Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF April 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Frage an die, welche auf den Philippinen geheiratet haben

Dieses Thema im Forum "Angeles- und Philippinenforum" wurde erstellt von Brömmel, 18.04.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 1 Benutzern beobachtet.
  1. avatar

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    406
    Danke erhalten:
    60
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    Ich habe eine spezielle Frage zum Thema wozu ich bei der Forensuche nichts gefunden habe:

    Auf der Webseite von Köln habe ich folgende Info zum Ehefähigkeitszeugniss gefunden:
    Ehefähigkeitszeugnis zur Eheschließung im Ausland
    Zitat:
    "Es gibt Länder, in denen Sie neben den Urkunden nur eine Familienstandsbescheinigung benötigen. Die Familienstandsbescheinigung ist die sogenannte Aufenthaltsbescheinigung. Sie beinhaltet neben Ihrer Meldeadresse, Ihre Staatsangehörigkeit und Ihren Familienstand. Sie erhalten sie im Kundenzentrum.

    In einigen Ländern benötigen Sie ein Ehefähigkeitszeugnis. Diese Urkunde bestätigt dem ausländischen Standesamt, dass nach deutschem Recht keine Ehehindernisse gegen Ihre Eheschließung vorliegen. Aus diesem Grunde benötigen wir die Unterlagen beider Verlobten."

    Kann mir jemand sagen ob auf den Philippinen nur eine Familienstandsbescheinigung benötigt wird, oder ob ein >>echtes<< Ehefähigkeitszeugniss benötigt wird.
    Wenn die Familienstandsbescheinigung ausreicht würde das natürlich dafür sprechen auf den Philippinen zu heiraten.
    Ansonsten wäre es ja fast einfacher in D zu heiraten.

    Eine zweite Frage habe ich zur Anerkennung der Ehe in D, speziell in NRW.
    Ich habe in einem anderen Tread gelesen das die Behörden sich dort gerne schon einmal quer stellen und die Ehe nicht anerkennen wollen.
    Könnte man dann nicht einfach noch einmal in D heiraten?
    Wenn die Philippinische Ehe nicht anerkannt wird, dann ist man ja unverheiratet, kann also dementsprechend hier heiraten.

    Danke für eure Infos im Voraus,

    Brömmel
     
  2. avatar

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.664
    Danke erhalten:
    155
    Ort:
    Rhein-Main
    Geh mal zum örtlichen Standesamt, die kennen die aktuelle Rechtslage am besten.

    Der deutsche Staat kann nicht einfach eine Ehe nicht anerkennen.

    Ich würde dir raten auf den Philippinen zu heiraten. Denn danach ist alles klar, ihr seid bereits ein Ehepaar und du kannst sie per Familienzusammenführung nach Köln holen.
     
  3. avatar

    Pilo V.I.P.
    Insider Mitglied Sponsor

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    3.632
    Danke erhalten:
    2.597
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Süden der Republik
    Naja, ist es nicht so dass wenn Du auf den Philippinen heiratest, dass dann alles was Dir gehört auch ihr gehört? Also Ehevertrag oder so gibt's da nicht?
     
  4. avatar

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    406
    Danke erhalten:
    60
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    Das hatte ich auch gehört, trifft für die Philippinen auch zu, also wenn ich Geld auf die Philippinen schaffe um z.B. dort ein Haus zu kaufen, dann trift es zu, alles wäre dann 50/50.
    Wenn der Lebensmittelpunkt allerdings in D liegt, würde bei einer Scheidung in D wohl deutsches Recht, also Zugewinngemeinschaft, angewendet und das wäre für mich OK, oder sagen wir mal es wäre mir bei Ihr genauso OK wie bei einer deutschen Partnerin (also hier bitte keine Diskussion das eine Gütertrennung immer besser wäre).
     
  5. avatar

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    406
    Danke erhalten:
    60
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    Hatte ich auch vor, ich habe das mit dem nicht anerkennen mal hier eingebracht weil ich es grade in einem anderen Tread gelesen habe.
    Denke ich auch so, zumal meine liebste das auch gerne möchte um noch einmal ein gemeisames Fest zu haben.
    Wäre auch meine erste Wahl wenn Variante 1 ausreicht.
     
  6. avatar

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    406
    Danke erhalten:
    60
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    Es wäre schön wenn noch jemand eine entsprechende Information für mich hätte, denn ich habe die Frage auch an die Philippinischen Botschaft in Berlin geschickt, aber leider (bisher) keine Antwort erhalten.
    Welche Erfahrungen habt Ihr denn mit den Reaktionszeiten der PH-Botschaft in D?
     
  7. avatar

    Siggi477 Senior Experte

    Registriert seit:
    20.05.2012
    Beiträge:
    1.664
    Danke erhalten:
    155
    Ort:
    Rhein-Main
    Das sind Schlafmützen in Berlin. Musst auf englisch schreiben und sagen das es dringend ist. Oder einfach mal anrufen.

    Warst du beim Standesamt? Welche Info genau fehlt noch?
     
  8. avatar

    Brömmel Senior Member

    Registriert seit:
    09.10.2014
    Beiträge:
    406
    Danke erhalten:
    60
    Beruf:
    Verleih von Brennholz&Grillkohle
    Ort:
    Magrathea
    @Siggi477
    Danke für die Info.
    Ich habe auf Deutsch und Englisch angefragt in sofern sollte es OK sein.
    Naja, zur Zeit ist es ja nicht sooo dringend, fahre ja erst im September wieder hin, also gedulde ich mich erst einmal und hoffe das noch eine Antwort kommt. Ist ja jetzt auch erst eine Woche her, also wohl zu knapp für die Botschaft ;)
    Am telefon glaube ich nicht das die Frage wirklich verstehen, denn es geht mir ja darum ob die erweiterte Meldebescheinigung als Ehefähigkeitszeugniss ausreicht.
    Na schaumermal, vieleicht kenn ja noch jemand die Lösung.

    Welches Standesamt meinst du? D oder PH?
    D macht ja keinen Sinn die haben damit ja nichjts zu tun wenn ich auf den PH heirate, ausser ich brauche tatsächlich das "echte und aufwändige" Ehefähigkeitszeugniss
     
  9. avatar

    chillyred Junior Member

    Registriert seit:
    04.06.2010
    Beiträge:
    111
    Danke erhalten:
    24
    Zur Heirat auf den Phils braucht man das Certificate of Legal Capacity to Contract Marriage (CLCCM). Dies erhält man bei der DBM gegen Vorlage des Ehefähigkeitszeugnisses.
    Es handelt sich eigentlich nur um eine Bestätigung des EFZ und eine Übersetzung ins Englische.

    Für das Ehefähigkeitzeugnis brauchst Du:

    von der Verlobten (alles immer von in D zugelassenem Dolmetscher ins Deutsche übersetzt:(
    - Geburtsurkunde von PSA/NSO auf Sicherheitspapier
    - beglaubigte Fotokopie des Reisepasses
    - wenn die Verlobte zwischen 18 - 25 Jahre alt ist eine Erklärung der Eltern..
    - Community Tax Certificate
    - Affidavit beglaubigt
    - Bescheinigung von PSA/NSO über den Familienstand auf Sicherheitspapier

    Alles nachlesbar HIER

    Und vertraut Bitte nicht Eurem Standesamt! Die haben zum Teil Halbwissen oder gar keinen Plan.
    Die Deutsche Botschaft in Manila ist der Ansprechpartner oder geht zum Ausländeramt. Dort wird man korrekt beraten.

    Noch was!
    Bist Du in DACH geschieden, musst Du dein Scheidungsurteil an die Philippinische Botschaft Berlin (oder dementsprechend in A oder in CH) zur Prüfung und Übersetzung schicken!

    Zur Registrierung Deiner Ehe in D-Land brauchst Du:

    -Alles was oben steht nochmal! Und zwar mit Zeitnahem Datum nach der Hochzeit!
    -Heiratsurkunde
    -Auszug PSA/NSO das Ihr Verheiratet seid - beglaubigt
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2016
    quasaro gefällt das.