Info Haus und Grunderwerb bald möglich??

10 Milionen investieren ja oder nein

  • Ja super Sache

    Stimmen: 12 20,3%
  • Nein ich investiere nichts

    Stimmen: 22 37,3%
  • Condo Kauf

    Stimmen: 8 13,6%
  • Pacht auf 50 Jahre

    Stimmen: 1 1,7%
  • Mieten

    Stimmen: 28 47,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    59
        #1  

Member

Laut Meldungen von Expats soll das Gesetz zum Landerwerb für Ausländer in Thailand geändert werden .


Die wichtigsten Änderungen die kommen sollen in Stichworten :

1) ab 10'00000 THB soll es möglich werden Land und Haus zu erwerben und einen Eintrag ins Grundbuch ( Chanot) zu erhalten
2) die Begrenzung in Condoanlagen auf 49% Ausländeranteil soll auf ca 70%-80% angehoben werden
3) die maximale Pachtdauer soll von 30 auf 50 Jahre angehoben werden


Die grösste und wichtigste Änderung ist natürlich Punkt 1 . Landerwerb war bisher ein NoGo für Ausländer und nur über Umwege mittels Firmen möglich .

Als Bonus für diese 10 Millionen Investition soll der Käufer noch ein Dauer Aufenthalts Visa erhalten .



Für mich sind das positive aber auch negative News . Einerseits besteht damit endlich Rechtssicherheit falls man diese hohe Summe investiert , anderseits werden damit zwangsläufig die Preise bei guten Objekten anziehen .
Wie seht ihr das und würdet ihr diese Summe investieren ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 
        #2  

Member

Bist du sicher, oder ist das Buschtrommel only?
Mir fällt grad kein Grund ein warum die Thais das tun sollten.
Schadet doch alles der heimischen Bauwirtschaft.
 
 
        #3  

Member

Member hat gesagt:
Laut Meldungen von Expats soll das Gesetz zum Landerwerb für Ausländer in Thailand geändert werden .


Die wichtigsten Änderungen die kommen sollen in Stichworten :

1) ab 10'00000 THB soll es möglich werden Land und Haus zu erwerben und einen Eintrag ins Grundbuch ( Chanot) zu erhalten
2) die Begrenzung in Condoanlagen auf 49% Ausländeranteil soll auf ca 70%-80% angehoben werden
3) die maximale Pachtdauer soll von 30 auf 50 Jahre angehoben werden


Die grösste und wichtigste Änderung ist natürlich Punkt 1 . Landerwerb war bisher ein NoGo für Ausländer und nur über Umwege mittels Firmen möglich .

Als Bonus für diese 10 Millionen Investition soll der Käufer noch ein Dauer Aufenthalts Visa erhalten .



Für mich sind das positive aber auch negative News . Einerseits besteht damit endlich Rechtssicherheit falls man diese hohe Summe investiert , anderseits werden damit zwangsläufig die Preise bei guten Objekten anziehen .
Wie seht ihr das und würdet ihr diese Summe investieren ?
Welche Summe soll das sein? 1 oder 10 Millionen?

Update: Gerade unten nochmal gesehen, es sind 10 Millionen. Oben steht nämlich 1 Million.
Die Aufregung ist bei mir groß. Ich würde zuschlagen, wenn die Nachricht stimmt.
Hast du eine Quelle für die Info?
 
 
        #4  

Member

Wie gesagt das ist was im Busch !

Ich habe aber auch keinen Sekretär in BKK Amtsstuben , was am Ende wirklich umgesetzt wird bleibt abzuwarten .
Die Info das sich was tut ist aber sehr interessant .

Wer andere oder bessere Infos hat , nur her damit .


(Summe ist 10 Millionen , diese ist auch für das Dauer Visa erforderlich)
 
 
        #5  

Member

Member hat gesagt:
Wie gesagt das ist was im Busch !

Ich habe aber auch keinen Sekretär in BKK Amtsstuben , was am Ende wirklich umgesetzt wird bleibt abzuwarten .
Die Info das sich was tut ist aber sehr interessant .

Wer andere oder bessere Infos hat , nur her damit .


(Summe ist 10 Millionen , diese ist auch für das Dauer Visa erforderlich)
Damit wäre die Elitevisa obsolet 👌
 
 
        #6  

Member

Member hat gesagt:
Bist du sicher, oder ist das Buschtrommel only?
Mir fällt grad kein Grund ein warum die Thais das tun sollten.
Schadet doch alles der heimischen Bauwirtschaft.
Der Bauwirtschaft kann das nur gut tun, welchen Schaden können die denn nehmen?

Nur könnte das Land zum Ausverkauf stehen, da viele Investoren viel Land aufkaufen werden. Besser wäre es, das Ganze für Einwanderer zu beschränken.
 
 
        #7  

Member

Und warum tun sie das?

Du hast auf dem Markt plötzlich jede Menge Luxuscondos für Farangs, die bisher nicht verkauft werden konnten.
Kein Grund neue zu bauen. Also warum sollte man die 49% Regelung fallen lassen?
Grund und Boden verkaufen ab 10Mio hört sich für mich auch nicht real an. Das sind grad mal 300000ChF.
In 2 Jahren wäre Thailand ausverkauft
Sorry hab editiert während du schon geantwortet hast
 
Zuletzt bearbeitet:
 
        #8  

Member

Member hat gesagt:
Und warum tun sie das?
Dank der Pandemie fehlen dem Land die Einnahmen aus der Tourismusbranche.
Klar geht es hier um viel Geld.

Ich frage gleich mal einige Freunde, die gute Beziehungen auch zur Politik haben.
 
 
        #9  

Member

Das wird zur Zeit tatsächlich in gewissen Regierungskreisen diskutiert. Aber von der Diskussion über unzählige Gremien und Kommissionen bis zur Realisierung und Verabschiedung wird noch viel Wasser den Chao Phraya runterfliessen. Wie sich solche Ideen in Thailand entwickeln können, weiss man ja.

Member hat gesagt:
Mir fällt grad kein Grund ein warum die Thais das tun sollten
Das gehört - wie gewisse Luxusvisavarianten zum Plan, vermehrt zahlungskräftige Ausländer ins Land zu holen.

Member hat gesagt:
würdet ihr diese Summe investieren
Alles eine Frage der Verhältnisse. Wer sich in Thailand einen Erst- oder Zweitwohnsitz schaffen will und richtig Geld hat, wird wohl - nur schon wegen der Visa-Erleichterung - die 10 oder auch mehr Milliönchen hinlegen.
 
 
        #10  

Member

Member hat gesagt:
Und warum tun sie das?
Weil dann eben viele in Immobilien investieren die das mit der jetzigen Regel nicht tun. 250 000 Euro gibt man ja nicht einfach aus, wenn einem das Haus nicht 100% gehört. Ausserdem ist da schon was dran. Ich habe das vor einigen Tagen auch in der Bkk-Post gelesen. Macht ja auch Sinn.
 
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten