• TAF-Wahlen

    TAF-Girl Wahl Dezember

    Du hast ein Bild von einer hübschen Lady? Dann stelle sie jetzt zur Wahl.
  • TAF-Wahlen

    TAF-LB Wahl Dezember

    Du hast ein Bild von einem sexy Ladyboy? Dann stelle sie jetzt zur Wahl.
  • TAF-Wahlen

    TAF-FSK 18 Wahl Dezember

    Du hast ein Bild von einer nackten Schönheit? Dann stelle sie jetzt zur Wahl.
    Achtung diese Wahl ist nur für Mitglieder vom Insider / 18er.

Pattaya Ein langer Weg ohne Ziel

       #1  
Mitglied seit
05.08.2014
Beiträge
396
Likes erhalten
657
Standort
Stuttgart
Warum ich diese Geschichte erzähle. Vermutlich will ich das eine oder andere besser verarbeiten können und es ist auch nur mehr wie fair, wenn ich sehe wie viele doch auch hier ihre Geschichte veröffentlichen. Natürlich ist es auch spannend diesen Aufschrieb in ein paar Jahren wieder durchzulesen um zu schauen was aus mir geworden ist. Die Geschichte erzählt auch von der dritten Reise dazu aber später mehr.


Die 2te Thailandreise startete also am 15März 2016. Wie üblich war der Start schon wieder spannender als einem lieb sein kann. Ein Kollege holte mich überpünktlich um 9 Uhr ab und bracht mich zum Bahnhof. Dort warte ich mir dann einen Wolf, weil ich 30 min erst mal warten sollte und tapste wie ein angeschossener Vogel mir die Füße in den Bauch. So dann war es so weit 5 min noch und dann die Durchsage:
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #2  
Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
4.795
Likes erhalten
10.003
Alter
119
Standort
Ösiland
Beruf
SchlampenSchlepper
Na dann hau mal rein,bin gespannt!
 
 
 
 
       #3  
Mitglied seit
05.08.2014
Beiträge
396
Likes erhalten
657
Standort
Stuttgart
„Leider fällt die S6 aus wir bitten auf Busse umzusteigen“. Busse wo denn? Na Danke und schnell zum Kartenschalter und da war ein nettes Ausrufezeichen wegen Ermittlungsarbeiten auf der Bahn. Später stellte sich heraus, dass sich einer vor die Gleise geworfen hatte. Bei meinem ersten Urlaub waren es die Streiks in der sich komplett alles morgens geändert hatte. Also Taxiali angerufen und er brachte mich 55 Euronen später zum Bahnhof nach Stuttgart. Hatte ja noch 3 min Zeit bevor der Zug losfährt also alles relaxt.

Der Zug von Stuttgart nach Frankfurt mit 20 min Verspätung weil unerwartet langsamere Züge auf den Gleisen sind. Dies sollte mich nun nicht weiter stören, da ich einen großen Puffer eingebaut habe. Der Flug mit Emirates war dann ohne jegliche Nennenswerte Ereignisse, außer dass ich etwas Bammel wegen meiner Ezigarette hatte in Dubai.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #4  
Mitglied seit
05.08.2014
Beiträge
396
Likes erhalten
657
Standort
Stuttgart
Zu guter Letzt ist dann alles gut gelaufen und Jenny bzw. ein Fahrer von Ihr wartete auf mich. Erst mal auf der falschen Seite eingestiegen aber wer kennt das nicht. Der Fahrer hat es dann auch geschafft, noch kurz bevor er in einen reingefahren wäre, ein Ausweichmanöver in der Tiefgarage zu machen. Auf der Taxifahrt wollte er dann noch unbedingt zu KFC das ich aber abgelehnt habe. Leider hat er mich nicht wirklich verstanden und so fuhren wir erst mal zwar Richtung Patty aber nicht nach Patty. Eine Raucherpause später, hatten wir das dann geklärt und er hat seinen Freund angerufen und dieser hat ihm den Weg erklärt. Nach 3 Stunden sind wir dann in der Baywalk Residence angekommen --Juppii. Der Taxifahrer war überaus nett er hat halt einfach den Weg nicht gewusst.
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #5  
Mitglied seit
05.08.2014
Beiträge
396
Likes erhalten
657
Standort
Stuttgart
Ein paar Fehler habe ich entdeckt, morgen schreib ich nicht Live und lese mir es vorher durch.

Ich sitze gerade hier mit meinem Bier und überlege wie es mit mir und meiner Schönheit weiter geht aber fangen wir von vorne an und Morgen startet dann die eigentliche Geschichte.
 
 
 
 
       #6  
Mitglied seit
27.06.2015
Beiträge
10.249
Likes erhalten
25.002
Standort
Franfurt/Main
Lese mit.Abo.
 
 
 
 
       #7  
Mitglied seit
23.09.2007
Beiträge
2.000
Likes erhalten
2.531
Alter
64
Bin dabei!

Piper
 
 
 
 
       #8  
Mitglied seit
20.10.2011
Beiträge
1.816
Likes erhalten
2.786
Standort
da wo es schön ist
Beruf
Ehrliche Arbeit
Der Taxifahrer war überaus nett er hat halt einfach den Weg nicht gewusst.
Hi schoede

irgendwas kann hier nicht stimmen . Jeder Taxifahrer kennt den Weg nach Patty und zur Baywalk Residence . Bei Janie und Limo Service erst Recht . Die meinst du doch ?

Bin gespannt auf deinen Bericht und wie stark das LKS zugeschlagen hat ;)
 
 
 
 
       #9  
Mitglied seit
27.06.2015
Beiträge
10.249
Likes erhalten
25.002
Standort
Franfurt/Main
Der Taxifahrer war überaus nett er hat halt einfach den Weg nicht gewusst.
Hi schoede

irgendwas kann hier nicht stimmen . Jeder Taxifahrer kennt den Weg nach Patty und zur Baywalk Residence . Bei Janie und Limo Service erst Recht . Die meinst du doch ?

Bin gespannt auf deinen Bericht und wie stark das LKS zugeschlagen hat ;)
Veto,ich kenne kaum einen Taxifaher der den Weg kennt.

Gruß aus Ffm.
 
 
 
 
       #10  
Mitglied seit
10.08.2014
Beiträge
323
Likes erhalten
520
Standort
Dortmund
Beruf
Gastronom
Lese auch mit!
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #11  
Mitglied seit
20.09.2012
Beiträge
2.093
Likes erhalten
4.091
Alter
59
Standort
Bremen
Beruf
Ausreisewilliger
Bin dabei :tu:

@kakao: Neuen Avantar? Mhhh, nett ... SEHR nett ! :#wub:
 
 
 
 
       #12  
Mitglied seit
21.11.2010
Beiträge
961
Likes erhalten
9.525
Bin gespannt, weiter so!
 
 
 
 
       #13  
Mitglied seit
05.08.2014
Beiträge
396
Likes erhalten
657
Standort
Stuttgart
Das Zimmer hat mir recht gut gefallen und so verstaute ich noch schnell meine Klamotten teilte ordentlich mein Geld für jeden Tag ein, ging Duschen und ab geht’s.

Es war jetzt so gegen 14Uhr. Ich gehe wahnsinnig gerne Spazieren und so vertrieb ich mir den Tag um zu sehen was sich geändert hatte, wobei ich nicht weiter als zur Soi 7 und Soi8 kam. Meine Lieblings Cafeteria hatte mittlerweile eine andere Bedienung ca:50ig die nicht sehr an Umsatz interessiert war. Man könnte jetzt sagen egal gibt genügend andere aber…..

Rückblickend Thailandreise 1:
Das Mädel (Pia) das dort gearbeitet hatte war selber 5 Jahre an der Bar, hat jetzt einen Farang der ihr das Gehalt von 9000 auf 25000 aufstockt und später lernte ich ihn über Facebook kennen, nennen wir ihn Borris.
Er hat sie dann auch von der Cafeteria losgelöst, da täglich hier bis zu 8 Ladydrinks spendiert werden und sie dann natürlich oft jeden Abend blau nach Hause ging zwischen 6-7 Uhr. Sie hat mir auch ihre Bude gezeigt, wie wenn es eine komplette Selbstverständlichkeit wäre, die sie mit ihrer Sis also ehemaligen Barkollegin teilte. Ich fand das damals überaus interessant vor Allem, dass sie mich gefragt hat ob ich mir ihrer Sis bumbum machen will. Zuerst glaubte ich die will mich verarschen mit ihrer Schwester aber sie kam zu mir und wir kuschelten unter der Bettdecke während Pia Fernschaut. Das hat mich damals so scharf gemacht, dass ich einfach auf die Schwester darf. Ich war geil wie ein nordsibirischer Gebirgstiger mit Schlepphoden. Später habe ich dann erfahren, dass sie natürlich nicht ihre Schwester ist, für den Abend war der Gedanke aber Ratten scharf. Da hat der Kopf im ersten Thailandurlaub gar keine Zeit diese unglaublich vielen Eindrücke zu verarbeiten.

Mit dem Mädel bin ich bis heute noch befreundet, wir reden allerdings nur noch selten, da ihr Mann das nicht so gerne hat und ich das auch verstehe. Sie hat mir ziemlich viele Geschichten erzählt und auch Wörter beigebracht. Wie gut hat sie mich damals auf Pattaya vorbereitet. Ich mag diese persönlichen Geschichten vor allem dann, wenn man es glauben kann und nicht vor Widersprüchen wie ein Kartenhaus zusammenfällt. Sie war damals die erste Frau die ich in Pattaya kennen lernen durfte und dachte, na wenn die alle so unglaublich nett und offen sind.


Wieder in der Gegenwart der erzählten Vergangenheit.
Also dort werde ich nun zukünftig nicht mehr meinen morgendlichen Kaffee trinken wobei es schon 15uhr ist, sondern muss mir eine andere Location aufsuchen. Ich bin dann an der Straßenecke in der Soi 7 hängen geblieben, da ich hier erst mal ruhig und genüsslich mit einer älteren Frau die auch in der Bar arbeitet mich gut unterhalten habe ohne gegenseitiges Interesse an Sex. Ich liebe Pattaya aber morgens (Jet lag) will ich manchmal erst mal wach werden bevor ich nach einem Ladydrink gefragt werde oder mich gleich eine Liebkost. In Pattaya wird man ständig gejagt ob jung oder alt. Oh wie ich Pattaya liebe.


Nach 2 Kaffees ging ich dann zurück ins Hotel duschen man schwitzt ja doch ein bisschen in Thailand. Am Abend war ich dann wieder in der Soi 8 unterwegs und hab mich dann in eine Bar ziehen lassen. Andauernd kamen irgendwelche Kinder und versuchten mir die Leuchtteile anzuziehen was ich mal gar nicht leiden kann aber das Mädel unterstütze das treiben und ich war zu faul weiter zu suchen. Ich verlor bestimmt 10x hintereinander 4 Gewinnt. Das Spiel hasse ich sowieso abgrundtief schlimmer ist nur noch Jackpot. Es war mein erster Tag und kein Schlaf im Flugzeug, ihr wisst was ich meine. Die Nummer war ok und ich wachte mitten in der Nacht auf und war hell wach während sie noch schlief also ab auf den Balkon, geraucht und im TAF gelesen. Irgendwann ist sie dann auch aufgewacht und hat sich verabschiedet. Nichts Besonderes.
 
 
  • Like
Reactions: 5 users
 
 
 
       #15  
Mitglied seit
23.12.2015
Beiträge
68
Likes erhalten
70
@schoede
... denn der Weg ist das Ziel. Den konnte ich mir einfach nicht verkneifen.
Lebendig geschrieben, ich bin dabei und gespannt, wie es weitergeht.
Lass uns nicht solange zappeln mit der Foertsetzung... :)
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #16  
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
129
Likes erhalten
798
Alter
48
Standort
Niedersachsen
Lockere Schreibe, abonniert!
 
 
 
 
       #17  
Ja der Titel ist ja schon ein wenig mystisch – mal gespannt, was dir auf diesem langen Weg alles wiederfährt.:kaffee:





LG Jack
 
 
 
 
       #18  
Mitglied seit
15.10.2013
Beiträge
1.151
Likes erhalten
2.990
Standort
Neu-Ulm
Beruf
Engpassmanager
Da bin ich auch dabei
ABO
 
 
 
 
       #19  
Mitglied seit
05.08.2014
Beiträge
396
Likes erhalten
657
Standort
Stuttgart
Ich musste die letzten Tage verschnaufen wegen Grillfest, eine defekte Lichtmaschine und habe auch wieder einiges mitbekommen, dass mir der Hals angeschwollen ist. Dazu aber später mehr, viel später...


Am Zweiten Tag hat es mich dann wieder in eine verschlagene Ecke der Soi 7 gebracht also an eine Bar, keine die mir unbekannt war und mir damals von Pia gezeigt wurde, in der wir hin und wieder ein Feierabendbier getrunken hatten . Also es dauerte mind. 2sek bis man mich fragte: „what want you drink“? Wie üblich bestellte ich ein Singha, keine weitere 5 sek. bis das Mädel sagte: „me hungry“. Ich sagte: „ok go eating“, sie drehte sich um schaute die Mädels kurz komisch an bis eine dann sagte: „she want Whiskey“. Ahja soll sie haben aber aus uns wird nix sagte ich der Mamasun. Also wurde geschwind getauscht und die nächste wollte ihre Dienste mit mir verbringen aber auch diese blockte ich, wobei diese nicht von schlechten Eltern war. Ich hab dann schnell in der Bar rumgeschaut und sah eine bezaubernde Lady 25ig die gut und gern 5 Zentimeter größer war als ich, bin aber auch echt klein gewachsen. Ich fragte sie, ob sie mit mir mitkommen will und sie bejahte das mit einem Lächeln das mir die Luft weg blieb. Was für ein Fang, wirklich nahezu perfekt. Ein Drink ausgegeben und da sah ich ein Mädchen, dass sich an den Holzpfosten mit dem Kopf angelehnt hatte, während sie auf einem Stuhl saß und immer wieder schüchtern über Ihr Handy schaute und ziemlich traurig zu mir rüber sah. Ich ging auch zu ihr und fragte was sie denn hatte, da kam dann nur mai ben lai und nochmals gefragt hat sie gesagt nothing. Ihre größere Freundin meinte dann zu mir, dass ich sie auch zusammen auslösen kann aber ich hab ihr dann gesagt, dass sie mich nicht leiden kann. Also schnappte ich meinen erworbenen Stunner und ging mit ihr relativ schnell aufs Hotel. Sie war gut und ziemlich professionell hat Spaß gemacht, vor Allem weil sie umwerfende Brüste hatte. Sie war 5 Jahre schon in der Bar und an Kunden scheint es nicht zu mangeln. Sie hat mir gesagt, dass sie morgen nach Bangkok fahren würde und somit schied sie für ein 2tes treffen aus. Sie sagte aber ich soll auf sie warten sie kommt bald wieder. Bald war übrigens einige Wochen, da sie eine Brust-Op machen ließ.
Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.
So sieht es danach aus rechts natürlich.
 
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
 
       #20  
Mitglied seit
05.08.2014
Beiträge
396
Likes erhalten
657
Standort
Stuttgart
Tag 3:

Das Mädel hat sich morgens in aller Früh verabschiedet und sagte noch warum ich sie nicht aufgeweckt hätte. Ja klar jetzt bin ich auch noch ein persönlicher Weckdienst, egal Geld gegeben und weiter geschlafen. Nach der täglichen Runde ging mir das Mädel mit dem Handy von Gestern Abend nicht mehr aus dem Kopf.
Zu diesem Zeitpunkt hatten sie gerade das Chang Mai Festival nahezu komplett aufgebaut und ein paar Soundproben mit der E-Gitarre gemacht. Musikspielen können die Thais also ist echt mein Ding. So habe ich die Zeit mit Kaffee und Bier verharrt bis das Nachtleben losging.
Ich bin dann schnurstracks in die Bar gelaufen. Mamasun und 2 der Mädels haben mir dann gleich mitgeteilt, dass das Mädel von gestern nicht mehr da ist, worauf ich nur antwortete: „tell me news not old coffee“. Ok das hat und nun wirklich keiner Verstanden aber ist ja eher die Regel als die Ausnahme.
Also direkt zu dem Mädel mit dem Handy hin und ihr einen Ladydrink gegeben. Ihr Name ist Lot (geändert wie jeder andere Name auch) gab ihr einen Ladydrink und sie hat sich O-Saft eingeschenkt. Ich dachte Mensch sieht man selten. Sie hat sich absolut unprofessionell aufgeführt auch der Take Care Faktor hatte ich schon anders erlebt. Egal die sollte es sein. Beim Reden hatte ich manchmal das Gefühl ihr englisch ist besser als sie zugibt nur hat sie keinen Bock sich zu unterhalten. Später hat dann auch das Fest angefangen und nach ein paar Billardrunden auf dem veranzten Billardtisch wollte ich auf das Festival mit ihr. Hier blühte sie auf und wir tanzten bis das Fest zu Ende war während sie mit mir geschmust hat bis der Arzt kommt.
Wir waren leicht angeheitert und gingen ins Hotelzimmer. Der Sex theoretisch gesehen war solala. Ich mochte ihren Körper, der hat mich so in den Bann gezogen, es hat einfach alles gestimmt. Eine Mumu wie man sie malen würden, leicht erhobene Schamlippen einen schönen nach oben gewölbten Venushügel und komplett blank. Der Hintern hatte leichte schwarze Pigmentierungen und war schön prall und nicht zu klein. Die Brüste ein Gedicht, genauso wie ich sie mag. Körbchengröße B bei unglaublich sanften Brustwarzen ca: 1Euro groß die leicht dunkel gefärbt und absolut glatt sind. Somit war der fehlende Blowjob nur Nebensache und ich dachte ich bin im Himmel. Gelegentlich musste ich dann ihren Mund von meinem wegdrücken, da ich ja der aktive Teil war und wie bei jeder Anderen Sportart braucht der Sportler Luft, viel Luft.
 
 
  • Like
Reactions: 3 users
 
 
Oben Unten