Willkommen

In unserem kostenlosen Thailand-Asienforum findest du alle nötigen und vor allem aktuelle Informationen, speziell über Thailand, aber auch über alle anderen asiatischen Destinationen, auf über 548.000 Beiträge verteilt.
Infos über die angesagtesten Nightlife Spots, GoGo Bars, Beer Bars, Disco- & Club Szene.
Auf www.thailand-asienforum.com erwarteten dich über 1.000 Reiseberichte und Impressionen mit mehreren zehntausend Bildern. Von Reisen nach Angkor Wat, Koh Samui, Peking, Koh Chang, Phnom Phen, usw., über den Besuch der Reisterrassen auf den Philippinen, bis hin zu den Liveberichten unserer Member, direkt aus den Metropolen Pattaya, Bangkok und Angeles City.

Willst du vollen Zugriff auf unsere Seite haben?
Dann registriere dich jetzt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, die Wahl zur Miss TAF Juli 2017 hat begonnen

    Gib deine Stimme jetzt ab.
    Information ausblenden

Hong Kong Airlines lehrt Flugbegleiter Kung Fu

Dieses Thema im Forum "Alles rund um die Fliegerei" wurde erstellt von Skywalker, 17.04.2011.

  1. avatar

    Skywalker V.I.P.

    Registriert seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    2.878
    Danke erhalten:
    6
    Ort:
    NRW
    Fluggäste können die Pest sein: Nicht wenige randalieren betrunken, unter Drogen oder auch nach einem Ehekrach. Andere wollen unterwegs das Steuer übernehmen, über Bomben reden oder auch einfach aussteigen. Bisweilen sind die Flugbegleiter so hilflos, dass Mitreisende die renitenten Passagiere ins Klo sperren oder sogar verprügeln müssen.

    Diese Schmach soll den Mitarbeitern von Hong Kong Airlines künftig erspart bleiben: Sie erhalten Training im Kampfsport Kung Fu, um mit betrunkenen oder aufmüpfigen Passagieren fertig zu werden. Wie die englischsprachige Zeitung "Sunday Morning Post" am Sonntag berichtete, lud die Fluglinie ihr gesamtes Personal zu Unterrichtsstunden in Wing Chun, einer Form des Kung Fu, ein. Für das Flugbegleitpersonal war der Unterricht verpflichtend.

    Nach Angaben der Airline gibt es wöchentlich etwa drei Vorfälle mit schwierigen Passagieren. Erst vor zwei Wochen habe eine Flugbegleiterin ihrer Kampfkunstfähigkeiten gegenüber einem übergewichtigen, betrunkenen Passagier unter Beweis stellen können.

    "Am Anfang waren wir überrascht, aber nach ein paar Stunden hat uns Wing Chun wirklich gefallen", sagte die Berufsanfängerin Lumpy Tang, die nach eigenen Worten nie gedacht hätte, dass Kung Fu einmal zu ihrer Arbeit gehören würde. Wing-Chun-Trainerin Katherine Cheung sagte der Zeitung, die Kampfkunst funktioniere auch auf engem Raum und sei daher ideal für Flugpersonal.

    http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,757572,00.html
     
  2. avatar

    frank69 Womanizer

    Registriert seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    2.623
    Danke erhalten:
    4
    Ort:
    Österreich
    AW: Hong Kong Airlines lehrt Flugbegleiter Kung Fu

    Die sollten die Flugbegleiter besser mit Elektroschocker oder Taser ausrüsten :tu:

    "Kung Fu"...erlernt man(n) nicht in paar Wochenstunden. :lach:

    sawasdee frank69
     
  3. avatar

    Onkel Gast

    AW: Hong Kong Airlines lehrt Flugbegleiter Kung Fu

    Für einen besoffenen, fettleibigen Prol scheinen die Stunden zu reichen :mrgreen: