wurde aber zwischenzeitlich auf den 8. November verschoben

Korrigieren muss ich mich allerdings hinsichtlich der derzeitigen Regelung. Die von mir genannten 48 Stunden gelten hinsichtlich der Möglichkeit eines Tests vor der Einreise noch im Risikogebiet. Nach Einreise hat man hingegen 72 Stunden bis zur Durchführung eines Tests. Dies gilt ebenfals bundesweit und nicht nur für Bayern.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
 
 
       #14.385  
Mitglied seit
19.04.2011
Beiträge
2.066
Likes erhalten
10.837
Wäre es nicht einfacher wenn sich jeder selbst über die für ihn geltenden Regeln informieren würde?
Was heute gilt muss morgen nicht mehr gelten.
Ansonsten wird so ein Thread schnell langweilig wegen dem ganzen Mist darin.
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #14.386  
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
919
Likes erhalten
2.364
Früher hat man nach der Ankunft zurück von nem Fick-Urlaub mal so 3 bis 4 Tage gewartet ob's zum drippeln und brennen anfängt - und ist dann mit hängendem Kopf zum Doc gegangen um nen Test zu machen.

Da ist doch der Covid Test so easy: tut nicht weh und kostet nix. Wenn man dann das Ergebnis hat, weiss man woran man ist.

WO IST HIER DAS PROBLEM SICH DARÜBER LANGSCHWEIFIG AUSZULASSEN? Einfach machen! 7000 Infektionen mit steigender Tendenz pro Tag sind kein Scherz.
Es geht ja nicht um den Test an sich, sondern um die zukünftig erforderliche Quarantäne von 5 Tagen + x Tage (Dauer bis zum Erhalt des Testergebnis). Für diejenigen, die nur begrenzt Zeit haben, weil sie sie zum Beispiel einer Arbeit nachgehen, bedeutet die neue Regelung eine Verkürzung des Urlaub um 6 bis 7 Tage. Diese Regelung finde ich aber trotz dieser Unanehmlichkeit sinnvoll.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #14.387  
Mitglied seit
12.01.2014
Beiträge
3.204
Likes erhalten
12.137
Es geht ja nicht um den Test an sich, sondern um die zukünftig erforderliche Quarantäne von 5 Tagen + x Tage (Dauer bis zum Erhalt des Testergebnis). Für diejenigen, die nur begrenzt Zeit haben, weil sie sie zum Beispiel einer Arbeit nachgehen, bedeutet die neue Regelung eine Verkürzung des Urlaub um 6 bis 7 Tage. Diese Regelung finde ich aber trotz dieser Unanehmlichkeit sinnvoll.
Richtig .... so just do it!

Wer 2 Wochen eventuelle Quarantine nicht riskieren kann, der muss sich eben damit abfinden zu Hause zu bleiben. Das ist halt die Situation heute und muss nicht diskutiert werden.
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #14.388  
Mitglied seit
15.09.2012
Beiträge
7.847
Likes erhalten
35.261
Standort
Schäl Sick
Beruf
Virologe, Epidemiologe und Impfstoff-Forscher o.A.
Wenn ich auf einer Gartenfeier in sicherer Entfernung zu einer Covid-19 positiven Person gesessen habe, muss ich trotz mehrfacher negativer Test die kompletten 14 Tage in Quarantäne bleiben. Wenn ich aus einem Risikogebiet heimkomme, kann ich mich mit einem einmaligen Test freitesten. Da passt was nicht. Grundsätzlich sehe ich es aber wie @MadAddict. Wenn man die 2 Wochen Quarantäne nicht riskieren kann, sollte man zuhause bleiben.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #14.389  
Mitglied seit
18.10.2018
Beiträge
6.731
Likes erhalten
12.554
Das Kontakttagebuch.... ein weiteres sinnvolles Hilfsmittel....?

STERN.de: Coronavirus: Christian Drosten empfiehlt Führen eines Kontakttagebuchs.


 
 
  • Wie Bitte
Reactions: 1 user
 
 
       #14.390  
Mitglied seit
18.11.2012
Beiträge
894
Likes erhalten
1.743
Standort
Münsterland / Deutschland
Beruf
Neuen gefunden
STERN.de: Coronavirus: Christian Drosten empfiehlt Führen eines Kontakttagebuchs.
Ist sicher keine schlechte Idee. Wer weiss noch genau mit wem er vor 10 Tagen zusammen gewesen ist.
Das ist ja auch eines der größten Probleme der Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung.
Viele Leute wissen es nicht mehr oder wollen nicht alle Kontakte angeben.
Die Mithilfe von Kontaktpersonen 1 Grades ist teils sehr sehr schlecht.

Ich persönlich lasse mir von Googel maps eine nachverfolgung anlegen, indem ich mich angemeldet lasse und mein
Bewegungsprofil aufgezeichnet wird. So kann ich mich sichewr besser erinnern, wann ich wo gewesen bin.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #14.391  
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
3.060
Likes erhalten
4.806
Alter
47
Ist sicher keine schlechte Idee. Wer weiss noch genau mit wem er vor 10 Tagen zusammen gewesen ist.
Das ist ja auch eines der größten Probleme der Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung.
Viele Leute wissen es nicht mehr oder wollen nicht alle Kontakte angeben.
Die Mithilfe von Kontaktpersonen 1 Grades ist teils sehr sehr schlecht.

Ich persönlich lasse mir von Googel maps eine nachverfolgung anlegen, indem ich mich angemeldet lasse und mein
Bewegungsprofil aufgezeichnet wird. So kann ich mich sichewr besser erinnern, wann ich wo gewesen bin.
10 Tage? Ich weiss ja noch nicht mal wer der Typ ist den ich jeden Tag im Spiegel sehe :mrgreen:
 
 
  • Like
  • 555
Reactions: 3 users
 
 
 
       #14.393  
Mitglied seit
15.09.2012
Beiträge
7.847
Likes erhalten
35.261
Standort
Schäl Sick
Beruf
Virologe, Epidemiologe und Impfstoff-Forscher o.A.
Also den Hinweis im Stern Artikel für das Führen eines elektronischen Kontakt-Tagebuchs mittels einer App würde ich mir doch sehr genau überlegen, insbesondere wenn ich eh schon die CWA installiert habe und auf Datensparsamkeit Wert lege. Bleistift, Papier tun es auch aber am allereinfachsten ist halt das Installieren der Corona Warn App. Dafür müssten aber auch meine Kontaktpersonen alle dabei mitmachen.
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
       #14.394  
Mitglied seit
12.01.2014
Beiträge
3.204
Likes erhalten
12.137
Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech meldet einen Durchbruch. Der neu entwickelte Impfstoff BNT162b2 sei in den klinischen Studien so erfolgreich, dass man einerseits mit der Massenproduktion begonnen und andererseits den finalen Genehmigungsprozess beantragt habe. Man sei kurz davor, "dieser Pandemie ein Ende zu bereiten".

..dann schaun mer mal...👨‍🎓
 
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
 
       #14.395  
Mitglied seit
20.09.2020
Beiträge
34
Likes erhalten
51
Alter
64
Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech meldet einen Durchbruch. Der neu entwickelte Impfstoff BNT162b2 sei in den klinischen Studien so erfolgreich, dass man einerseits mit der Massenproduktion begonnen und andererseits den finalen Genehmigungsprozess beantragt habe. Man sei kurz davor, "dieser Pandemie ein Ende zu bereiten".

..dann schaun mer mal...👨‍🎓

Mit der Produktion haben schon mehrere begonnen, teilweise sogar mit finanzieller Unterstützung der Regierungen.
Die Frage ist, wie lange der Genehmigungsprozeß dauert.
Aber immerhin hatten die verschiedenen Zulassungsbehörden ja zugesagt (!!!) keine übermäßigen bürokratischen Hürden aufzubauen. Aber nach der Sicherheit des Impfstoffes sollten sie biite schon schauen !
 
 
 
 
       #14.396  
Mitglied seit
09.02.2017
Beiträge
673
Likes erhalten
1.024
Alter
40
Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech meldet einen Durchbruch. Der neu entwickelte Impfstoff BNT162b2 sei in den klinischen Studien so erfolgreich, dass man einerseits mit der Massenproduktion begonnen und andererseits den finalen Genehmigungsprozess beantragt habe. Man sei kurz davor, "dieser Pandemie ein Ende zu bereiten".

..dann schaun mer mal...👨‍🎓
In Kanada und der EU läuft das Genehmigungsverfahren und in den USA will man Mitte November eine Notfallzulassung beantragen. Ich drück die Daumen.

Mit der Produktion haben schon mehrere begonnen, teilweise sogar mit finanzieller Unterstützung der Regierungen.
Die Frage ist, wie lange der Genehmigungsprozeß dauert.
Aber immerhin hatten die verschiedenen Zulassungsbehörden ja zugesagt (!!!) keine übermäßigen bürokratischen Hürden aufzubauen. Aber nach der Sicherheit des Impfstoffes sollten sie biite schon schauen !
In den USA hat die Behörde die Hürden gerade erst verschärft. Aber nicht übermäßig. Astra Zeneca muss in den USA die Studie immer noch unterbrechen. Überall anders läuft sie schon wieder.
 
 
 
 
       #14.397  
Mitglied seit
29.07.2013
Beiträge
2.085
Likes erhalten
3.513
Alter
48
Standort
Wien,Österreich
Beruf
Weltraum Präsident
Hier sind 2 Links die auf die beschleunigte Zulassung bei Medikamenten eingehen.
Beschleunigte Zulassung bei Impfstoffen:
Für Covid-19 Impfstoffe gibt es ein beschleunigtes Zulassungsverfahren (kürzer) und ein so genanntes Rolling-Review Verfahren (d. h. die behördliche Begutachtung beginnt bereits parallel bei den letzten Entwicklungsschritten, anschließend erfolgt ein kurzes Zulassungsverfahren) – beide erfolgen ohne Abstriche in Qualität und Umfang der Begutachtung und sollen rasch eine Zulassung wirksamer und sicherer Impfstoffe gegen Covid-19 ermöglichen.

Conditional Approvals sind 2005 in der EU eingeführt worden, um dringend benötigte neue Medikamente den Patienten schneller zugänglich zu machen. Grundvoraussetzung ist auch für diese, dass die Experten der EMA den Nutzen als höher als die Risiken einstufen. Die ersten Zulassungen dieser Art wurden 2006 erteilt; seither gab es insgesamt 37. Sie machen damit nur rund 8 % der Zulassungen(1) insgesamt aus. Unter den Medikamenten, die auf diese Weise frühzeitig zugänglich gemacht wurden, waren eine Reihe von Krebs- und HIV-Mitteln, aber beispielsweise auch Antiepileptika und Antibiotika gegen multiresistente Tuberkulose und chronische Atemwegsinfektionen sowie Impfstoffe für den Fall einer Grippe-Pandemie.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #14.398  
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
30
Likes erhalten
38
Hier sind 2 Links die auf die beschleunigte Zulassung bei Medikamenten eingehen.
Beschleunigte Zulassung bei Impfstoffen:
Für Covid-19 Impfstoffe gibt es ein beschleunigtes Zulassungsverfahren (kürzer) und ein so genanntes Rolling-Review Verfahren (d. h. die behördliche Begutachtung beginnt bereits parallel bei den letzten Entwicklungsschritten, anschließend erfolgt ein kurzes Zulassungsverfahren) – beide erfolgen ohne Abstriche in Qualität und Umfang der Begutachtung und sollen rasch eine Zulassung wirksamer und sicherer Impfstoffe gegen Covid-19 ermöglichen.

Conditional Approvals sind 2005 in der EU eingeführt worden, um dringend benötigte neue Medikamente den Patienten schneller zugänglich zu machen. Grundvoraussetzung ist auch für diese, dass die Experten der EMA den Nutzen als höher als die Risiken einstufen. Die ersten Zulassungen dieser Art wurden 2006 erteilt; seither gab es insgesamt 37. Sie machen damit nur rund 8 % der Zulassungen(1) insgesamt aus. Unter den Medikamenten, die auf diese Weise frühzeitig zugänglich gemacht wurden, waren eine Reihe von Krebs- und HIV-Mitteln, aber beispielsweise auch Antiepileptika und Antibiotika gegen multiresistente Tuberkulose und chronische Atemwegsinfektionen sowie Impfstoffe für den Fall einer Grippe-Pandemie.
Die Zulassungszeit bei bestimmten Medikament zu verkürzen finden ich legitim. Diese Medikamente werden bei Schwerkranken Menschen angewendet bei denen der Nutzen grösser als das Risiko ist.
Bei einem Impfstoff sieht es anders aus, gesunden Menschen werden geimpft. Das Risiko von Nebenwirkungen die bei neuen Impfstoff nicht ausgeschlossen sind muss jeder für sich Bewerten. Das Risiko kann grösser als der Nutzen sein. Das beim neuen Impfstoff keine Impfschäden geben wird finde ich nach der Zulassungszeit für ausgeschlossen.
 
 
 
 
 
       #14.400  
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
30
Likes erhalten
38
Die Influenza ist seit März einfach ausgestorben.

 
 
  • Wie Bitte
Reactions: 1 user
 
 

Covid-19 Aktuelle Zahlen

Oben Unten