Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 686.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

Der ultimative Kenia-Info-Thread (keine Reiseberichte)

Dieses Thema im Forum "Afrika" wurde erstellt von BigAnaconda, 26.04.2018.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 18 Benutzern beobachtet..
  1. Morpheus666

    Morpheus666 Member

    Registriert seit:
    20.09.2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Wien
    Großes Danke für den tollen Thread @BigAnaconda! Finde es sehr spannend, ein Gebiet so aus der Ferne kennenlernen zu können.
     
    loom, kwaksi und BigAnaconda gefällt das.
  2. LaLaLand81

    LaLaLand81 Newbie

    Registriert seit:
    05.06.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Danke euch für die Tipps. Dezember geht halt nur gegen Ende und wegen Weihnachten ist es dann halt recht teuer. Hatte auch immer nur bei Skyscanner und Co zu den mir möglichen Daten geguckt. Die Seite von Condor selber zeigt ja da die Preise für den ganzen Monat an und ja das sieht doch schon wesentlich besser aus. :)
     
  3. BigAnaconda

    BigAnaconda Silver Member

    Alter:
    52
    Registriert seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    791
    Clubs in Mombasa

    Casuarina Nomad Club Mtwapa

    Bei den Clubs fange ich direkt mal mit dem mit Abstand berühmtesten an: Dem Causuarina Nomad Club - kurz Casuarina - in Mtwapa.

    Der Club befindet sich am Stadtausgang an der New Malindi Road. 50 Meter davor gibts noch den Lollipop-Stripclub und gegenüber sind mehrere Bars, darunter der berüchtigte Club Naiz und das Bistro, früher bekannt unter dem Namen "Banhof".

    Der Club ist seit ewigen Jahren die absolute Top-Adresse und erste Anlaufstelle für Männer, die am Abend oder am nächsten Morgen nicht alleine nach Hause gehen wollen. Und das verdientermaßen, aber dazu später mehr.

    Es gibt übers Casuarina einige lesenswerte Berichte, wobei ich hier die Schilderungen von @Grubert herausheben möchte. Aber auch die Reiseberichte von piper, @bambam und @kwaksi sollte man sich vor dem ersten Keniaurlaub (nicht nur wegen des Casuarina) unbedingt mal in Ruhe durchlesen.

    Ums Casuarina ranken sich unendlich viele Geschichten, Legenden und Gerüchte. Gute und auch schlechte. Warnungen und Empfehlungen.

    Als ich im Februar da war, hieß es von vielen Seiten, dass dort Nutten verkehren, die den Männern K.o.-Tropfen ins Bier kippen, wenn diese aufs Klo gehen. Oder später im Hotel. Und mir wurde (kein Scherz!) nahe gelegt, meine Bierflasche niemals aus den Augen zu lassen und sie selbst zum Pinkeln mit aufs Klo zu nehmen.
    Und diese Tipps kamen von Einheimischen, die sich eigentlich auskennen sollten.

    Wie auch immer: Mir ist dort nix passiert.

    Der eine liebt den Laden, der andere hasst ihn - das hört man immer wieder.

    Ich war sowohl in der Hauptsaison als auch in der Nebensaison in Mtwapa im Casuarina und konnte - was die Besucherzahlen betrifft - keine nennenswerten Unterschiede ausmachen. An den Wochenenden ist der Laden besser besucht als wochentags, aber ab Freitag brummt es eigentlich generell in Mtwapa, weil dann auch viele Einheimische in dieses dreckige Kaff strömen, um sich zu amüsieren.

    Richtig brechend voll war es nie, dafür einige Male auch nach Mitternacht fast komplett leer. Keine Ahnung, woran das lag.

    Der Besitzer vom "Cheers" hat mir dazu mal erklärt, dass ein Großteil der Casuarina-Kundschaft sich in den neuen Club Danka verlagert hat und es deswegen im Casuarina oft relativ leer ist. Da ich keine Vergleichsmöglichkeit zu früheren Zeiten habe, kann ich nicht beurteilen, ob das stimmt. Bestätigen kann ich allerdings, dass der Club Danka besonders an den Wochenenden aus allen Nähten platzt. Und das bereits ab 22 Uhr.

    Ins Casuarina sollte man nicht vor 23 Uhr gehen, besser erst ab Mitternacht. Es sind zwar schon genügend Damen dort, aber die Stimmung ist noch recht mau. Zum Vorglühen eignet sich der gegenüberliegende Club Naiz. Aber nur, wenn draußen ein guter Platz mit Aussicht aufs Casuarina frei ist (innendrin im Naiz sollte man bei der extremen Enge tunlichst auf seinen Tascheninhalt und sein Handy aufpassen).

    Aber zurück zum Casuarina. Dass dort bis Mitternacht alte 80er-Songs gespielt werden, gehört der Vergangenheit an. Die Musik dort ist für meinen Geschmack absolut top, und das bis Ladenschluss.

    Eintritt kostet 100 Shilling, also knapp 90 cent.

    Die Mädels sind über den ganzen Laden gleichmäßig verteilt und warten an Tischen und an der langen Theke aufmerksam auf mögliche Kunden. Wer als Single-Mann das Casuarina betritt, dem würde ich erstmal einen gemütlichen Gang durch das weite Rund ans Herz legen. Ich schätze mal, das so zwischen 30-50 Damen dort auf Begleitung warten und man(n) ist meiner Meinung nach sehr gut beraten, erstmal in aller Ruhe die Lage zu sondieren und zu schauen, wem man den ersten Drink spendiert.

    Eine gute Übersicht hat man an der langen Theke und an den langen Stehtischen hinter den Tischen und Stühlen, die vor der Tanzfäche stehen.
    Tische und Stühle an der Tanzfläche sind zumeist von denen belegt, die entweder bereits in Begleitung gekommen sind oder bereits eine fest Auserwählte an ihrer Seite haben.

    Um es klar zu sagen: Das Casuarina ist absolut "idiotensicher". Hier bleibt selbst der schüchternste Nesthocker nicht allzulange allein.

    Bei einem meiner Besuche fiel mir ein Mann auf, der dort allein vor seinem Bier saß. So Mitte/Ende 50. Der saß da und glotze nur gelangweilt vor sich hin. Eine halbe Stunde später bestellte er das zweite Bier, immer noch ganz allein. Nochmal 30 Minuten später einen Longdrink. Ich dachte noch: Mensch Junge, ob das so was wird mit dir und der Damenwelt?
    Ich bin dann raus für ne Stunde ins Naiz und als ich wiederkam saß er immer noch dort. Aber jetzt in bester Partylaune mit einer heißen Lady an seiner Seite.
    So geht´s halt im Casuarina...

    Manchmal dauert es halt ein wenig, aber wer selbst etwas aufgeschlossen ist oder mal eine der Damen im Vorbeigehen nett anlächelt oder sich direkt an der Theke neben sie setzt, wird nicht lange drauf warten, bis die Party startet.

    Wie auch im Naiz tragen die Damen im Casuarina (wie ich mehrfach prüfen durfte) grundsätzlich "no panty" unter ihren zumeist sehr kurzen Minikleidern. Und sie wissen genau, dass sie ihren potentiellen Kunden damit so richtig heiß machen können.

    Die Mädels sind nach meiner Einschätzung mindestens zu 90% Vollprofis. Was aber nicht negativ sein muss, wie @Grubert mal wunderbar erklärt hat. Denn die Vollprofis wissen normalerweise genau, wie sie einen Kunden zufriedenstellen müssen. Allerdings mischen sich nach 1 Uhr auch die Hardcorenutten vom Naiz und Umgebung auf der verzweifelten Suche nach Kunden ins Casuarina und hier sollte man meiner Ansicht nach schon etwas vorsichtig sein. Frauen mit großen Zahnlücken, billigst geschminkt und mit reichlich Bier im Blut muss ich nicht unbedingt abschleppen, selbst wenn sie noch so geil mit ihrem Arsch wackeln können (und das können sie fast alle!).

    Dafür gibt es im Casuarina einfach auch zu viel Auswahl an wirklich gepflegten Damen.

    Die Serviceleistungen der Nutten sollte man meiner Meinung nach vorher genau abfragen, sofern man auf Dinge wie CIM, Anal oder NS steht.
    Ich habe einige Profinutten kennengelernt, die Anal zu meiner Überraschung allesamt kategorisch ablehnten, was natürlich in keinster Weise repräsentativ ist. CIM wollte auch keine, COF war alles. Möglicherweise wäre das anders gewesen, wenn ich gewisse Praktiken zur Bedingung gemacht hätte, schließlich brauchen die Damen jeden Kunden. Aber das war bei mir nicht der Fall.
    Standardprogramm, das ich vorher nie verhandeln musste, ist Blasen ohne Gummi und ansonsten geschützter Sex in allen möglichen Stellungen.

    Preise hab ich vorher auch im Casuarina nie abgefragt. Für die Nacht inklusive Morgennummer gabs 2000 KES auf die Handtasche und das wars.

    Fazit: Wer frisch in Mombasa ankommt und die erste Nacht nicht alleine schlafen will, ist im Casuarina allerbestens aufgehoben. Hier kann man Party machen, kriegt die volle GFE-Dröhnung und zahlt am nächsten Morgen für den Liebeslohn weniger als umgerechnet 20 Euro.
    Aber auch wenn man bereits in Begleitung ist, lohnt sich hier ein Besuch. Die Weiber lieben es, für ihren Mzungu zu tanzen. Und man selber kann sich bei den tanzenden schwarzen Schönheiten und ihrem Arschgewackel (twerken") bereits für die Nacht in Stimmung bringen.

    PS: Andere Meinungen, Stimmen, Erfahrungen und Erlebnisberichte zum Casuarina sind hier natürlich herzlich willkommen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2018
  4. Thai_Jo

    Thai_Jo Member

    Registriert seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    299
    Hier wurde eigentlich alles zum Casaurina gesagt.
    War jetzt bestimmt schon 100x dort und mir ist auch nie was passiert.

    Man sollte allerdings nicht bei den Kellnern bestellen und wenn doch sofort bezahlen.
    Die bescheißen gerne und oft mit falschen Preisen und Anzahl der Getränke.
    Am besten im kleinen Shop die Getränke kaufen in der Nähe der Toiletten.

    Dem Rausschmeißer eine kleine Tip geben kann auch sinnvoll sein, falls mal wieder eine besoffene Alte Stress macht.
     
  5. BigAnaconda

    BigAnaconda Silver Member

    Alter:
    52
    Registriert seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    791
    Guter Tipp!
    Das mit den Kellnern ist mir auch passiert.
    Und einmal kam das Wechselgeld nicht. Nach 15 Minuten hat meine Begleiterin dann Druck gemacht und der Kellner brachte dann doch noch die Kohle. Aber sowas braucht kein Mensch.
     
    Morpheus666 und Nunatakker gefällt das.
  6. Nunatakker

    Nunatakker Silver Member
    Sponsor

    Alter:
    59
    Registriert seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    2.224
    Beruf:
    meint sich in Geologie auszukennen
    Ort:
    Trübingen
    Kann jemand was zu dem Lollipop-Strip-Club neben dem Cas. sagen, war da noch nie drin - sah aber immer irgendwie nach nem Abzock-Laden auso_O

    @BigAnaconda

    nöö, das passt schon, was Du da geschrieben hast......:hehe::hehe: (zum Cas.)
     
    Morpheus666, BigAnaconda und AndyFfm gefällt das.
  7. BigAnaconda

    BigAnaconda Silver Member

    Alter:
    52
    Registriert seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    791
    Die Kellnerin vom Naiz hat mich vor dem Laden gewarnt. Wenn ich mich richtig erinnere, soll ein Tusker dort 350 KES kosten.
     
    Nunatakker gefällt das.
  8. helgi

    helgi Bronze Member
    Insider Mitglied Sponsor

    Registriert seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    716
    Ich war im Januar einmal für ca. 2-3 Stunden im Lollipop. An die genauen Bierpreise kann ich mich nicht mehr erinnern, aber 350 KES für ein Tusker könnte passen. Beim Betrachten der Getränkekarte habe ich zumindest auch für einen kurzen Moment geschluckt, mir dann aber klar gemacht, dass ich in Thailand in einer AGogo für weniger Bier (0,3 statt 0,5 L) mindestens das gleiche, in der Regel sogar noch mehr bezahle.

    Und um eine - wenn auch sehr kleine - AGoGo handelt es sich bei dem Lollipop. So weit ich mich erinnern kann waren an dem Abend sechs oder sieben Girls anwesend, davon zwei oder drei jeweils am tanzen.

    Mehr als drei Girls passen auch nicht auf die Bühne. Nackte Tatsachen wurden nicht gezeigt, die Bikinis waren aber extrem knapp geschnitten. Die Girls konnten wirklich tanzen, wohltuend anders als das, was man bei den meist lustlosen Tanzvorführungen in den AGoGos in Thailand geboten bekommt. Überdurchschnittlich hübsch waren die Girls auch, zumindest nach meinem Geschmack. Eine hatte es mir echt angetan und ich habe sie dann natürlich auch zu einem Drink eingeladen.

    Sie erzählte mir, dass sie vorher als Mitglied einer professionellen Tanzgruppe in Hotels aufgetreten ist, der Anbieter aber pleite gemacht hat. Das Lollipop war dann für sie die einzige Möglichkeit, halbwegs gutes Geld zu verdienen. Da ich mich an den Abend noch mit jemand treffen wollte, habe ich mir Ihre Telefonnummer geben lassen und mich mit Ihr an Ihrem freien Tag verabredet. Leider ist daraus nichts geworden, da mich später ein Infekt ans Bett fesselte.

    So wie ich das Girl verstanden habe ist ein Lapdance (ohne nackte Tatsachen) das maximal mögliche im Lollipop, eine Auslöse oder ähnliches ist nicht vorgesehen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass sich die meisten, wenn nicht sogar alle Girls auf Anfrage nach Feierabend oder am freien Tag mit einem treffen würden.

    Ich würde bei einem erneuten Urlaub in Mtwapa auf jeden Fall noch einmal beim Lollipop reinschauen, aber bestimmt auch nicht mehr als ein oder zwei mal und dann vermutlich auch nicht jeweils den ganzen Abend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2018
  9. Thai_Jo

    Thai_Jo Member

    Registriert seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    299
    Getränkepreise stimmen mit 350, dazu kommt noch der Eintritt von ca. 200.
    Die Qualität fand ich persönlich grausam, da gibt es nebenan im Causaurina deutlich bessere Mädels.
    Aufgerufen wurden 5000 KES für ein Treffen nach der Arbeit.
     
  10. BigAnaconda

    BigAnaconda Silver Member

    Alter:
    52
    Registriert seit:
    02.03.2015
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    791
    helgi und bambam gefällt das.
  11. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    Ich denke das ist absolut übertrieben! Aber eine gewisse Grund - Vorsicht ist natürlich immer angesagt! Das gilt meiner Meinung nach aber generell, auch für Bamburi oder Nyali! Denn, wie du schon sagtest, wechseln die (selben) Nutten ja auch von dort nach da und von da nach dort ... und wie in diesem Tread auch schon erwähnt, dürfte die Polizei in Bamburi korrupter sein als jene in Mtwapa ... also meines Erachtens ist die Gefahr in Bamburi deshalb auch höher als in Mtwapa ... ist aber reine Ansichtssache!

    Mir auch nicht, nicht einmal annähernd!
     
  12. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    Hmm, ich bin nicht einmal dieser Meinung, denke das es sehr individuell ist, mir ist vorgekommen das MI und DO die stärksten Tage sind. Ich dachte mir dass es wohl daran liegen muss, weil Wochenendes viele Mädchen eben nach Nyali oder Bamuri, eventuell auch Mombasa Town ausschwärmen.

    Apropos Mombasa Town! Es gibt ja jetzt auch schon hier im TAF viele nützlich Tipps zu "Mombasa". Aber eigentlich reden wir ja gar nicht von Mombasa, sondern nur von den "Vorstädten". Bin gespannt wann sich einmal ein User die Mühe macht um das Zentrum zu beackern!? Denn außer der "Erwähnung" des Casablanca's (war im Jahre 2015 dort und es war super!) von @Grubert aus dem Jahre Schnee, gibts dazu rein gar nix!
    Aber da MUSS es sicherlich etwas anderes tolles auch geben! Zumindest dachte ich mir das als ich ich das Nachtleben von Nakuru kennenlernen durfte! Bestätigt wurde dann mein Gedanke von der Mega - Busen - Lady welche ich in Mbale (UGA) verammeln durfte. Die war auch so eine Halbnutte, aber nur einmal in ihrem Leben im Casaurina und nur gelegentlich in Nyali oder Bamburi. Sie erzählte mir auch dass es tolle Clubs gäbe ... da es aber schon hinter mir lag, bohrte ich nicht mehr nach.

    Stimmt absolut! Dennoch um eine Spur anstrengender als in Pattaya ...
     
  13. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    Denke ich auch, falls man jetzt nicht DER Vollprofi ist, sollte man auch vorher den Preis abklären, kann Unannehmlichkeiten am Folgetag ersparen!

    Wie ich in meinem Reisebericht bereits erwähnte, für meinen Geschmack um 500 zuviel !! 2000 KES sollte die Höchstgrenze für Mtwapa sein !!

    Ansonsten super tolle Zusammenstellung !!!
     
    Greenhorn77 und Nunatakker gefällt das.
  14. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    Schließe mich da zu 100% bei @helgi an! Nur denke ich dass das Bier mehr als 350 KES kostet ... 400 oder gar 500 ... bin mir aber nicht sicher! Dachte mir aber damals, hmm, mit dem Eintritt (200) ist das doch ein stolzer Preis ... kostet aber trotzdem nicht die Welt und die Mädels können wirklich tanzen ... mir hat aber ein einmaliger Besuch gereicht.
     
  15. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    Das ist GENERELL ein guter Tipp !! Bei mir eigentlich Standard, falls ich weiß dass ich morgen, übermorgen, überübermorgen ... wieder komme! Auch dem Kellner, dann wird man eigentlich auch nicht mehr gelinkt! Mache ich lieber als die Mädchen über zu bezahlen! Bringt oft sehr viele Vorteile !! Toller Sitzplatz ... kein Warten in der Schlange beim Eintritt ... kein langes Warten auf die Getränke ... etc. ... etc. ...

    Noch eine Sache zum Casaurina, eine oft angewandte Masche ist auch, wenn das Mädchen schon vorher im Casuarina war, ihre 100 KES Eintritt bezahlen musste, man sie dann aber im Naiz oder wo anders kennen lernt oder trifft, dann wird gerne ihr Eintritt nochmals verrechnet! Es handelt sich aber nur um erwähnte 100 KES.
     
    Greenhorn77 und bambam gefällt das.
  16. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    Richtig! Auch ich installierte mir beide Apps. In Mombasa nutzte ich noch Uber, in Nairobi fast nur mehr Taxify. In UGA wieder beide ... je nachdem wer näher war ... allerdings muss ich festhalten, dass es in KEN wesentlich besser funktioniert als in UGA. Bin mit beiden sehr zufrieden gewesen! UND: Bei beiden sind die Fahrer, als auch das Fahrzeug wesentlich angenehmer als die Taxi Gauner!
    Falls der Fahrer nicht anrufen sollte, auch auf eine Message nicht reagiert (die schauen unter dem Fahren wahrscheinlich nicht so oft oder genau), sollte man selbst den Anruf tätigen um sich etwaigen Ärger zu ersparen und den genauen Abholort kund zu tun!
     
  17. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    Ich war auch nicht begeistert, hatte mir landschaftlich wesentlich mehr erwartet! Ansonsten, wenn man es nur als Verbindung sieht, ist es absolut ok! Neue chinesische :confused: Züge, schnelle Fahrt (4 Std. denke ich - steht in meinem Reisebericht:
    Addis Abeba, Kenya, Uganda, Ruanda 2018 - Kampala, Daressalam, Zanzibar 2017 genau), keine Stopps.
    Beachten sollte man allerdings, dass der Bahnhof in Mombasa weiter außerhalb als der Flughafen liegt - also Abreise Mtwapa oder Bamburi MINDESTENS 2 - 2,5 Std. vorher! Ich stand beim Hafen im (LKW)Stau und saß im Uber schon auf Nadeln. Auch dauert das Einchecken und die X - Sicherheitschecks eine Ewigkeit, fast komplizierter als am Airport.
    Auch in Nairobi liegt das Terminal weit außerhalb - da hat man dann die Wahl - man nimmt sich um "Unsummen" ein Taxi, Uber oder Taxify - oder man wechselt in den Bimmelzug Richtung Zentrum, alter Bahnhof. Das dauert dann aber mit der Wartezeit bis zum Abfahren nochmals gut 1,5 Std.! Aber die Vor - bzw. Nachlaufzeiten gibt es beim Fliegen auch ...
     
    Greenhorn77, BigAnaconda, helgi und 2 anderen gefällt das.
  18. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    Wie bereits erwähnt, empfinde ich als überbezahlt - 1500 - 2000 tuns auch.

    Hmm, ich bin aber der Meinung das man das NICHT übertreiben sollte, auch wenns nicht weh tut! Denn wenn es Schule macht, oder Standard wird, dann haben wir eben in kurzer Zeit die selben Preise wie in Thailand! Genau dieses "Tun" hat auch in THA oder in PHL die Preise in die Höhe getrieben ...
    Auch bin ich der Meinung das man, um ein Preisniveau zu eruieren NICHT ein Land mit einem anderen vergleich soll oder kann! Denn sonst geht ja dieses Spiel immer weiter ... THA ist im Vergleich zu IDN spottbillig ... IDN ist im Vergleich zu ESP wieder spottbillig, usw. ...
    Viel eher sollte man sich bei den Preisen an den Kosten fürs Leben (Essen, Getränke, Hotel, Supermarkt, etc.) bzw. an dem Durchschnittsverdienst eines normalen Arbeiters oder einer Hotelangestellten orientieren.

    Keine (oder kleine :p) Kritik, aber absolut meine Meinung!
     
    Greenhorn77 und Nunatakker gefällt das.
  19. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    In Nairobi werden ein wenig höhere Preise ausgerufen! Kommt dort halt viel darauf an wo man die Dame kennen lernt (auch von Dating Sites - siehe @Vollpfosten in seinem Bericht) ... da können 10.000 KES schon mal eine ernst gemeinte Ansage sein! Ich bin aber letztendlich auch in Nairobi mit 1.500 bzw. 2.000 KES durchgekommen. Die Top Bars oder Top Discos besuchte ich allerdings (aufgrund einer Langzeitbeziehung) nicht.
     
    Greenhorn77 und helgi gefällt das.
  20. kwaksi

    kwaksi Bronze Member

    Registriert seit:
    21.09.2011
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    2.480
    Diese Meinung solltest du aber ändern! Mombasa ist definitiv gut! Wenn es dir wieder besser geht, verschwende ruhig mal ein paar Gedanken daran!

    PS: Habe mich richtig gefreut als ich ein paar Posts von dir hier gelesen habe! Weiterhin gute Besserung !!

    Auch an @BigAnaconda - wann ich dann endlich einmal meinen Reisebericht fertig habe, dann werde ich hier auch einiges über Nairobie und Nakuru zusammenfassen!

    So jetzt habe ich mich hier genug ausgetobt - gute Nacht :):):)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden