Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF Juli 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Freundin schwanger! Was ist zu tun?

Dieses Thema im Forum "Pattaya- und Thailandforum" wurde erstellt von Watson23, 28.07.2016.

Beobachter:
Dieser Thread wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. avatar

    Watson23 Newbie

    Registriert seit:
    06.02.2015
    Beiträge:
    8
    Danke erhalten:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich hoffe das ich hier nicht das gleiche Thema schon zum 1000 mal erstelle, leider habe ich nichts dazu mit der Suchfunktion gefunden.

    Meine Freundin ist Schwanger, zu 100% von mir, da Sie nicht in irgendwelchen Bars etc. arbeitet, bzw. gearbeitet hat. Ich selber bin Deutscher, lebe aber seit 2012 in der Schweiz!

    Eventuell kann mir ein Schweizer helfen, oder ein Deutscher, der auch in der Schweiz lebt! Natürlich können auch alle anderen, die darin Erfahrung haben, mir eine Antwort geben!

    Nun zu meinen Fragen :

    - Welche Staatsbürgerschaft bekommt das Kind?

    - Ist es besser wenn es in Thailand oder in der Schweiz geboren wird?

    - Eine eventuelle Hochzeit würde vieles vereinfachen, denke ich! Zumal ich das auch möchte, da ich Ihr und dem Kind alles ermöglichen möchte was Sie sich wünschen! Wie seht ihr das?

    Ich freue mich über jede Antwort und jeden Hinweis den ich bekommen kann! Vielen Dank schon einmal im Voraus!
     
  2. avatar

    gabbiano V.I.P.
    Sponsor

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    3.471
    Danke erhalten:
    1.223
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Wenn ihr nicht verheiratet seit, du das Kind aber annerkennst, wird es Schweizer/in
     
  3. avatar

    bkk Krung Thep
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    6.016
    Danke erhalten:
    2.161
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    War um?
    Mutter Thai, Vater Deutscher und das Kind Schweizer?
     
  4. avatar

    medion Missionar
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    11.732
    Danke erhalten:
    10.994
    Beruf:
    xxx
    Ort:
    xxx
    Er ist deutscher Staatsbürger und wenn er das Kind anerkennt ist es ein Schweizer/in??
    Nur weil er seit 4 Jahren dort wohnt?
    Hmmm.....:shock:
    Stimmt das?
    Ich glaube nicht!
     
  5. avatar

    bkk Krung Thep
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    6.016
    Danke erhalten:
    2.161
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    Ich bin Deutscher Staatsbürger und bin mit Hauptwohnsitz in Österreich gemeldet. Habe einen Sohn mit einer Thai zusammen, der hat die deutsche und die thailändische Staatsbürgerschaft.
     
  6. avatar

    Pilo V.I.P.
    Insider Mitglied Sponsor

    Alter:
    56
    Registriert seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    3.876
    Danke erhalten:
    2.966
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    Im Süden der Republik
    Erste Frage: Wollt ihr beide das Kind? Auch wenn es durch einen eventuellen "Unfall" entstanden ist? - ich hoffe mal die Frage wird eindeutig mit JA beantwortet.

    Egal ob Heirat oder nicht, wenn Du die Vaterschaft anerkennst, dann kann das Kind die selbe Staatsbürgerschaft wie der Vater bekommen. (was Du dann dazu tun musst weiss ich aber nicht)
    Aber wenn das Kind die deutsche Staatsbürgerschaft hat, kann es jederzeit mit seiner Mutter auch nach Deutschland / Schengen reisen. Das heisst in dem Fall bekommt die Mutter äusserst einfach ein Visum.
    Dann könnt ihr Euch besser kennen lernen, sie kann Deutschland und die Schweiz kennen lernen und dann könnt ihr immer noch entscheiden ob ihr heiraten wollt.
    Dann kann sie Deutsch lernen und das A1 Zertifikat machen und ihr könnt heiraten.
    Aber - ich bin mir da jetzt nicht sicher ob wegen des Kindes für die Mutter das A1 Zertifikat überhaupt erforderlich ist.
     
  7. avatar

    medion Missionar
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    11.732
    Danke erhalten:
    10.994
    Beruf:
    xxx
    Ort:
    xxx
    Gute Frage
     
  8. avatar

    gabbiano V.I.P.
    Sponsor

    Registriert seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    3.471
    Danke erhalten:
    1.223
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Thun Schweiz, auf Haussuche Samui
    Gott bin ich bescheuert. Multitaskin (TV, Hotelsuche, telefonieren und TAF lesen) war wohl etwas Zuviel..tschuldigung.
    Selbstverständlich wird das Kind Holländerin..
     
  9. avatar

    medion Missionar
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    11.732
    Danke erhalten:
    10.994
    Beruf:
    xxx
    Ort:
    xxx
    Somit wäre das auch geklärt.
    hahahaha
     
  10. avatar

    Grubert V.I.P.
    Insider Mitglied Werbepartner

    Registriert seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    4.084
    Danke erhalten:
    1.549
    Beruf:
    Sextourist
    Ort:
    Sodom/Gomorrha
    Homepage:
    Na dann werden 100% nicht reichen, mindestens 110%... :)
     
    riva gefällt das.
  11. avatar

    schmaeh Member
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    168
    Danke erhalten:
    94
    Ort:
    Frankfurt
    Nach der Geburt zur Botschaft und für das Kind die Vaterschaft anerkennen. Dann würde ich möglichst schnell einen Pass beantragen. Und das Kindergeld- dazu sollte es aber einmal pro Jahri n Deutschland auftauchen.
     
  12. avatar

    bkk Krung Thep
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    6.016
    Danke erhalten:
    2.161
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    Aus medizinischer Sicht ist das wohl egal, in Thailand gibt es ausgezeichnete Kliniken. Allerdings kommt man dort mit der 30 THb Versicherung nicht weit und falls deine Freundin nicht privat versichert ist wollen die dort cash sehen.
    Wenn euer Kind nicht in der Schweiz aufwachsen soll oder ihr dort Leben wollt, so fällt mir kein plausibler Grund ein warum die Entbindung in der Schweiz stattfinden sollte.
     
  13. avatar

    rudi1949 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    814
    Danke erhalten:
    183
    Ort:
    Thailand
    Das reicht nicht! Der Wohnsitz muß in Deutschland sein!
     
    talueng gefällt das.
  14. avatar

    immerkann Experte
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    1.245
    Danke erhalten:
    473
    Ist das geändert worden????
    Bei Immigranten zählte es bis vor kurzen wenn sie belegen konnten dass sie noch irgendwo Kinder haben??
     
  15. avatar

    bkk Krung Thep
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    6.016
    Danke erhalten:
    2.161
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    Was hat denn die Immigration mit dem Kindergeld zu tun?
     
  16. avatar

    rudi1949 Junior Experte

    Registriert seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    814
    Danke erhalten:
    183
    Ort:
    Thailand
    Quelle?
    Bis vor Kurzem ganz sicher nicht, falls überhaupt!
     
  17. avatar

    immerkann Experte
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    1.245
    Danke erhalten:
    473
    naja,
    vor kurzen ist relativ.
    Letztes Jahr auf jeden Fall! In der Nachbarschaft wohnt ein Immigrant, er hatte richtig trouble die Papiere zusammenzubekommen für seine beiden Kinder die mit der Mutter noch in der Heimat leben.......
    Oktober oder November 15 kam er freudestrahlend an (hat Freunde und mich eingeladen) Kindergeld Rückwirkend überwiesen bekommen!!!

    Persönlich muß ich allerdings sagen, dass mir sowas gewaltig gegen den Strich geht (auch wenn der Typ wirklich ok ist)
     
    LOS_Fan gefällt das.
  18. avatar

    bkk Krung Thep
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    6.016
    Danke erhalten:
    2.161
    Ort:
    Österreich und Bangkok-Phra Khanong
    Das mag ja sein, aber trotzdem hat die Immigration nichts mit dem Kindergeld zu tun.
    Und das rückwirkend gezahlt wird ist mir auch neu. Ich habe Kindergeld bekommen ab dem Tag der Einreise oder Tag der Anmeldung, weiß ich nicht mehr genau.
     
  19. avatar

    immerkann Experte
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    1.245
    Danke erhalten:
    473
    was meinst Du genau mit "Immigration"?
     
  20. avatar

    immerkann Experte
    Insider Mitglied

    Registriert seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    1.245
    Danke erhalten:
    473
    welche Einreise?? Deine oder die Deiner Kinder???

    (Fakt ist, das ich von meinem Nachbaren noch NIE Frau und Kinder sah!!!)