Kreative Bettelbriefe der girls

        #121  

Member

Wie sagte @riva einst so treffend:

„Die Damen suchen das schnelle Geld um es dann in einem perversen Wohlstandskonsum, welchen sie sich aufgrund von zu geringer Bildung und fehlendem Ehrgeiz, außerhalb des Rotlichts nicht leisten könnten, zu verbrennen.“
 
        #122  

Member

Das ist vermutlich etwas off-topic, aber ich poste mal die Ausbeute der letzten 15 Minuten. Wenn es wirklich mal eine gute Story wäre, würde ich ja durchaus unterstützen. Aber immer die olle Krankenhaus-Geschichte. Wird das den Mädels nicht selber langweilig? Wirklich nicht sehr originell....

 
        #123  

Member

Das mit der Kaffeemaschine kenne ich auch. War allerdings vor 3 Jahren von mehreren Damen
aus dem Raum Chiang Mai scheinbar eine Masche. Durch Löschung (Blocken) der Accounts habe
ich leider keine Screenshots mehr.
Ich gebe nur vor Ort, wenn ich auch sehen kann, was mit meinen bescheidenen Mitteln passiert.
 
        #124  

Member

Member hat gesagt:
Englisch ist viel zu gut für ein Thai. Die Texte kommen nicht von ihr.
Dem würde ich soweit zustimmen, insbesondere wegen dem Satzbau.

Wenn das Geld überwiesen wird, sollte Man(n) doch erkennen, an wenn es geht. Z.B. bei einer Überweisung an mein Bangkok Bank Konto steht mein voller Name da.

Würdest du also an einen Farang überweisen, welcher im Hintergrund die strippen zieht, würde das doch direkt auffallen. Oder überseh ich was?
 
        #125  

Member

Hier in Kenya häufen sich aktuell die Todesfälle in den Familien der girls.
Einer hatte ich vorgestern nach erfolgreicher Nacht 3k gegeben, um nach Nairobi zu kommen.
Sie meinte dann, sie bräuchte nochmal 3k, da sie ja wieder zu mir zurückkommen wolle.
Habe sie dann höflich gebeten zu gehen.
Piper
 
Standard Pattaya Afrika Afrika Phillipinen Phillipinen Amerika Amerika Blank
Oben Unten