Der Beefer-Thread -- First steps

       #41  
Mitglied seit
29.07.2013
Beiträge
2.379
Likes erhalten
4.116
Alter
48
Standort
Wien,Österreich
Beruf
Weltraum Präsident
Kleines Update zu Pfeffer und Salz., also der Mada Pfeffer ist ein Traum und die Maldon Salzflakes sind auch wirklich gut.
Es gab heute gebratene Schweinekaree und ich habe einen Teil mit den normalen Salzflakes und den anderen mit den geräucherten Salzflakes gewürzt, der Unterschied war jetzt nicht riesig aber doch etwas zu schmecken aber ein richtiges Holzkohle BBQ ersetzt es nicht.
Für ein bisschen Abwechslung ist das geräucherte Salz gut und es war auf jeden Fall kein Fehlkauf, kleines Update kommt dann noch wenn ich es öfter eingesetzt habe.
 
 
  • Like
Reactions: 2 users
 
 
 
       #43  
Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
5.358
Likes erhalten
-555
Alter
120
Standort
Ösiland
Beruf
SchlampenSchlepper
Also das Fleisch von @Kakao sieht perfekt aus.
Das geht nicht besser.
Danke dir,aber das bekommt jeder so zubereitet.
Durch das sous-vide hat es ja "fast" schon die richtige
Farbe des Fleisches.Rest war nur scharf anbraten und ziehen
lassen.

Gruß

Kakao
 
 
 
 
       #44  
Mitglied seit
30.12.2013
Beiträge
2.477
Likes erhalten
3.981
Standort
Atlantis
Ich klinke mich hier gerne ein und danke für die Beiträge , ich habe mir letztes Jahr auch einen Beefer zugelegt, der steht leider noch unbenutzt , neu verpackt im Keller.
Ich hatte einfach keine Zeit . Aber das hier animiert mich sehr, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen.
@benzel: Was die Jungs noch nicht gecheckt haben ist, dass der beste Pfeffer aus Cambodia kommt. Hab letztes Jahr 3 Kilo mitgenommen und sollte eigentlich bald wieder hin - meine Chefeinkäuferin wartet in PP auf mich.

Gruß

sharky
 
 
 
 
       #45  
Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
5.358
Likes erhalten
-555
Alter
120
Standort
Ösiland
Beruf
SchlampenSchlepper
@benzel: Was die Jungs noch nicht gecheckt haben ist, dass der beste Pfeffer aus Cambodia kommt. Hab letztes Jahr 3 Kilo mitgenommen und sollte eigentlich bald wieder hin - meine Chefeinkäuferin wartet in PP auf mich.

Gruß

sharky
Schlecht ist er nicht aber der kommt aus einen der größten Pfefferanbaugebiet der Welt, deswegen noch
lange nicht der Beste.
Versuch mal Japanischen Sancho-Pfeffer :) das ist der Hammer!
 
 
 
 
       #46  
Mitglied seit
10.06.2018
Beiträge
699
Likes erhalten
1.261
Standort
Tiefstes Sauerland
Beruf
ja, hatte ich
Auch wenn ich aus gesundheitlichen Gründen keine Steaks mehr essen kann, ich hatte drei Jahre lang einen Beefer. Meine Erfahrung war dabei, dass der wahre Vorteil des Gerätes nur bei Steaks der Größenordnung 200-400 gramm zu Tage tritt. Und auch nur dann, wenn man das Fleisch bis fast unter den Flächengrill hochdreht. Bei 4cm Abstand oder mehr, verbrennt das Fleisch. Die gewünschte Maillard-Reaktion ensteht nur bei vollen 800 Grad und die gibt es nur, wenn es fast am Strahler anschlägt. Sous Vide Vorgaren funktioniert prächtig, war aber im Grunde nicht nötig, da das Steak nach dem ‘Karamelisieren‘ auch prima unten im Beefer nachgaren kann. Ich habe da qualitativ keinen Unterschied festgestellt. Der Beefer versiegelt das Fleisch und der Saft bleibt drin.

Bei größeren Fleischstücken fand ich die normalen Methoden herzhaft anbraten und im Ofen bei miedriger Temperatur nachziehen lassen, immer besser.

Huhn habe ich nie probiert, weil da nichts über eine Heißluftfritteuse a la Airfryer XL geht. Besser kann man chicken wings und Hühnerkeulen nicht hinbekommen. Ein, zwei Gramm Backpuver der Marinade oder dem dry-rub beifügen und die Haut wird so knusprig, dass es fast süchtig macht. Das funktioniert auch bei anderen Gar- oder Grillmethoden.
 
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
 
       #47  
Mitglied seit
19.04.2011
Beiträge
2.109
Likes erhalten
11.131
Für die 2 Mal im Jahr, wo ich das brauche, nehme ich den Dortmunder Beefer. Den Rest erledigt der Grill.

 
 
  • Like
  • 555
  • Geil
Reactions: 4 users
 
 
       #48  
Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
5.358
Likes erhalten
-555
Alter
120
Standort
Ösiland
Beruf
SchlampenSchlepper
Danke für dein Posting @Jannemann

Die gewünschte Maillard-Reaktion ensteht nur bei vollen 800 Grad und die gibt es nur, wenn es fast am Strahler anschlägt.

Ich habe den Begriff (weil ich in der Schule geschlafen habe :() auch erst nach Eröffnung des Threads gehört.
Habe mich dazu dann etwas eingelesen,da es mich interessiert und ich mit den Fach mal etwas am Hut hatte.
Die Maillard Reaktion beginnt ja schon ab 110° bei 180° kommt ja noch die Pyrolyse hinzu.
Das Prinzip ist ja nur je > Hitze desto schneller das Ergebnis.
Ich habe ein kleines Stück Wildschwein vorab probiert,durch die große Hitze
hat es sofort einen Brandgeruch entwickelt,liegt ja an der Struktur und am Fettgehalt.
Darum habe ich diese Methode angewendet die für mich stimmig ist.
Klar bei den anderen Gar-Methoden hast recht aber jeder wie er will und kann.

Hier in diesem Thread geht es um ein "Männerwerkzeug" und wir sollten
und auf das wesentliche,ein leckeres Stück Fleisch beziehen,da die meisten
Member sicher kein Interesse an chemischen Abläufen oder sonstiges hat.

Ob einer Hähnchen,Würstchen oder Marshmallows in den Beefer gibt egal,
soll einfach nur Spaß machen.

Euch ein schönes Wochenende

Gruß

Kakao
 
 
 
 
Oben Unten