Foto: Digikameras, Ausruestung und Fotobearbeitung

        #1  

Member

Da ja immer wieder Anfragen kommen mit was ich fotografiere,
mit welchen Hilfsmitteln ect. moechte ich hier mal ein paar Tips geben.
Urlaubsfotos sind fuer mich das wichtigste Mitbringsel, den sie wecken
selbst 20 Jahre spaeter noch die Erinnerungen.
Fuer absolute Anfaenger gehen manche Sachen vielleicht zu tief in die
Materie, aber der Thread soll alles etwas abdecken.

Erst mal stelle ich euch mein Equipment vor:

Meine vielbenuzte Cam war eine Olympus C700 die auch heute noch gute Dienste leistet,
sie hat 2 Megapixel und bringt bei richtiger Handhabung oft bessere Bilder
als eine 8 Megpixelkamera bei falscher Handhabung.



Zur Zeit benutze ich eine Minolta A200, die ich jedoch keinem empfehlen wuerde!!!

Die Cam hat eine super Ausstattung zu einem guten Preis den man jedoch mit einem schweren Nachteil erkauft:
Mit dem schlechtesten Autofokus den ich je erlebt habe, selbst meine 1. Cam, die ca. 6 Jahre alt ist, ist besser.


Aber zu den Vorteilen der A200:

1.Wichtiger Punkt: In jede Richtung schwenkbarer Monitor, d.h. ihr koennt bei Selbstaufnahmen
den Bildausschnitt im Monitor kontrollieren weil er zu Euch schaut.


2. Wichtiger Punkt: IR Fernbedienung liegt bei und funktioniert bis ca. 4 m, fuer mich unentbehrlich!

3. Beliebig einstellbarer Weissabgleich, was ich hier nicht naeher erlaeutern will weil es zu weit geht.

4. Spitzenmaessiges Handling, selbst manche DSLR sieht da alt aus. Z.B. Scrollrad und direkte Tasten.

5. Aussergewoehnlich hohe Videoaufloesung von 800 mal 600 Pixel moeglich, selbsverstaendlich auch 640 mal 480 und Schneidefunktion.
Durch den manuellen Zoom kann auch waehrend des Filmens optisch gezoomt werden.

6. Hervorragender digitaler Sucher

8. Bei ISO 400 noch recht brauchbare Ergebnisse (weg. internem Filter)

9. Wichtiger Punkt: Der Stabi gegen Verwackler

10. Ein weiterer wichtiger Punkt: 28 mmm Weitwinkel


Weitere Nachteile sind noch:

1. Kein vernuenftiger Polfilter zu bekommen

2. Schwacher Blitz

3. Keine Intervallausloesung

4. Gross, schwer, was aber Cams in dieser Kathegorie immer sind

5. Schlechter Kundenservice von Minolta
(bei mir war der Monitor bei der Auslieferung schief eingebaut, kein Kommentar oder Entschuldigung von Minolta )

Klingt alles etwas hochgestochen, ist es aber nicht.
Wer tiefer in die Materie geht wird merken wieviel Spass es machen kann wenn die Pics deutlich beser werden.
Selbst mit einer 200 Euro Kamera kann man Beachtliches erzielen (wie gesagt, meine langbenutzte war eine C700 mit 2(!!) Megapixel, die ich heute noch benutze, mit der kamen auch die ganzen Songkranpics zustande) !!
Im Prinzip ist es wie mit den Torten man misst die naechste immer an der Besten oder der Vorherigen und will sich steigern ! :yes: :yes:



Gruss
helbob
 
        #2  

Member

Re: Digikameras, Ausruestung und Fotobearbeitung

Meine vielbenuzte Cam war eine Olympus C700 die auch heute noch gute Dienste leistet,
sie hat 2 Megapixel und bringt bei richtiger Handhabung oft bessere Bilder
als eine 8 Megpixelkamera bei falscher Handhabung.

was mich immer gewundert hat ist, daß alle nur auf die Megapixelanzahl achten aber keiner auf die verbauten Linsen.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das ein scheckkartengroßes Gerät
mit "Stecknadelkopflinse" aber zieg Megapixel gute Fotos macht. :?



cu Sausa
 
        #3  

Member

:D helbob

das interessiert mich sehr, wenn man darauf etwas näher eingehen könnte,
was die richtige handhabung betrifft.

ich habe zb. eine maginon dc - 5300 mit optischem zoom, 5,25 m pixel,
die durchaus gute aufnahmen macht, manchmal ... 8)

ich probiere zwar verschiedene einstellungen,
aber später weiß ich oft nicht mehr, wie ich es gemacht habe.

die größten prob's hab ich immer mit aufnahmen im dunkeln,
aber das wird eher ein problem des kleinen blitzes sein.

wie auch immer, mach weiter hier ... :yes:


gruss kalli
 
        #4  

Member

Re: Digikameras, Ausruestung und Fotobearbeitung

Member hat gesagt:
Meine vielbenuzte Cam war eine Olympus C700 die auch heute noch gute Dienste leistet,
sie hat 2 Megapixel und bringt bei richtiger Handhabung oft bessere Bilder
als eine 8 Megpixelkamera bei falscher Handhabung.

was mich immer gewundert hat ist, daß alle nur auf die Megapixelanzahl achten aber keiner auf die verbauten Linsen.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das ein scheckkartengroßes Gerät
mit "Stecknadelkopflinse" aber zieg Megapixel gute Fotos macht. :?



cu Sausa

Sausa,

das ist ähnlich wie mit den Taktfrequenzen der Rechner. Hauptsache viele GHz, ob die Graifk und die sonstige Hardware harmonieren ist sekundär.

Bei den Digiknipsen gibt es aber noch ein weiteres Problem: Rauschen

Soll heißen: Bei gleicher Chipgröße generiert z.B. ein 8 Megapixel CCD deutlich mehr Rauschen als ein zB ein 3 Megapixler. Hängt wohl mit der Größe der einzelnen 'Zellen' des CCD zusammen. (@Helbob: Falls ich hier was falsches schreibe bitte korrigieren !!).
Was auch sehr gerne vergessen wird, ist die sog. Auslöseverzögerung, d.h. die Zeit, die zwischen dem Durchdrücken des Auslöser und der Belichtung des CCDs verstreicht. Auch hier lassen sich die Käufer von den Pixelzahlen blenden. (Ich hatte mal 'ne Kodakknipse, die konnte ich bequem nach dem Drücken des Auslösers auf den Tisch stellen....... Die Auslöseverzögerung lag hier eindeutig im Sekundenbereich)
 
        #5  

Member

Aber noch 'ne Frage an die (Semi) Profis:

Welche Digiknipsen sind denn derzeit zu empfehlen ?

Sie sollte möglichst leicht und kompakt sein, wenigstens 1 GB (besser mehr) Speicherkarten abkönnen (wenn möglich KEIN Memorystick) und mit normalen Akkus (AA oder AAA) laufen.
4 Megapixel wären hinreichend, sehr geringe Auslöseverzögerung ist Bedingung. Video (25-30 fps, KEIN Quicktime) nice to have, aber nicht zwingend notwendig.
 
        #6  

Member

Das Rauschen ist vor allem ein Problem bei wenig Licht. Da sind die Spiegelreflex-Digicams besser, da sie eine größere Chipfläche des CCD haben.

Was mich auch stört, ist - außer der Auslöseverzögerung - die lange Zeit, die die Digicams bei der Umschaltung von 'Aufnahme' zu 'Wiedergabe' bei größeren Speicherchips brauchen. Beim 512 MB Chip zu zwei Dritteln voll braucht meine Ixus ca 20 bis 30 Sekunden. Wenn Du jemanden aufnimmst und ihm (oder ihr) dann das Bild im Kameramonitor zeigen willst, dann dauert das...

Gruß von Franki.
 
        #7  

Member

Welche Digiknipsen sind denn derzeit zu empfehlen ?

Chang noi, das wuesste ich auch gerne, da ich eine Neuanschaffung plane.
Aber die Frage muesst etwas differenziert werden.
Brauchst du eine Kamera fuer Schnappschuesse, Nahaufnahmen, Landschaftsbilder, grosser Brennweite(fuer Tieraufnahmen aus der Entfernung z.B.) oder soll sie besonders klein sein?
Die Megapixel sind eher uninteressant. Die Qualitaet und Art des Chips und der Linse sind wichtiger, glaube ich. Und natuerlich ne schnelle Ausloesung.
Hab seit ueber 4 Jahren ne Epson PhotoPC3000Z, die damals mehr als 1000 Euro gekostet hat. Die wesentlich besseren Nachfolgermodelle kriegt man jetzt schon fuer die Haelfte und darunter.
Bin recht zufrieden gewesen, ausser: der Ausloesezeitpunkt war hoellisch lang und das Geraet ist recht gross geraten.

Hab gerade die PCWelt vom Dez 05 hier liegen mit dem "Testcenter" fuer Digitalcameras.

Spiegelreflex:
1. Canon EOS 350D 750.-
2. Olympus E-300 660.-
3. Canon EOS 300D 570.-

Digitalkameras:
1. Samsung Digimax V70 390.-
2. Fujifilm Finepix F810 350.-
3. Olympus C-70 Zoom 400.-
 
        #8  

Member

Welche Kamera

@chang noi
1 GB schaffen normal alle mittlerweile.
Was die Sache mit dem Chip angeht so stimmt das im Prinzip auch, nur sind die heutigen 8 Megapixelchips natuerlich schon wesentlich besser als mein alter 2 Megapixelchip weil die Technik weiter ist. Die Sonys sind, was den Autofocus angeht, sehr gut. Leider meistens mit dem Stick, was fuer mich deshalb auch ausscheidet. Das mit den Mignon Akkus hoert sich anfangs gut an, aber bedenke as du damit auch etliche Nachteile mitkaufst: Zum einen haben sie weniger Power, das wirkt sich in kuerzerer Betriebszeit und moeglicherweise laengerer Ladezeit des Blitzes aus. Bei einem Freund benoetigt der Blitz fast 30s zum erneuten Laden. Da die Lithium Ion Akkus im Preis stark gesunken sind , ist das Kritierium vielleicht vernachlaessigbar. Zur Info: Fuer meine A200 habe ich einen Zusatzakku gekauft fuer gerade mal 18 Euro, du darfst natuerlich keinen originalen kaufen! Noch einen Vorteil hat der Lithium Ion: Seine Lebenszeit ist wesentlich laenger!
Weiterhin wuerde ich als Partykam auf 28 mm tendieren, es gibt aber nur sehr wenige Herseteller die kleine Kameras mit 28 mm ausstatten. Panasonic hat welche davon im Angebot die jedoch gehobene Preise haben. Ricoh bietet einige an die wie auch die Panasonics, 28mmm und Stabi haben und sehr shnell sind.
Eine sehr gute Suchmoeglichkeit bietet ungültiger Link entfernt
Hier koennt verschiedene Optionen wie Preis, Aufloesung, Groesse, Zoom, Wechselspeicher, Hersteller ect. vorgeben.


Ein geiles Geraet wuesste ich wenn die Kohle keine Rolle spielt:
ungültiger Link entfernt
Ausstattung: sehr klein, 28-112mm, 640 mal 480 Video, hat grosse Blitzreichweite, Stabi, sehr schnell, 2,5 Zoll Monitor. Leider musst du dafuer schaetzungsweise um die 500 Euro hinlegen....
Samsung Digimax L55W ist aehnlich ausgestattet nur ohne Stabi, dafuer aber mehr Zoom (28-136mm), die hat auch mpeg 4 Video und IR Fernbedienung und "nur" 5 Megapixel. Der Preis lieht um die 400 Euro.Der Link:
ungültiger Link entfernt


@franki
wenn das wirklich so lange dauert dann finde ich das Geraet ist Ausschuss! Selbst 10 s sind entschieden zu lange.



Gruss
helbob
 
        #9  

Member

DSLR

Bitte vergesst nicht das ihr bei einer Speigelreflex KEINE sog. Livevorschau (d.h. kein Sucherbild auf dem LCD) habt!!! Das ist eigentlich einer der grossen Vorteile einer Kompakt-Digi! Es gibt derzeit nur 2 Kameras die das bieten: einmal eine neue Panasonic und eine Olympus.
Die Olympus ist erschwinglich,den sie liegt bei ca. 1000 Euro (Kit:(
ungültiger Link entfernt
Sie hat nur eine Pseudo Vorschau, d.h. ihr sehr nicht das Bild vom Chip sondern nur ein Bild das aus dem Objektiv abgelenkt wurde. Ist aber schon ein guter Anfang!

Natuerlich gibt es bei der Spiegelreflex auch kein Video!!!!

Gruss
helbob
 
        #10  

Member

wenn das wirklich so lange dauert dann finde ich das Geraet ist Ausschuss! Selbst 10 s sind entschieden zu lange.

Hm, Ausschuss würde ich nicht gerade sagen, aber es stört schon etwas. Die Kamera ist halt auch schon über 2 Jahre alt. Vielleicht sind's auch nur 10 bis 20 Sekunden, habe noch nicht gemessen, es dauert auf jeden Fall subjektiv ziemlich lange.

Übrigens: aktuelle Sony-Kameras der Oberklasse (z.B. die DSC-R1) fassen außer Memorystick auch CF. Diese Kamera hat auch ein sehr geringes Rauschen, vergleichbar mit einer Digital-SLR. Siehe c't 5/06, S. 140

Gruß von Franki.
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten