Madagaskar Madagaskar …… meine neue Liebe ?!

       #1  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
… erstmals dies wird nur ein kurzer Überblick über meine Reise und kein sogenannter “Fickbericht” - mit der Bitte um Verständnis hierzu :) Fotos gibt es nicht allzuviele da ich das NEIN bei den Fotos der Damen respektiere, bzw. bin ich auch nicht so der Fotograf. Auch wird die Qualität dieses Berichtes nicht annähernd an die anderen Berichterstatter ankommen, da ich in dieser Materie eher faul bin !

… auch bei eventuellen Kommentaren eurerseits an mich, bitte ich um Nachsicht, da ich beruflich sehr eingebunden bin und nicht immer gleich ein Feedback geben kann.

… eventuelle Tipp oder Rechtschreibfehler bzw. Beistrichfehler einfach links liegen lassen - kann mal passieren !

Nachdem ich letzten Herbst (Nov. 2018) den Bericht von @Thai_Jo (bekam auch sonst noch sehr nützliche Infos von ihm) über Nosy Be einvernommen hatte, kamen in mir auf einmal Gedanken in den Sinn, meiner großen Liebe Thailand doch mal den Rücken zu kehren und was neues, sprich ein neues Land und Leute kennen zu lernen. Auch die vielen anderen Berichte/Erfahrungen über Mada von den Membern @Florice @Figaro @MadAddict @Ironbutterfly @Laowai @ollithai @..viele anderen die ich jetzt vielleicht namentlich vergessen habe, haben mir die Entscheidung leicht gemacht.

Was, du gehst nicht nach Thailand war auf einmal der Tenor vieler Bekannter und Freunde. Ja, denn nach über 40 x Thailand bin ich einfach müde geworden. Zuerst bis 2010 immer mit Frau, Kind und Kegel, bzw. nach der Trennung alleine mit meinen Kids, bzw. ganz alleine als Single was natürlich immer den meisten Spaß mit sich brachte :) !

Es musste was geschehen und somit habe ich im Januar 2019 Nägel mit Köpfen gemacht, das Hotel Etoile Blanche in Nosy Be angeschrieben, das genaue Reisedatum (13.08. bis 29.08. Vorort) ihnen mitgeteilt und erhielt umgehend eine positive Antwort mit den genauen Kosten. Hotel inkl. Frühstück 55,- Euro die Nacht und 35,- Euro für den Transfer vom und zum Airport Fascene.

Den vollständigen Betrag auf ein Konto in Italien überwiesen und mich dann an die für mich beste Flugplanung gemacht. Geworden ist es dann die Ethiopian zusammen mit der Austrian (Ticketing lief über Austrian) um Gesamt 1.203,- Euro.

Das Routing:
ZRH - VIE (Airbus A320)
VIE - ADD (Boing 777-200LR)
ADD - NOS (Boing 737-800)
NOS - ADD (Boing 737-800)
ADD - VIE (Dreamliner 787-800)
VIE - ZRH (Airbus A320)

Dann kam der Tag der Reise - es ist der 12.08. und mein bester Kumpel bringt mich zum Airport Zürich (Fahrtzeit von mir bis zum Flughafen ca 95 Minuten) und langsam kommt bei mir das Urlaubsfeeling hoch. Dieses bekomme ich erst richtig am Flughafen, denn dann weiss ich … URLAUB !






.......... Fortsetzung folgt
 
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 27 users
 
 
       #2  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Auf dem Flug selbst nach Wien gab es zuerst mal ein Computerproblem im Cockpit und dieser musste neu gestartet werden, sprich mit ca 30 Minuten Verspätung ging es nach Wien wo meine Umstiegszeit eigentlich 1h10m hätte sein sollen um den Anschlussflug zu erreichen. Zusätzlich konnte auch kein Service an Board stattfinden aufgrund großer Turbulenzen und man sah das allen Gästen an.

Angekommen in Wien raus und gleich zum Ethiopian Flieger, der anstatt um 22:20 erst um 23:25 schlussendlich abgehoben hat - war mir eh recht, somit wusste ich das mein Gepäck sicher mitkommt.

Der Flug nach Addis Abeba war ohne irgendwelcher Probleme und fast püntklich kamen wir am Flughafen an. Der Flieger bleibt im Gelände stehen und man wird mit Bussen zum Terminal gebracht. Läuft alles reibungslos ab und man ist dann schnell am richtigen Terminal. Ausser die Klo`s sind sehr, sehr schmutzig :) sollte jemand das Bedürfnis haben “scheissen” zu gehen - lieber nicht ! Die Wartezeit betrug knapp 4 Stunden und dann ging es Richtung Insel und das sogenannte Kribbeln fing an und es fühlte sich super und vorallem richtig an. Flugzeit war knapp 4 Std. und das Essen auf diesem Flug um einiges besser als bei vorigen. Auch eine Broschüre wird verteilt, wo man gleich die Immi-Informationen ausfüllen kann.




Nach der Landung auf dem Gelände ging es die paar Meter zum Flughafengebäude wo man sich gleich auf einige “bittende” Mitarbeiter (.. do you have a gift for me..) der Immigration einlassen darf. Habe für diesen Zweck einige 5,- Euro Scheine mir parat gelegt, damit ich gleich einen guten Eindruck hinterlasse und das hat Wirkung gezeigt - zacks war ich daneben am Gepäckband mit dem eingeklebten Visa und weiterer gestellten Fragen !



Mal einen kurzen Blick zum Ausgang geworfen und gesehen, dass mein Fahrer auch schon auf mich wartet. Wieder zurück zum Gepäckband wo mir gleich ein Mitarbeiter behilflich sein durfte und mir das Gepäck (man sah meinen Koffer auf dem Wagen draussen) direkt durch die Luke reingegeben hat - schnell durch den Scanner und draussen dem Fahrer übergeben und die Fahrt ging los. Es war ein alter weisser Renault 21 ohne Klima und hat überall Geräusche verursacht :)



.......... Fortsetzung folgt !
 
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 31 users
 
 
       #3  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Den Fahrer gefragt, ob er zuerst mit mir zu einer Bank fahren kann, damit ich 400,- Euro (bekam 1.560.000 Ariary) wechseln kann und danach zu Telma (Mobilfunkbetreiber) um mir eine Daten SIM zu kaufen. Alles kein Problem und macht er gerne. Die 20gb Karte besorgt und muss mir somit die nächsten 16 Tage keinerlei Sorgen wegen der Daten machen. Die Einrichtung machte freundlicherweise die Dame vom Shop. Kosten gesamt für die SIM 181.000 Ariary.



Somit anschliessend zum Hotel, wo ich überaus freundlich von Sinah der Rezeptionistin empfangen wurde und sie mir gleich den “Boy” schickte um mir das Gepäck ins Zimmer bringen zu lassen. Sie gab mir einfach einen Zettel und diesen soll ich in Ruhe im Zimmer ausfüllen und später einfach unten abgeben. Das war der Check In im Hotel. Schnell und unkompliziert !

Fotos meines Zimmers seht ihr in der Hotelbewertung von @Thai_Jo (https://thailand-asienforum.com/showcase/etoile-blanche-nosy-be.787/) über das Hotel und es hat mir gleich sehr gut gefallen. Das wichtigste gleich aus dem Koffer und den Reisestecker samt anderen Geräten mal an die Steckdose angeschlossen. Funktioniert einwandfrei. Bekam auch das WLAN Passwort und somit war ich richtig Online.

Bin dann duschen und habe mich ein paar Stunden hingelegt, da ich im Flieger sowieso nicht schlafen kann.

.......... Fortsetzung folgt !
 
 
  • Like-Bericht
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 28 users
 
 
       #4  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Ca. 18:30 Uhr und ich wache auf und der Magen wünscht sich essbares - nochmals kurz geduscht und Ausgehfertig gemacht. Aus dem Hotel raus und nach rechts in die “Walking Street” von Ambatoloaka, ja genauso heisst dieser Ort und nach einen Restaurant ausschau gehalten - da stach mir das Beach Restaurant Route 69 ins Auge und ging dorthin um Abend zu essen. Nach einigen Sprite`s und dem Burger mit Pommes ging es weiter die Straße einfach um mal zu schauen.





nach wenigen Minuten war ich schon hinten am Ende (beim Baobab Restaurant) angelangt und machte mich auf den Rückweg als ich dann die Entscheidung suchte zwischen der Bar Taxi Be der das Le Billard - ich ging ins Le Billard wo ich mich sofort an die noch leere Bar (20:00 ist zu früh dort) setzte und meine Röntgenaugen in Bewegung gebracht habe. Dem Personal einige Getränke bezahlt und ich immer mit meinen Sprite`s als sich das Lokal langsam füllte und meine Augen immer mehr und mehr hübsche, schlanke Frauen erblicken durften. Als Mann musst du eigentlich nur an der Bar sitzen bleiben, denn nach einigen Blickkontakten komme diese sowieo an die Bar und fangen Smalltalk an.

Am Ende entschied ich mich für Loana (26jährig) die mich gerne massieren wollte und natürlich dann auch durfte - das finanzielle wurde im Vorfeld geklärt und es wurden 40k vereinbart. Ins Zimmer und sofort “absolutly not shy” Kleider ohne Höschen vom Leib, Richtung Dusche und sich sauber gemacht. Danach bin ich duschen gegangen und als ich im Zimmer war lag sie natürlich nackt auf dem Bett und wartete schon. Die Massage begann und irgendwann als ich am Bauch lag und sie mir am Gesäß sass ging ihr ein “Furz” ab - hat mir ehrlich gesagt ein wenig den Spass genommen und nach ca. 3 Std. habe ich sie gerne entlassen, obwohl sie bei mir bleiben wollte. NEIN, ich bleibe alleine !

.......... Fortsetzung folgt !
 
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 32 users
 
 
       #5  
Mitglied seit
15.10.2013
Beiträge
1.226
Likes erhalten
3.758
Standort
Neu-Ulm
Beruf
Engpassmanager

Da bin ich voll dabei
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #6  
Mitglied seit
16.06.2011
Beiträge
1.593
Likes erhalten
8.559
Standort
Worldtraveller
Wenn ich an die Süße maus denke, die 4 Tage bei dir war, hast du bestimmt einen Tollen urlaub gehabt.
Freue mich richtig auf deinen Bericht
 
 
  • Like
Reactions: 1 users
 
 
       #7  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Am nächsten Morgen kurz vor 9 Uhr klopft es an der Türe und das Frühstück wird mir, wie zeitlich im Vorfeld abgemacht, ans Bett gebracht. Kaffee, Fruchtsagt, Omelette, Baguette mit Marmelade. Typisch Französisch dachte ich mir.



Ein wenig auf der Sonnenterrasse gechillt und mich für den Tag vorbereitet - bin nach vor zur Straße wo es einen kleinen Stand für Excursions gibt und mich erkundigt. Sagte ihnen, dass ich zum Mont Passot will um Fotos zu machen - Preis ausgehandelt und los ging es mit den gelben 50ccm (glaube nicht das die mehr Hubraum haben) TukTuk`s wie sie hier zuhauf umherfahren. Hat Spass gemacht und man sieht dann viel von der Landschaft und z. T. auch wie die Menschen wohnen. Apropos Menschen, die Malagasy sind sehr freundliche und hilfsbereite Menschen - ich musste die ganze Zeit nie und in keinster Weise nur annähernd zweifeln oder “Angst” haben. Die Malagasy sind obwohl sie wenig bis nichts haben, immer zufrieden. Wie schaut jetzt der typische Malagasy aus? Es gibt sie in ganz schwarz, bis auch sehr hell. Es ist ein richtiges Mischvolk aus den verschiedensten Kulturen und Ländern. Es war ein schöner und toller Nachmittag aber ich wollte wieder Richtung Hotel ein wenig Sonne tanken und dann mich auf den Spaß konzentrieren.


 
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 29 users
 
 
Booking.com
       #8  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Abends zum Safari Restaurant um Essen zu gehen, jedoch diesesmal zeitlich um einiges später, denn ich will ja nicht wieder fast 2 Std. auf die Schönheiten der Insel in der Bar warten müssen.





Im Le Billard angekommen wurde ich gleich wieder freundlichst vom Servicepersonal empfangen.




Smalltalk etc. so gut es ging und obwohl ich die Sprache F im Gegensatz zum Sex Französisch absolut nicht beherrschte ging alles sehr leicht von der Hand und man lernt ja auch sehr schnell dazu. Irgendwann waren schon mal mehrere Damen bei mir um vielleicht mitgehen zu können, jedoch war mein Typ noch nicht dabei. Auf einmal kam ein sehr schlanke ca 178cm Braut rein, direkt zu mir und frage um eine Fanta Orange, ja genau Fanta - die ganze Zeit wo ich auf Nosy Be war, habe ich KEINE besoffene Frau gesehen ! Natürlich kann sie gerne eine Fanta haben und nach wenigen Minuten ging es zu mir ins Hotel. Auch Soa (24 Jahre alt - ich nenne sie so, da sie am linken Unterarm ein Tattoo mit diesem Namen stehen hat) entledigte sich ungeniert den Klamotten ging zur Toilette wo die Tür offen blieb und “pisste” drauf los. Das mit dem auf`s Klo gehen, da genieren sie sich keineswegs. Scheint sehr normal zu sein. Nach dem duschen ging es um den Matratzensport und das wurde mir erstmals richtig bewusst, dass das Temperament um einiges stärker als bei den Thais ist und ich mit meinen 52 Jahren langsam kämpfen muss um mithalten zu können - trotz Cialis 20mg kam ich fast nicht mehr nach und wollte nach 2 Std. auch einfach nicht mehr - war fatigue (müde) :) Sind dann schlafen gegangen und sie verließ mich gegen 07:30 Uhr.
 
 
  • Like-Bericht
  • Like
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 30 users
 
 
       #9  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Danach hatte ich 2 Tage eine 150cm schlanke Massagemaus die neben dem Hotel am Strand “seriöse” Massagen anbietet mir zu eigen gemacht und war erschrocken als sie mir auf einmal in einem relativen guten Deutsch geantwortet hat - ihr Name ist Sita, 29jährig und wirklich eine ganz liebe - meistens jedoch hat sie die malerischen Zeichnungen im Gesicht. Top Body trotz Baby`s, aber ansonsten sehr Fotoscheu. Denke sie hat einmal sehr schlechte Erfahrungen gemacht, denn ich musste sogar das iPad auf den Kopf legen, da sie Angst hatte heimlich gefilmt zu werden. Auch hier war der Sex überdurchschnittlich und im angenehmen Rahmen.




Am Tag am Baden und Sonnen gewesen, zum Markt ca. 1km vom Hotel weg gegangen - da schaut es sehr dreckig aus und da weiss man, dass man in Afrika ist. Es war trotzdem beieindruckend und lehrreich. Bin gerne der, der sich auch mit den Einheimischen sehr gerne unterhaltet. Frage viel nach und es interessiert mich auch eine Menge.




Mittags habe ich meist im Nosy Tagada gegessen und es schmeckte hervorragend !


 
 
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
  • Like
Reactions: 34 users
 
 
 
       #11  
Mitglied seit
26.02.2019
Beiträge
155
Likes erhalten
105
Danke für deinen Bericht..mach weiter so ...jeder Mada Bericht ist wichtig...🙂 hihi...auch wenn ich das Gefühl habe da hier gerade mein Traum von billigen Urlaubsland und Alternative zerschossen wird..1200 für Flug und 55 pro Nacht...ok..wohl mit Frühstück und WLAN. ..voll ok....2000 für 16 Tage sind schon Mal ne Ansage..hoffentlich CHF..lach..40.000 Ariary für ein Girl auch nicht schlecht...abo
 
 
  • Like
Reactions: 1 user
 
 
       #12  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Jetzt wollte ich mal eine SLT für einige Tage finden und nahm mir das für den Abend auch vor - da war sie, die Anissa die mich anscheinend (ihre Worte) seit ich in Ambataloaka bin, immer im Le Billard beobachtete wie ich mich gebe, bzw. wie ich bin und demnach musste ich einen guten Eindruck hinterlassen haben, denn die nächsten 8 Tage blieb Anissa (20jährig) bei mir. Aber das waren wilde und hemmungslose Stunden und ich hätte wahrscheinlich 10 x kommen können, hätte es ihr noch nicht gereicht - war fix und foxi und war froh um die Nachricht, dass sie zu ihrem Heimatort Diego zurück musste.









Ich habe mich gerne immer mit allen Mädels unterhalten und täglich wurde ich gegrüsst und es wurde nach meinem Befinden sich erkundigt. Die Mädels dort sind offensiv eingestellt, aber zu keiner Zeit unverschämt ! Das Personal vom Le Billard war froh wenn ich in der Bar war, denn die bedeutete Umsatz, da ich keiner Dame einen Wunsch abschlug.
 
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 28 users
 
 
 
       #14  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Danke für deinen Bericht..mach weiter so ...jeder Mada Bericht ist wichtig...🙂 hihi...auch wenn ich das Gefühl habe da hier gerade mein Traum von billigen Urlaubsland und Alternative zerschossen wird..1200 für Flug und 55 pro Nacht...ok..wohl mit Frühstück und WLAN. ..voll ok....2000 für 16 Tage sind schon Mal ne Ansage..hoffentlich CHF..lach..40.000 Ariary für ein Girl auch nicht schlecht...abo
wie oben beschrieben sind es natürlich € und natürlich ist wlan im zimmer !
 
 
 
 
Booking.com
 
       #16  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Schlussendlich bis zu meiner Abreise war es auch eine vom Servicepersonal (Marie 24jährig) die meine Begleitung SLT wurde, sehr zum Leid ihrer Kolleginnen, denn auch diese wollten gerne noch Zeit mit mir verbringen, was ich aber auf das nächstemal verschoben habe.



 
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 35 users
 
 
       #17  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Zwischenzeitlich war ich auch 2 x in der Hauptstadt der Insel Hellville um dort ein wenig das Geschehen zu beobachten. Als Urlauber muss man wissen, dass Nosy Be vorwiegend für Strand, Ruhe und eben auch Sex steht, aber die Menge an Aktivitäten und Unterhaltungen wie man sie von Thailand kennt, gibt es natürlich noch nicht. Fehlte mir aber auch nicht.






 
 
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
  • Like
Reactions: 24 users
 
 
       #18  
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
1.776
Likes erhalten
5.668
Standort
im schönsten bundesland österreichs - VORARLBERG
Beruf
General Dispatch
Wie gesagt, es handelt sich um eine kleine Insel und in wenigen Tagen wurde alles gesehen. Wer hier urlaubt sollte sich im klaren sein, es ist nicht BKK, Pattaya oder Phuket wo es 100te Lokale und Discotheken gibt - 2 gibt es und es ist das La Sirene und die Djembe Discothek - sind praktisch gegenüber liegend. Es ist alles ruhiger, aber als Mann kommt man überaus gut auf seine Kosten, denn ich würde sagen als ich jetzt dort war - auf einen Mann 3 Mädels und die meisten davon wirklich scharfe Granaten !!! Preislich ist es eher billig, wobei in den Restaurant`s Karibo, Batumoch & Tagada die Preise bei etwa ⅔ zu den europäischen liegen.

Kulinarisch gibt es einige gute Restaurant`s, wobei mir das Karibo (20m links vom Hotel) am besten zusagte. Batumoch am letzen Abend war auch noch ein Augenschmauss.

Meine Ausgaben Vorort lagen bei ca. 800.000 Ariary tägl. für Spass, Essen, Trinkgeld und anderweitige Ausgaben. Habe es mir aber richtig gut gehen lassen.

Mein Fazit:
Ja, auf jedenfall wird mein nächster Aufenthalt nochmals nach Madagaskar gehen, denn für meine Person war es perfekt und auch die schwarzen Perlen haben es mir durch ihre doch offensive und trotzdem herzliche Art angetan. Werde vielleicht für einige Reisen Fremdgeher in Mada. Meine gr. Liebe Thailand bleibt bestehen, jedoch muss ich mal eine Trennungspause einlegen :)





 
 
  • Like
  • Like-Bericht
  • Lesenswert-Bericht
Reactions: 41 users
 
 
       #19  
Mitglied seit
02.08.2009
Beiträge
4.179
Likes erhalten
7.530
@putte klasse Bericht mit hübschen Girls und Bildern. In 13 Tagen ist es endlich auch bei mir soweit. :baaee:
 
 
  • Like
  • Like-Bericht
Reactions: 3 users
 
 
 
Oben Unten