Hotel buchen
Motorad leien
Bestell dein T-Shirt

Kenia Einkaufen in Mtwapa, Bamburi und Nyali

       
An der Hauptstraße in Mtwapa gibt es zwei Tusky-Supermärkte. "Big Tusky" und "Small Tusky", wie sie von den Taxifahrern wegen ihrer unterschiedlichen Größe genannt werden.

Der kleine Tusky liegt sehr zentral. Hier gibt es so gut wie alles, was man auch in einem kleineren deutschen Supermarkt bekommt. Also perfekt geeignet, wenn man sich direkt nach der Ankunft erstmal den Kühlschrank vollmachen muss. Auch Insektenspray sollte man dort mit einpacken, da in den Hotels leider jede Menge Fliegen und Moskitos zur Qual werden können.

Der große Tusky ist mehr im Stil einer Shopping Mall mit kleinen Shops, Banken und Restaurants. Allerdings etwas abseits gelegen und daher meiner Meinung nach eher für größere Einkaufstouren geeignet.

(Der kleine Tuskys wurde Mitte des Jahres 2020 geschlossen. Auch im großen Tuskys in der Mtwapa Mall findet der Abverkauf statt.)

Frisches Obst, kalte Getränke, Zigaretten, Klamotten und jede Menge Ramsch gibts an den zahlreichen Straßenständen in Mtwapa.

Zwei nebeneinanderliegende Einkaufscenter (Shopping Malls) nach (fast) europäischem Standard gibt es in Nyali:
City Mall (ehem.Nakumatt) und Naivas

Logge dich ein, oder registriere dich jetzt, um die Anhänge zu sehen.


Die Fahrt dorthin mit dem TukTuk von Mtwapa dauert ca. 30 Minuten und kostet etwa 300-400 KES, von Bamburi aus (Kahama Hotel) sind 200 KES Standardpreis.

In der City Mall befindet sich u.a. das bekannte Cafe "Cafesserie" und eine sehr gute Eisdiele. Ansonsten habe ich in der dortigen Apotheke immer meine Malariaprophylaxe-Tabletten gekauft, die in Kenia weniger als die Hälfte kosten als wenn man sie sich in Deutschland verschreiben lässt. Die Apotheke dort ist klimatisiert und hat daher den Vorzug gegenüber den Bretterbuden-Apotheken in Mtwapa bekommen. Bei Medikamenten bin ich einfach vorsichtig, wenn sie nicht konstant bei den vorgeschriebenen Temperaturen gelagert werden.

Vorteil außerdem in der Apotheke: Man bekommt die Pillen auch einzeln abgezählt. Praktisch, wenn man zum Urlaubsende noch 4 Tabletten braucht und dafür nicht die 12er-Packung kaufen muss.

Aber Obacht: Die Preise für Medikamente sind unterschiedlich je nach Apotheke. Ein Preisvergleich schadet daher nicht.

Vom City Mall Einkaufszentrum gelangt man in 5 Gehminuten zum Naivas Einkaufszentrum. Dort befindet sich im Supermarkt ein Restaurant nach Kantinenvorbild, wo hinter einer sehr langen Theke die verschiedensten afrikanischen und europäischen Gerichte fertig gekocht zur Auswahl stehen. Abgefüllt wird dann vom Personal in Plastikbecher, die noch kurz in der Mikrowelle erhitzt werden, bevor man sie nach Gewicht abgerechnet an der Kasse bezahlt und dann vor Ort verzehrt. Sollte man mal probieren, mir persönlich hat es aber nicht besonders geschmeckt. Meine afrikanische Begleitung war allerdings sehr angetan, während ich mich bei weiteren Besuchen an dem trockenen Marmorkuchen (so billig mit 40 KES) oder dem großen Becher mit frischem Obst und Saft (sehr gut!) festgehalten habe.

Ansonsten gibt es in den Einkaufszentren noch jede Menge gut gesicherte Banken und ATMs, einige Schnellrestaurants, Apotheken, Optiker, Kosmetikläden und Friseure.

Und vor allem: Liquor Shops.

In Kenia wird in den Supermärkten kein Alkohol und kein Tabak verkauft. Und auch an den Kiosken in Mtwapa ist es verdammt schwer, am Abend noch Bier zu kaufen, wenn einen der plötzliche Durst überkommt. Und wenn, bekommt man Bier höchstens in Dosen, bei denen der Geschmack ziemlich mies ist. Das hat damit zu tun, dass es auf Bierflaschen Pfand gibt und die kleinen Händler an den Buden wie auch die Restaurants die Flaschen nur extrem ungern außer Haus abgeben.

Man sollte sich also in den Liquor Shops der Shopping Malls ausreichend bevorraten, wenn man auch im Hotel gerne mal das eine oder andere Bierchen trinkt. Dort erhält man übrigens auch andere Spirituosen in allen verschiedenen Flaschengrößen.

Und vor allem: Zigaretten
Im Liquor Shop kostet die Schachtel 160 KES, während man an den Bretterbuden und Straßenständen in Mtwapa 200 KES bezahlen muss. Es lohnt sich also auch hier, sich gleich einen angemessenen Vorrat einzukaufen.

Die Lebensmittelpreise in den Supermärkten sind ungefähr auf deutschem Niveau. Wasser ist vergleichsweise teuer, während Cola und Limo (0,5 Liter/55 KES) etwas günstiger und zum Glück pfandfrei sind.
Die 0,5-Liter-Flasche Bier (Tusker) kostet im Liquor Shop 170 KES +20 KES Pfand, also ungefähr 1,60 Euro. Wobei man das Pfand nur mit dem Kassenzettel zurückbekommt.

Klamotten habe ich persönlich nicht gekauft, da ich weder bei Schuhen noch bei T-Shirts auf Fakes stehe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reactions: 1 user

Ähnliche Threads

M
Antworten
0
Aufrufe
116
Member
M
M
  • Article
Kenia - Nightlife Mombasa Nightlife
Antworten
0
Aufrufe
948
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
119
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
182
Member
M
M
Antworten
0
Aufrufe
341
Member
M
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten